Pfeil rechts
129

hallo zusammen. ich bin Daniel 32 Jahre alt und habe ein großes Problem. Ich habe keine sozialen Kontakte und schwere soziale Phobie. Ich kann nicht mich mit anderen unterhalten und traue mich nicht vor anderen zu sprechen. Ich arbeitete noch bis vor 5-6 Jahren in der Behindertenwerkstatt wo ich es in der Gesellschaft nicht mehr ausgehalten habe.

ich lebe bei meinen Eltern und lebe sozial sehr zurückgezogen. Ich gehe nur mit Begleitung mit meiner Mutter Einkaufen oder zum Arzt. Die restliche Zeit verbringe ich zuhause.

Seit paar Monaten arbeitet im Supermarkt eine Verkäuferin die mir nicht mehr aus meinen Kopf geht. Wenn ich mit meiner Mutter einkaufen gehe, ist es mir nicht möglich Sie zu grüßen oder mich zu verabschieden. Ich habe mich schwer in die Person mich verliebt. Sie scheint zwischen 20-24 Jahre alt zu sein. Sie ist sehr hübsch und liegt viel Wert auf Ihr aussehen.

Ich habe am 20.12 habe ich an die Adresse wo Sie arbeitet, einen Brief geschrieben und Ihr auch geschildert wie gern ich Kontakt mit Ihr hätte aber das ich wegen meiner Sozialphobie Sie nicht ansprechen könne. Ich bat um ein einmaliges Treffen das Sie mir eine Chance geben kann mich kennen zulernen. Ich habe heute in mein Briefkasten geschaut, es kam keine Antwort und ich rechne mit keiner Antwort mehr

ich habe wenig Geld und ich kann wegen meiner sozialen Ängste nicht arbeiten. Ich weiß nicht mehr weiter. Ich komme mit der Einsamkeit nicht mehr klar. Ich bin nicht mobil und habe nur meine Eltern.

Was hättet Ihr an meiner Stelle gemacht und was würdet Ihr mir raten? Ich kann die Person einfach nicht vergessen und ich kann einfach die Person nicht ansprechen.

27.12.2016 12:05 • 22.02.2017 x 1 #1


127 Antworten ↓


alfred
Wenn du sich nicht vergessen kannst dann könnte ich dir nur den Rat geben öfter
mal dort alleine einklaufen zu gehen..vieleicht kannst du
dich ja dazu durchringen.
Anders sehe ich da keine Chance.
Mit dem Brief das fand ich keine gute Idee.
Wenn ich einen Brief bekomme wo jemand schreibt er möchte mich gerne kennenlernen
und darin steht das er wegen einer Sozialphobie mich nicht persöhnlich ansprechen kann,
dann würde ich warscheinlich auch nicht reagieren.
Also ab in den Supermarkt und einfach probieren.
Mit einem Lächeln kannst du ja anfangen.
Wird zurückgelächelt dann ergibt sich das schon.
Aber sie kann natürlich auch schon vergegen sein,was du dann hinnehmen mußt.

27.12.2016 14:25 • x 2 #2



Unglücklich verliebt in eine Verkäuferin

x 3


also ich habe in Facebook Sie gefunden und da hat Sie kein Beziehungsstatus stehen und hat auch keine Bilder mit einen Mann, was ja die meisten machen.

Ich gehe sehr selten einkaufen 2 x im Monat gehe ich mit meiner Mutter mit und wenn ich Sie sehe werde ich nervös und bin aufgeregt. ich habe es mal mit Blickkontakt versucht, aber Sie hat es bemerkt aber ging nicht wirklich darauf ein.

da ich schwere Sozialphobie und Panikattacken habe, verlasse ich nie allein das Haus. Dem Brief schrieb ich am 20.12 und das Geschäft liegt im gleichen Ort. Meint Ihr da kommt noch was? ich habe wirklich keine Hoffnung mehr. Ich habe meine Adresse hinterlegt, telefonnummer, email und sogar eine Briefmarke beigelegt.

Ich finde es nur ungerecht, wenn Sie überhaupt nicht reagiert. Ich muss auch sagen das ich noch nie eine Partnerschaft oder eine engere Bindung zu einer Frau hatte

27.12.2016 14:43 • x 1 #3


anjaf
Sorry, aber was erwartest du? Dass sie dir schreibt und mitteilt dass sie kein Interesse hat? Das waere fuer dich doch auch verletzend. Evtl. weiss sie auch gar nicht wer der Briefeschreiber sein koennte und das Ganze ist ihr unheimlich. Ich denke auch dass du mal allein in den Laden gehen solltest und versuchst mit ihr ins Gespraech zu kommen.

27.12.2016 14:49 • x 3 #4


alfred
Zitat von schüchternerhase84:
Ich gehe sehr selten einkaufen 2 x im Monat gehe ich mit meiner Mutter mit und wenn ich Sie sehe werde ich nervös und bin aufgeregt. ich habe es mal mit Blickkontakt versucht, aber Sie hat es bemerkt aber ging nicht wirklich darauf ein


Ich habe schon verstanden das du es im Moment nicht kannst..einkaufen gehen usw.
Aber sehe es doch als Therapie..
Gehe erstmal hin wenn der Laden ziemlich leer ist.
Oder gehe nur mal vor den Laden ..öfter wenn du kannst und dann versuche es immer mit einem kleinen Schritt weiter.
Du bist ja jetzt nicht so zufrieden..kann jeder verstehen....
Es ist nicht leicht...aber versuchen kann man es .

27.12.2016 14:49 • #5


aber nur wie soll das gehen ? wenn die kasse voll ist kann ich sie auch nicht ansprechen. ich bin jetzta uch nicht gerade ein traummann. ich habe eine halb glatze trage eine brille und habe ein vollbart und ich bevorzuge eher gemütliche Kleidung mit Jogginghose oder Trainingsanzug. Da ich auch von einer kleinen Rente lebe, kann ich einer Frau nichts bieten.

durch die lange Arbeitslosigkeit und dem sozialen Rückzug und der späteren Rente, habe ich mich sehr gehen lassen und das sieht man mir auch an und die Person ist sehr gepflegt und liegt sehr viel Wert auf Ihr äußeres, wie soll ich da eine Chance haben bei Ihr ? Für die meisten spielt das aussehen und die finanzielle Sicherheit auch eine Rolle was ich nicht geben kann

27.12.2016 14:53 • x 1 #6


alfred
Geh mal in dich und denke du wärest die Verkäuferin.
Was denkst du würde sie erwarten?
Du kannst dich rasieren..kein Problem.
Du kannst ne normale Jeans anziehen...kein Problem.
Du kannst die eventuell die Haare schneiden lassen kein Problem.
Auch pflegen kannst du dich..auch kein Problem.
Also geh in Vorkasse und mach etwas aus dir und du hast dann vieleicht auch die Chance glücklich zu werden.
Du schreibst ja selber das du dich hast gehen lassen..dann ändere es doch erst mal.
In einer Brille sehe ich nun wirklich kein Problem und Haarausfall habe viele Männer....
Ich habe deshalb eine Glatze schmunzel..lieber alles weg wie links und rechts nur so etwas Gestrüpp....

27.12.2016 15:01 • #7


Kenn mich mit Facebook jetzt nicht so aus, aber wenn du sie da gefunden hast, könntest du ihr dann nicht eine Freundschaftsanfrage schicken? So als ersten Schritt um auf dich aufmerksam zu machen, solange dir das ansprechen im Laden zu schwer fällt.

27.12.2016 21:27 • #8


das ist das Problem trau mich nicht das zu machen, aus Angst das Sie nicht reagiert. Auf den Brief hat Sie ja auch bereits leider nicht reagiert

27.12.2016 22:14 • x 1 #9


alfred
Zitat von schüchternerhase84:
das ist das Problem trau mich nicht das zu machen, aus Angst das Sie nicht reagiert. Auf den Brief hat Sie ja auch bereits leider nicht reagiert


Du hast doch nichts zu verlieren.
Sag einfach nett hallo und das du sie aus dem Supermarkt kennst.
Du mußt ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen.

27.12.2016 22:31 • #10


Hallo

Sicher ist es nicht einfach, wenn man vielleicht einen Korb bekommt, aber das passiert ja nicht nur Dir, sondern unzählig vielen anderen Männern, die keine Sozialphobie haben.
Ich kenne das mit der Sozialphobie nur zu gut, als Du Dich beschrieben hast, hätte dass mein jüngster Sohn sein können, nur das er dazu noch ADS im Erwachsenenalter hat. Im Gegensatz zu Dir versucht er nicht mal eine Kontaktaufnahme zum anderen Geschlecht, sondern hockt nur rum (er kann auch nicht arbeiten) da hast Du ihm einiges voraus.
Ich wünsche Dir viel Mut, und wenn Du eine Absage bekommt, vielleicht bist Du ja einfach nicht ihr Typ, nimm es dann bitte nicht persönlich, sowas passiert halt

Alles Gute
LG Angor

27.12.2016 22:42 • x 1 #11


Marcelpk
Sehr süß mit den Brief und der Briefmarke, nur muss ich hier vielen Recht geben, ich selber würde auf sowas auch nicht reagieren und 90 Prozent der Frauen sicherlich auch nicht.
Als Therapie zu sehen finde ich das garnicht Mal so schlecht, du must dich entscheiden was ist größer deine Liebe oder deine Angst )
Versuch doch mal sie nach Feierabend zu erreichen und sie alleine nach einen Treffen zu fragen. Noch ne Idee wen du Angst hast sie anzusprechen .. deine Telefon Nummer aufzuschreiben mit was süßen .. und ne Rose dazu .. und das gibst du ihr dann beim Einkauf mit einen Herzhaften Lächeln .. manchmal sind Worte auch überflüssig.. das wird sie bestimmt sehr freuen und zum schmunzeln bringen.

Du schaffst das!
Warte nicht zulange ..Nichts ist für immer

28.12.2016 07:17 • x 1 #12


Weisst du denn ob sie einen Freund hat? Das wär ja schon mal das erste was mich an deiner Stelle interessieren würde, wenn dem so ist, hast du nämlich keine chance bei ihr. Dann ist alles Rumgeeiere sowieso für die Katz.

28.12.2016 07:18 • #13


also habe gesehen bei facebook hat sie weder ein Beziehungsstatus und Fotos nur von sich selber. weiß ja selber wenn Frauen ein Freund haben dann zeigen die es und posten viele Fotos mit denen zusammen.

könnte sowas nie machen Ihr ein Geschenk übergeben. Das Problem ist habe extreme Minderwertigkeitskomplexe und hatte nie eine Freundin gehabt. Wenn mir eine Frau über den Weg läuft trau mich nicht etwas zu sagen.

auch in Situationen damals in der Arbeit wenn jemand in der Werkstatt ausgerastet ist, könnte der Person nie die Meinung sagen oder meine eigene Meinung vertreten.

hab heute im Briefkasten geschaut und es kam wieder nichts. Wahrscheinlich war es auch falsch von mir über meine Ängste und Sozialphobie zu schreiben. Dachte dann würde die Person vielleicht mich mehr verstehen.

war jetzt seit 3 Wochen nicht mehr im Supermarkt gewesen und wusste keinen anderen Ausweg mehr als Ihr ein Brief zu schreiben.

Mir geht es ja genauso. Versuche krampfhaft soziale Kontakte übers Internet zu knüpfen was auch nicht klappt und ich merke das nur schreiben mit einer Person nicht das reale Leben ist und mir einfach alles fehlt

28.12.2016 10:31 • #14


Hallo Daniel,

vielleicht kann ich als Frau dir ein paar Tipps geben.
Ich habe übrigens bei Facebook auch weder meinen Beziehungsstatus noch ein Foto mit meinem Partner drin, weil ich sowas nicht mit dem ganzen Internet teilen möchte. Ist bei vielen meiner Freundinnen genauso.

Du darfst von dieser Frau nicht zu viel erwarten. Wahrscheinlich kennt sie dich gar nicht und nimmt dich völlig anders wahr als du sie. Erstens weißt du nicht, ob sie den Brief überhaupt bekommen hat, wenn du ihn an ihre Arbeitsstelle geschickt hast. Zweitens sind erst wenige Tage vergangen und über die Feiertage stand die Post sowieso still. Und Drittens würde ich auch nicht auf Briefe von mir völlig fremden Personen antworten, in denen diese mir ihr komplettes Seelenleben offenbaren und mich quasi auffordern, mich mit ihnen zu treffen. Du warst zwar sehr mutig mit dem Brief, was ich wirklich gut finde, aber die Frau schuldet dir überhaupt nichts. Meiner Erfahrung nach schreiben junge Leute sowieso kaum noch Briefe, das läuft heute alles eher über E-Mail oder eben Facebook.
Ich denke, bevor du von ihr irgendwas erwartest, solltest du an dir selbst arbeiten, insbesondere an deinem Selbstbewusstsein. Andere werden dich eher lieben, wenn du auch lernst, dich selbst zu lieben. Nimm die Dame doch als Motivation. Mach was aus dir, lass dich nicht so sehr gehen. Versuch in kleinen Schritten, alleine in den Laden zu gehen. Erstmal nur davor, später auch rein, und dann kauf etwas. Vielleicht kannst du sie auch in ein unverfängliches Gespräch verwickeln, frag sie zum Beispiel, wo du irgendwas findest. Dann kannst du dich für ihre Hilfe bedanken und schon seid ihr im Gespräch, vielleicht kannst du sie dann noch auf Facebook hinzufügen. Dann weiß sie wenigstens, wer du bist.

Ich wünsche dir dennoch viel Erfolg. Lass dich von Rückschlägen nicht entmutigen, aber akzeptiere auch, wenn die Frau möglichweise anders denkst als du.

Alles Gute!
Fröschlein

28.12.2016 14:33 • #15


ich lebe ja im Dorf und leider habe ich keine Freunde oder soziale Konakte. Alleine fühle ich mich wie Luft vor anderen. Ich habe aber gemerkt das ich jetzt mit 32 jahren sehr viel verpasst habe im Leben. Ich war immer mehr Stubenhocker gewesen der lieber abends fernsehen schaute statt auf Parties zu gehen oder zu verreisen oder nach Veranstaltungen. Aber gerade jetzt bricht es in mir heraus. Ich habe alles versäumt was wir in der Jugend lernen. Der erste Kuss die erste Freundin die erste Party, den ersten Führerschein, der erste Urlaub allein. Alles habe ich in mein Leben nicht getan und jetzt merke ich im alter von 32 das es ein Fehler war. Ich bin total unselbstständig und habe keine Ziele und keine Struktur. Ich bin momentan auch in der Phase wo gehöre ich hin und wo ist der richtige Platz für mich. Kennt Ihr dieses Gefühl das Ihr unglücklich im Ort seit wo Ihr wohnt aber nicht wisst wo der richtige Ort ist und das Ihr so ein Gefühl habt was erleben zu wollen aber euch selber im Wege steht aus der Angst vor der Gesellschaft?

28.12.2016 15:43 • #16


Icefalki
Hast du sowas wie Therapie schon gemacht. Evtl. Wäre ein klinikaufenthalt anzudenken? Oder bist du schon mit allem durch?

28.12.2016 15:50 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

hab schon alles durch.

Klinikaufenthalte
Rehas
zuletzt Psychotherapie aber es wurde von meiner Therapeutin beendet da sie kein weiterkommen gesehen hat

ich habe Medikamente genommen aber ich habe gesehen das es mir dadurch nicht besser ging. ich war weiterhin gehemmt und konnte nicht vor anderen reden. ich habe wenn ich rede eine ganz leise und schüchterne stimme und ich kann einfach nicht auf leute zugehen oder mich unterhalten. für mich ist das eine Qual weil ich so nie neue Leute kennen lernen werde. Gibt es Leute die auch so Phobien haben und einfach nicht das sagen können was Sie sagen wollen und nicht aus sich heraus kommen?

28.12.2016 15:56 • #18


Icefalki
Puh, das ist natürlich nicht gut. Du lebst Zuhause, kannst du dich da normal verhalten. Oder dich Durchsetzen? Wie läuft das mit deiner Mutter?

28.12.2016 18:48 • #19


zuhause bin ich eher aggressiv und gereizt weil es zwischen meinen eltern nur streit gibt und sie mich nicht verstehen. hilfe bekomme ich auch nicht, da sie der meinung sind, das mir keiner mehr helfen kann und ich nichts an mir ändern möchte. ich habe medikamente abgesetzt da ich es 4 monate versuchte in diesem jahr und ich keine besserung gesehen habe im gegenteil ich war mehr müde und sehr ruhig gestellt wurden wo ich doch gerade das problem habe das ich zu ruhig bin und nicht aus mir raus komme

28.12.2016 18:51 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler