8

Lolly83

Lolly83

1005
77
153
Hallo.
Es ist mir ziemlich peinlich darüber zu schreiben, aber ich bin echt froh wenn ich es mal raus lassen kann.

Ich habe mich in meinen Psychologen verguckt, ich bin seit einem halben Jahr nicht mehr in Therapie, auf einer Seite bin ich froh darüber aber auf der andere Seite nicht. Das ist doch nicht normal oder?

Ich fühle mich echt mies, weil ich ihn irgendwie nicht vergessen kann.

LG

02.07.2019 16:55 • 03.07.2019 #1


13 Antworten ↓


Safira

Safira


2651
6
1435
Hallo Lolly, warum sollte das nicht normal sein? Psychologen sind ja auch nur Menschen (Männer)

Klar ist es blöd das es ausgerechnet dein Psychologe und deshalb nichts draus werden kann, aber Gefühle sind nie unnormal.

02.07.2019 17:27 • #2


Schmetterling23

Schmetterling23


682
14
278
Hab ich selbst schon erlebt. Dadurch bin ich verdammt gerne hin gegangen. Irgendwann fasste ich den Mut und sprach es aus, weil es mich irgendwie auch in der Therapie lähmte. Daraufhin meinte er, dass er mich auch mag, aber ich auch nur seine Seite als Therapeut kennen würde und nicht ihn als Mensch! Da ist was dran, ne? Klar meine Träumerei ging weiter. Als die Therapie beendet war, bin ich vor kurzem nochmal hin, um ihm nochmal meine Änderungen in den Jahren zu berichten, ihn sehen zu wollen und es vielleicht auch abhaken zu wollen. Mir tat es sehr gut und die Träumerei ist beendet!
Inzwischen denke ich an einen anderen Mann, bisher wohl auch vergeblich. Zumindest blicke ich nicht durch. Wäre nicht zum ersten Mal. Oder ist es doch leicht und ich sollte anhand seiner Taten meine Antwort, ob mehr ja/nein, beurteilen? Schwierig.

02.07.2019 17:59 • x 1 #3


Safira

Safira


2651
6
1435
Gefühle machen einfach immer alles so kompliziert

02.07.2019 18:13 • x 1 #4


Lolly83

Lolly83


1005
77
153
Ich könnte es nicht,ihm meine Gefühle zu gestehen. Habe vor seiner Reaktion Angst.

02.07.2019 18:14 • #5


Schmetterling23

Schmetterling23


682
14
278
Zitat von Lolly83:
Ich könnte es nicht,ihm meine Gefühle zu gestehen. Habe vor seiner Reaktion Angst.


Im Grunde brauchst du keine Angst haben. Er wird keine Beziehung mit dir eingehen, das würde ihm seinen Job kosten. Da haben die strikte Regeln!

Wovor hast du Angst?

02.07.2019 18:38 • x 1 #6


Lolly83

Lolly83


1005
77
153
Zitat von Schmetterling23:
Im Grunde brauchst du keine Angst haben. Er wird keine Beziehung mit dir eingehen, das würde ihm seinen Job kosten. Da haben die strikte Regeln!Wovor hast du Angst?


Vor seiner Reaktion. Ist ja nicht so üblich das sich ne Patientin in einen Psychologen verliebt.

02.07.2019 19:30 • #7


juuliet

juuliet


776
12
436
Naja doch.. habe ich schon öfter gehört ^^ weil man sich von dem Psychologen verstanden fühlt und er einem zuhört , da kann schon schnell eine verliebtheit aufkommen. Ich denke er wird damit professionell umgehen können

02.07.2019 19:33 • x 1 #8


Schmetterling23

Schmetterling23


682
14
278
Ich glaube auch, dass er damit gut professionell umgehen kann. Das wird ihm öfter passieren, wie du denkst.

02.07.2019 20:00 • x 1 #9


Veritas

Veritas


9121
5
6216
...und wo ist jetzt das Problem? Ist er vergeben?

03.07.2019 00:00 • #10


Lolly83

Lolly83


1005
77
153
Zitat von Schmetterling23:
Ich glaube auch, dass er damit gut professionell umgehen kann. Das wird ihm öfter passieren, wie du denkst.


Keine Ahnung. Einen Ehering trägt er nicht.

03.07.2019 07:03 • #11


sun_shine_

sun_shine_


270
1
168
Hallo
und wenn du einfach nochmal bei ihm in der Praxis vorbei schaust?
Einfach um mal für dich nochmal zu fühlen wie er sich dir gegenüber verhält, ob er sich etwas Zeit nimmt oder
einfach schnell smalltalk aus normaler Haltung raus hält.
Wäre noch so eine Idee

03.07.2019 15:00 • #12


Schmetterling23

Schmetterling23


682
14
278
Zitat von sun_shine_:
Hallo und wenn du einfach nochmal bei ihm in der Praxis vorbei schaust?Einfach um mal für dich nochmal zu fühlen wie er sich dir gegenüber verhält, ob er sich etwas Zeit nimmt odereinfach schnell smalltalk aus normaler Haltung raus hält.Wäre noch so eine Idee


Ein professioneller Therapeut kann mit Patientinnen, die Gefühle der Verliebtheit entwickeln umgehen, und wird sich ganz sicher nicht auf eine Beziehung einlassen.
Warum sollte er seinen Job aufs Spiel setzen?
Mein Therapeut war damals auch auf Partnersuche, da ich lustigerweise auf einer Singleplattform das Foto von ihm fand. Klar schmerzt das, aber ich bin darüber hinweg gekommen.
Selbst bis zu 2Jahre nach der Therapie dürfen die keine Beziehung mit einer Patientin/einem Patienten eingehen.

Überlege doch mal weiter. Natürlich ist es verlockend und vertrauensvoll mit einem Therapeuten eine Beziehung einzugehen, der es studiert hat und sich gut in Menschen einfühlen kann. Trotzdem glaube ich bliebe doch immer auch so diese Basis Therapeut/Patient bestehen. Das ist nicht gut UND außerdem kommen wieder neue Frauen zu ihm und vertrauen sich ihm an und da werden sich auch wieder welche verlieben, weil vielleicht irgendwelche Muster sich in der Therapie entwickeln, die es zu bearbeiten gilt!

Daher @sun_shine_ finde ich deinen Vorschlag nicht empfehlenswert!

03.07.2019 15:20 • x 3 #13


sun_shine_

sun_shine_


270
1
168
Achso ist das ich kenne mich da nicht so aus, war ja nur eine Idee

Ich hatte bis jetzt nur Therapeutinnen

03.07.2019 18:29 • #14




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag