Pfeil rechts
10

Vergissmeinicht

19.08.2015 12:37 • 04.04.2021 #1


222 Antworten ↓


Da hilft wohl nur diäten und Sport. Habe selbst in 2 Monaten 5 kg zugelegt.

19.08.2015 12:42 • #2



Nebenwirkung Gewichtszunahme

x 3


Das ist keine wirklich dauerhafte Lösung. Kaffee hilft und Alles was Noradrenalin und dopamin steigert. Leider ist das kontraproduktiv für Ängste.

19.08.2015 12:51 • x 1 #3


Hazy
Willkommen im Club Vergissmeinnicht. Mir erging es damals mit Trevilor so ähnlich.
Aus diesem Grund und weil es gerade etwas besser läuft, nehme ich jetzt etwas weniger und hoffe, dass mein Stoffwechsel wieder etwas besser läuft.

19.08.2015 13:04 • #4


Vergissmeinicht
Danke vorab für Eure Antworten. Ja, liebe hazy, sehe es auch als Stoffwechselproblem. Ich achte schon drauf und esse viel Obst, abends Quark mit Früchten etc. Es bewegt sich Null auf der Waage.

19.08.2015 13:13 • #5


Schlaflose
Ich nehme ja seit fast 17 Jahren schlafanstoßende ADs, die besonders dafür "berüchtigt" sind, Heißhungerattacken zu verusachen und den Stoffwechsel zu verlangsamen. Ich habe in dieser Zeit 25kg zugenommen, obwohl ich während der gesamten Zeit viel Sport gemacht habe, aber auch gut und viel gegessen Allerdings kann ich nicht wirklich sagen, ob die Medis dafür verantwortlich waren, weil ich schon davor genauso viel abgenommen hatte. Bei mir war mein Leben immer schon von Ab- und wieder Zunehmen geprägt.
Seit Januar habe ich 7kg abgenommen, aber ich muss mich wirklich mit dem Essen sehr zusammenreißen und mach noch mehr Sport als davor. Früher hätte ich auf diese Weise schon 20kg abgenommen. Ich denke, dass bei mir auch die Wechseljahre eine große Rolle spielen, dass es mit dem Abnehmen so langsam geht. Meine Medikamente habe ich sehr stark reduziert (von 125mg auf 25mg), aber es scheint keinen Unterschied zu machen.

19.08.2015 16:34 • #6


Ich find , die Medis haben enorm Einfluss auf Stoffwechsel und vor Allem Appetit.

19.08.2015 16:37 • #7


Suche immer noch eine gute Lösung für das Gewichts Problem aber die beißen sich alle mit der Angststörung.

19.08.2015 16:51 • #8


Vergissmeinicht
Hey.

Ich hatte immer schon meine 63 kg; nur damals kurz vor der Klinik war ich auf 50 kg abgemagert. Seitdem ich die AD´s nehme habe ich meine 20 kg drauf und das macht mir zu schaffen. Ich achte schon auf die Ernährung und fange nun mit Sport noch zusätzlich an. Mein Arzt findet es ok?!

19.08.2015 16:52 • #9


Dragonlady_s
Hey,

ich kann da mitreden, ich habe durch AD auch 30 Kilo zugenommen.

Im Krankenhaus habe ich dann festgestellt dass ich 8 Kilo abgenommen habe... warum auch immer

19.08.2015 16:56 • #10


Tjo. Sedierende AD sedieren auch den Stoffwechsel und machen hungrig. Aufputschmittel das Gegenteil

19.08.2015 16:57 • #11


Von Gewichtszunahme wegen Medikamenten kann ich ein Lied singen. Ich habe von Seroquel und Mirtazapin stark zugenommen - knapp 10 kg innerhalb weniger Wochen. Als ich beide Mittel absetzte, normalisierten sich mein Appetit und mein Stoffwechsel wieder und ich kam ganz ohne Diät auf mein altes Gewicht. Jetzt, mit dem Bupropion, geht es mir ganz anders: Ich habe keinen Appetit, bin total aufgedreht und laufe Gefahr, abzunehmen (was ich eigentlich nicht soll, weil ich schon recht dünn bin).

19.08.2015 17:44 • #12


Vergissmeinicht
Was meint Dein Arzt dazu juwi?

19.08.2015 17:53 • #13


Noch nichts, ich habe noch nicht mit ihm geredet. Ich habe das Medikament erst vor zwei Wochen bekommen und den nächsten Termin habe ich im September.

19.08.2015 17:58 • #14


Vergissmeinicht
Schaffst Du es bis dahin juwi?

19.08.2015 18:12 • #15


Bellabel63
Ich sing auch mit... Ich nehme seit 8 Jahren Citalopram und habe ebenfalls 20 kg zugenommen.

Da ich auch vorher immer um das Halten meines Gewichtes (damals 69 kg) kämpfen musste belastet mich dieses "Moppeldasein" zusätzlich.

Ein ewiger Kreislauf, der auch mit dem Gewicht zu tun hat.

Depression und Angst - Medikamente - Gewichtszunahme - weniger Antrieb und Sport + mehr Fressattacken - keine Lust zu Unternehmungen - körperliche Beschwerden wie Gelenk- und Magenschmerzen - noch mehr Angst und Depression - Dosiserhöhung - noch mehr Gewicht...

19.08.2015 19:08 • #16


Vergissmeinicht
Hallo Bella,

ich nehme jetzt gut 1 1/2 Jahre Citalopram. Mich stört das mit dem Gewicht ungemein und trägt nicht gerade zum Selbstbewusstsein bei. Gehe ab kommender Woche ja in Therapie und schaue, ob ich nicht reduzieren kann.

19.08.2015 19:56 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich kann auch mitreden hab durch mirtazapin und sertralin 23 Kilo zugenommen. .........

19.08.2015 19:59 • #18


Zitat von juwi:
Noch nichts, ich habe noch nicht mit ihm geredet. Ich habe das Medikament erst vor zwei Wochen bekommen und den nächsten Termin habe ich im September.


Wofür nimmst du das Medi?

Die Wirkung ist normal für bupropion.

19.08.2015 20:07 • #19


Bellabel63
Ich nehme 30 mg. Reduzieren habe ich schon versucht. Das ist nach hinten losgegangen.
Montag habe ich einen Termin beim Psychiater. Ich würde gerne ein anderes Medikament ausprobieren.

Mal sehen was ihm einfällt.

19.08.2015 20:29 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf