Pfeil rechts
10

Vergissmeinicht
Ja, das denke ich auch Serth.

Werde ein wenig meine Ernähung umstellen und es versuchen mit Sport.

26.08.2015 17:10 • #81


A
Zitat von Schlaflose:
Zitat von Abendschein:
In jungen Jahren vor der Ehe wog ich 53 kg bei einer Größe von 180 cm.


Das war ja schon starkes Untergewicht.

Zitat von Abendschein:
ch wurde im Laufe der Jahre dicker und habe jetzt über 80 kg aber noch unter 90 kg


Das ist bei deiner Größe doch praktisch Normalgewicht. Ich hatte in meiner besten Zeit 78kg bei 1,58. Jezt bin ich bei 68-69 und fühle mich fast schlank


Ja Schlaflose, aber ich habe dasDamals nicht so empfunden. Ich empfand mich als schlank. Aber ich hatte immer Magen Störungen, was auch auf Ängste zurückzugreifen war.

Jetzt habe ich so einigermaßen Normal Gewicht, stimmt auch, aber ich fühle mich ein wenig fett.
Weil alles am Bauch sitzt und an den Oberschenkeln. Ich bekomme schlecht Hosen. Oben rum Größe 40 und Unten
Ich möchte auch soo gerne ein bißchen abnehmen, das ich so auf 75-78 kg komme. Aber es geht nichts runter.

Oder habt ihr einen Tipp? Mir tun auch die Knie weh. Aber richtig weh.

Der Abendschein

26.08.2015 20:10 • #82


A


Nebenwirkung Gewichtszunahme

x 3


Vergissmeinicht
Liebe Abendschein,

wir können uns die Hand reichen. Habe momentan auch oben eher Größe 40 und untern rum; na ja. Es sind bei mir 20 kg in 1 1/2 Jahren und bin totunglücklich darüber. Mein Probem dazu; ich esse gerne Kartoffeln, Nudeln also Kohlehydrathe pur. Muss unbedingt was unternehmen, da ich so gerne in meine alten Sachen wieder passen würde. Bei mir sind es trotz Kartoffeln die NW von meinen Medikamenten.

Kann nur fleissig in der Therapie mitarbeiten um davon runter zu kommen.

26.08.2015 21:48 • x 1 #83


S
Spricht eigentlich irgendwas gegen eine gleichzeitige Einnahme von Metformin bei ssri? Ließe sich damit nicht gut abnehmen?

31.08.2015 11:33 • #84


F
Zitat von Serthralinn:
Spricht eigentlich irgendwas gegen eine gleichzeitige Einnahme von Metformin bei ssri? Ließe sich damit nicht gut abnehmen?


Metformin ist nur was für Patienten die unter Diabetes Typ 2 leiden und mit Bewegung und Ernährungsumstellung keine Gewichtsreduktion schaffen.
Das dürfte wohl auf die wenigsten hier in diesem Forum zutreffen.
Ich sehe keinen Sinn darin es zusätzlich zu SSRI AD zu nehmen um vielleicht besser abnehmen zu können.
Wechselwirkungen gibt es keine mit SSRI.

31.08.2015 11:52 • #85


S
Würde man denn damit abnehmen? Ich kann fast keine Nebenwirkungen finden und ich will nicht irgendwann ein Problem mit Diabetes kriegen oder durch die Gegend kullern. Am Gewicht tut sich nix egal ob ich weniger esse oder auch bei Bewegung nicht wirklich.

31.08.2015 12:04 • #86


F
Zitat von Serthralinn:
Würde man denn damit abnehmen? Ich kann fast keine Nebenwirkungen finden und ich will nicht irgendwann ein Problem mit Diabetes kriegen oder durch die Gegend kullern. Am Gewicht tut sich nix egal ob ich weniger esse oder auch bei Bewegung nicht wirklich.


Klar würde wohl auch ein Mensch ohne Diabetes der an krankhaften Übergewicht leidet damit abnehmen.
Wenn du keinen Diabetes hast,wirst du aber keinen Arzt finden der es dir verschreibt
Das Medikament kann schwere Magen/Darmprobleme verursachen und ist deshalb sicher keine sinnvolle Alternative zu einer Ernährungsumstellung.
Ach ja und so schnell bekommt man kein Diabetes.

31.08.2015 12:13 • #87


F
@Serthralinn wenn du täglich 500-800 kcal weniger zu dir nimmst und dich pro Woche mind 5 h bewegst (Laufen,spazieren gehen,Treppen steigen,Fahrrad fahren oder was auch immer) nimmst du ganz sicher ab.
Ich hab damit den Monat schon über 3 kg verloren und tu mich ansonsten wirklich verdammt schwer mit dem abnehmen.
Vielleicht geht es mit SSRI langsamer als ohne,aber unmöglich ist das sicher nicht.

31.08.2015 12:34 • #88


Vergissmeinicht
@ all

Also, ich werde versuchen die Kohlehydrathe weg zu lassen, was mir sehr schwer fällt, da ich Kartoffenl und Nudeln über alles liebe.

31.08.2015 12:48 • #89


F
Zitat von Vergissmeinicht:
@ all

Also, ich werde versuchen die Kohlehydrathe weg zu lassen, was mir sehr schwer fällt, da ich Kartoffenl und Nudeln über alles liebe.


Was hab ihr alle immer gegen die Kohlenhydrate ?
Wenn man nur jeden tag weniger als 60 g Fett zu sich nimmt verliert man auch 4-5 kg in einem Jahr.
Weniger Kohlenhydrate und dafür mehr Eiweiß + Fett belastet das Herz Kreislaufsystem und ist alles andere als gesund.
Wenn du nicht gerade den ganzen Tag auf der Couch oder im Büro hockst und dich jeden Tag wenigstens etwas bewegst spricht doch nix gegen Kartoffel und Nudel.
100 g Kartoffel haben um die 70 Kcal und 100 g gekochte Nudeln um 150 kcal.
Bei 1200-1500 kcal täglich kannste unmengen davon essen

31.08.2015 13:12 • #90


Vergissmeinicht
Nun Faultier,

habe 20 kg in 1 1/2 Jahren zugenommen und bin darüber sehr unglücklich. Ich bin ein Abendesser und da hauen die Kartoffeln und Nudeln sicher rein. Allerdings trinke ich als Alternative zu Kaffee auch mal gerne Cappu, der noch zusätzlich reinhaut.

31.08.2015 13:20 • #91


S
Was hab ich heute gegessen ? Haferflocken mit Milch . Große Portion plus Kaffee und Diät Shake ...

31.08.2015 13:45 • #92


F
Zitat von Vergissmeinicht:
Nun Faultier,

habe 20 kg in 1 1/2 Jahren zugenommen und bin darüber sehr unglücklich. Ich bin ein Abendesser und da hauen die Kartoffeln und Nudeln sicher rein. Allerdings trinke ich als Alternative zu Kaffee auch mal gerne Cappu, der noch zusätzlich reinhaut.


Gut dann gibts eben zum Mittagessen Kartoffel oder Nudel und abends einen gemischen Salat.
Kohlenhydrate drastisch zu reduzieren ist auf jeden Fall nicht der richtige Weg.
Am besten ist es alles zu essen dafür halt je nachdem wieviel man abnehmen möchte ca 300-800 kcal unter seinem Grundumsatz zu bleiben.(kalorienreduzierte Mischkost nennt sich das dann)
Pro Monat verlierst du so zwischen 1-4 kg was völlig reicht und die Leber nicht belastet.
Gesünder kann man kaum abnehmen

31.08.2015 13:48 • x 1 #93


Vergissmeinicht
Danke Dir Faultier

31.08.2015 13:50 • x 1 #94


F
Zitat von Serthralinn:
Was hab ich heute gegessen ? Haferflocken mit Milch . Große Portion plus Kaffee und Diät Shake ...


Und ich bisher 1 Stück Zwetschgenkuchen und 1 Tasse Kaffee
Geht alles wenn man es wo anders wieder einspart.
Haferflocken mit Milch haut schon rein (400-500 kcal) da kannste auch 2 Vollkornsemmel mit magerem Schinken essen und bist satter
Ich mach sie immer mit Wasser (einmal aufkochen) dann spar ich mir 100-200 kcal.
Von Diät Skakes halte ich nicht viel...sind wieder 200-300 kcal und man hat nur Pampe im Magen
Lieber mal eine Banane,nen Apfel oder etwas Magerquark mit Früchten als Zwischmahlzeit.

31.08.2015 13:56 • #95


F
Zitat von Vergissmeinicht:
Danke Dir Faultier


Bitte
Du bekommst das aber auch ohne meine Hilfe hin.
Einfach mal etwas rumprobieren

31.08.2015 13:58 • #96


Vergissmeinicht
Hey,

damit ich etwas mehr Obst esse, mache ich mir jetzt immer Smothies. Ist zwar auch Fruchtzucker drin, macht aber ein wenig satt und ist gesund. Hilft mir ganz gut und gibt ein gutes Gefühl

31.08.2015 13:59 • #97

Sponsor-Mitgliedschaft

F
Zitat von Vergissmeinicht:
Hey,

damit ich etwas mehr Obst esse, mache ich mir jetzt immer Smothies. Ist zwar auch Fruchtzucker drin, macht aber ein wenig satt und ist gesund. Hilft mir ganz gut und gibt ein gutes Gefühl


Gute Idee
Ich bewundere immer die Leute die das mit Salat und Gemüse machen
Das bekomm ich nicht runter

31.08.2015 14:01 • #98


V
Huhu,

Ich hab vor knapp 3 Jahren durch Venlafaxin 30 kg zugenommen (in 5 Monaten). Mittlerweile hab ich 12 davon wieder runter, davon etwa 4 in den letzten 3 Wochen. Medikamente nehme ich seit 2 Jahren ca gar nicht mehr.
Seit 3 Wochen mache ich jetzt einen auf low carb. Gewöhnungsbedürftig und die ersten Tage nicht ganz einfach (und ja, ich hab Nudeln und Kartoffeln auch geliebt), aber man gewöhnt sich echt gut dran und nach ein paar Tagen ist das einfach drin. Man darf sich ja auch hin und wieder nen Schummeltag gönnen und etwas schlemmen, aber ich verzichte drauf so gut es geht, da es mir primär erstmal ums abnehmen geht.
Vom Prinzip her ist das wie Schlank im Schlaf, kennen sicher viele. Kann man aber auch machen, ohne teure Bücher oder so zu kaufen Falls sich jemand damit etwas beschäftigen möchte, hier hab ich zb diverse Rezeptideen und Infos her: http://www.lowcarb-ernaehrung.info/

Ich komm damit wunderbar klar mittlerweile und das schöne ist, dass man, wenn man sich dran hält, bereits nach 2 Tagen die ersten Ergebnisse sieht, auch wenns nur ein paar Gramm weniger sind (war bei mir jedenfalls so).
Wie sich das verhält, wenn man noch Medis nimmt, müsste man vielleicht mal ne Weile ausprobieren. Ich bin jedenfalls total zufrieden damit, habe nur sehr selten Heißhunger und merke, wie mir das im gesamten sehr gut tut, auch im Bezug auf die Angst (besseres Wohlbefinden=weniger anfällig für Ängste).

31.08.2015 14:16 • #99


Vergissmeinicht
Danke für den Tipp VanNelle; hab mir den Link abgespeichert.

Dir weiterhin viel Erfolg.

31.08.2015 14:23 • #100


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf