Pfeil rechts
10

S
Das frag ich mich auch gerade

20.08.2015 22:58 • #41


D
Wie die meißten Angstpatienten bin ich gesund.

Doch jetzt kommt das Aber

Ich habe nach 3 Wochen während der Einnahme von Citalopram Vorhofflimmern bekommen.

Das hatte ich davor schon einmal von einem Antibiotika.
Im Krankenhaus sagte man mir zuerst es kommt vom Citalopram. Dann bei Übergabe des Berichts war es das doch nicht, da dies wohl untypisch für das Medi wäre.

Meine Ärztin sagte mir ich brauche bzw soll es nicht mehr nehmen, aber auch Sie meinte das Kammerflimmern eher davon ausgelößt wird. Na prost Mahlzeit... Hätte ich das man vorher gewusst.

Nun habe ich so starke Angst wieder Vorhofflimmern von Medi's zu bekommen, dass ich kein AD nehme, welches zb. den QT Wert erhöht.
Da soll Mirtazapin wohl sehr gut sein.

Vor dem Flimmern an sich habe ich keine Angst. Es fühlt sich zwar blöd an und man ist nicht mehr in der Lage sich körperlich anzustrengen, aber viel mehr macht mir das erhöhte Schlaganfallrisiko Sorge.

Hier im Forum habe ich erst Gestern geschaut und noch einen anderen User gelesen der auch Vorhofflimmern von Citalopram bekam.

20.08.2015 23:05 • #42


A


Nebenwirkung Gewichtszunahme

x 3


A
Bei Mirtazapin hatte ich das Gefühl ferngesteuert zu sein was das Essen angeht.Vor allem Zucker !

Man isst und isst.Echt grausam! Fast schon ekelhaft. Doch ich musste es damals und vor kurzen nehmen weil es mir geholfen hat.Endlich wieder schlafen und endlich wieder essen können.Ich habe keinen Bissen mehr runtergebracht.

20.08.2015 23:06 • #43


S
Dir Warnung der fda bewirkt nur Kontraproduktives. Jetzt haben Patienten und Ärzte vor hervorragenden Mitteln wie Escitalopram Angst , obwohl sie extrem sicher sind und nehmen Sie unterdosiert oder gar nicht. Und stattdessen werden Mittel mit DEUTLICH schlimmeren Nebenwirkungen bevorzugt.

Mirtazapin ist wirklich nicht so der Knaller. Bei Übergewicht sowieso schon mal ÜBERHAUPT nicht.

Da würde ich je nach Symptomatik eher Sertralin oder Escitalopram bevorzugen.

20.08.2015 23:09 • #44


P
Ui, nicht schön die Herzgeschichte.

Wünsch Dir alles Gute und das Du für Dich die richtige und angemessene Behandlung bekommst!

20.08.2015 23:10 • #45


D
Serthralinn, sorry aber wie gesagt, das kann ich noch nicht.
ParoxetinUser, vielen Dank

Ich habe jetzt auch erstmal nur 20 Stück bekommen, da Sie meinte dass es nicht gegen Angst wirkt und ich es nur als Schlafunterstützung nehmen kann. Ist vielleicht ganz gut um wieder Vertrauen zu Medi's zu bekommen.

20.08.2015 23:12 • #46


S
Interessant ist , dass Escitalopram das QT DEUTLICH weniger vergrößert. Sertralin noch weniger. Mirtazapin halte ich für ein sehr schlechtes Mittel , ein Bekannter wurde kugelrund damit und war stets müde

20.08.2015 23:13 • #47


D
Ich genieße die sedierende Wirkung. Fande ich bei Tavor schon sehr angenehm.

Rund bin ich eh, ich denke die paar werden jetzt auch nicht so einen großen Effekt auf das Gewicht bringen.

20.08.2015 23:18 • #48


S
Mich wundert , dass das bei dem Übergewicht überhaupt noch verschrieben wird.

20.08.2015 23:18 • #49


S
Es wäre ja eher sinnvoll , das Gewicht wieder in den Griff zu kriegen anstatt auf 200 kg zuzusteuern. Du bist 28! Arbeitest du?

20.08.2015 23:41 • #50


D
Serthralinn, mein Übergewicht interessiert mich derzeit nicht wirklich

Es wird schon noch angegangen, keine Sorge. Nur jetzt gibt's wichtigeres bei mir zu behandeln.

21.08.2015 00:01 • #51


skiwi
Man sollte immer vorher einen Arzt fragen.
Aber mit dem Gewicht ist es ein Problem zur Zeit geht es wieder etwas runter.
Ich habe mal eine Frage.
Bei mir ist es oft so das die Tabletten nicht wirken ich muss sie nehmen weil ich Depressionen habe.
Das fing an als bei mir COPD festgestellt wurde.
Ist jetzt ca. 13 bis 14 Jahre her.
Manchmal kann ich überhaupt nicht schlafen trotz Tabletten.
Dann bin ich sehr aggressiv gegenüber anderen.
Es gab eine Zeit da habe ich Gegenstände geworfen

21.08.2015 11:19 • #52


Vergissmeinicht
Ihr Lieben,

aufgrund meiner erhöhten 20 kg habe ich seit Gestern das Olanzapin (Zyprexa) weggelassen; bin mal gespannt.

Ferner war ich wg. den Nebenwirkungen von Citalopram gerade beim Jahrescheck mit EKG. Alles ok.

23.08.2015 13:00 • #53


S
Und nach escitalopram hast du vermutlich nicht gefragt. ...

23.08.2015 14:57 • #54


Vergissmeinicht
Hey Serthralin,

nein, habe es kommenden Mittwoch vor. Habe allerdings hier von gravierenden Nebenwirkungen gelesen und von daher bin ich mir nicht sicher. Zur Zeit nehme ich 20 mg Citalopram.

23.08.2015 14:59 • #55


S
Dann hat citalopram noch gravierendere Nebenwirkungen. In Foren sollte man sich nun wirklich nicht über Medis informieren. Bei jedem Medi kann man gutes und schlechtes finden. Fachliteratur ist das Stichwort.

23.08.2015 18:43 • #56


Vergissmeinicht
Hey Serthralinn,

ich schrieb es schonmal. In der Fachliteratur haben beide Medis die gleichen Nebenwirkungen.

23.08.2015 18:53 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

S
Stehen da Prozentzahlen bei? Allein die qt Verlängerung ist bei citalopram doppelt so hoch fast

23.08.2015 18:55 • #58


F
Zitat von Serthralinn:
In Foren sollte man sich nun wirklich nicht über Medis informieren. Fachliteratur ist das Stichwort.


Dann sollen wir alles was du bisher zu dem Thema geschrieben hast nicht so ernst nehmen?
Für mich bricht gerade eine Welt zusammen

23.08.2015 18:58 • #59


S
Deshalb hab ich ja oft die Artikel mit links versehen.

23.08.2015 19:00 • #60


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf