408

alexwi29

272
50
26
Hallo, ich wollte euch meine Geschichte erzählen.

Ich führe ein Doppelleben seit mehreren Jahren.
Vor 3 Jahren kam ich mit meiner Partnerin zusammen (nicht verheiratet, keine Kinder, wohnen nicht zusammen).
ich habe vor 2 Jahren eine Geschäftsfrau kennengelernt die in der ero. Branche arbeitet. Sie bot mir mehrere Jobs an in der Branche u.a. für Shootings, P. etc. Ich war wie ich meine Partnerin kennenlernte noch in Arbeit, mittlerweile mache ich nur noch den ero. Shop und sage ihr aber dass ich auf Arbeit bin. Mit den Frauen dort habe ich nichts festes, es ist nur Arbeit, teilweise Sex und Shootings. Mir macht es Spass aber mein schlechtes Gewissen kommt nun hoch nach Jahren. Ich kann mein Handy z.b. nicht bei ihr lassen oder irgendwo liegen lassen, das macht sie langsam nervös weil ich immer wieder Ausreden suche. Ich möchte meine Partnerin nicht verlieren, weiss aber wenn ich es ihr sage ist sie definitiv weg da gibts kein Pardon. Dann werde ich noch verzweifelter und lande wieder in einer Klinik. Ich hatte ein ähnliches Problem schon mal und kam da nicht raus, habe meine Partnerin verloren und landete in einer Klinik.

Ichh weiss nicht was ich machen soll. es beenden aber ihr weiterhin nichts sagen. Es ist wie ein Zwang. ich mache auf viel Aquise für neue Models und ausserdem habe ich Angst mit mir durch die Stadt zu laufen weil mich evtl. ein Mädel ansprechen könnte mit dem ich gearbeitet habe,

ich würde mich gerne mit einem Betroffenen mal unterhalten/schreiben.

Schreibt mir gern erure Meinung.

LG

29.07.2019 16:39 • 31.07.2019 #1


110 Antworten ↓


DieAlex

DieAlex


3155
9
2683
Hallo

Ich möchte dir raten ihr die Wahrheit zu sagen.
Mit allen Konsequenzen!

29.07.2019 17:10 • x 7 #2


alexwi29


272
50
26
....dann kann ich mich gleich einweisen lassen. Das ist leider nicht die Lösung und daran hat mir auch meine Therapeutin abgeraten.

29.07.2019 18:13 • #3


soleil

soleil


366
5
368
Welche Antwort erwartest du dann?
Dann bleibt dir wohl nur die Option, dein Doppelleben weiter zu führen.
Aber unter Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit in einer Beziehung verstehe ich etwas anderes.

29.07.2019 18:20 • x 9 #4


Lottaluft

Lottaluft


1039
2
1156
Ich schließe mich @soleil an
Wieso hast du es deiner Partnerin verschwiegen ?besonders wenn du schreibst das du schonmal in einer ähnlichen Situation warst

29.07.2019 18:38 • x 1 #5


Violetta


833
15
199
Ich finde es ganz schön heftig, dass du deiner Partnerin verschweigst, was du machst. Denn so etwas verschweigt man nicht. Ich würde sofort einen SchlussStrich ziehen

29.07.2019 18:41 • x 8 #6


alexwi29


272
50
26
Leute das ist ja meine Störung dass ich diesen Zwang habe, und ich verdiene damit ja auch Geld und kann meine Schulden abgleichen. Das soll jetzt keine Ausrede sein aber es ist mein Zwang genauso wie andere waschzwänge haben oder Ängste haben ist es mein Zwang dass ich Aufmerksamkeit wahrscheinlich von anderen Frauen brauche es bringt ja nichts mich jetzt hier zu titulieren es gilt ja einen Lösungsansatz zu finden der nicht dramatisch erstmal ausfällt ihr seid nicht in meiner Situation ich kann auch keinen Raucher sagen der sein Raucher sagen der sein Leid klagen würde dass er einfach jetzt und gleich aufhören soll zu rauchen, oder geht ja auch nicht?

Ich bin bestimmt kein Einzelfall, ich bin mir sicher dass es von euch jemanden auch mal passiert ist oder ihr vielleicht sogar auch mal die Gedanken dazu hattet. Mich würde es mal freuen dass ich nie mit jemand zu sprechen der dieser liebt hat gerne auch per PN

29.07.2019 18:45 • #7


Violetta


833
15
199
Du machst es dir ganz schön einfach. Denkst du eigentlich auch an deine Partnerin? Reicht sie dir nicht? Wenn du so einen "Zwang" hast, solltest du keine feste Beziehung eingehen. Ich finde das egoistisch und absolut unfair einer Partnerin gegenüber. Und das mit Wasch zwang oder Rauchen gleichzusetzen ist sehr weit her geholt

29.07.2019 18:48 • x 10 #8


Miami

Miami


3260
3514
Schatz, bist Du das?!

29.07.2019 18:50 • x 4 #9


Lottaluft

Lottaluft


1039
2
1156
Es geht doch garnicht um deine Störung welche auch immer du hast
Es geht darum das du einfach nicht ehrlich seiner Partnerin gegenüber warst und ja auch eine Erkrankung egal welche es ist sollte man in einer festen Beziehung seinem Partner mitteilen und mit offenen Karten spielen
Ich glaube du verschließt einfach die Augen vor der Realität
Überleg doch mal -du hast Angst das alles raus kommt aber du bist vorbereiteter als deine Freundin wenn es passiert weil du es weißt
Sie nicht !
Du handelst in meinem Augen leider sehr egoistisch

29.07.2019 18:51 • x 2 #10


Violetta


833
15
199
Hast du keine Angst, deine Partnerin durch deine "Arbeit", wie du es nennst mit irgendeiner Krankheit abzustecken? Ich äußer mich hier eigentlich gar nicht, wenn mich was ärgert, aber das finde ich zuviel des Guten

29.07.2019 18:54 • x 6 #11


soleil

soleil


366
5
368
In meinen Augen ist dein Verhalten ein Verrat an deiner Freundin.
Du begehst durch dein ständiges "berufliches" Fremdgehen den grössten Vertrauensbruch, den es gibt.

Was sagt denn deine Therapeutin zu deinem Verhalten?
Wozu rät sie dir?

29.07.2019 19:00 • x 4 #12


alexwi29


272
50
26
Natürlich heiße ich das nicht für gut was ich hier mache und ich ärgere mich natürlich auch darüber dass das nun alles so gekommen ist, wenn man aber mal die Statistik durchgeht gehen 45% aller Menschen fremd. Und darunter seid auch ihr betroffen. Also tut jetzt bitte nicht so als wäre ich ein Einzelfall und hätte hier was ganz schlimmes gemacht, es ist nun mal so passiert, ihr wisst gar nicht wie es einem Menschen gehen kann wenn man sowas jetzt raus rückt, meine Therapeutin hat mir geraten die Beziehung zu beenden aber ist nicht zu erzählen.

Nein ich habe keine Angst sie anzustecken weil ich keinen Geschlechtsverkehr habe mit den anderen Frauen bzw nicht ohne Gummi.

Ihr tut gerade so als würdet ihr sowas zum ersten Mal hören, vielleicht bin ich der Erste der hier sowas mal ausgesprochen hat. Natürlich ist es sch. aber komischerweise schreiben gerade hier nur Frauen ich würde gerne mal die männliche Sicht sehen

29.07.2019 19:03 • #13


juuliet

juuliet


776
12
436
Ich denke männlich und auch weiblich würde das gleiche denken / schreiben. Ich Frage mich welche antworten du dir erwartet hast ? Das es in ordnung ist?

29.07.2019 19:06 • #14


Lottaluft

Lottaluft


1039
2
1156
Statistiken übers Fremdgehen aufzuführen Find ich irgendwie ziemlich schwach
Ich glaube ein Mann würde dir wie @juuliet schon geschrieben hat nichts anderes erzählen
Und ja du tust etwas schlimmes und das schreibe ich dir als eine Frau die betrogen und belogen wurde !

29.07.2019 19:09 • x 2 #15


JollyJack

JollyJack


1442
2270
Zitat von alexwi29:
ich würde gerne mal die männliche Sicht sehen


Nahmnd,

kein Problem (ohne irgendwelche Einzelheiten erneut durchkauen zu wollen):

Du hintergehst deine Partnerin nach Strich und Faden und Deine größte Sorge ist, dass Du armer Kerl auffliegst.
Perfider geht es meiner (männlichen) Meinung nach nicht.

Gern geschehen.

JJ

29.07.2019 19:11 • x 18 #16


juuliet

juuliet


776
12
436
Zitat von Lottaluft:
Statistiken übers Fremdgehen aufzuführen Find ich irgendwie ziemlich schwach Ich glaube ein Mann würde dir wie @juuliet schon geschrieben hat nichts anderes erzählen Und ja du tust etwas schlimmes und das schreibe ich dir als eine Frau die betrogen und belogen wurde !


Jap ich wurde auch belogen und betrogen ^^ aber selbst wenn nicht .. sowas ist nicht in Ordnung . Nicht bei Mann und auch nicht bei Frau .
Du musst da reinen Tisch machen..

29.07.2019 19:11 • x 3 #17


Violetta


833
15
199
Nur, weil 45 % fremd gehen, macht es die Sache nicht besser. Fremdgehen ist sch ....und mit nichts zu entschuldigen. Das, wa du treibst, ist noch einen Happen schlimmer

29.07.2019 19:12 • x 7 #18


alexwi29


272
50
26
Leute jetzt kommt mal wieder runter. Ich habe jetzt nun mehrmals gesagt dass ich nicht darauf stolz bin ich habe jetzt nur noch Anregung gefragt und Tipps nach einem guten Verhalten für beide Seiten dass ich das nicht für gut heiße ist klar, dass ich mich schämen dafür ist klar, dass ich das sch. finde ist klar aber es bringt ja jetzt nichts mich noch mehr zu beschuldigen.

29.07.2019 19:16 • #19


juuliet

juuliet


776
12
436
Zitat von alexwi29:
Leute jetzt kommt mal wieder runter. Ich habe jetzt nun mehrmals gesagt dass ich nicht darauf stolz bin ich habe jetzt nur noch Anregung gefragt und Tipps nach einem guten Verhalten für beide Seiten dass ich das nicht für gut heiße ist klar, dass ich mich schämen dafür ist klar, dass ich das sch. finde ist klar aber es bringt ja jetzt nichts mich noch mehr zu beschuldigen.


Ja aber was hast du denn für antworten erwartet ? die einzige vernünftige Antwort ist, das du es deiner Freundin sagst .

29.07.2019 19:17 • x 2 #20