» »

Bin verzweifelt, brauche Rat

201805.01




2
1
Ich bin total verzweifelt und Weiß nicht mit wem ich darüber reden solln
Ich versuch hier alles iwie so kurz wie möglich zu fassen. Ich bin 26 Jahre alt, habe eine zehnjährige Beziehung mit nem Mann geführt... nach sechs Jahren haben wir uns getrennt. In dieser Zeit hab ich dann plötzlich ne Frau kennen gelernt, wobei ich vorher nicht mal erahnen konnte dass ich jemals auf ne Frau stehen würde/könnte. Wir kamen uns irgendwie immer näher, es war echt, ich habe noch nie so gefühlt... Nachdem ich aber dann nach Monaten zu dem Entschluss kam, dass ich nie zu ihr stehen kann, mich nie outen kann, ich mich so geschämt habe ging ich wieder zu meinem ex zurück... wahrscheinlich als Schutz, Angst und Scham... doch es klappte nicht, mein Kopf wollte es aber mein Herz sehnte sich so nach ihr. Ich versuchte mich gegen meine Gefühle zu wehren aber ich schaffte es nicht. Nach ein paar Monaten suchte ich wieder den Kontakt zu ihr und wir kamen uns wieder näher, sie wusste nichts von ihm und ich nahm mir fest vor die Beziehung zu ihm zu beenden und zu ihr zu stehen. Aber irgendwie hab ich s nicht geschafft und ich find an ein Doppelleben zu führen, jahrelang. Ich nahm mir wirklich immer vor die Beziehung zu dem Mann zu beenden, zu ihr zu stehen, aber ich traute mich nicht. Ich weiß, Ich bin ein Unmensch, ich habe nen Riesen grosssn Fehler begonnen und ich leide darunter. Nach 5 langen Jahren lügen, und Doppelleben war ich psychisch so am Ende, natürlich ist das meine eigene Schuld und ganz zu recht, nahm ich all meinen Mut zusammen und beendete die Beziehung zu dem Mann und gestand ihr alles... da mein herz sich für sie entschied. Irgendwann verzieh sie mir, sie sah dass ich sie wollte. Ich dachte jetzt wird alles gut aber nein es wird nicht gut. Wir sind beide nicht bereit zu uns zu stehen, niemand weiß von uns beiden und sie fing an mich schlecht zu behandeln, sie verlangte Dinge von mir, sie wollte dass ich kaum mehr soziale Kontakte mehr habe, dass ich ihr gehorche, sie beleidigt mich und meine Mitmenschen. Es ist die reinste Qual, auf Grund meines schlechten Gewissens lies ich alles mit mir machen, alles. Ich dachte es muss so sein, ich habe das verdient nachdem was ich ihr angetan habe... und wahrscheinlich habe ich das auch... Um damit fertig zu werden ging ich in ne Psychotherapie die mir aber irgendwie nicht sonderlich hielf. Ich liebe sie ich dachte es hört irgendwann auf, aber es hört nicht auf... ich fühle mich eingesperrt ich weiß nicht wie ich rauskommen soll, ich habe Angst und immer noch das Gefühl ich bin ihr was schuldig da ich sie jahrelang hintergangen habe wobei ich nichts mehr für den Mann empfand er war n Schutzschild, ich schämte mich ne Frau zu lieben. Muss ich mir das gefallen lassen? Sie ändert sich nicht ich habe schon so oft etwas gesagt. Ich will ja mit ihr zusammen sein aber sie geht zu weit, ich habe Angst dass sie noch zu mehr fähig sein wird :( bitte verurteilt mich nicht, ich bin mir meiner schuld und meinen Fehlern mehr als bewusst. Ich weiß auch nicht ob das hier der richtige Weg ist, ich will einfach wissen was andere davon halten. Sorry für den langen Text und Danke :(

Auf das Thema antworten


873
Das Tal der Wupper
1055
  05.01.2018 19:17  
Anonym_6789 hat geschrieben:
Muss ich mir das gefallen lassen?


Moin!

Antwort: NEIN!

Etwas ausführlicher: Dein Verhalten in der Vergangenheit (Jaaaa, Du hast Mist gebaut!) mal außen vor.... Wenn es so ist, wie Du es schilderst, gibt es keinen triftigen Grund, Dich bis in alle Ewigkeit "am ausgestreckten Arm verhungern" zu lassen. Egal, von wem.

Klammer' Dich nicht auf Deibel komm' raus an eine Person, die Dir augenscheinlich auch/nur noch schlecht bekommt. S.e.x.uelle Orientierung ist dabei vollkommen Brause, willkommen im 21. Jahrhundert, by the way! :wink:

Viel Glück!

JollyJack

PS: Sei bitte so lieb und strukturier' Deine Beiträge ein bisschen. Ist ein Horror, sich durch so eine Bleiwüste zu kämpfen! Danke im voraus. :daumen:





2
1
  05.01.2018 19:32  
Danke für deine schnelle Antwort und die lieben Worte. Ja ist wirklich unübersichtlich, bin n Anfänger was solchen Foren angeht
Ja mir gehts wirklich nicht gut darunter, ich komm nur einfach nicht gegen Sie an. Das ganze dauert jetzt schon mehr als zwei Jahre. Es ist so dass ich tatsächlich dann trotzdem Dinge unternehme, auch wenn sie mir das quasi verbietet aber dann ist eben immer die Hölle los, sie terrorisiert mich und s kam schon häufig vor dass ich dann tatsächlich 50-100 Anrufe auf m Handy habe und Nachrichten die wirklich unterstes Niveau sind. Ich hab schon so oft gesagt dass das nicht geht aber sie hört nicht auf. Keine Ahnung wie ich s schaffen soll dass sie sich endlich ändert. Ich bin nicht perfekt und ich denke ich habe viel in ihr kaputt gemacht, jahrelange Lügen... sie sagt sie verzieht mir aber in ihr ist so ein Hass in solchen Momenten, vielleicht kann sie mir einfach nicht wirklich verzeihen sie liebt mich, dass Weiß ich. Ich habe das Geüfhl dass sie das viel zu sehr tut, sie klammert, sie will mich ganz für sie alleine, sie sagt ständig solange sie nicht die Nummer eins in meinem Leben ist wird sie sie nicht ändern. in meinem Leben waren mit Freundschaften immer das wichtigste, so hat sie mich kennen gelernt. Oh man..



873
Das Tal der Wupper
1055
  05.01.2018 20:22  
Anonym_6789 hat geschrieben:
Danke für deine schnelle Antwort und die lieben Worte. Ja ist wirklich unübersichtlich, bin n Anfänger was solchen Foren angeht
Ja mir gehts wirklich nicht gut darunter, ich komm nur einfach nicht gegen Sie an. Das ganze dauert jetzt schon mehr als zwei Jahre. Es ist so dass ich tatsächlich dann trotzdem Dinge unternehme, auch wenn sie mir das quasi verbietet aber dann ist eben immer die Hölle los, sie terrorisiert mich und s kam schon häufig vor dass ich dann tatsächlich 50-100 Anrufe auf m Handy habe und Nachrichten die wirklich unterstes Niveau sind. Ich hab schon so oft gesagt dass das nicht geht aber sie hört nicht auf. Keine Ahnung wie ich s schaffen soll dass sie sich endlich ändert. Ich bin nicht perfekt und ich denke ich habe viel in ihr kaputt gemacht, jahrelange Lügen... sie sagt sie verzieht mir aber in ihr ist so ein Hass in solchen Momenten, vielleicht kann sie mir einfach nicht wirklich verzeihen sie liebt mich, dass Weiß ich. Ich habe das Geüfhl dass sie das viel zu sehr tut, sie klammert, sie will mich ganz für sie alleine, sie sagt ständig solange sie nicht die Nummer eins in meinem Leben ist wird sie sie nicht ändern. in meinem Leben waren mit Freundschaften immer das wichtigste, so hat sie mich kennen gelernt. Oh man..


Hervorhebungen durch mich.

Diese Beziehung ist mMn zum Scheitern verurteilt.
Sie will/wird sich nicht ändern, das kannste vergessen. Nimm' Dein Leben in die Hand und mach' im Zweifelsfall einen klaren Schnitt!
Niemand muss sich so behandeln lassen.

Das ist alles, was ich dir raten kann. Viel Glück dabei!

JollyJack

« Trennung nach 10 jähriger Beziehung - ich bin s... Mein Mann hängt an der DDR » 

Auf das Thema antworten  4 Beiträge 

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Liebeskummer, Trennung & Scheidung



 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Verzweifelt brauche bitte euren Rat

» Einsamkeit & Alleinsein

11

587

21.08.2015

Sie ist weg und ich verzweifelt.

» Beziehungsängste & Bindungsängste

47

3709

23.12.2012

Verzweifelt

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

78

3256

15.01.2011

ich bin neu und verzweifelt

» Angst vor Krankheiten

6

3190

25.10.2011

Ich bin so verzweifelt

» Einsamkeit & Alleinsein

9

2471

20.12.2010





Partnerschaft & Liebe Forum