408

Mindhead

Mindhead


1133
12
429
Hallo nochmal @alexwi29

hier hat niemand dich beleidigt, soweit ich erkennen kann. Auch wollte dich hier niemand beleidigen, was denke ich so bei dir angekommen ist.

Wie ich geschrieben habe, ist dein Nebenverdienst vollkommen in Ordnung (sofern legal).
Meiner Meinung nach (und vieler anderen hier) solltest du lediglich offen mit deiner Partnerin darüber reden.
Damit SIE entscheiden kann, was für Sie das Beste ist.

Ja, wir sind krank. Aber es gibt unterschiedliche Krankheiten, die nicht zu vergleichen sind. Sonst wären ja alle Krankheiten gleich.

Ich habe eine ptbs, würde niemals jemanden aber sowas antun.

Es gibt Opfer die zu Täter werden (die Begriffe finde ich hier nichr sonderlich passend, aber eben als Vereinfachung benutzt). Ja das ist so und ja das ist pathologisch.
Wenn du mit dem, was du ggf. erlebt hast nicht zurecht kommst -dafür gibt es Therapie.
Du hast geschrieben dass du in Therapie bist. Schön! Aber wenn dir sie Therapie nichts nützt, dann such bitte einen anderen Therapeuten (nur eine Vermutung, ich kann auch falsch liegen).

Versuch dich bitte mal in ihrer Lage zu versetzen.

Wenn ich mich versuche in deiner Lage zu versetzen, ist das einzige was ich empfinden kann Schuld.
Du bist krank -hast du selber gesagt - aber darfst es nicht als Ausrede benutzen (habe ich jetzt paar Male gesagt, aber ich finde es wichtig, dass du das erkennst).
Das sind zwei unterschiedliche Sachen.

Es geht hier nicht darum dich fertig zu machen. Es geht lediglich darum die einen Weg zu zeigen um dein Problem zu lösen! Denn darum geht es denke ich?
Wenn du dich mit "Verbündeten" austauschen möchtest gibt es dazu bestimmt auch Foren. Damit bist du hier dann allerdings nicht richtig -bei diesem Thema wenn es dir NUR um Verbündeten geht.

Wenn ich mich recht erinnere hast du geschrieben, dass du deine Situation ändern möchtest und du auch Schuldgefühle gegenüber deiner Partnerin hast. Oder?
Dann gilt es mit ihr zu reden. Da wirst du nicht dran vorbei kommen!

Letztendlich ist es dein Leben und deine Entscheidung. Aber da du in einer Beziehung bist ist es ebenfalls ihr Leben und ihre Entscheidung.
Vielleicht möchte sie ja bei dir bleiben, wenn du ehrlich mit ihr bist?
Ansonsten gibt es offene Beziehungen. Dann wäre vielleicht sowas eher für dich. Aber da musst du auch mit den Leuten dann sprechen. Es gibt genügend, die das machen.

Du könntest sie mal fragen wie wichtig ihr Ehrlichkeit in der Beziehung ist. Wäre das was? Als erster Schritt wenigstens?

Du sagtest du wurdest schon betrogen.
Wie war das für dich? Schön? Aufregend?

Du brauchst den Kick. Wie gesagt, das musst du in der Therapie behandeln wenn du etwas ändern möchtest. Aber eben nicht als Rechtfertigung benutzen.
Es ist ein Unterschied ob du dein Problem erkennst und ob du es BEWUSST benutzt.

Liebe Grüße

30.07.2019 08:47 • x 11 #61


Violetta


833
15
199
Zitat von alexwi29:
Ich würde zu gern mal wissen wenn jemand hier mit Sachen kommen wie er schlägt seine Frau oder sowas wie ihr dann abgeht sowas ist millionenfach schlimmer und dann müsstet ihr ja hier aber sowas von richtig abgehen und eindreschen den Mann.


Man kann das eine nicht mit dem Anderen rechtfertigen . Es sind zwei unterschiedliche Dinge.

Ich finde es trotzdem nicht ok, was du machst. Das ist meine Meinung. Andere sehen es vielleicht anders. Aber mit so etwas sein Geld zu verdienen, ist für mich ein abolutesten Nogo. Und es dann noch der Partnerin verschweigen ....

30.07.2019 11:02 • #62


med

med


1561
3
1377
Zitat von Violetta:
Es sind zwei unterschiedliche Dinge.


nein,eben nicht- das Eine ist halt körperlich und das andere seelisch,Beides tut weh, verletzt. Ich wehre mich dagegen, hier eine Unterscheidung zu machen, nur weil man körperliche Gewalt sehen kann.
Wozu auch eine qualitative Bewertung von Gewalt gegen Frauen? Das ist beides einfach schei...

30.07.2019 11:06 • x 3 #63


Mindhead

Mindhead


1133
12
429
Beides ist eine Art der Verletzung.

Und zu wie er sein Geld verdient: In Deutschland ist es (meines Wissens nach) legal was er tut (sofern es natürlich wirklich legal abläuft) und entsprechend ganz seine Entscheidung und in Ordnung.
Was man davon findet hat nichts damit zu tun, sondern hier geht es darum, wie er dann damit mit seiner Partnerin umgeht. Die Arbeit an sich ist ja erstmal nicht das Problem. Wenn er das möchte und freiwillig tut (und die anderen auch) ist nichts dabei.

(Ich persönlich habe dazu auch eine andere Meinung, aber wie gesagt geht es hier nicht um die Meinung zu wie er Geld verdient)

30.07.2019 11:11 • x 2 #64


alexwi29


272
50
26
Ich habe eine Entscheidung getroffen und ihr werdet es nicht glauben mit meiner Partnerin darüber gesprochen heute morgen sie hat ist ganz gefasst aufgefasst weitere Details werde ich nicht erzählen aber wir haben eine Lösung für beide gefunden auf jeden Fall haben einige von euch dazu beigetragen

30.07.2019 11:17 • x 1 #65


Mindhead

Mindhead


1133
12
429
Zitat von alexwi29:
Ich habe eine Entscheidung getroffen und ihr werdet es nicht glauben mit meiner Partnerin darüber gesprochen heute morgen sie hat ist ganz gefasst aufgefasst weitere Details werde ich nicht erzählen aber wir haben eine Lösung für beide gefunden auf jeden Fall haben einige von euch dazu beigetragen


Freut mich zu hören, dass ihr darüber gesprochen habt!
Selbstverständlich musst du hier keine Details nennen, wenn du dies nicht möchtest.
Alles Gute euch!

30.07.2019 11:21 • x 1 #66


juuliet

juuliet


776
12
436
Zitat von alexwi29:
Ich habe eine Entscheidung getroffen und ihr werdet es nicht glauben mit meiner Partnerin darüber gesprochen heute morgen sie hat ist ganz gefasst aufgefasst weitere Details werde ich nicht erzählen aber wir haben eine Lösung für beide gefunden auf jeden Fall haben einige von euch dazu beigetragen


auch wenn's eventuell anders rüber kam von einigen, das ist genau das was alle dir geraten haben ! Es freut mich das du mit ihr drüber gesprochen hast , wünsche euch noch alles gute : )

30.07.2019 11:25 • x 2 #67


alexwi29


272
50
26
Endlich war mal auch was los hier, mit so vielen Nachrichten habe ich überhaupt nicht gerechnet .

Ich glaube dass ich auch polarisiert habe mit meiner Geschichte und niemanden da beleidigen wollte oder auch wieder machen wollte das war nicht meine Absicht wenn es so rüber kam tut es mir leid ich wollte einfach nur und dachte eigentlich nur dass vielleicht ein Austausch stattfindet was wie passieren könnte mehr wollte ich eigentlich gar nicht. Aber dass einige Leute schreiben dass sie das eklig oder zum Kotzen finden damit hätte ich jetzt nicht wirklich gerechnet nun denn noch es ist noch ein langer Weg alles Gute euch auch allen

30.07.2019 11:46 • x 3 #68


Violetta


833
15
199
Zitat von med:
nein,eben nicht- das Eine ist halt körperlich und das andere seelisch,Beides tut weh, verletzt. Ich wehre mich dagegen, hier eine Unterscheidung zu machen, n



Med, du hast vollkommen recht. So habe ich es leider noch nicht gesehen. Sorry

30.07.2019 12:44 • x 1 #69


alexwi29


272
50
26
Was ihr z.b. auch nicht wissen könnt. Meine Freundin hatte eine Krankenhausrechnung von fast 3000 Euro sie konnte sie nicht abzahlen und war am Boden zerstört. Das klingt jetzt makaber aber ich habe ihr gesagt dass ich ihr das Geld vorstrecken. Natürlich auch mit legalen Mitteln durch halt meinen Nebenjob. Ob das jetzt gut oder schlecht ist streiten sich jetzt die Geister. Jedenfalls war sie kurz davor eine Vollstreckung zu kriegen

30.07.2019 12:56 • #70


med

med


1561
3
1377
Zitat von alexwi29:
Was ihr z.b. auch nicht wissen könnt. Meine Freundin hatte eine Krankenhausrechnung von fast 3000 Euro sie konnte sie nicht abzahlen und war am Boden zerstört. Das klingt jetzt makaber aber ich habe ihr gesagt dass ich ihr das Geld vorstrecken. Natürlich auch mit legalen Mitteln durch halt meinen Nebenjob. Ob das jetzt gut oder schlecht ist streiten sich jetzt die Geister. Jedenfalls war sie kurz davor eine Vollstreckung zu kriegen


Und was hat das mit dem Thema zu tun? Soll sie jetzt dankbar sein und alles verzeihen, oder was ist Deine Intention uns davon zu berichten?
Für sowas gibt es Schuldnerberatungen und andere staatliche Hilfsmöglichkeiten bzw. Privatinsolvenz.... dazu brauch Frau keinen Partner mit Nebenjob

30.07.2019 12:59 • x 5 #71


Luna70

Luna70


6426
5
4626
Zitat von alexwi29:
Ich habe eine Entscheidung getroffen und ihr werdet es nicht glauben mit meiner Partnerin darüber gesprochen heute morgen sie hat ist ganz gefasst aufgefasst weitere Details werde ich nicht erzählen aber wir haben eine Lösung für beide gefunden auf jeden Fall haben einige von euch dazu beigetragen


Ich wünsche es dir wirklich, dass es genau so ist, aber sei mir nicht böse, irgendwie kann ich das nicht so recht glauben. Hast du deiner Freundin alles erzählt? Du sagst ihr, dass du sie seit Jahren anlügst, ihr vormachst dass du zu deiner alten Arbeitsstelle gehst, während du aber stattdessen in P. mitspielst und sie akzeptiert das ohne sich eine Bedenkzeit zu nehmen? Das wundert mich, die normale Reaktion auf so ein Geständnis ist, dass man das erstmal verarbeiten und einordnen muss und nicht innerhalb von so kurzer Zeit eine Lösung findet.

30.07.2019 14:01 • x 7 #72


med

med


1561
3
1377
Zitat von Luna70:
Ich wünsche es dir wirklich, dass es genau so ist, aber sei mir nicht böse, irgendwie kann ich das nicht so recht glauben. Hast du deiner Freundin alles erzählt? Du sagst ihr, dass du sie seit Jahren anlügst, ihr vormachst dass du zu deiner alten Arbeitsstelle gehst, während du aber stattdessen in P. mitspielst und sie akzeptiert das ohne sich eine Bedenkzeit zu nehmen? Das wundert mich, die normale Reaktion auf so ein Geständnis ist, dass man das erstmal verarbeiten und einordnen muss und nicht innerhalb von so kurzer Zeit eine Lösung findet.


ehrlich gesagt, war das auch mein Empfinden, aber nach dem letzten Post hatte ich ein Bild von einer Frau vor Augen, die sich im Leben nicht zu helfen weiß, die vielleicht gar nicht von hier stammt, oder hier arbeitet ( wie sonst sollten 3000 EUR Schulden im KH zusammenkommen. Hier besteht eine Versicherungspflicht für die Bürger ) und die evtl. gar keinen anderen Ausweg weiß, außer zu verzeihen.

30.07.2019 14:07 • x 6 #73


Violetta


833
15
199
Zitat von med:
Hier besteht eine Versicherungspflicht für die Bürger ) und die evtl. gar keinen


Genau das habe ich mich auch gefragt. Es besteht eine Versicherungspflicht

30.07.2019 15:46 • x 3 #74


soleil

soleil


352
5
350
Ich kann mir nicht helfen, aber ich glaube nicht, dass du heute mit deiner Freundin gesprochen hast.
Mein Bauchgefühl suggeriert mir etwas anderes.
Wenn ich an deine ganzen Posts denke, in denen du ihr auf keinen Fall die Wahrheit sagen wolltest, da sie sich schlimmstenfalls das Leben nehmen würde, aber sie sich ganz sicher von dir trennen würde und du als Folge stationär in die Klinik müsstest....
Das alles passt nicht.
Aber sei`s drum. Du wirst deine Gründe für dein Verhalten haben.
Sollte ich mich allerdings irren und du hast tatsächlich mit ihr gesprochen, tut es mit leid und ich ziehe meinen Hut vor dir.
Nichts für ungut.

30.07.2019 16:51 • x 6 #75


Sebastian82

Sebastian82


174
1
79
In der Regel hat eine Person nur dann bei der Krankenkasse Schulden, wenn diese selbstständig oder privat versichert ist/war. War sie das denn? Übrigens: Bestehen Schulden bei der Krankenversicherung, bleibt sie trotzdem versichert und hat weiterhin einen Anspruch auf ärztliche Behandlung.

Um ehrlich zu sein, ich finde das alles mehr als Ausrede. Man drückt doch seiner Partnerin (die man liebt) morgens nicht so "nebenbei" rein, das man sie seit Jahren bescheißt?! Nein, ich möchte nicht glauben, dass ein Mensch so grausam sein kann.

Zitat von Luna70:
Ich wünsche es dir wirklich, dass es genau so ist, aber sei mir nicht böse, irgendwie kann ich das nicht so recht glauben. Hast du deiner Freundin alles erzählt? Du sagst ihr, dass du sie seit Jahren anlügst, ihr vormachst dass du zu deiner alten Arbeitsstelle gehst, während du aber stattdessen in P. mitspielst und sie akzeptiert das ohne sich eine Bedenkzeit zu nehmen? Das wundert mich, die normale Reaktion auf so ein Geständnis ist, dass man das erstmal verarbeiten und einordnen muss und nicht innerhalb von so kurzer Zeit eine Lösung findet. [/quote]

Vermutlich sehen das hier einige so. Ich auch! Obs dich interessiert oder nicht, ich find es verwerflich und deine Aussagen als Ausflucht. Du hast hier polarisiert und ordentlich Gegenwind bekommen, damit muss man auch erstmal klar kommen. Sollte ich mich irren, entschuldige ich mich aufrichtig.

30.07.2019 17:07 • x 5 #76


med

med


1561
3
1377
Zitat von Sebastian82:
wenn diese selbstständig oder privat versichert ist/war. War sie das denn? Übrigens: Bestehen Schulden bei der Krankenversicherung, bleibt sie trotzdem versichert und hat weiterhin einen Anspruch auf ärztliche Behandlung.


Selbst Schulden bei der PKV werden nicht sofort vollstreckt und der Schuldner kommt in den sogenannten Notlagentarif. KV Leistungen sind im Übrigen auch nicht fändbar. Die Einzige Möglichkeit wäre die, dass sie im KH Wahlleistungen in Anspruch genommen hat und keinen solchen Tarif bei der PKV hat.

Aber eigentlich ist das doch völlig unwichtig und es ist auch unwichtig, wie es wirklich gelaufen ist oder nicht. Letztlich lügt der TE sich im Zweifel nur selbst in die Tasche, denn er hat von einer Lüge uns gegenüber eigentlich überhaupt keinen Vorteil. Sein Problem bleibt bestehen.

30.07.2019 17:17 • x 2 #77


Sebastian82

Sebastian82


174
1
79
Zitat von med:
Selbst Schulden bei der PKV werden nicht sofort vollstreckt und der Schuldner kommt in den sogenannten Notlagentarif. KV Leistungen sind im Übrigen auch nicht fändbar.


Da hast du allerdings absolut Recht. Ein Vollstreckungsverfahren dauert. Meist sogar mehrere Monate. Irgendwo in diesen Verfahren war auch sicher die Option Ratenzahlung möglich.

30.07.2019 17:21 • x 1 #78


JollyJack

JollyJack


1442
2270
Zitat von soleil:
Ich kann mir nicht helfen, aber ich glaube nicht, dass du heute mit deiner Freundin gesprochen hast.Mein Bauchgefühl suggeriert mir etwas anderes.


@soleil : Danke, denn genau dieselbe Einschätzung sprang mir heute beim ersten Lesen laut schreiend und dabei armwedelnd ins Gesicht. Ich denke nicht, dass irgendeine Veränderung eintritt. Geschweige denn, dass das jemals beabsichtigt war, aber das ist reine Spekulation. Ich habe mir ähnliche Stories hier zur Genüge durchgelesen.

Um ehrlich zu sein nervt mich allerdings der biestige Charakter der Antworten des TE. Wenn mich Antworten nerven, stelle ich keine Fragen.

JJ

30.07.2019 17:29 • x 6 #79


Ela2765


Jetzt lasst mal gut sein. Die Wahrheit werden wir nie erfahren. Wenn man seine vergangenen Themen durchfliegt, merkt man da schon ein reinstes kuddelmuddel. Und vielleicht führt er hier auch ein Doppelleben?! Vielleicht ist er gar nicht Alex, sondern Manuel Neuer? Scherz...Er wollte eine Meinung dazu, die hat er von uns bekommen. Und vielleicht findet sich ja noch ein Gleichgesinnter mit einem Doppelleben und dann können sie sich hier in Ruhe austauschen...

30.07.2019 17:34 • x 4 #80




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag