21

Sonnenblume216
Hallo liebe Leute,

ich habe Ende Juli mein erstes Kind bekommen und als letzten Monat die erste Regel wieder kam hatte ich die Tage vorher vermutlich mit PMS zu tun. Ich hatte Angstattacken mit zittern und frieren, war schlapp und kraftlos und Appetitlos und es ging mir einfach nur mies. Jetzt fühle ich mich seit vorgestern Abend wieder nicht gut. Es ist auch so die Zeit wie letzten Monat. Ich bekomme wieder Angst und kann schlecht Essen und bin kraftlos. Hab halt Angst wegen dem wenigen Essen weil ich schon Untergewicht hab.

Kennt das noch jemand? Und könnte mir vielleicht sagen was man dagegen machen kann?

Lieben Dank schon mal

05.11.2018 06:40 • 05.09.2019 x 1 #1


42 Antworten ↓


Sonnenblume216
Mir geht's richtig bescheiden gerade. Mein Kreislauf ist im Keller und ich hab Herzklopfen...und bin total kraftlos.

05.11.2018 07:17 • x 2 #2


Sells1234
Zitat von Sonnenblume216:
Mir geht's richtig bescheiden gerade. Mein Kreislauf ist im Keller und ich hab Herzklopfen...und bin total kraftlos.

Hallo ich habe es zu Zeit auch schlimm,aber auch noch eine Depression. Zum raus komen kann ich dir zur Zeit nichts sagen. Ich hatte es eine Zeitlang gut im Griff. Mit Sport und Entspannungsübungen. Aber zu Zeit geht gar nichts. Ich esse kaum habe abgenommen und schlafen geht nicht.

05.11.2018 08:15 • x 2 #3


MiniMami30
Mir geht's auch nicht gut. Bin aber 2 Tage überfällig.

05.11.2018 08:18 • #4


Murmelmaus
Mir geht's gerade genauso gestern ging's besser, heute morgen ist's wieder schlimmer: Unruhig geschlafen, abgeschlagen, leichte Kopfschmerzen und Verdauungsprobleme etc.

Guck auch mal hier:

kummerforum-f31/psychische-probleme-waehrend-der-pms-periode-t92992.html

05.11.2018 08:19 • #5


Oje, das kenne ich auch so gut. Jeden Monat die gleichen Probleme! Es gibt bei mir Tage, da habe ich Heulattacken ohne Ende und es geht mir körperlich sehr schlecht. Ich habe nun von meiner Frauenärztin den Tipp bekommen, es mit Bonasanit zu versuchen. Hormone können einen echt fertig machen. Du bist nicht allein!

05.11.2018 08:23 • x 1 #6


Sonnenblume216
Danke für eure Antworten.

Zitat von Sells1234:
Hallo ich habe es zu Zeit auch schlimm,aber auch noch eine Depression. Zum raus komen kann ich dir zur Zeit nichts sagen. Ich hatte es eine Zeitlang gut im Griff. Mit Sport und Entspannungsübungen. Aber zu Zeit geht gar nichts. Ich esse kaum habe abgenommen und schlafen geht nicht.


Falls ich das fragen darf: Hast du denn auch Untergewicht? Hab echt Angst davor dass ich irgendwann umfalle wenn ich so wenig esse. Muss ja auch für meinen Zwerg da sein...


Zitat von Murmelmaus:
Mir geht's gerade genauso gestern ging's besser, heute morgen ist's wieder schlimmer: Unruhig geschlafen, abgeschlagen, leichte Kopfschmerzen und Verdauungsprobleme etc.

Guck auch mal hier:

kummerforum-f31/psychische-probleme-waehrend-der-pms-periode-t92992.html


Den Link schaue ich mir mal an, Dankeschön


Zitat von Satine222000:
Oje, das kenne ich auch so gut. Jeden Monat die gleichen Probleme! Es gibt bei mir Tage, da habe ich Heulattacken ohne Ende und es geht mir körperlich sehr schlecht. Ich habe nun von meiner Frauenärztin den Tipp bekommen, es mit Bonasanit zu versuchen. Hormone können einen echt fertig machen. Du bist nicht allein!


Ja das ist gut zu wissen das man damit nicht alleine ist. Ich kannte das vor der Schwangerschaft gar nicht. Warum muss es jetzt anfangen?! Was ist denn dieses Bonasanit?

Zitat von MiniMami30:
Mir geht's auch nicht gut. Bin aber 2 Tage überfällig.


Ich hoffe deine Tage kommen bald damit es wieder besser geht.

05.11.2018 09:51 • x 1 #7


Huhu habe sie gerade hinter mich gebracht.
Pms ist echt eine Herausforderung fur eine Frau. Ich kann euch Raten ,macht euch keinen Druck ,mit Haushalt und so ,loslassen. Tut euch etwas gutes. Bei Depressionen ,ich kenne dass , dann mehr Selbstachtung . Hinterfragt die echt schei. negativen Gedanken.
Ich habe mir einen Termin beim Frauenarzt geben lassen bestimmt hilft er mir daraus ,mit Homöopathische Mittel. Kopf hoch .
Lg
Steffi

05.11.2018 11:51 • x 1 #8


Zitat von Sonnenblume216:
Hallo liebe Leute,

ich habe Ende Juli mein erstes Kind bekommen und als letzten Monat die erste Regel wieder kam hatte ich die Tage vorher vermutlich mit PMS zu tun. Ich hatte Angstattacken mit zittern und frieren, war schlapp und kraftlos und Appetitlos und es ging mir einfach nur mies. Jetzt fühle ich mich seit vorgestern Abend wieder nicht gut. Es ist auch so die Zeit wie letzten Monat. Ich bekomme wieder Angst und kann schlecht Essen und bin kraftlos. Hab halt Angst wegen dem wenigen Essen weil ich schon Untergewicht hab.

Kennt das noch jemand? Und könnte mir vielleicht sagen was man dagegen machen kann?

Lieben Dank schon mal


Du hast erst Ende Juli ein Kind bekommen. Es kann so lange dauern wie die Schwangerschaft lang war, also 9/10 Monate, bis sich alles wieder eingependelt hat. Ich würde das mal mit dem Frauenarzt besprechen oder wenn du deine Hebamme noch bei der Hand hast die fragen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass bei dir hormonell auch noch nicht alles rund läuft.....

05.11.2018 14:29 • #9


Sonnenblume216
Zitat von Finya:
Du hast erst Ende Juli ein Kind bekommen. Es kann so lange dauern wie die Schwangerschaft lang war, also 9/10 Monate, bis sich alles wieder eingependelt hat. Ich würde das mal mit dem Frauenarzt besprechen oder wenn du deine Hebamme noch bei der Hand hast die fragen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass bei dir hormonell auch noch nicht alles rund läuft.....


Danke auch für deine Antwort. Ich habe nächste Woche einen Frauenarzt Termin, mal schauen was er sagt. Vielleicht überprüft er ja mal meinen Hormonstatus.

08.11.2018 19:24 • #10


Hallo,

,
Ich habe den Frauenarzt Termin wahrgenommen.
Es sind Pms , liegt bei mir bestimmt daran dass ich kurz vor meiner Meno Pause stehe und halt meine Verstimmungen durch negatives Denken.
Seit ca fünf Tage nehme ich abends einmal täglich, aus der Apotheke, Mönchspfeffer ,mal schauen ob es meiner Seele und Körper etwas unterstützt. Och wünsche es mir , wir wissen ja ,glauben versetzt Berge.

12.11.2018 10:00 • x 2 #11


Murmelmaus
Zitat von tuffie 01:
Hallo,

,
Ich habe den Frauenarzt Termin wahrgenommen.
Es sind Pms , liegt bei mir bestimmt daran dass ich kurz vor meiner Meno Pause stehe und halt meine Verstimmungen durch negatives Denken.
Seit ca fünf Tage nehme ich abends einmal täglich, aus der Apotheke, Mönchspfeffer ,mal schauen ob es meiner Seele und Körper etwas unterstützt. Och wünsche es mir , wir wissen ja ,glauben versetzt Berge.


Drücke die Daumen

Kannst ja mal berichten, ob sich etwas tut

12.11.2018 10:20 • x 1 #12


Das mache ich. Bis jetzt geht es mir gut. Ich sortiere meine Gedanken nebenbei auch. Also die negativen Gedanken hinterfrage ich ,dass entlastet die Seele.

12.11.2018 12:21 • #13


Guten Morgen,

Ich habe die Mönchspfeffer abgesetzt konnte sie nicht vertragen ich bekam Juckreiz. Mein Frauenarzt riet mir Frauenmanteltee . Diesen köstlichen Tee bekam ich in der Apotheke . Zauberhafte Unterstützung. Meine Verstimmungen lassen nach. Da habe ich mir etwas Gutes mit getan .

19.11.2018 08:30 • x 1 #14


Murmelmaus
Zitat von tuffie 01:
Guten Morgen,

Ich habe die Mönchspfeffer abgesetzt konnte sie nicht vertragen ich bekam Juckreiz. Mein Frauenarzt riet mir Frauenmanteltee . Diesen köstlichen Tee bekam ich in der Apotheke . Zauberhafte Unterstützung. Meine Verstimmungen lassen nach. Da habe ich mir etwas Gutes mit getan .


Schade wegen des Mönchspfeffers.

Trinkst du den Tee nur zu bestimmten Zeiten? Habe den auch schon in der Apo gesehen, war nur verwundert, dass immer nur draufsteht, er helfe bei Verdauungsbeschwerden

19.11.2018 09:31 • #15


Plopp
Hätte immer sehr starke pms
Nehme jetzt die Diane durchgängig und es geht mir besser. Aber optimal ist diese Lösung nicht.
LG

19.11.2018 09:35 • #16


Abends trinke ich den Tee am liebsten und Mittags .
Das steht auch nur drauf das er gegen darm Beschwerden wäre. Mein Arzt meinte das der Tee sehr gut verträglich ist.

19.11.2018 10:20 • #17


kleiner
Hallo.

Ich habe auch wieder eine Katastrophale 2 zyklushälfte hinter mir.
Nun hab ich meine tage mit Migräne und natürlich auch depris.
Ich nehme ja seit 4 Wochen das pms redux von amitamin. Mal sehen ob es besser wird wenn man es länger einnimmt.

Ich hab auch schon so viele sachen ausprobiert wahrscheinlich nicht konsequent genug.

Liebe Grüße

19.11.2018 17:09 • #18


Sonnenblume216
Also mir geht es seit gestern nicht gut. Meine Regel kommt wahrscheinlich in 9 Tagen...habe wieder depressive Verstimmungen, bin müde, schlapp und Gereizt und hab immer ein bisschen Kopfschmerzen...

07.08.2019 12:52 • #19


Lara1204
Ich kenne es zu gut. Womöglich fehlt dir Progesteron. Habe auch alle Symptome hinter mir. Vor der periode merke ich es auch, aber nicht mehr so extrem.

07.08.2019 15:02 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag