100

schnapper
Schlimm wie gerade die Gesellschaft gespalten wird durch Corona. Die lager der Hysteriker und alles Verbieter (im wesentlichen ungesund lebende, Alte und konservative) gegen die z. T. Ignorierer bze. Nicht Mit-Schwimmer auf der Panik Welle. Erlebt ihr auch shcon Spaltungen in euren Bekanntenkreisen? Huete hat z. b. der Vorstand beider organisationbei der ich ehrenamtluichbin den hut genomen, weil er bei der Panik mache nicht mit machen will, aber von sehr vielen Mitgliedern gedrängt wird. Wer sich etwas gegen die Hysterie stemmt, hat es schwer gerade,, nicht zuletz werdendiese sogar angegangen und als verantwortungslos und schlimmer bezeichnet. Dabei st letzendlichdoch garnichts klar über die aktuelle epidemie. Ich finde das furchtbar

19.03.2020 13:10 • 08.04.2020 x 2 #1


83 Antworten ↓


Wo beginnt deiner Meinung nach Panikmache?

Also für mich ist es so- ich bin aus Österreich- das es sehr wichtig ist, dass jeder sich an die zur Zeit gegebenen Maßnahmen hält, damit wir die Sache schnellst möglich einigermaßen unter Kontrolle bekommen.

Von extremen Hamsterkäufen und Weltuntergangsphilosophien halte ich allerdings auch nichts.

Ich befinde mich in Fernbeziehung mit einem Spanier, den ich aufgrund der Lage nun nicht an Ostern besuchen kann..das ist hart, aber ich werde es überleben. Gsd gibt es heutzutage Handy mit skype oder whatsapp..

Natürlich hoffe ich das beste, dass in 8-10 Wochen (meine persönliche Einschätzung , davor ist es einfach nicht realistisch) wieder langsam Normalität einkehrt.

Auf Dauer wird es nicht möglich sein alles lahm zu legen

19.03.2020 13:43 • #2



Hallo schnapper,

Corona spaltet die Gesellschaft

x 3#3


Safira
Corona beherrscht und spaltet die ganze Welt und es macht natürlich Angst. Vielen jedenfalls. Mir auch.

Ich hoffe auch das dieser Alptraum bald unter Kontrolle ist

19.03.2020 13:51 • x 2 #3


Chingachgook
Die Gesellschaft ist aus meiner Sicht seit mindestens fünf Jahren gespalten.
Grund dafür ist eine zunehmende Entkopplung der "Eliten" von den einfachen Menschen, begünstigt von der Groko. Die regierungskonformen Medien, deren Beiträge durch den Staat eingezogen werden, spielen hier ebenso eine Rolle wie strukturelle Fehler in unserem demokratischen System, etwa eine fehlende Begrenzung der Amtszeiten einer Kanzlerin.

Filz und Korruption sind Tür und Tor geöffnet und jede Opposition wird mit medialer Hilfe moralisch diskreditiert.

19.03.2020 14:05 • x 8 #4


Akinom
Ich denke es gibt bald keine Mittelschicht mehr! Nur noch arm und reich

19.03.2020 14:06 • x 3 #5


Safira
Der eine hat Klopapier, der andere nicht ...

19.03.2020 14:24 • x 4 #6


Ja das derzeitige Thema führt zu neuen Meinungsverschiedenheiten zwischen den Menschen, das ist wohl wahr. Merke ich auch in meinem Umfeld.
Finde allerdings den Satz Lager der Hysteriker und Allesverbieter (im wesentlichen ungesund Lebende, Alte und Konservative) daneben.
Gerade weil letztendlich sehr wenig über das Virus bekannt ist, wie du ja auch schriebst, sollte man vorsichtig sein. Besser zu vorsichtig als zu wenig tun und später bereuen.
Es kommt immer drauf an, wie man sich gegen die Hysterie stemmt. Menschen die total in Panik fallen zu beruhigen ist gut. Was aber nicht gut ist, ist wenn man Maßnahmen die getroffen worden sind, nicht befolgt werden.

19.03.2020 14:35 • x 2 #7


schnapper
Das ist Ansichtsache. Ich lasse mich eben nur durch erwiesene Fakten überzeugen. Da bislang nichst wissenschaftlich gesichert ist, denke ich eben, kann man nur im Nebel stochern und auf Gut Dünklen Maßnahmen beschließen, ob sinnvoll oder nicht. Und das trage ich eben nicht mit. Ok, undichbinauch nicht sonerlich risikoscheu. Die Illusuonhaben vielei Menschen viel zu lange gehabt. dasssie vor allem geschützt seien, ihnennichts passieren kann... Das Leben ist und bleibt gefährlich...

Neues Statussymbol: "Klopapier" (SUV ist out)

19.03.2020 16:12 • #8


Akinom
Trotzdem sollte man sich an Regeln halten auch zum Schutze unserer Mitbürger,so sollte es sein,keiner kann sich seine eigenen Gesetze machen.
@schnapper du kannst dein Leben so gestalten wie du es möchtest oder nach deinen Vorstellungen Leben doch ohne Rücksichtnahme geht es nicht,logisch oder.... liebe Grüße

19.03.2020 16:20 • x 5 #9


schnapper
Ganz ohne Rücksichtnahme nicht, aber im wesentlchen halte ich wenn schon nur zum Selbstschutz Abstand. Groß Rücksicht auf eine gesellschaft nehmen, die in keiner Weise auf mich als psychischkranken Rücksicht nimmt, habe ich kein interesse.

19.03.2020 18:24 • x 3 #10


Akinom
@schnapper so darfst du nicht denken sonst machst du dich nur krank,die Menschen sind Rücksichtslos da gebe ich dir Recht!Doch gleiches mit gleichem zu vergelten ist noch nie gut gewesen,du solltest darüber stehen ....es ist schwer,doch auf die Dauer für deine Gesundheit besser, glaube mir.Ständig voller Groll und Aggressionen zu sein können psychische Symptome verstärken.
Nehme dir ein Beispiel an mir,ich sehe auch nicht in jedem Mann nur das schlechte obwohl ich böse Erfahrungen gemacht habe! Liebe Grüße

19.03.2020 18:33 • x 7 #11


Lillibeth
Ich muss auch mal fragen : wer nimmt denn konkret keine Rücksicht auf Dich ? In Deutschland gibt es fast für jedes Problem eine Lösung. Wohngeld, Kindergeld , kinderzuschlag, Arbeitslosengeld, 1,5 Jahre Krankengeld, Reha , Kur, Therapien werde gezahlt etc .... auch für die die keinen Bock haben sich an der Gemeinschaft zu beteiligen und auf dem Sofa sitzen. Gerade die meckern und kriegen den Hals nicht voll. Setzen ein Kind nach dem anderen in die Welt und geben es incl essen in die Kita . Wem bitte muss es denn hier schlecht gehen ?

19.03.2020 18:44 • x 2 #12


Akinom
Ich denke Schnapper meint in erster Linie das Zwischenmenschliche

19.03.2020 18:54 • #13


christian17
Ich mache mir überhaupt keine Panik. Ich halte mich an die Vorgaben und gehe nur raus wenn es sein muss.
In Familie und Bekanntenkreis sind einige Risikopatienten für die das Virus gefährlich sein kann, die muss ich nicht unnötig gefährden.
Draußen kann man eh nicht viel unternehmen. Hier ist ja alles dicht.

19.03.2020 18:55 • x 2 #14


Lillibeth
Zitat von Akinom:
Ich denke Schnapper meint in erster Linie das Zwischenmenschliche

Aber doch nicht alle 80 Millionen. Es sind ja nicht alle gleich.

19.03.2020 18:59 • x 1 #15


Akinom
Nein natürlich nicht,er hat halt schlechte Erfahrungen gemacht

19.03.2020 19:03 • #16


KarlDerGroße
Zitat von Akinom:
Nein natürlich nicht,er hat halt schlechte Erfahrungen gemacht


Das haben wir alle,
trotzdem kann nicht jeder was dafür was der Einzelne getan hat.

19.03.2020 20:22 • x 2 #17


schnapper
Di Crux a den ganzen staatlicehn Leistungen ist ja, das es immer viel zu lange dauertm bis die bewilligt wreden, Ablehnung, Widerspruch, Klage.. Undwenn dann ie bewilligung da ist, sind die Ansprüche auf Entgeltersatzleistungen abgelaugfen, so dass man sich von vorne durchampelon muss, um erst mal wiwder welche zu erlangen. Ein ewiger Kampf gegen Windmühlen.. Schnelle unkomplizierte Hilfem vor allem dann wenn man sie braucht, gibt es nicht. Wenn Leute z. b. erst nach 8 Monaten in eine akutstation uafgenomen werden, was ist dara bitte akut? Bis dahin st man entweder geheilt oder hoffnungslos kaputt.

19.03.2020 20:26 • #18


Veritas
Anders als Politik und Religion, spaltet uns das Thema nicht. Auf der Arbeit auch nicht. Politikern und deren gleichgeschalteten Massenmedien traue Ich keinen mm (nicht erst seit gestern), trotzdem wurde das Virus offenbar lange unterschätzt. Mal angenommen, es würde drastische Ausgehverbote geben, wie will die Bananenrepublik das durchsetzen? Hansa Pils und Helal-Salami für alle, die sich nicht daran halten (statt Geldstrafen und Waffengebrauch)? Ich bin gespannt, wie das alles weitergeht. Ich lebe ganz normal weiter und mache mich nicht bekloppt.

Fand Ich ganz interessant, selbst wenn es nicht stimmen sollte (sehe gerade, der Link von der Freitag geht nicht mehr, daher Ersatz auf die Schnelle):

https://www.n-tv.de/panorama/Das-Buch-i...53163.html

19.03.2020 20:34 • #19


Lillibeth
Zitat von Akinom:
Nein natürlich nicht,er hat halt schlechte Erfahrungen gemacht

Ja aber durch sein Verhalten gefährdet er Menschen die ihm nichts getan haben und ihm vielleicht wohl gesonnen wären .

19.03.2020 20:35 • x 1 #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag