22015

27.03.2013 18:40 • 02.06.2020 x 2 #1


12587 Antworten ↓


Hat keiner was davon gehört? Oder kann mich beruhigen? Die Angst läßt mich nicht mehr los.
lg beate

28.03.2013 10:58 • #2



Angst vor Corona Virus (Covid-19)

x 3


Naja beruhigen ist schwer !

Viren gehören nun mal zu unserem allgemeinem Lebensrisiko dazu.

Aber gerade der Virus den du ansprichst, ist so etwas von selten ,wenn ich jetzt richtig informiert bin.
Jeder hat Angst vor solchen Dingen , die Kunst ist ja eher, diese Gedanken los zu lassen und weiter zu machen.

Und genau daran mußt du arbeiten !

Das Risiko an dem besagten Virus zu erkranken ist minimal , genauso wie an für dich und deine Famile an einen andern Virus zu versterben.

Aber es besteht !

28.03.2013 12:28 • x 2 #3


Huhu,

deine Angst kann ich nachvollziehen. Bei Viren und Bakterien drehe ich auch immer völlig am Radar.
Das du jetzt Angst hast, dass euer Essen quasi infiziert gewesen sein könnte, dass verstehe ich auch. Ich würde den Gedanken auch haben.
ABER, solche Gedanken sind zwar völlig ok, nur dürfen sie nicht überhand nehmen.
Denk doch mal über die Wahrscheinlichkeit nach.
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass jetzt gerade DER Typ, der aus dem Urlaub zurück kam sich wirklich bei irgendwem genau mit diesem Virus angesteckt hat und diesen dann auch noch auf euer Essen übertragen hat?!

Ich würde sagen, dass ist so wahrscheinlich, wie..... naja als würde mir jetzt sofort eine Butterblume am Rücken wachsen....

Sorry, nicht falsch auffassen. Ich meine nur, es ist echt absolut unwahrscheinlich.

Zum Beispiel war ich gestern bei einer Bekannten, die hatte ihre Enkeltochter da. Heute rief mich die Bekannte an und sagte, mensch, meine Enkeltochter hat über Nacht ganz hohes Fieber bekommen und hustet wie verrückt.
Ich habe gestern mit dem Kind gespielt, sie saß neben mir, etc. Jetzt sitze ich hier und überlege, hmmm... wie oft hast du dir ins Gesicht gefasst?! Ist es möglich, dass du dich angesteckt hast?!
Und wenn, was könnte ich daran ändern?
Irgendwie nichts.....auch wenn ich echt Angst davor habe, eine Grippe zu bekommen.
Ändern, könnte ich es nicht....

28.03.2013 12:39 • #4


Hallo, danke erstmal für eure Antwort.
Klar weiß ich das Viren zu unserem Leben dazu gehören aber seit dem die Ehec Epedemie war habe ich panische Angst vor so etwas. Ich habe keine
Angst vor Grippe oder Magen und Darm. Sondern nur vor solchen Krankheiten wo es kein Mittel gibt und alle im Dunkeln rätseln.
Ich kann an nichts anderes mehr denken. Ich habe mir zum Beispiel Gardinen schicken lassen, daß Paket kann ich nicht aufmachen, da ich denke, da sind die besagten Viren dran. Verrückt ich weiß. Mein Sohn ist 8 Wochen alt immer wenn ich ihn stillen muß sterilisiere ich mir meine Hände. Ihr könnt euch vorstellen wie die aussehen.
Momentan habe ich kaum noch Kraft meinen Alltag zu meistern.
lg Beate

28.03.2013 16:45 • #5


Schlaflose
Zitat von fari2:
Mein Sohn ist 8 Wochen alt immer wenn ich ihn stillen muß sterilisiere ich mir meine Hände. Ihr könnt euch vorstellen wie die aussehen.


Mit dem Sterilisieren schadest du nicht nur deinen Händen, sondern auch deinem Kind. Das Immunsystem eines Babys wird erst im Laufe der ersten Lebenswochen durch Kontakt mit Erregern, die sich in seinem Umfeld befinden, aufgebaut. Wenn du deine Hände keimfrei hälst (und wahrscheinlich auch sonst peinlich auf Hygiene achtest), entwickelt sich kein funktionierendes Immunsystem und dein Kind wird ständig anfällig sein.

28.03.2013 17:42 • x 1 #6


Und jetzt ist mein noch erkältet. Ich dreh noch durch.
lg Beate

29.03.2013 15:25 • #7


Hallo!
Ich denke, ihr habt alle von dem tödlichen china virus gehört, welcher sich momentan rasant verbreitet.
Mein Problem ist, dass ich momentan totale Panik habe.
Und zwar kommen am Montag an unsere Schule um die 30 - 40 Austausch-Schüler aus China.
Eltern haben sich bereits erkundigt, und unsere Sekretärin meinte, dass die Austausch-Schüler natürlich nicht aus den "betroffenen" Städten Chinas kommen.
Mein Problem ist jedoch, dass der virus nun ja auch schon in Europa angekommen ist. Ebenfalls habe ich gelesen, dass fast das ganze Land (China) betroffen ist.
Im Internet stand auch, dass die Flugzeug Kontrollen nicht 100% verlässlich sind. Denn angeblich kann jemand, der laut der "Kontrolle/Prüfung" am Flughafen völlig gesund und rein von dem Virus ist; den Virus eigentlich schon tief in sich tragen, und er kommt dann nach der Reise, bzw. Bei der Ankunft erst zum Vorschein.
Ich denke eben einfach, dass theoretisch alle Städte in chins betroffen sein können, nur dass man davon noch nichts weiß.
Beispiel; aus chinesischen Stadt "XY" reisen am 26.01.2020 mehrere chinesische Austausch Schüler nach Deutschland, und da in der Stadt noch kein virus entdeckt wurden ist, geht man von keiner Gefahr aus. Am 27.01.2020 jedoch, findet man heraus, dass es auch mit dem Virus infizierte Chinesen in der Stadt "XY" gibt. Da die Austausch-schüler nun aber schon in Deutschland sind und den virus in die Schule geschleppt haben, kann man nichts mehr verhindern. (ich hoffe man verstehst das Beispiel. )
Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll.
Soll ich die eine Woche, in der die Austauschschüler da sind, zuhause bleiben und nicht in die Schule gehen?
Ich habe wirklich panische Angst und weiß nicht, wie ich damit umgehen soll.

25.01.2020 01:11 • #8


Mondkatze
Hallo

ich habe auch Angst vor diesem Virus.

Mein Sprachkurs in einer chinesischen Schule wurde heute abgesagt. Ich wäre da aber auch im Moment sowieso nicht hingegangen.
Meine chinesische Freundin ist gerade in Wuhan. Sie wollte ihre Mutter zum Frühlingsfest besuchen.
Nun sitzt sie da fest und kann nicht zurück nach Deutschland.

Es bringt aber nichts, in Panik zu verfallen.
Es wird z.Zt. an einem Impfstoff gearbeitet und ich hoffe sehr, dass man auch bald Medikamente dagegen hat.

25.01.2020 01:18 • x 1 #9


Naja, wenigstens bin ich nicht alleine mit dieser Angst..
Ich hoffe einfach so sehr, dass unsere Schule sich nicht infiziert..

25.01.2020 01:24 • #10


Shadow77
Ja Viren und Katastrophen sind wirklich beängstigend. Wobei da sich aber auch viele Geister scheiden. Es gibt so viele Menschen, die Menschen mit Panikattacken und Angststörungen nicht verstehen können und genau so gibt es auch viele die sich nicht davor fürchten weil sie denken "das bleibt sowieso dort wo es her kahm" oder "ach es passiert schon nichts".
Ich hatte zb Angst bei dem Vorfall von Fukushima. Es hieß ja die Strahlung sollte sich bis nach Europa ausgebreitet haben. Am ende ist aber nichts passiert.
Der Corona Virus wird leider Gottes noch einigen Chinesen das leben kosten bis es Medikamente gibt aber ich vertraue trotzdem dem europäischen Sicherheitssystem.. Die ganze Welt ist in Alarmbereitschaft.

25.01.2020 01:41 • x 1 #11


christian17
Der Virus verbreitet sich schnell. In Frankreich sind schon zwei infizierte.

Angst habe ich nicht, solange der Virus nicht in Deutschland ist.

25.01.2020 01:48 • x 1 #12


Mondkatze
Ich frage mich nur, wie man das unter Kontrolle bringen und halten will?
Tröpfcheninfektion bekommt man kaum mit. Und nicht jeder achtet peinlichst genau auf die Hygienevorschriften, zumindest in dieser Zeit.
Es reicht ein Mensch aus, der das mitbringt und schwupp ....
Oh man, ich muß sagen, ist schon ein gruseliges Gefühl, weil man die Gefahr nicht sieht.

25.01.2020 01:54 • #13


Habe da wirklich die gleiche Meinung wie du, es ist einfach total beängstigend..
Klar kann ich die Leute verstehen, die keine Angst vor sowas haben, jedoch beruht dies meistens nicht auf Gegenseitigkeit..
Ich hab z.b auch eine Angststörung, und solche Kommentare von wegen ob man nicht selber merke dass man sich etwas einbildet oder "verrückt" sei, verletzen manchmal schon..

25.01.2020 02:03 • #14


Shadow77
Also solang es noch kalt ist in Deutschland würde ich empfehlen den Schal als halbe maske zu benutzen.. Grade in Fußgängerzonen.. Mehr als öfters am tag hände waschen können wir eh nicht.

Würdet ihr euch direkt impfen lassen sobald es den Impfstoff gibt?

25.01.2020 02:05 • #15


Mondkatze
Das ist ja das Problem.
Ich habe u.a. Angst vor Medikamenten.
Wäre der Impfstoff denn dann überhaupt sicher?
Ich weiß gar nicht, werden Impfstoffe auch über einen längeren Zeitraum überprüft wie die normalen Medikamente?

25.01.2020 02:08 • #16


Minkalinchen
Ich habe zwar noch keine Angst, aber irgendwann werden wir hier, in D, auch mit Mundschutz rumlaufen müssen, wie in China.

25.01.2020 02:11 • x 1 #17


Minkalinchen
Zitat von Mondkatze:
Das ist ja das Problem.Ich habe u.a. Angst vor Medikamenten. Wäre der Impfstoff denn dann überhaupt sicher? Ich weiß gar nicht, werden Impfstoffe auch über einen längeren Zeitraum überprüft wie die normalen Medikamente?


Wenn die Impfstoffe, genau wie die anderen Medikamente, auch in Indien hergestellt werden ....ich glaube nicht, daß es dort 'hygienisch' zu geht...lieber nicht drüber nachdenken.

25.01.2020 02:14 • #18


Mondkatze
oh je bloß nicht.

Aber ich hatte verstanden, dass die in Amerika daran arbeiten. Oder sogar Deutschland? Das weiß ich jetzt nicht mehr.

25.01.2020 02:19 • #19


Mondkatze
Zitat von Minkalinchen:
Ich habe zwar noch keine Angst, aber irgendwann werden wir hier, in D, auch mit Mundschutz rumlaufen müssen, wie in China.


Mundschutz ist ok.
Aber alles was man anfasst....
Ich habe da schon wieder tausend Möglichkeiten im Kopf, wie man sich anstecken kann.

Wir dürfen uns da nur nicht reinsteigern.
Sonst gehe ich gar nicht mehr aus dem Haus und verschanze mich.
Lach

25.01.2020 02:21 • x 1 #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel