Pfeil rechts
15

Ich habe selber die Erfahrung gemacht das Single Börsen keinen Sinn machen.
Bei manchen mag das funktionieren.
Ich hab von vielen gehört , das das ganze reine Verarsche ist.
Man hat auch den Anschein , das das stark gesteuert wird.
Die Frauen haben starke Vorteile .
Da viele Männer versuchen durch ihren Status zu Punkten. Und die
Frauen eine große Wahl haben sich einen Mann aus zu suchen.
Gehen viele gut gebildetere Männer leer aus.
Auf eine Anzeige von Frauen kommen ca. 10 Anfragen von Männer.
Da gehen so oder so 9 Männer leer aus.
Auch wenn man sagen würde , das die 9 Männer die versagt haben,
das nächste mal besser abschneiden , gehen diese Männer trotzdem
leer aus , da ja wieder neue Männer dazu kommen, das ganze ist ein
Teufelskreis , und schwer kontrollierbar.
Dazu finde ich es ungerecht das Männer einen Betrag zahlen müssen.
Und die Frauen zahlen keinen Cent.
Dazu bekommt man keine Garantie ob das ganze klappt.
Was habt ihr für Erfahrungen schreibt , das würde mich sehr freuen.
Auch ich als Coach kann nicht alles wissen, deshalb wäre ich über Infos sehr dankbar.

Euer Coach 1981

05.12.2012 00:57 • 11.01.2018 x 1 #1


272 Antworten ↓


konkurrenz wirst du immer haben. egal ob im cafe, kneipe oder disko. auch bei single-börsen. aber deswegen willst du doch nicht frustiert sein. nimm nicht jede verweigerung einer frau so persönlich oder ernst. musst halt einmal glück haben und dann hast du deinen volltreffer. das sollte es wert sein.

so wie ich das erfahren habe, schreiben aber die meisten männern in ihren anschreiben meist weniger was ehrliches oder machen gleich unzweideutige angebote den frauen gegenüber. wenn du dich davon abhebst und es gegenteilig machst, stehst du bestimmt besser da als so manch anderer, der frauen nur ausnutzen will. du schreibst ja du bist gebildet, dann mach doch was daraus.

dass frauen nichts zahlen müssen hat reine marketing.zwecke. die börsen würden nur ganz schlecht in schwung kommen, wenn alle zahlen müssten. die frauen haben dann den anreiz sich anzumelden, weil sie verlieren ja dann nichts. und wenn frauen da sind haben die männer den anreiz sich selbst anzumelden und sind bereit dafür zu zahlen.

hey, wir männer zahlen grundsätzlich. das ist die gesellschaftliche norm. lass dich mal von einer frau zum essen einladen, dann merkt man, was das für ein komisches gefühl ist. gönn den frauen doch den vorteil, dass sie die anmeldung gratis haben. vielleicht wär dann nie die traumfrau gekommen, die du noch finden kannst/wirst!

greetz

05.12.2012 06:13 • x 1 #2



Single Börsen hilfreich oder eher nicht?

x 3


Meine Erfahrungen sind überwiegend negativ, vor allem was die kostenlosen Börsen wie Finya angeht. Es mag sein, dass man dort einen Partner finden kann - ich freilich hatte nur Pech.

Die Frauen sehen diese Börsen als eine Art Männerkatalog zum Träumen und Bewerten. Irgendwann kommt schon Robbie Williams auf einem weißen Schimmel angeritten. Damit werden die Ansprüche unrealistisch, weil die Auswahl an Männern so groß ist. Sie werten ihr Selbstvertrauen auf, indem sie sich von vielen Männern anschreiben lassen. Dabei ist es egal, ob mann ein kreatives Anschreiben formuliert, sich auf ihr Profil oder Gemeinsamkeiten bezieht - man wird von den meisten nach kaum nachvollziehbaren Kriterien schnell aussortiert.

Meistens ist es aber das Foto. Es ist die totale Oberflächlichkeit. Das Aussehen entscheidet zu 90%. Ist ja auch kein Wunder. Frau wird von 100en Typen angeschrieben, so ist eine große Auswahl geben. Wie ich sagte: Männerkatalog. Sieht Mann nicht gut aus, rutscht Mann in der Prioritätsliste ganz nach unten.

Aber selbst wenn mal jemand zurückscheibt, ist das keine Garantie für gar nichts. Manche wollen einfach nur schreiben. Zum Zeitvertreib. Manche (also die, die mir zurückschreiben) sind aber einfach nur gestört:

- Eine Frau wollte mit ihrem Baby zum Treffen erscheinen. Als ich ihr sagte, dass diese Praktik zu gefährlich für sie sei, meldete sie sich erst eine Woche nach dem eigentlichen Termin und meinte, dass Onlinedating doch nichts für sie sei. Obwohl sie selbst das Treffen vorgeschlagen hatte.

- Eine andere hatte mit mir echt tolle, tiefgründige Telefonate. Sie brach den Kontakt am Tag vor dem Treffen ab, weil ich ihr zu spät auf eine SMS reagierte

- Eine andere war beim Date mies gelaunt und machte auf "hard to get". Erst als ich 150% meines Charmes aufbot, wollte sie mich wiedersehen. Vor dem 2. Date terrorisierte sie mich mit 10 SMS pro Tag. Als ich beim nächsten Treffen nicht mehr in der Lage war, 150% meines Charmes aufzubieten, schob sie mich ab.

- Eine weitere hatte mich schwer angebaggert. Ich hatte vor dem Date nur das Gesichtsfoto gesehen. Beim Treffen stellte sich raus, dass sie ein Kind hat, und entweder adipös war oder ein weiteres Kind im Bauch hatte.

- Die nächste schrieb mich total nett und kreativ an, und bat mich um die Freischaltung meiner Fotos. Als ich das tat, hat sie mich auf ihre Sperrliste gesetzt. Das hat meinem Selbstvertrauen gutgetan.

usw. usw.

Internet scheint der Tummelplatz für sozial gestörte Frauen zu sein, die im echten Leben nichts mehr abbekommen. Und ich hab mir diesen Mist ein Jahr lang angetan.

05.12.2012 20:39 • x 2 #3


Zitat von bettelgauze:
Meine Erfahrungen sind überwiegend negativ, vor allem was die kostenlosen Börsen wie Finya angeht. Es mag sein, dass man dort einen Partner finden kann - ich freilich hatte nur Pech.

Die Frauen sehen diese Börsen als eine Art Männerkatalog zum Träumen und Bewerten. Irgendwann kommt schon Robbie Williams auf einem weißen Schimmel angeritten. Damit werden die Ansprüche unrealistisch, weil die Auswahl an Männern so groß ist. Sie werten ihr Selbstvertrauen auf, indem sie sich von vielen Männern anschreiben lassen. Dabei ist es egal, ob mann ein kreatives Anschreiben formuliert, sich auf ihr Profil oder Gemeinsamkeiten bezieht - man wird von den meisten nach kaum nachvollziehbaren Kriterien schnell aussortiert.

Meistens ist es aber das Foto. Es ist die totale Oberflächlichkeit. Das Aussehen entscheidet zu 90%. Ist ja auch kein Wunder. Frau wird von 100en Typen angeschrieben, so ist eine große Auswahl geben. Wie ich sagte: Männerkatalog. Sieht Mann nicht gut aus, rutscht Mann in der Prioritätsliste ganz nach unten.

Aber selbst wenn mal jemand zurückscheibt, ist das keine Garantie für gar nichts. Manche wollen einfach nur schreiben. Zum Zeitvertreib. Manche (also die, die mir zurückschreiben) sind aber einfach nur gestört:

- Eine Frau wollte mit ihrem Baby zum Treffen erscheinen. Als ich ihr sagte, dass diese Praktik zu gefährlich für sie sei, meldete sie sich erst eine Woche nach dem eigentlichen Termin und meinte, dass Onlinedating doch nichts für sie sei. Obwohl sie selbst das Treffen vorgeschlagen hatte.

- Eine andere hatte mit mir echt tolle, tiefgründige Telefonate. Sie brach den Kontakt am Tag vor dem Treffen ab, weil ich ihr zu spät auf eine SMS reagierte

- Eine andere war beim Date mies gelaunt und machte auf "hard to get". Erst als ich 150% meines Charmes aufbot, wollte sie mich wiedersehen. Vor dem 2. Date terrorisierte sie mich mit 10 SMS pro Tag. Als ich beim nächsten Treffen nicht mehr in der Lage war, 150% meines Charmes aufzubieten, schob sie mich ab.

- Eine weitere hatte mich schwer angebaggert. Ich hatte vor dem Date nur das Gesichtsfoto gesehen. Beim Treffen stellte sich raus, dass sie ein Kind hat, und entweder adipös war oder ein weiteres Kind im Bauch hatte.

- Die nächste schrieb mich total nett und kreativ an, und bat mich um die Freischaltung meiner Fotos. Als ich das tat, hat sie mich auf ihre Sperrliste gesetzt. Das hat meinem Selbstvertrauengutgetan.

usw. usw.

Internet scheint der Tummelplatz für sozial gestörte Frauen zu sein, die im echten Leben nichts mehr abbekommen. Und ich hab mir diesen Mist ein Jahr lang angetan.


Endlich jemand er auch das sagt was er denkt. Und auch selber die Erfahrung macht. Und das witzige an der Sache ist , das oft die die keine Erfahrungen haben in Sachen mit reden möchten. Das ist wie mit manchen die studiert haben , oder gute Abschlüsse haben. Die Erfahrungen bringen mehr. Klar kann man besser in eine Erfahrung hinein , wenn man gute Tipps bekommt. Nur eine Erfahrung ist die größte Lehre. Mir ging es ähnlich wie die , die Frauen hatten oft Kinder. Viele hatten auch noch den Ehemann im Nacken. Und ich sagte Nein danke. Das schlimme ist du siehst es nicht im Internet ob die Dame Kinder hat. Weil mit Bilder kann man vieles verstecken. Vor allem haben dann noch diese Frauen Ansprüche.
Wie du sagtest und dazu viele die Kinder haben und einen suchen der sie noch zusätzlich verhält. Und das mit dem Männer Katalog stimmt völlig. Zu mir sagte mal eine du du bist hübsch . Hundert andere auch.

Klar von 500 Emails . Sind locker 250 hübsche dabei. Ist ja wohl klar das , dass eine reine Glücksache ist.
Wir Männer sollten es so machen wie die Damen aus dem Osten . Den Spieß umdrehen . Und Geld dafür verlangen.
Forums wie diese finde ich sinnvoll. Den da tauchst man Erfahrungen aus. Und jeder lernt von jedem. Nur die auch mutig sind und was gewagt haben , können auch tief fallen. Und haben auch ne Ahnung von was sie reden. Und wieso soll man so blöd sein und den gleichen Fehler machen was andere machen. Klar macht jeder Fehler auch wir Männer . Fehler sind wichtig um daraus zu lernen. Nur das Flirt im Internet ist völlige Zeitverschwendung.
Wir Männer sollten es alle sein lassen. Und mal schauen wie die Frauen Welt reagiert. Ich wäre sogar dafür . Mal eine Woche sollten mal alle Männer keine Frauen beachten. Mal schauen was dann passiert. Das ist wie wenn man eine Woche lang mal die Tankstellen abstellen würde und jeder müsste laufen. Was glaubt ihr was dann los wäre.
Das wäre doch mal ne gut Sache. Und wir uns endlich mal auf uns besinnen.

Den die Frauen haben mittlerweile eine Arroganz bekommen. Warum weil die Industrie und die ganzen Medien das ganze noch fordern. Das soll gesund sein , das soll den Mann ein stabiles Selbstwert geben .
Ist ja klar das die Männer heute an sich zweifeln. Ich schiebe keinem die Schuld unter. Deshalb müssen wir Männer massiv an unserem Selbstwert arbeiten . Und die Frauen nicht höher stellen.
Und mal ganz ehrlich . Wenn die Frauen meinen sie wollen uns so weiter provozieren. Es gibt genug Möglichkeiten.
Man kann in gute gepflegte Puffs gehen. Man kann in Urlaub gehen und einen guten Sex haben. Und wenn man eine Familie gründen möchte . Kann man sein Glück auch im Ausland finden. Den man kann sich noch so verändern. Wenn in einem Land nur noch gestörte Frauen herum laufen. Dann findet man auch nichts mehr. Auf einem toten Pferd kann man nicht reiten.

05.12.2012 22:40 • #4


Zitat von Coach1981:
Endlich jemand er auch das sagt was er denkt. Und auch selber die Erfahrung macht. Und das witzige an der Sache ist , das oft die die keine Erfahrungen haben in Sachen mit reden möchten.


Die bittere Erkenntnis manifestiert sich ja erst durch die schlechten Erfahrungen, und müssen erstmal gemacht werden

Ich habe vor einem Jahr einen Premium-Account für Friendscout gewonnen und dachte mir damals als naiver Einsamling auf der Suche: wow, so viele Frauen, also da kann doch nichts schiefgehen, Onlinebörsen sind super! Erst als ich merkte, dass die Antwortquote bei gefühlten 1:100 lag, und dass auch die nicht antworten, bei denen es nach all den "wissenschaftlichen Persönlichkeitstests" passen müsste, wusste ich dass die Werbung nicht die ganze Geschichte erzählt.

Heute weiß ich, dass die Frauen zwar unterschiedlich Aussehen, in unterschiedlichen Orten leben und unterschiedliche Profile haben - und unterm Strich dennoch immer gleich sind.

06.12.2012 01:19 • #5


@ "Coach1981"

Wenn du den Frauen so chaotisch schreibst wie hier und so frauenfeindlich bist, hast du wirklich sehr schlechte Karten.

06.12.2012 02:22 • #6


Zitat von bettelgauze:
Zitat von Coach1981:
Endlich jemand er auch das sagt was er denkt. Und auch selber die Erfahrung macht. Und das witzige an der Sache ist , das oft die die keine Erfahrungen haben in Sachen mit reden möchten.


Die bittere Erkenntnis manifestiert sich ja erst durch die schlechten Erfahrungen, und müssen erstmal gemacht werden

Ich habe vor einem Jahr einen Premium-Account für Friendscout gewonnen und dachte mir damals als naiver Einsamling auf der Suche: wow, so viele Frauen, also da kann doch nichts schiefgehen, Onlinebörsen sind super! Erst als ich merkte, dass die Antwortquote bei gefühlten 1:100 lag, und dass auch die nicht antworten, bei denen es nach all den "wissenschaftlichen Persönlichkeitstests" passen müsste, wusste ich dass die Werbung nicht die ganze Geschichte erzählt.

Heute weiß ich, dass die Frauen zwar unterschiedlich Aussehen, in unterschiedlichen Orten leben und unterschiedliche Profile haben - und unterm Strich dennoch immer gleich sind.










Ha Ha Ha Ha Ha sehr schön.............. Ich unterhalte mich nur mit Menschen die die Erfahrungen machen .
Ok das heißt auch kein Erfolg damit ?? das kannst vergessen.

06.12.2012 10:54 • #7


Zitat von bettelgauze:
Meine Erfahrungen sind überwiegend negativ, vor allem was die kostenlosen Börsen wie Finya angeht. Es mag sein, dass man dort einen Partner finden kann - ich freilich hatte nur Pech.

Die Frauen sehen diese Börsen als eine Art Männerkatalog zum Träumen und Bewerten. Irgendwann kommt schon Robbie Williams auf einem weißen Schimmel angeritten. Damit werden die Ansprüche unrealistisch, weil die Auswahl an Männern so groß ist. Sie werten ihr Selbstvertrauen auf, indem sie sich von vielen Männern anschreiben lassen. Dabei ist es egal, ob mann ein kreatives Anschreiben formuliert, sich auf ihr Profil oder Gemeinsamkeiten bezieht - man wird von den meisten nach kaum nachvollziehbaren Kriterien schnell aussortiert.

Meistens ist es aber das Foto. Es ist die totale Oberflächlichkeit. Das Aussehen entscheidet zu 90%. Ist ja auch kein Wunder. Frau wird von 100en Typen angeschrieben, so ist eine große Auswahl geben. Wie ich sagte: Männerkatalog. Sieht Mann nicht gut aus, rutscht Mann in der Prioritätsliste ganz nach unten.

Aber selbst wenn mal jemand zurückscheibt, ist das keine Garantie für gar nichts. Manche wollen einfach nur schreiben. Zum Zeitvertreib. Manche (also die, die mir zurückschreiben) sind aber einfach nur gestört:

- Eine Frau wollte mit ihrem Baby zum Treffen erscheinen. Als ich ihr sagte, dass diese Praktik zu gefährlich für sie sei, meldete sie sich erst eine Woche nach dem eigentlichen Termin und meinte, dass Onlinedating doch nichts für sie sei. Obwohl sie selbst das Treffen vorgeschlagen hatte.

- Eine andere hatte mit mir echt tolle, tiefgründige Telefonate. Sie brach den Kontakt am Tag vor dem Treffen ab, weil ich ihr zu spät auf eine SMS reagierte

- Eine andere war beim Date mies gelaunt und machte auf "hard to get". Erst als ich 150% meines Charmes aufbot, wollte sie mich wiedersehen. Vor dem 2. Date terrorisierte sie mich mit 10 SMS pro Tag. Als ich beim nächsten Treffen nicht mehr in der Lage war, 150% meines Charmes aufzubieten, schob sie mich ab.

- Eine weitere hatte mich schwer angebaggert. Ich hatte vor dem Date nur das Gesichtsfoto gesehen. Beim Treffen stellte sich raus, dass sie ein Kind hat, und entweder adipös war oder ein weiteres Kind im Bauch hatte.

- Die nächste schrieb mich total nett und kreativ an, und bat mich um die Freischaltung meiner Fotos. Als ich das tat, hat sie mich auf ihre Sperrliste gesetzt. Das hat meinem Selbstvertrauen gutgetan.

usw. usw.

Internet scheint der Tummelplatz für sozial gestörte Frauen zu sein, die im echten Leben nichts mehr abbekommen. Und ich hab mir diesen Mist ein Jahr lang angetan.








Ich wünsche den Männer das sie nicht ewig an die Illusion glauben . Und immer mehr sich entfernen von den Single Börsen.
Den das Problem ist das die Frauen noch fauler werden.
Und nur noch zuhause sitzen vor ihren PC . Anstatt an die Frische Luft zu gehen ihren aller wertesten bewegen und paar Männer schöne Augen machen .
Anstatt faul den Männer was vor spielen.
Und du hast recht alles gestörte Opfers . Die im wahren Leben nicht das Maul auf bekommen.


Euer Coach1981

06.12.2012 10:58 • #8


Zitat von GastB:
@ "Coach1981"

Wenn du den Frauen so chaotisch schreibst wie hier und so frauenfeindlich bist, hast du wirklich sehr schlechte Karten.




Die Frage ist wer das Pech hat , nicht wir Männer sondern ihr Frauen.
Den sowas muss man sich nicht geben .
Frauen die 2 Kinder haben und geschieden sind und sich einen Ernährer suchen.
Die soll erstmal die Kinder groß ziehen . Und dann kann sie wieder auf die Jagd gehen.
Den psychisch schadet das den Kinder.
Und hat schwere folgen.
Deine Argumente sind echt billig . Kennst nur das Wort Frauenfeindlich ?? Begründe was ist Frauenfeindlich.
Weißt du von wem der Müll kommt ?? Von blöden Feministinen die meinen jeder der ne Frau kritisiert ein Frauenfeind sei.
Lerne mal mit Kritik um zu gehen. Und wenn Frauen sich schlecht verhalten . Müssen Sie auch die dafür die Verantwortung tragen.


Coach1981

06.12.2012 11:03 • #9


Und weil es scheinbar immer noch nicht jeder verstanden hat, weise ich hier auch noch mal auf Folgendes hin:

Zitat:
Da ich im Moment noch keinen Weg habe, die Forenregeln auf der entsprechenden Seite zu ergänzen, hier aus aktuellem Anlaß mal die "neuen Forenregeln" (Ergänzungen sind rot geschrieben):

Zitat:
Umgangsformen
Beschimpfungen, Beleidigungen, Drohungen, offene oder versteckte Feindseligkeiten sind nicht nur unerwünscht, sie werden auch nicht geduldet.
Selbstverständlich für alle sollte sein, dass hier niemand wegen seines Geschlechtes, seiner ethnischen Herkunft, seines Glaubens, etc. lächerlich gemacht oder beleidigt wird.
Und wir werden Beiträge, die gegen diese Forumsregeln verstoßen, ohne vorherige Ankündigung löschen bzw. überarbeiten.


Danke für die Beachtung dieser Regeln!

Liebe Grüsse

Petra


(nachzulesen in diesem Forum unter "Wichtig, bitte lesen!" - dort unter Bekanntmachungen)

Wenn Ihr schlechte Erfahrungen mit einigen Frauen gemacht habt, mag das schlimm sein, ABER es berechtigt Euch nicht, alle Frauen über einen Kamm zu scheren. Andersherum geschieht das hier ja auch nicht, sonst würde dieses Forum nämlich nicht funktionieren!

Ich fordere Euch also auf - insbesondere "Coach81" - hier zu differenzieren und Eure Ausdrucksweise zu zügeln! Dies übrigens nicht nur in diesem Thread, sondern bei allen Beiträgen, die Ihr schreibt.

Danke für Euer Verständnis!

LG

Petra

06.12.2012 15:06 • x 1 #10


Ich hatte über 50 dates in zweieinhalb Jahren, mit mehrmonatigen Unterbrechungen zwischendurch, weil ich die Falschheit bei den dates nicht mehr aushielt. Die meisten Frauen ließen relativ schnell durchblicken, dass sie gar nicht ernsthaft einen Partner suchen, sondern das Daten an sich schon ihr Hobby sei. Ich hatte dann relativ schnell den Eindruck, dass Frauen, die sich längere Zeit mit ein und demselben Mann einlassen, dieses als Schwäche empfinden. Und überhaupt waren unter den mehr als 50 Frauen vielleicht 2 - 3, die überhaupt mit dem Mann zusammenziehen und eine Familie gründen wollten. Jetzt kann man vielleicht sagen, dass dieses keine Frage ist, die man beim ersten date anspricht, aber wenn die Frauen das von sich aus sagen, dann weiß man, dass man sie vergessen kann.

Alles in allem sah es furchtbar düster aus und ich möchte diese Zeit, nie nie wieder erleben. Lieber würde ich mich totsaufen, als nochmal dates mit inländischen Frauen zu haben. Ob das jetzt frauenfeindlich ist oder nicht, hat nichts mit mir zu tun, denn diese Frauen in so großer Anzahl existieren unabhängig von mir. Und wenn sich die Stimmen mehren, dass hier gesamthaft was falsch läuft, dann kann man die Erkenntnis nicht auf Einzelerscheinungen schieben und auch nicht durch Zensur unterdrücken.

06.12.2012 15:39 • #11


Hallo Petra,

ich beziehe mich ausdrücklich auf die Erfahrungen, die ich in einem Jahr mit Frauen bei Online-Singlebörsen gesammelt habe.

Ich wünschte mir sehr, dass ich etwas positives hätte schreiben können, aber meine Erfahrungen sind nun mal sehr frustrierend gewesen. Ergo kann ich auch nicht sagen: "alles super!", sondern muss die Bilanz ziehen, die auf diesen Erfahrungen basiert.

Es mangelte bei mir nicht an Aktivität, Respekt, kreativen Anschreiben, Humor, Geduld. Ich hatte keine unrealistische Ansprüche und achtete auf Gemeinsamkeiten im Profil. Wenn ich also von meiner Seite aus alles gegeben habe, und dann trotzdem mit leeren Händen dastehe, dann stellt sich bei mir die Frage, was all die Frauen dort eigentlich suchen.

Dieses Verhalten zu kritisieren hat nichts mit Sexismus zu tun.

06.12.2012 15:58 • #12


Hallo Bettelgauze,

mir ist klar, dass man (nicht nur Mann!) in Partnerbörsen etc. sehr üble Erfahrungen machen kann, und ich gestehe auch jedem zu, hier von diesen Erfahrungen zu berichten. Was ich hier allerdings nicht lesen möchte (und es auch nicht dulden werde - egal, ob es von einigen als Zensur bewertet wird), ist die Verallgemeinerung, dass "alle Frauen", "die Frauen" bzw. "die deutschen Frauen" alle übel sind.
Das ist schlichtweg Blödsinn, genauso wie nicht "alle Männer", "die Männer" bzw. "die deutschen Männer" alle übel sind.

Diese Verallgemeinerungen ins Negative entspringen mit Sicherheit nicht den Erfahrungen der hier Schreibenden (denn keiner kennt hier wohl alle Angehörigen des anderen Geschlechts!), also muss hier differenziert werden.

Dir persönlich unterstelle ich nicht diese Verallgemeinerung, allerdings springen auf "Deinen Zug" dann diejenigen auf, die hier - nicht zum ersten Mal - nur ihre Steinzeit - Sicht der Rolle der Frau immer und immer wieder an den Mann bringen wollen.

Ich nehme Deinen Namen aus meinem vorherigen Beitrag heraus.

Liebe Grüsse

Petra

06.12.2012 16:14 • #13


Zitat von Coach1981:
Zitat von GastB:
@ "Coach1981"

Wenn du den Frauen so chaotisch schreibst wie hier und so frauenfeindlich bist, hast du wirklich sehr schlechte Karten.




Die Frage ist wer das Pech hat , nicht wir Männer sondern ihr Frauen.
Den sowas muss man sich nicht geben .
Frauen die 2 Kinder haben und geschieden sind und sich einen Ernährer suchen.
Die soll erstmal die Kinder groß ziehen . Und dann kann sie wieder auf die Jagd gehen.
Den psychisch schadet das den Kinder.
Und hat schwere folgen.
Deine Argumente sind echt billig . Kennst nur das Wort Frauenfeindlich ?? Begründe was ist Frauenfeindlich.
Weißt du von wem der Müll kommt ?? Von blöden Feministinen die meinen jeder der ne Frau kritisiert ein Frauenfeind sei.
Lerne mal mit Kritik um zu gehen. Und wenn Frauen sich schlecht verhalten . Müssen Sie auch die dafür die Verantwortung tragen.


Coach1981


Wie würdest du es denn sehen, wenn der Vater alleinerziehend wäre? Dürfte der sich dann ebenfalls nicht nach einer Partnerin umschauen?

06.12.2012 18:22 • #14


Zitat von Erneuerbar:
Ich hatte über 50 dates in zweieinhalb Jahren, mit mehrmonatigen Unterbrechungen zwischendurch, weil ich die Falschheit bei den dates nicht mehr aushielt. Die meisten Frauen ließen relativ schnell durchblicken, dass sie gar nicht ernsthaft einen Partner suchen, sondern das Daten an sich schon ihr Hobby sei. Ich hatte dann relativ schnell den Eindruck, dass Frauen, die sich längere Zeit mit ein und demselben Mann einlassen, dieses als Schwäche empfinden. Und überhaupt waren unter den mehr als 50 Frauen vielleicht 2 - 3, die überhaupt mit dem Mann zusammenziehen und eine Familie gründen wollten. Jetzt kann man vielleicht sagen, dass dieses keine Frage ist, die man beim ersten date anspricht, aber wenn die Frauen das von sich aus sagen, dann weiß man, dass man sie vergessen kann.

Alles in allem sah es furchtbar düster aus und ich möchte diese Zeit, nie nie wieder erleben. Lieber würde ich mich totsaufen, als nochmal dates mit inländischen Frauen zu haben. Ob das jetzt frauenfeindlich ist oder nicht, hat nichts mit mir zu tun, denn diese Frauen in so großer Anzahl existieren unabhängig von mir. Und wenn sich die Stimmen mehren, dass hier gesamthaft was falsch läuft, dann kann man die Erkenntnis nicht auf Einzelerscheinungen schieben und auch nicht durch Zensur unterdrücken.


Wenn die Frau das schnell durchblicken lässt, dass Daten ihr Hobby ist, ist das doch gut. Dann weiß der Mann schnell, woran er ist.

Oftmals lese ich auch von Männern, die sogar verheiratet sind und nur eine Affäre für zwischendurch dort suchen und ihre Ehe gar nicht erwähnen. Ich denke mal, mit diesen Singlebörsen ist es einerseits Geschäftemacherei der Organisation und andererseits spielen da viele Nutzer ob weiblich oder männlich wohl nicht mit offenen Karten oder stellen ihr Ziel dort als das einzig statthafte dar. Denn man kann diese Frauen, die dort keine Familiengründung suchen nicht ,,vergessen", sondern ihre Ambitionen, sich dort anzumelden sind einfach nur andere als deine. So tolerant sollte man schon sein, dass man seine Wünsche nicht als das Nonplusultra darstellt!

Es ist aber sowieso schwierig, irgend etwas zu tun, um dort einen Lebenspartner zu finden. Es gibt viele Menschen, mit denen man sich gut versteht, aber wirklich zu einem als Partner passen nur ganz wenige. Ich denke, man sollte, wenn man schon Singlebörsen nutzen möchte, nicht mit einem festen Ziel sich dort anmelden wie Partnerschaft, Affäre, ONS, sondern einfach nutzen, dass man da mit Leuten in Kontakt kommen kann, die generell erstmal offen sind, neue Bekanntschaften zu machen. Was sich dann daraus ergibt, wird sich zeigen. Aber mit dieser lockeren Haltung kommt man bestimmt auch besser beim anderen Geschlecht an.

06.12.2012 18:41 • #15

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von bettelgauze:
Internet scheint der Tummelplatz für sozial gestörte Frauen zu sein, die im echten Leben nichts mehr abbekommen. Und ich hab mir diesen Mist ein Jahr lang angetan.


Auch wenn das vielleicht eine unzulässige Verallgemeinerung ist ist da wohl etwas dran.
Ich habe das mal ein paar Monate getestet und es dann ein für allemal sein gelassen. Real life ist doch immer noch am besten.

06.12.2012 19:03 • #16


Zitat von outcast:
Zitat von bettelgauze:
Internet scheint der Tummelplatz für sozial gestörte Frauen zu sein, die im echten Leben nichts mehr abbekommen. Und ich hab mir diesen Mist ein Jahr lang angetan.


Auch wenn das vielleicht eine unzulässige Verallgemeinerung ist ist da wohl etwas dran.
Ich habe das mal ein paar Monate getestet und es dann ein für allemal sein gelassen. Real life ist doch immer noch am besten.


Internet? Im Internet hält sich so gut wie jeder auf... Oder meint ihr damit diese Singlebörsen? Da dürfte doch klar sein, dass dort Leute sind, die es im realen Leben schwerer haben, Beziehungen aufzubauen. Das muss ja noch nicht mal heißen, dass diese Leute unattraktiv oder ,, sozial gestört" sind. Viele haben einfach auch wenig Zeit durch Arbeit und Verpflichtungen oder leben noch quasi hinterm Computer, möchten das aber gerne ändern und das nicht alleine, sondern mit jemandem an der Seite oder haben Hobbies, die sie alleine ausüben und gehen einfach nicht gerne aus, wo sie andere treffen können. Man sollte sich schon darüber klar sein, dass man, wenn man Singlebörsen nutzt, dann auch vielfach auf Leute trifft, die nicht mit so vielen kompatibel sind.

Aber ich schwatze mal wieder klug daher, habe mir noch nie eine Singlebörse angeschaut. Aber das alles sind halt so meine Assoziationen dazu.

06.12.2012 19:22 • #17


Zitat von Sommerbluete:

Internet? Im Internet hält sich so gut wie jeder auf... Oder meint ihr damit diese Singlebörsen? Da dürfte doch klar sein, dass dort Leute sind, die es im realen Leben schwerer haben, Beziehungen aufzubauen. Das muss ja noch nicht mal heißen, dass diese Leute unattraktiv oder ,, sozial gestört" sind.


Nein, Du hast ja eigentlich recht. Jeder kann Internet haben, und nicht jeder, es nutzt, hat automatisch eine soziale Störung.

Aber genau das wundert mich so. Eigentlich sind diese Online-Börsen eine wunderbare Sache. So wie Du es beschreibst. Für Menschen, die wenig Zeit haben, die vielleicht ein bisschen zu schüchtern sind für die Disco, oder sie haben schlicht zu wenig Geld, um jedes Wochenende auszugehen. Gerade für Leute, die "es im Leben schwerer haben", ist eine Single-Börse doch eine großartige Möglichkeit, aus der Einsam- eine Zweisamkeit zu machen.

Warum zum Teufel funktioniert das also nicht? Woran scheitert es?

Zum Beispiel habe ich gestern Abend ein bisschen mit einem Text experimentiert und an ca. 40 Frauen die gleiche Nachricht gesendet - einfach nur um die Reaktionen zu sehen. 24h später haben 90% der angeschriebenen Frauen diese Nachricht noch nicht mal gelesen - obwohl sie ständig online sind. Wieso ist null Interesse da, diese Nachricht überhaupt zu lesen, wenn alle angeblich auf Partnersuche sind?

06.12.2012 19:44 • #18


Zitat von Coach1981:
Die Frauen haben starke Vorteile .
Da viele Männer versuchen durch ihren Status zu Punkten. Und die
Frauen eine große Wahl haben sich einen Mann aus zu suchen.
Gehen viele gut gebildetere Männer leer aus.
Auf eine Anzeige von Frauen kommen ca. 10 Anfragen von Männer.
Da gehen so oder so 9 Männer leer aus.


Ich hab gelesen, bei elitepartner würde der Frauenanteil bei 55% liegen.

06.12.2012 20:03 • #19


Zitat von bettelgauze:
Aber genau das wundert mich so. Eigentlich sind diese Online-Börsen eine wunderbare Sache. So wie Du es beschreibst. Für Menschen, die wenig Zeit haben, die vielleicht ein bisschen zu schüchtern sind für die Disco, oder sie haben schlicht zu wenig Geld, um jedes Wochenende auszugehen. Gerade für Leute, die "es im Leben schwerer haben", ist eine Single-Börse doch eine großartige Möglichkeit, aus der Einsam- eine Zweisamkeit zu machen.

Warum zum Teufel funktioniert das also nicht? Woran scheitert es?


Mit Single-Börsen habe ich keine Erfahrung, aber mit der Betroffenensuche wie in diesem Forum. Dort kann ich dir sagen, woran es scheitert. Nämlich daran, dass die meisten denken, sie könnten den anderen Menschen nur anhand seiner E-Mails oder Postings beurteilen. Bei den meisten scheint schon eine einzige E-Mail zu genügen, um den anderen auszusortieren. Diese Erfahrung habe ich selbst schon zur Genüge gemacht und höre ich auch immer wieder von anderen Leuten. Das Geschlecht spielt dabei keine Rolle.

Aber selbst wenn der Kontakt nicht sofort nach ein oder zwei Mails abgebrochen wird, besteht die Gefahr, dass man sich mit der Zeit ein völlig falsches Bild vom Anderen macht, wenn es nie zu einem realen Treffen kommt. Spreche da ebenfalls aus eigener leidvoller Erfahrung.

06.12.2012 20:13 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler