Pfeil rechts

Hallo

Wollte mal fragen ob hier jemand erfahrung mit duloxetin bei zwangsgedanken hat?

20.10.2020 12:38 • 21.10.2020 #1


8 Antworten ↓


Keiner ?

20.10.2020 14:33 • #2



Duloxetin bei Zwangsgedanken hilfreich?

x 3


Lottaluft
Ich habe es genommen aber niemals gegen Zwangsgedanken

Ob es dir hilft wirst du leider auch selbst heraus finden müssen denn nur weil einem das Medikament hilft heißt es leider nicht das es beim nächsten genauso greift
Wenn du bedenken wegen dem einschleichen haben solltest wirst du hier aber viele Beiträge finden

20.10.2020 14:46 • #3


Zitat von Lottaluft:
Ich habe es genommen aber niemals gegen Zwangsgedanken Ob es dir hilft wirst du leider auch selbst heraus finden müssen denn nur weil einem das Medikament hilft heißt es leider nicht das es beim nächsten genauso greift Wenn du bedenken wegen dem einschleichen haben solltest wirst du hier aber viele Beiträge finden


Ja bin eh etwas verunsichert da ich gelesen habe das es nur bei einer angststörung eingesetzt wird. Habe das Medikament vor 3 Stunden genommen. Bis jetzt spür ich noch keine Nebenwirkungen. Bei escitalopram hab ich das direkt nach 1 Stunde schon gemerkt. Können die Nebenwirkungen noch kommen?

20.10.2020 19:28 • #4


Lottaluft
Zitat von Lalaland0601:
Ja bin eh etwas verunsichert da ich gelesen habe das es nur bei einer angststörung eingesetzt wird. Habe das Medikament vor 3 Stunden genommen. Bis jetzt spür ich noch keine Nebenwirkungen. Bei escitalopram hab ich das direkt nach 1 Stunde schon gemerkt. Können die Nebenwirkungen noch kommen?



Natürlich
Alles kann nichts muss
Ich hatte beim ersten einschleichen keine
Beim zweiten so starke das ich absetzen musste

20.10.2020 20:13 • #5


Ich nehme es momentan in der Dosis 90 mg.Ich schlich mit 30 mg ein und gleich 3 Tage später hoch auf 60 mg.

Jetzt erst vor ein paar Wochen nals ich in der Reha war,meinte der zuständige arzt da ich meinte die Depressionen schwanken immer hin und her,er nimmt mal Blut zur Medikamentenspiegelmessung.

10 Tage später bekam ich das Ergebnis und es zeigte an 16 mg/l.
Das war zu wenig,mein Körper verarbeitet das Medikament zu schnell.

Dann ging man auf 90 mg hoch,mir geht es jetzt viel besser,wie der Spiegel jetzt ist? keine Ahnung.
Mir geht es gut so,vor allem gegen die Angst hilft es top bei mir.

21.10.2020 00:18 • #6


Was ich mich jetzt frage,bei vielen wird ja gewechselt wenn das Medikament nicht hilft.
Wird da der Spiegel wenigstens gemessen dann der im Blut ist?
Ich meine bevor man ewig wechselt,was vielleicht ja gemacht wird.

21.10.2020 00:20 • #7


Vielleicht lag es ja auch an der 5 wöchigen Reha bei mir das es mir gut geht.
Aber schon komisch,nach ein paar Tagen ging es mir komischerweise besser,also nach Erhöhung.
Das Ergebnis bekam ich ja erst als ich wieder zu Hause war.

21.10.2020 00:22 • #8


Lottaluft
Zitat von Zitronenfalters:
Was ich mich jetzt frage,bei vielen wird ja gewechselt wenn das Medikament nicht hilft.Wird da der Spiegel wenigstens gemessen dann der im Blut ist?Ich meine bevor man ewig wechselt,was vielleicht ja gemacht wird.



Bei mir wurde jedes halbe Jahr gemessen

21.10.2020 08:45 • #9





Dr. med. Andreas Schöpf