Pfeil rechts
18

03.02.2008 15:19 • 27.03.2021 #1


287 Antworten ↓


Liebes Sternchen!

Du bist hier nicht allein!

Wann immer Du das Bedürfnsi hast,Dich seelisch zu erleichtern,dann traue Dich ruhig.Einer hört Dir immer zu!

Liebe Grüße

Kinski

06.02.2008 18:24 • #2



Ich fühle mich einsam!

x 3


Ich höre auch zu wenn es hilft *meld*


Und lege dir ein Haustier zu, wenn du Tiere magst.
Ein Tier kann einem sehr viel geben...und einem Tier das dich liebt kannst du auch vertrauen. Dann bist du nicht mehr so einsam.
Ich bekomme heute endlich meinen Kater wieder. Musste ihn übers Wochenende in Pflege geben, weil ich weg war.
Ich freu mich, wenn er wieder da ist und ich mir ein bisschen kummer von der Seele streicheln kann


Und mit unentschlossenen Männern habe ich Erfahrung. Ich habe - da wir nach der Trennung gestern noch zusammen wohnen- einen davon Zuhause sitzen.
Und ich komme noch immer nicht darüber weg, dass man sich lieben kann und es trotzdem nicht funktioniert....

06.02.2008 18:33 • #3


Liebe Grüße sende ich Dir!

06.02.2008 18:51 • #4


Vielen lieben Dank für Eure Mails.
Es tut schon irgendwie gut zu wissen das man nicht alleine da steht.

06.02.2008 23:22 • #5


Ich hoffe es geht dir heute etwas besser.
Und ich bin froh, wenn dir meine Antwort geholfen hat.
Meld dich einfach immer mal wieder hier und schreib dir den Kummer von der Seele, wenn es dir hilft.

Ich bin froh, wenn ich mit meinen Erfahrungen irgendwem helfen kann, wenn es mir schon nicht gut geht.

07.02.2008 11:14 • #6


Hallo Sternchen! Ich habe auch das Gefühl, dass ich gar keine Freunde mehr habe...und das ist mein Problem. Ich habe einen festen Freund und eine schöne Beziehung mit ihm, trotzdem kann es nicht sein, dass er mein einziger enger Kontakt ist.
Du solltest Dich nicht auf einen Mann fixieren, das ist auf die Dauer auch nicht so gut für die Beziehung.
Ich habe zwar gute Freunde, aber die leben in anderen Städten, so dass man sich nicht spontan auf nen Kaffee treffen kann oder so. Mit meinen Freunden aus dieser Stadt hat es sich auseinandergelebt oder ich hab mich mit den leuten verkracht. ich bin eigentlich nicht so ein streithahn, aber wenn sich jemand oft schlecht mir gegenüber benimmt, kann ich das irgendwann nicht mehr verzeihen. Dann denk ich wieder, dass ich selbst schuld bin, weil ich ja kein kontakt mehr mit der person wollte, aber solche freunde will ich nicht.
mit meinen kommilitonen kann ich irgendwie auch nichts intensiveres aufbauen...

07.02.2008 21:34 • #7


Hallo,
da ich mich die letzten Monate oder vielleicht sogar Jahre einsam fühle versuche ich mal hier Rat zu finden.
Vorweg ein paar Informationen zu mir: Ich bin 18 Jahre, in der 12. Klasse und relativ gut in der Schule. Ich würde mich als recht sportlich bezeichnen. Ich fahre viel Fahrrad und gehe 3-4 Mal in der Woche ins Fitness-Studio (alleine).

Mein Problem ist, dass ich eigentlich den ganzen Tag zu Hause bin und nichts mache, PC oder TV oder Sachen für die Schule. In dieser Zeit zu Hause denke ich viel über mich und mein bisheriges Leben nach, dabei kommt es nicht selten zu einer Art Depression, besonders schlimm ist es, wenn das Wetter sehr gut ist und alle draußen sind und etwas unterneh
men.
Was kann ich schon alleine machen? Ich gehe an meinen Tagen ins Fitness-Studio, aber das dauert auch nur ne Stunde, da gehe ich auch immer alleine hin. Ich spiele sehr gerne Fußball, aber dafür müsste man schon ein paar Leute kennen, die Lust dazu haben.
Es gibt allerdings schon 2-3 Leute, die mich ab und zu fragen, ob ich mit ihnen (unabhängig voneinander) etwas unternehmen möchte. Meistens ob ich mit in die Disko wolle. Aber in dem Moment, wo ich gefragt werde, sage ich immer ab und habe in dem Moment auch keine Lust mit der Person zu unternehmen, nicht weil ich sie nicht mag, ich weiß nicht warum. Eine Stunde später fühl ich mich wieder einsam und komme ins grübeln. Ich verstehe mich selber nicht, wenn ich ehrlich sein soll. In einer Disko war ich bis heute auch noch nie, auch nicht auf einer Party. Ich wurde bis auf einmal noch nicht eingeladen (da bin ich auch nicht hingegangen). Vor ein paar Tagen wurde ich unerwartet zu einer Geburtstagsparty (sogar von einem gutaussehendem Mädchen) eingeladen. Ich muss zugeben, das war ein tolles Gefühl eingeladen zu werden, da ich mich auch immer gefragt habe, warum ich nie eingeladen wurde. Nunja, ich habe mir fest vorgenommen da hinzugehen. Aber es wird mich eine Überwindung kosten, aber ich hoffe für mich selbst, dass ich da auch hingehe! Was ich eventuell noch sagen wollte: Ich habe noch nie Alk. getrunken, ich habe es komplett abgelehnt, ich sehe da einfach kein Sinn hinter. Vielleicht werde ich es dort einmal probieren..

Das Hauptproblem ist bei mir demnach, dass ich mich auf der einen Seite sehr einsam fühle, was in den letzten Monaten sogar zu Depressionen geführt hat, auf der anderen Seite sage ich allen so gut wie immer ab, da verstehe ich mich selber nicht.
Sind das soziale PHobien? Ich weiß es nicht! Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen

27.06.2009 00:47 • #8


moin celeb!

Bin zwar erst kurz davor, 17 zu werden und ins gymnasium zu kommen, aber die andern umstände sind ziemlich ähnlich...
Alk. trink ich auch nicht und mir wurde an meiner alten schule (auf die ich bis vor einer Woche gegangen bin) gesagt, dass man in discos keinen Spaß haben könnte, wenn man nicht trinkt.
Ich war mal da...und mein eindruck ist auch dass die da kaum was anderes machen als saufen...ob das auf Partys genauso ist weiß ich nicht, wurde noch nie eingeladen, aber das einzige, was andere in der schule immer berichtet haben von den partys war wie viel die getrunken hatte, wer sich mit wem gekloppt hatte und wer sich übergeben hat wegen dem vielen B..
Probiers einfach mal aus...ich weiß, dass das schon fast ne heldenhafte anstrengung ist sich dazu aufzuraffen in ne disco zu gehen

27.06.2009 07:19 • #9


Hallo celeb!
Also ich würd mich nicht von den Anderen zum Alk. überreden lassen. Trink ne Cola oder was Dir halt schmeckt.
Schön ist, dass Du nun den Versuch wagst hinzugehen. Schau Dich dort um und Du findest bestimmt jemanden, mit dem Du dich auch über ernster Themen unterhalten kannst.
Wie findest Du denn Kleinkunstbühnen? Also mein Fall war die Disco auch nie wirklich. Was hälst vom Kino, wäre das nicht auch mal eine Möglichkeit mit ein paar Leuten weg zu gehen.
Nimm Einladungen mal offen auf, und geh mit den 2-3 Leuten, die Dich ab und an mal fragen. Viel Spaß dabei

27.06.2009 08:28 • #10


Das Problem ist, dass es auf Grund von meinem Verhalten nur wenige gibt, die mich mal fragen etwas zu unternehmen, das ist also eher selten.
Selber hab ich fast nie jemanden gefragt, ob er/sie was mit mir unternehmen will. Ich bin mir da einfach nicht sicher, ob ich das machen kann, ob wir uns gut genug kennen.. (es kommen so oder so nur Leute aus der Schule in Frage, andere in meinem Alter kenne ich gar nicht).
Und bei den wenigen Fällen wo ich gefragt werde, sage ich wie beschrieben meistens ab.
Auf der anderen Seite macht mir diese einsamkeit gehörig zu schaffen. Ich frage mich häufig wozu ich lebe und ich fühle mich einfach wertlos. ("Wer braucht mich schon"?). Ich habe neulich einen Artikel über Schizoide Persönlichkeitsstörung gelesen. In dem was ich gelesen habe, konnte ich mich weitesgehend widerfinden ((/URL>

Es gibt zum Beispiel ein Mädchen. Ich finde sie einfach nett, wir haben in der Schule auch Kontakt. Ich möchte ja gar nicht mit ihr zusammen sein oder so, aber ich würde sie wohl gern als eine Freundin haben.
Aber sie zu fragen was zu unternehmen traue ich mich nicht. Ich denke es wäre komisch wenn ich sie das fragen würde, sie würde es wohl auch nicht erwarten, da wir uns dafür eigentlich nur flüchtig kennen.

Es ist auch so, dass ich keine Lust auf die Sommerferien hatte (seit 1 Woche sind Ferien), weil ich in der Zeit niemanden aus der Schule sehen werde. Ich mag halt einige dort, kann es aber nicht zeigen.
Deshalb habe ich auch Angst vor dem Abi nächstes Jahr, denn dann werde ich alle nie wieder sehen, ab dem Zeitpunkt wird es mir wohl noch schlechter gehen, da ich mir vorwerfen werde es nicht geschafft zu haben.
NOCH könnte ich das ändern bis April nächsten Jahres habe ich dazu Zeit.
So kann und darf es nicht weiter gehen, aber wie genau soll ich es ändern? Ich weiß nicht ob ich mich überwinden kann einfach mal jemanden zu fragen.

07.07.2009 22:30 • #11


Hallo celeb

Einfach fragen, ob sie mit dir einmal etwas unternehmen will.
(Kaffee trinken, Kino, Kneipe oder Disco etc.)

Du hast nichts dabei zu verlieren ausser deiner Angst.

LG, omega

08.07.2009 09:04 • #12


Hallo celeb,

als ich so alt war wie Du (ich bin jetzt 46), ging es mir ähnlich wie Dir jetzt.
Ich hatte auch keine Freunde, ging nicht in Discos, nur sehr selten zu Partys, und fühlte mich sehr einsam.
Wegen dem Abi würde ich mir an Deiner Stelle keine so grossen Sorgen machen - ich war froh das ich die Schule hinter mir hatte.
Hast Du vor zu studieren?
Bei mir war das Studium die beste Zeit: das 1. Semester war noch hart, aber danach habe ich ein paar Leute kennen gelernt. Es waren nicht viele (so ca. 3-4), aber wir haben dann immer zusammen gelernt, einiges in der Freizeit zusammen unternommen, usw. Es war eine echt gute Zeit.

Also was ich damit sagen will, ein neuer Lebensabschnitt bringt auch immer neue Möglichkeiten und Chancen mit sich.

Gruss,
CharlesB

13.07.2009 18:24 • #13


Das is auf der neuen schule auch bei mir die hoffnung...dass durch das neue Schulumfeld mit neuen Schul- und Klassenkameraden die Karten wieder neu gemischt werden

14.07.2009 02:42 • #14


Zitat von CharlesB:
Hallo celeb,

als ich so alt war wie Du (ich bin jetzt 46), ging es mir ähnlich wie Dir jetzt.
Ich hatte auch keine Freunde, ging nicht in Discos, nur sehr selten zu Partys, und fühlte mich sehr einsam.
Wegen dem Abi würde ich mir an Deiner Stelle keine so grossen Sorgen machen - ich war froh das ich die Schule hinter mir hatte.
Hast Du vor zu studieren?
Bei mir war das Studium die beste Zeit: das 1. Semester war noch hart, aber danach habe ich ein paar Leute kennen gelernt. Es waren nicht viele (so ca. 3-4), aber wir haben dann immer zusammen gelernt, einiges in der Freizeit zusammen unternommen, usw. Es war eine echt gute Zeit.

Also was ich damit sagen will, ein neuer Lebensabschnitt bringt auch immer neue Möglichkeiten und Chancen mit sich.

Gruss,
CharlesB


Ja an sich hab ich vor zu studieren.
Ich hab mir auch schon vorgestellt, dass es ab dann besser sein kann.
Auch wenn ich viele aus der Schule mag ist es wohl eher unrealistisch, dass im letzten Jahr noch dicke Freundschaften entstehen.
Dabei stünde ich mir wohl auch selbst im Weg

15.07.2009 21:46 • #15


Hallo,
ich kenne das Problem, dass man sich manchmal echt aufraffen muss wegzugehen. Ich kenne auch mehrere andere Leute, die das selbe Problem haben. Natürlich nicht immer, aber oft ist es so, dass es am Ende doch gut wird. Und wenn nicht? Nun was soll passieren? Vielleicht hast Du dann mal einen langweiligen Abend gehabt, das ist natürlich schade, nur so findest Du heraus, was Dir denn Spaß macht und was nicht. Da Du schreibst keine Ahnung zu haben, warum Du keine Lust hast, kann ich natürlich schwer einschätzen, ob es vielleicht andere Gründe hat. Ich rate Dir einfach mal Dinge 2-3 auszuprobieren und wenns wirklich nichts für Dich ist, kannst Du es künftig immer noch meiden. Nun Alk. probieren kannst Du ja schon mal, aber lass Dich bitte nicht dazu hinreißen nur zu trinken, weil es andere tun...
Zum Thema andere Fragen, ob ihr mal weggeht... nun was genau befürchtest Du? Ist es Ablehnung? Es ist natürlich schwer Freundschaften zu erhalten, wenn man nichts miteinander unternimmst. Eigentlich gibt es kein “zu früh” bei einer gewöhnlichen Einladung wie mal in ein Café oder Kino zu gehen. Ok wildfremde Leute auf der Strasse zu fragen, wäre schon etwas außergewöhnlich, aber wenn Du mit den Leuten aus Deiner Klasse schon ein wenig geplaudert hast, ist das echt ok sie einfach einmal zu fragen. Es bietet sich natürlich sehr an, wenn ihr gerade zum Beispiel über einen Film redet (dann kannst ja gleich fragen: "Hast mal Bock in den Film zu gehen?" )
Nun das alles klingt jetzt alles recht einfach, was es leider nicht immer ist. Ich weiß nicht, ob bei Dir vielleicht ein komplexeres Problem wie eine Sozialphobie vorliegt oder nicht. Wenn Du oft Angst hast vor Ablehnung, könnte das schon ein Zeichen sein.

24.07.2009 01:12 • #16


Hallo Celeb,

hab deinen Beitrag gerade gebannt verfolgt, mir geht es echt genauso wie dir! In eigentlich allen Punkten ist es bei mir exakt das selbe! (vielleicht bis auf die Tatsache, dass ich ab und zu schon Alk getrunken hab)
Bin auch in nem ähnlichem Alter wie du.

Vor allem die eine Sache, andere zu fragen, ob man was unternehmen will etc. kann ich dir voll und ganz nachvollziehen. Alle sagen immer man kann nichts verlieren und so... aber ich hab dann irgendwie Angst, dass die Leute danach anders über mich denken... kann das auch nicht so recht beschreiben. Ist das bei dir auch der Fall?

Ich find das immer so ungerecht, dass es so viele Einsame gibt, denen es ähnlich geht, aber man irgendwie nie die Möglichkeit hat, diese Leute kennen zu lernen.

26.07.2009 12:46 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

09.10.2009 21:54 • #18


Kommst du irgendwie unter Leute, bei der Arbeit zum Beispiel oder machst du irgendwelche Hobbies?? Dort kann man sich eigentlich über Alltäglichkeiten mit anderen Menschen austauschen und evtl auch Freunde finden.

Warum haben sich denn die anderen Menschen von dir abgewand??

10.10.2009 15:54 • #19


nein weder arbeit noch hobbys..(angstbedingt)
naja sie haben sich halt abgewant weil meine angst immer schlimmer wurde..so das nur sie zu mir kommen konnten..das wollten die nach einer zeit nicht mehr (freunde und auch mutter+geschwister nichten etc)
sie hatten auch besseres zu tun als mir hilfe anzubieten...zb mich nochmehr runter zu ziehn das sei kein leben..sie wüssten nicht wie mein mann das mit mir aushalten würden..die haben mich als totaler pyscho dahin gestellt nur weil ich nicht "normal"bin........aber das wurde mir nicht im gesicht gesagt...sondern hinten rum...und wenn ich es dann erfahren habe..habe ich sie drauf angesprochen ..und dann kam meistens nur :na ist doch so dein armer mann deine armen kinder etc

10.10.2009 16:08 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler