Pfeil rechts

Hallo!

Ich habe schon länger ein bestimmtes Problem und wie schon im Threadtitel zu lesen ist, geht es bei dem Problem darum, dass ich mich sehr einsam, verlassen und alleine fühle.

Vielleicht ein paar Worte zur Vorgeschichte bzw. zu meiner Person: Ich war eigentlich schon mein ganzes Leben ein eher schüchterner, zurückgezogener und stiller Mensch. Ich wurde von meinen Eltern mehr oder weniger streng erzogen und in meiner Kindheit und Jugendzeit hatte ich nie so wirklich Freunde. Die Kontakte, die ich hatte, kann man nicht so wirklich als „Freunde“ bezeichnen, es waren eigentlich immer nur gute Bekannte, jedoch nicht mehr. Außerdem merkte ich, dass ich von den angeblichen „Freunden“ oft nur ausgenutzt wurde und sowas kann man dann ja wohl nicht als Freund bezeichnen. Das heißt, ich hatte in meinem Leben noch nie jemandem, wo ich sagen hätte können, dass das ein richtiger Freund ist. Allerhöchstens ein guter Bekannter, mehr jedoch nicht. Das alles führte dann dazu, dass ich mich immer mehr zurückzog und dann mehr oder weniger zu einem Einzelgänger wurde.

Soviel also zur Vorgeschichte, und verglichen mit dem heutigen Zustand hat sich da nicht viel geändert. Auch heute habe ich keinen einzigen wirklichen Freund, alles nur gute Bekannte, mehr nicht. Und ich bin auch heute noch im Prinzip ein Einzelgänger

Ja, und ein weiteres Problem bei mir ist das Thema Frauen und Beziehungen. Obwohl ich mittlerweile schon 28 Jahre alt bin, habe ich noch nicht wirklich viel Erfahrungen was Frauen und Beziehungen betrifft. Ich hatte bis jetzt erst eine einzige richtige Beziehung (die mehr oder weniger eine unglückliche war) und sonst beim Fortgehen ein paar mal mit Frauen ein bisschen rumgemacht, aber das war’s dann schon mit dem Thema Frauen. Meine letzte Beziehung ist mittlerweile schon mehr als 6 Jahre her, seitdem hatte ich keine Beziehung mehr. Ich kenne derzeit zwar ein Mädl, aber es steht noch in den Sternen ob daraus mehr wird, ich persönlich glaube nicht

Dabei hätte ich wirklich so gerne eine Freundin für eine fixe Beziehung. Ich bin der totale Beziehungstyp und ich würde für eine Beziehung alles geben. Es ist einfach ein wunderschönes Gefühl, jemanden an seiner Seite zu haben, den man richtig liebt und wo man weiß, dass man selbst auch geliebt wird. Ich sehne mich so sehr nach einer Freundin, mit der ich meine Gedanken, mein Leben, meine Gefühle teilen kann. Ich hätte soviel Liebe und Zärtlichkeit zu geben...

Vielleicht ist ein Grund, warum es mit Frauen nicht klappt, die Tatsache, dass ich ein schüchterner, stiller und zurückgezogener Mensch bin und nicht aktiv auf Frauen zugehe. Und vielleicht erwecke ich den Eindruck, sehr verschlossen zu sein. Ich denke, daran könnte es vielleicht liegen. Aber ich weiß nicht, wie ich das ändern kann, es ist irgendwie Teil von mir und Teil meines Charakters, meiner Persönlichkeit.

All das führt jedenfalls dazu, dass ich zur Zeit wirklich sehr starke Einsamkeitsgefühle habe. Ich fühle mich wirklich extrem einsam, verlassen und allein. Ich habe das Gefühl, dass mich keiner will, obwohl ich sicherlich der Typ Mensch bin, von dem man sehr viel haben kann. Aber ich habe das Gefühl, dass ich einfach keinen Menschen habe, der mich mag. Und ich leide darunter wirklich sehr. Mich macht das alles richtig fertig und mich freut irgendwie so gar nichts mehr. Ich habe an nichts mehr so richtig Spaß und Freude, weil ich dauernd diese belastenden Gedanken des Alleinseins und der Einsamkeit im Kopf habe.

Diese Gefühle der Einsamkeit und des Alleinseins machen mich echt fertig. Dabei möchte ich doch nur glücklich sein und ein glückliches, schönes Leben führen. Warum kann ich das nicht? Warum muss ich immer nur alleine sein?

lg
lonely

23.11.2009 04:05 • 01.12.2009 #1


6 Antworten ↓


Hallo lonely,
ich versteh dich total, ich bin, sofern man das aus ein paar Zeilen rauslesen kann, vermutlich der gleich "Typ" Mensch wie du. Versuch jedoch schon seit Jahren an den Wochenenden auf diversen Parteys in meist schwer betrunkenem Zustand was an meiner Beziehungssituation zu ändern. Mit dem Erfolg das man ob und an mal bissl rummacht aber das wars dann auch.
Naja, das muss sich jetzt mal ändern, (die Sauferei und das Single Dasein) hoff mal des wird noch was mit mir, bzw. dir. Da ich grad Venlafaxin nehm war ich jetzt auch schon seit Wochen nicht mehr betrunken (wie bescheurt sich das anhört), jedoch hab ich gestern mal wieder an der Theke zugelangt und entsprechend beschissen geht s mir grade. Bin eben ein Idiot.

23.11.2009 04:52 • #2



Fühle mich so einsam, verlassen und alleine

x 3


Hallo,

ich hab früher auch immer gedacht, meine Freunde wären nur Bekannte - als ich dann wegen meiner Angstprobleme irgendwann gar keine Freunde und Kontakte mehr hatte, wusste ich plötzlich, dass ich früher wohl doch Freunde hatte.
Ich denke manchmal, dass ist vielleicht auch eine Frage der Definition. Manche Leute bezeichnen Menschen als Freunde, die sie erst ein paar Mal gesehen haben, andere, sagen halt ein Freund ist das erst, wenn man sich wirklich extrem gut kennt und vertraut...
Ich weiß nicht, ob es eine genaue Definition von Freund gibt... Aber ich denke fast, ich habe da früher übertrieben - aber ich war mir halt damals immer unsicher, ob ich nun Freunde hab oder nur Bekannte...

Naja, und eine Beziehung hatte ich leider noch gar nicht .

Viele Grüße Berliner

23.11.2009 09:41 • #3


Zitat von lonely:
Meine letzte Beziehung ist mittlerweile schon mehr als 6 Jahre her, seitdem hatte ich keine Beziehung mehr. Ich kenne derzeit zwar ein Mädl, aber es steht noch in den Sternen ob daraus mehr wird, ich persönlich glaube nicht

Mit diesem Gesicht und mit (höchstwahrscheinlich) hängenden Schultern würde Dich nichtmal der Papst heiraten. Ich hab mir sagen lassen, der ist zur Zeit Single.

Was soll denn die Gutste antworten, "waaaas, du hattest vor sechs Jahren eine andere?? :klatsch:" Schatz, das ist lange her...

Ich sach nur 42.

23.11.2009 20:00 • #4


Hat sonst noch vielleicht jemand Tipps oder Ratschläge oder möchte etwas zu meinem Problem sagen? Würd mich freuen.

26.11.2009 02:26 • #5


Hallo lonelyguy,

Du hast mein Mitgefühl bei Deiner Partnersuche!
Mach Dich nicht verrückt, weil Deine letzte Beziehung schon 6 Jahre her ist. Das ist nicht schlimm!
Die Frauen, die zu Dir passen, werden das nicht schlimm, sondern besonders finden. Vielleicht ist Deine zukünftige Freundin sogar dankbar, dass Du kein fremdgehender Schwerenöter bist. Ich spreche da ein bisschen aus Erfahrung. ; )
Leider ist es ein Tabuthema und die meisten Menschen vertuschen, wie einsam und unerfahren in Liebes- und Beziehungsdingen sie tatsächlich sind.
Kennst Du eigentlich den Film "Jungfrau 40, männlich sucht..." ? Sicher, das ist ein Hollywoodfilm, aber ich sag Dir solche Geschichten, wie in dem Film sehr sympathisch geschildert, passieren ständig. Du bist nicht allein mit Deinem Schicksal. Und Du hast schon Erfahrung mit Frauen. Freu Dich darüber.
Es wird für Dich Freunde geben, denen Du von Deinen Problemen erzählen kannst und ebenso Frauen, die dankbar sind, wenn ein Mann sensibel ist und von sich und seinen Gefühlen erzählt.

Du fragst, was Du tun kannst um Deine Situation zu verbessern. Mein Vorschlag an Dich wäre: werde Dein eigener bester Freund. Kümmere Dich um Dich. Mach Dir Mut. Gönn Dir etwas. Hör auf Dir zu sagen „Ich bin einsam und allein, im Grunde liebt mich keiner“. Du bist jemand. Du hast hier im Forum geschrieben und ich und viele andere lesen Deinen Beitrag. Darauf kannst Du auch stolz sein.

Was machst Du gerne? - Mach es öfter! Damit es Dir gut geht. - Was wolltest Du schon immer gerne ausprobieren? - Fang an diese Sachen auszuprobieren. Z.B. Kurse, Reisen, ein Praktikum im Bereich Deines Traumjobs, sei kreativ - stell irgendetwas her, lass Dir nen coolen Haarschnitt schneiden, wenn Du denkst, dass es helfen kann Dein Leben zu ändern. Kleidest Du Dich so, wie Du aussehen willst? etc. - All diese Verbesserungen für Dein Leben machen mutig und glücklich und schaffen Veränderung. Du kannst den Leuten, die Du kennst oder die Du triffst von all den tollen neuen Sachen, die Du so machst erzählen. Und ... es macht Dich attraktiv. : )
Du wirst zuversichtlicher werden und neue Leute kennenlernen. Wenn Du Dich bei denen nach und nach öffnest, werden echte Freundschaften entstehen. Wie gesagt, Frauen schätzen es sehr, wenn Männer über ihre Gefühle reden können. Und es gibt auch viele schüchterne Frauen, die froh sind, dass sie endlich jemanden treffen, der ihnen ähnlich ist. Vielleicht kommt Deine zukünftige Freundin auch auf Dich zu. Vielleicht ist sie sogar in Deinem Bekanntenkreis.

Ich wünsche Dir sehr viel Glück. Dass Du hier im Forum schreibst, ist ein erster Schritt in die richtige Richtung.

30.11.2009 03:39 • #6


Hi zusammen!

Aufgrung von lonely`s Beitrag hab ich mich gerade eben registriert.

Ich kann dazu nur sagen : Lonely, du sprichst mir voll und ganz aus der Seele, du glaubst gar nicht wie gut ich dich verstehen kann.
Mir geht es im prinzip genauso.

War immer sehr zurückhaltend, schüchtern und still, dennoch hilfsbereit und freundlich, und dies ist leider oft ausgenutzt worden. Das hat nicht gerade zur Besserung der Situation beigetragen. Freunde hatte ich während meiner Jugend so gut wie keine, und auch jetzt sind es höchstens einige Bekannte und 2-3 Personen, mit denen ich vielleicht am Wochenende mal was unternehme. Da ich vor einiger Zeit in eine andere stadt gezogen bin, sehe ich sie und auch mein familiäres Umfeld nur noch selten, und fühle mich gerade an jetzigen Winterabenden ziemlich einsam. Das ist grausam. Über den weihnachtsmarkt zu gehen ist auch eine Qual, überall Pärchen und fröhliche Menschen. Warum kann man das selbst nicht auch? Tja, keine Ahnung.

Über beziehungen muss man bei mir gar nicht erst reden, mehr als ein Knutschfleck in jungen Jahren war bisher nicht drin, und auch das war nur verarsche. Ich war immer der Ansicht, wenn man freundlich ist und "nett", dann wird das schon. Pustekuchen. Vielleicht sollte ich es mal am anderen Ufer probieren? Ach keine Ahnung.

Glücklich sein ist heutzutage echt schwer....

lg delch

01.12.2009 21:44 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler