Pfeil rechts
70

24.03.2017 13:36 • 13.06.2021 #1


229 Antworten ↓


Was meinst du mit Schock/Asthma? War es das eine oder das andere? Das ist nicht das gleiche.

24.03.2017 14:08 • x 1 #2



Pollenallergie / sie macht mein Leben kaputt

x 3


Inhalative Allergene machen keinen Schock. Ja die machen u.U. Asthma. Dann lass dich halt desensibilisieren.
Davon abgesehen kann man sich einen allergischen Schock auf wunderbar "einbilden" hab ich auch schon geschafft nach der Einnahme von Paracetamol. Ja ich war auch im Krankenhaus damit eine Nacht auf Intensiv mit allen klassischen Schocksymptomen inkl. Atemnot, Ausschlag, Blutdruckentgleisung und massive Tachykardie tja im Nachhinein hat sich gezeigt dass ich keine Allergie auf Paracetamol habe somit war meine "Allergie" selbst gemacht. Von daher würde ich jetzt keine große Panik schieben sondern das ganze nochmal Abklären lassen ( Provokationstest beim arzt oder in der Klinikambulanz ) und gut ist. Außerdem hast du Kortison und bist auf Allergietabletten, was soll also großartig passieren ?

24.03.2017 14:25 • x 1 #3


kopfloseshuhn
Emilieerdbeer ...gut es gibt auch Unverträglichkeiten, die nicht als Allergie gefunden werden. Aber das al fernab vom Thema.

Ja, Pollen machen keinen allergischen Schock. hab ich ja schon mal gesagt. ist einfcdh so.
Allergisches Asthma ist kein Grund sich vom nächsten Tum zu stürzen (auch nicht sinnbildlich).

Ich hab lange Jahre auch Asthma gehabt. Oder vielleicht auch nicht. ich weiß es nämlich schlicht nicht. Vielleicht war auch das nur psychogen.
Ich hatte schlechte peak Flow werte. Immer wieder mal. Einen dauerhaften Klos im Hals und wenn ich nur Pollen hörte oder Asthma als Wort gelesen habe war ich schon nahe am ersticken.
Die Psyche macht unglaublich viel. Und vielleicht emise klingt das jetzt gemein aber vielleicht brauchtest du noch etwas ganz gnaz schimmes das passiert nach deiner Schwindelkonfrontation?
Ja man kann so etwas selbst auslösen und sich weiter und weiter hineinsteigern.

Ich wünschte, damals hätte ich schon Zugang zum Internet gehabt. Meine Güte ich hätte gleich so vieles mehr verstanden aber auch ebenso verzweifelte beiträge geschrieben von hilfe ich ersticke, hilfe ich hab dies, hilfe ich hab das , hilfe ich kann nciht mehr.
Ja.
Das ist nun viele Jahre her. Mich begleitet immernoch die Angst. Mal merh mal weniger mal andere Themen, andere Ängste. Je nachdem wie mir das Leben gerade so spielt.

Siet ich mit meinem Klosgefühl klarkomme aber habe ich kaum noch asthmasymptome. Manchmal im Sommer ein paar Tage lang einen lecht verschlechterten peak Flow aber nicht so drastisch, dass ich mein Spray brauchen würde.
Ich habe 8 Jahre lang Asthmaspray (erweiterndes + Cortison) 2x täglich genommen und damit gings mir wunderbar.
Aber ich muss auch sagen dass ich damit verlenrt habe dauernd angst um meine Atmung zu haben.
Heute geht es mir gut. Ich habe einen super Lungenfunktionstest (der damlas aber auch immer gut war, nur die Peak flows zu Hause in Angstsituationen nicht).
Tja ich hab das Spray mit ganz viel Angst abgesetzt und bemerkt: ha ich brauch das gar nicht.

Klar immer wiederkommt die Angst. Immer wieder hie und da aber ich KANN MICH SELBST BERUHIGEN.
Und sei es eben mit dem Peak Flow der mir dann schon sagt ob meine Werte wirklich schlecht sind oder ich es mir nur einbilde.

Aber du emise und ich sage das nicht um dich zu ärgern. Du triggerst mich enorm. Ich hatte ähnliche Ängste, als ich so alt war wie du. Und zum Teil erinnerst du mich an meine Mutter. (lies mal den Thread Kinder der Angst von mir)
Ich verstehe dich und ich würde dir gerne irgendwie helfen weshalb ich trotzdem auch immernoch deine Threads lese obwohl du mich triggerst.
Aber du drehst dich und drehst dich und verstehst die Welt nicht mehr-
das meiste ist halt einfach die Angst. Entrinne ihr. Kann ich dir nur raten. irgendwie.
Mach Therapie. lerne was Angst ist und was sie mit dir macht. Schreib duir mal auf wann welche Symptome kommen und überleg dir dann mal, was das wohl miteinander zu tun hat.

Grüße.

24.03.2017 14:49 • x 3 #4


Ich Danke euch dreien . Ich mache eine Therapie in der Tagesklinik .
Ich habe nach meiner Konfrontation mich gut gefühlt .
Und abends wie aus dem nichts , Ausschlag bekommen heftigen und Hustenanfälle und sehr
Pfeifenden gehustet und mich versucht zu beruhigen weil ich dachte ist Panik es ging nicht auch mit Spray ging es nicht weg . Es wurde schlimmer und ich ruhiger und dann kam der rtw und ich saß da blass mit Ausschlag und Hustenanfällen ,. Und habe denen auch gesagt ich mache ne Behandlung aufgrund Panik Attacken und die Ärztin hat es gesehen und meine Angst isst dabei aber keine Attacke .. es wurde nur mit Cortision besser .. im rtw gingen meine Werte runter .

Natürlich kann man es durch Angst verschlimmern und es sicherlich herbeirufen.
Aber das habe ich da definitiv nicht mein Mann riecht das wenn es so ist .
Und meine größte Angst ist Ohnmacht und die Begleiter mich jeden Tag und jede Sekunde daran muss ich arbeiten .. ich habe Angst vor dem bewusstlos sein und kontroll Verlust und ich denke immer nicht das es Kardinal bedingt ist .
Diese Angst muss ich los werden ja !
Panikattacken hatte ich einmal eine ganz schlimme dann nicht mehr
Ich habe nur extreme Angst Gefühle .

24.03.2017 15:19 • #5


@kopfloseshuhn es war auch keine Unverträglichkeit. Ich vertrage Paracetamol in allen Varianten. Allerdings hatte ich kurz vorher einen tatsächlichen allergischen Schock auf ein anderes Schmerzmittel ( allergologisch auch Bestätigt ) und habe mir schlicht aus Panik eingeredet dass ich jetzt gar nichts mehr vertrage. Von daher war es tatsächlichen "nur" eine Kopfsache auch wenn ich mir das einige Jahre nicht eingestehen wollte.

24.03.2017 15:23 • #6


Bei mir sind die Allergien und das Asthma auch ärztlich bestätigt .

24.03.2017 15:28 • #7


@emise also wenn du DAS "Es waren die Übungen die die eine Person vorgestellt hat .., und sie waren schrecklich und jetzt danach ist mir kotzübel und ich schwitze komisch und denke gleich fällst du um .. ich kannn nicht mehr "
Unter gut gehen versteht würde mich interessieren wie schlecht gehen aussieht?

Du hast doch die ganze Zeit Panik geschoben und ja da überzeichnet man dann auch mal gerne seine tatsächlichen Beschwerden. Das ist ja auch nichts schlimmes und du bist ja auch dabei dich behandeln zu lassen. Trotzdem solltest du vielleicht mit etwas Abstand nochmal in Ruhe überlegen was nun tatsächliche Beschwerden und was Panik gewesen sein könnte. Außerdem wie schon geschrieben du hast Cortison und ein antiallergikum damit bist du bestens gewappnet die Pollensaison schadlos zu überstehen. Jetzt in Panik zu verfallen und sich im Haus einzuschließen ist sicherlich nicht förderlich um weiter gegen die Angst zu kämpfen. Zu lernen mit den normalen Lebensrisken umzugehen und sie in normaler Relation zu sehen ist ein großer Schritt auf dem Weg zum gesund werden.

24.03.2017 15:33 • x 3 #8


Ich traue mich nicht mehr raus aus Angst das ich wieder. So einen Anfall bekomme ich habe zwar Tabletten also Cortision Tabletten aber die kann ich bei so einem Anfall doch nicht mehr schlucken ist mir so eingefallen
Ich Trau mich bei so einem tollen Wetter nicht raus Allergie Mittel natürlich genommen

25.03.2017 16:16 • #9


LordRey
Wie ist den so ein Allergietest? Würde ich gerne mal machen hab aber Angst dass ich da komplett Allergisch reagiere usw. Oder dass die Folge Reaktion dann erst zu Hause kommt

25.03.2017 17:51 • #10


kopfloseshuhn
Also emise...ich sag ja...die Allergie kommt deiner Angst total gelegen! Jetzt hast du noch einen Grund, nicht raus zu können, nicht wahr?

So ein Allergietest ist harmlos. In der Regel wird der als "Prick test" durchgeführt also mit kleinen Tropfen Lösung auf der haut und das wir ein bisschen angepiekst.
Wenn man auf was reagiert bekommt man eine kleine schwellung/Rötung und esjuckt. Die Inhalte der Allergene darin sind so mega gering dosiert da passiert absolut nichts bei außer ein bisschen juckerei an der Stelle.

Man kann natürlich auch einen Inhalativen test machen das ist dann genauer, worauf deine Bronchien reagieren. So was hab ich mich aber selbst schon nicht getraut. Obwohl angeblich auch harmlos.

Cortison kannst du auch als Tropfen bekommen. das geht mit dem schlucken dann wohl besser.

Alles in allem bleibt die Frage, wieviele Symptome dein Körper produziert weil du dich irgendwie von draußen fernhalten möchtest.

Grüße

25.03.2017 17:58 • #11


Der Allergie Test ist harmlos also war er für mich .. nur ich drehe gerade wieder durch habe eine fertig Nudel Pfanne geholt .. da stand kann Spuren von Nüssen enthalten .. und wo gegen bin ich allergisch.. Erdnüsse und hasel Nüsse

25.03.2017 18:08 • #12


kopfloseshuhn
Tja deswegen kaufe ich keine Fertiggerichte

25.03.2017 18:10 • #13


Kaufe ich eigentlich auch nicht .. mein Mann meinte es gut habe es erst nachher gesehen weil eh nicht so toll heute und jetzt total Panik .. Zunge brennt .. ich habe keine Lust auf rtw zwei

25.03.2017 18:24 • #14


Hier nochmal : ich war beim allergologen
Und es ist Quatsch : Pollenallergie kann doch Schock auslösen !

18.04.2017 14:25 • #15


Das stimmt schlicht nicht. Hast du dann jetzt endlich deinen Lebensmittelallergietest gemacht?

Bei wie vielen und welchen Allergenen insgesamt bist du +++ allergisch?

Achja - und WANN GEHST DU ENDLICH STATIONÄR?

19.04.2017 07:39 • #16


Das stimmt doch , selbst der Oberarzt sagte das !
Lebensmittel werden am 25.4 getestet .
Und ich bin allergisch : extrem positiv Birke
Deutlich positiv Hasel
Deutlich positiv. Esche
Positiv : hausstaub zwei Fachwörter

Ich nehme zurzeit keine Mittel .. und wenn ich raus gehe habe ich fürchterlichen Ausschlag im Gesicht der brennt und juckt und trockenen ist .
Nase läuft und Augen Jucken .

Wenn ich aber heute Allergie Tablette nehme darf ich den Test nicht machen aber wie soll ich raus das ist so schön Qual , wegen dem Ausschlag


Stationär ? Erstmal Termine wahrnehmen

19.04.2017 08:02 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ja, du hast stinknormalen Heuschnupfen wie 90% der Bevölkerung ihn gerade hat. Du bist also nicht so besonders wie du denkst der ist halt ein bisschen unangenehm. Und niemand darf Allergietabletten nehmen vor nem Test. Über den Rest werde ich nicht mehr mit Dir diskutieren, da ich mir wie alle anderen auch extrem veralbert vorkomme.

Bist Du Dir bewusst darüber wie viele Menschen auf der Welt wirklich tödlich krank sind oder schreckliche echte Sorgen und Probleme haben? Bist Du Dir bewusst darüber dass Dein Verhalten das langsam ziemlich verhöhnt?

Und dass du das richtig genießt? Sonst würdest Du nämlich so schnell wie möglich stationär wollen. Denk vielleicht mal nach, welches Problem wirklich dahinter steckt und warum dein sekundärer Krankheitsgewinn so hoch ist.

19.04.2017 08:11 • x 1 #18


Heuschnupfen ist vollkommen ok . Aber der Ausschlag ist extrem . Und ich habe das hier geschrieben weil hier die Aussage nicht ganz richtig waren , Schock kann man eben doch kriegen davon .

Ich weis das viele tod krank sind und ich wünsche es keinem .
Für mich ist das eben ein Problem für andere eben anderes .
Ich entscheide selber wann ich gehe oder ob ich gehe . Und es ist viel besser geworden
Es gibt nur noch den allergischen Schock und Mineral Stoff Mängel mehr nicht .
Ich genieße nix

19.04.2017 08:15 • #19


Dann kommst du ja auch allein klar und musst hier nicht die ganze Zeit schreiben. Also viel Erfolg noch.

PS: Informier Dich mal über Symptome von Heuschnupfen

19.04.2017 08:37 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. Matthias Nagel