Pfeil rechts

Hallo, ich benötige mal dringend euren Rat, hoffe ich bin hier im richtigen Forum?
Also es geht um folgendes, Achtung wird sehr lang, da man es ansonsten nicht verstehen kann. Ich wohne mit meinem Mann unserem Sohn u d unserem Hund seit 15 Jahren in einem 8 Parteien Haus am Stadtrand, zebtral u d dennoch ruhig gelegen. Wir haben eine schöne Wohnung, und wir hatten noch nie irgendwelche Probleme mit den Nachbarn. Vor vier Jahren ist die ältere Dame unter uns ins Altersheim gezogen u d es zogenneue Mieter ein, ein Früherer Anfang 60 und seine polnische Ehefrau Ende 50. Am Anfang trank man mal einen Kaffee zusammen und plauderte , dies habe ich dann schnell eingestellt, da mir die Nachbarin immer wieder ihr Herz ausschüttelte, wie Stressig ihr Mann doch zu ihr sei.

Dann vor einem Jahr ging es los, da haben wir an so ein Drama, was wir hier mittlerweile haben noch garnicht gedacht. Die Nachbarn wohnen im Erdgeschoss und haben einen kleinen Garten, der genau unter unserem Balkon liegt, zu jeder Mittagszeit fing er unten an den Rasen zu mähen, die Hecke zu schneiden, den Rasen zu trimmen usw. Machte er nichts im Garten bohrte oder klopfte er in der Wohnung immer zwischen 13:00 und 14:00 Uhr, also in der Mittagszeit! Wir haben uns nie beschwert, bis auf ein einziges Mal, mein Mann hat Dauer Nachtschicht und kommt erst gegen 11;0 0 Uhr nach Hause, d.h. er muss schlafen......, mein Man ist ins Treppenhaus gegangen war auf dem Weg nach unten ,da reißt der Nachbar die Wohnungstür auf, und schreit meinen Mann, ob er was auf's Maul will, mein Mann ist überhaupt nicht drauf eingegangen kam wieder nach oben, da meinte der Nachbar, du willst doch wohl kein Schwerbehinderten schlagen, da dachten wir nur, was ist denn jetzt los? Mein Mann hat rein gar nichts getan.

So zog es dich weiter hin, von an hatte er immer wieder was, er hat unten im Garten eine kleinen Fast Set Pool stehen ,an einem Nachmittag als wir wieder nach Hause kamen klingelte er Sturm bei uns, in seinem Pool würden Brötchen Schwimmen und die seien von uns, er hat schon alle im Hause gefragt, und niemand will es gewesen sein, also waren wir es. Wir waren nachweislich nicht zu Hause. Dann hätte er Gummibärchen im Pool genau die selbe Leier, wie mit den Brötchen. Dann hätte er Schokolade auf der Markise x die unser Sohn der sich zu diesem Zeitpunkt auf Klassenfahrt befand drauf geschmiert hat.

Das war ja zu diesem Zeitpunkt noch lächerlich dann installierte er im OKTOBER letzten Jahres eine Videokamera an seinem Gartenhäuschen, die direkt auf unsren Balkon, Schlafzimmer und Wohnzimmerbereich filmte, die herangerufene Polizei ermahnte ihn daraufhin. Die Kamera abzusenken, dass sie nur in seinem Gartenbereich filmt.

Dann ereignete sich für mich der wohl schrecklichste Tag von allen. Wir waren gerade aus den Herbstferien wieder gekommen, und mein Mann war noch auf der Arbeit, mein Sohn und ich nutzen den Tag noch aus um auszuschlagen, als wir aufgestanden sind, und ich die Vorhänge und Rollos hochgezogen habe , Horte ich die Nachbarin von unten schon, wie sie am pöbeln war, daraufhin offnete ich die Balkontür und fragte sie, welches Problem sie hat? Wir werden testen und analysieren lassen keifte sie, dann holte sie ihren Mann hinzu, der mi h frech anging und meinte, Es du *beep*, du glaubst doch nicht, das wir aufhören werden, jetzt fangen wir so richtig an. Es stellte sich dann heraus, das die Herrschaften wohl Zig. auf der Terrasse hatten, die aber definitiv nicht von uns sind, sondern von Oben, wir sind nämlich Nichtraucher. Ganz oben wohnt eine Alleinerziehende Mutter, mit einer rotzfrechen 15 jährigen mit wechselnden Männerbekanntschaften. Als mein Mann von der Arbeit kam, war ich völlig aufgelöst und am weinen.

Am Mittag, war mein Mann auf dem Weg zum Auto, da er noch einige Sachen aus dem Urlaub raus holen wollte.A aufeinmal hörte ich durch das auf Kipp stehende Küchenfenster die Hilferufe meines Mannes, der rief, Schatzi, Schatz Ruf die Polizei, ich konnte garnicht so schnell reagieren, bin erst ins Treppenhaus und schaute aus dem Fenster, dort sah ich meinen Mann wie er von dem Nachbarn und dessen Frau geschubst wurde.Ich bin wieder in die Wohnung, sagte zu meinem Sohn. Das er auf jedenfall oben bleiben sollte zog schnell Hausschuhe an und rannte raus. Unten angekommen sah ich meinen Mann auf dem Boden liegen, der schwere Nachbar auf ihm drauf, ich wollte nur zu meinem Mann mehr ni HT, da kommt die Alte auf mich zu gerannt, Haut mir den Ellenbogen in die Rippen und sprüht mir Pfefferspray ins Gesicht immer wieder obwohl ich schon in die Knie gegangen bin. Ich rappelte mich hog, verlor meinen Hausschuhe und rief schon im Treppenhaus meinem Sohn zu, das er die Polizei rufen sollte. Während ich dann mit der Polizei telefonierte, schrieb mein Sohn 13 Jahre aufeinmal laut, Mama, Mama Papa blutet ganz dolle am Kopf, das hatte ich zu diesem Zeitpunkt überhaupt noch garnicht gesehen. Zwischenzeitlich sind aus dem Nachbarhaus zwei junge Männer meinem Mann zu Hilfe genommen. Als die Polizei eintraf, haben die Beamten gleich das Pfefferspray konfisziert und von Amts wegen Anzeige wegen schwerer Körperverletzung und, Körperverletzung erstattet. Daraufhin haben wir uns bei Gericht einen sogenannten Gewaltschutz besorgt und uns einen Anwalt genommen. Noch am selben Tag, als wir Abends aus dem Krankenhaus kamen, mein Mann hatte im übrigen eine 5 Cm lange Hinterkopfplatzwunde, ein blaues Auge, ein Monokelhamatom, einen gebrochenen Finger unzählige Hämatome an Gesäß und Rücken. Als wir d ie Haustür aufschließen kam er gleich wieder auf uns zu, er drohte meinem Mann und unserem Sohn , das wir ja aufpassen sollen.

Wir haben mittlerweile bereits drei Verhandlungen hinter uns, die vierte kommt in zwei Wochen und die nächste ist auch schon wieder angemeldet dazu kommt noch das Strafverfahren.Wenn wir nach Hause kommen, oder wenn wir auf den Balkon gehen, macht er Fotos von uns, seine ganze Familie ist mittlerweile involviert wir hatten Telefonterror mit madivsten Beleidigungen und Bedrohungen die Leib und Leben betrafen und die Polizei macht nichts.

Der Schwiegersohn will mir die Kehle durchschneiden und mich in den Ar. fi.. Unsere Hausverwaltung interessiert dies kein bisschen, die haben keine Lust sich damit auseinander zu setzen Mittlerweile ist noch ein anderer Mieter betroffen und zwar hat seine Tochter bei der Polizei eine Aussage gemacht, von dem Tag an dem mein Mann zusammengeschlagen wurde.

Wir werde jetzt ausziehen, da es untragbar Zustande sind, ich fühle mich einfach zzt. so leer habe zu nichts mehr Lust muß ständig nur weinen. Seit einem halben Jahr können wir zudem nicht mehr schlafen, da er ständig jede Nacht, spätestens dann, wenn mein Mann zur Nachtschicht fährt, seine Stereoanlage auf Phono stellt. Und Mann nur ein ständiges Gebrumme hört. Das geht bis morgens, bis wir aufstehen ein ständiges An aus an aus. Die Frau war schon mal in der Ps,chiatrie da sie mit einem Messer auf ihren Mann losgegangen ist. Sie soll Antidepressiva mit Alk. genommen haben.

Diese Men haben unser Leben kaputt gemacht, wir müssen Umziehen, das kostet nicht wenig, alles muss neu gemacht werden, die neue Wohnung ist teurer als unsere alte, da das Einkommen bei uns dennoch zu hoch ist, mussen wir alles selbst zahlen er bekommt Prozesskostenhilfe! Unser Kind muss aus seinem gewohnten Umfeld raus. Wir bräuchten eine Geheimnummer und und und......, es tut mir leid, das ich soviel geschrieben habe, aber es musste einfach mal raus. Ich danke euch!

25.06.2016 00:16 • 25.06.2016 #1


2 Antworten ↓


OMG! Das ist der reinste Horrorfilm! Unfassbar!

Da ist wohl wirklich das Einzige, was hilft, auszuziehen und zwar ganz schnell!

Und sry, schei. aufs Geld! Du schreibst, ihr verdient gut! Dann nichts wie weg da!

Na klar habt ihr die Ausgaben und die Arbeit, aber hey, eure Gesundheit geht absolut vor!

Ich drücke die Daumen, dass ihr so schnell wie möglich da weg kommt!


Hatte auch mal einen Nachbarn, nicht aggressiv wie euer, aber dauerbaugeil!

Alle erdenklichen Bau Geräusche bis in die Nächte rein.

Plus nettes Schmankerl : 4 oder 5 Aras im Garten im Gehege!

Schonmal Aras kreischen hören? Sehr nett! Und so angenehm zu den Ohren.
Heute kann ich drüber lächeln. Aber wenn ich mal so ueberlege, in meinen 4 bisherigen Wohnungen hatte ich eigentlich immer lärmende Nachbarn. Die aktuellen trampeln GSD nur über mir rum. Nervt zwar manchmal, aber es könnte schlimmer sein.

LG

Kathi

25.06.2016 00:58 • #2


Da musste ich jetzt gerade daran denken!
http://www.welt.de/wissenschaft/article ... egeln.html

Das liest sich so wie ihr 3 seit auf Gedeih und Verderb eurem Gegenüber ausgeliefert? Ob das jetzt im Haus ist, im Supermarkt oder im Zug? Hab ihr jetzt wenigstens eine Eigentumswohnung auf dem Land? Ohne Nachbarn?

25.06.2016 19:51 • #3




Mira Weyer