Pfeil rechts
3

Hallo ihr Lieben,

Dieses Forum ist super. Endlich kann man fragen stellen die von "normalen" Leuten nur abgewinkt werden.
Ich leide seit 6 Monaten unter Angst und Panik und seit kurzem schleicht sich noch eine Depression ein. Eigentlich liege ich nur noch und hab gliederschmerzen, innere Unruhe, Weine viel und verbringe virl Zeit im Internet auf der Suche nach Erklärungen.

Meine Frage ist aber habt ihr auch dieses ständige Kribbeln im Kopf. Im liegen geht es einigermaßen.aber sobald ich aufstehe fühlt es sich an wie eine Ameisenarmee in meinem Kopf und bis zum nacken runter. Es verunsichert mich sehr.denkr immer ich Kippe gleich um und liege mich dann schnell wieder hin.
Kennt das noch jemand?

29.07.2017 12:50 • 28.08.2017 #1


145 Antworten ↓


Kann durchaus von der Angst kommen. termin beim Neurologe machen zum Abklären.
Und ein Tipp von mir, HÖR AUF ZU GOOGLEN!

29.07.2017 13:33 • #2



Kribbeln im Kopf/Schwindel, Angst vorm umkippen

x 3


Werde ich auf jeden Fall machen. brauche ich für den neurologen eine Überweisung vom Hausarzt?

Ja ich probiere es schon immer zu reduzieren aber irgendwie gibt mir das dann oft Ruhe.

29.07.2017 14:07 • #3


Schlaflose
Zitat von Panjabi:
Meine Frage ist aber habt ihr auch dieses ständige Kribbeln im Kopf. Im liegen geht es einigermaßen.aber sobald ich aufstehe fühlt es sich an wie eine Ameisenarmee in meinem Kopf und bis zum nacken runter.


Das it ja dann nicht im Kopf, sondern AUF dem Kopf, d.h. auf der Kopfhaupt. Das sind nervliche Missempfindungen, die von Verspannung ausgelöst werden.

29.07.2017 14:56 • #4


Ja du hast recht. Mehr auf dem Kopf. Tut mir leid wenn ich mich schlecht ausgedrückt habe

29.07.2017 14:59 • #5


Zitat von Panjabi:
Werde ich auf jeden Fall machen. brauche ich für den neurologen eine Überweisung vom Hausarzt?

Ja ich probiere es schon immer zu reduzieren aber irgendwie gibt mir das dann oft Ruhe.


Ich kann die aus Erfahrung sagen, die Ruhe dadurch wird immer kürzer halten und die Reaktion auf negative Funde wird immer schlimmer werden.

29.07.2017 15:09 • #6


Das glaube ich dir auf's Wort.
Denke dieses Forum wird mir dabei helfen es zu lassen. War es bei dir genauso?
Es tut gut sich mit leidensgenossen auszutauschen und zu merken das viele Symptome die man hat wirklich normal sind bei einer psychischen Erkrankung

29.07.2017 15:16 • #7


Frag lieber nicht wie es bei mir ist. Aber die Tipps kann ich dir geben als jemand dem es ganz schlecht wieder mit der Angst geht.

29.07.2017 15:27 • #8


Danke und das tut mir sehr leid das es dir momentan so schlecht geht. Bist du in Behandlung?

29.07.2017 15:31 • #9


in 2 Behandlungen bald. Eine gesetzlich, eine privat bezahlt.

29.07.2017 16:28 • #10


Dann drücke ich dir die Daumen das es dir hilft

29.07.2017 16:46 • #11


Isa1982
Ich finde mich in deinem Eingangspost echt wieder! Ich hab die letzten Wochen auch viel mit Schwindel zu kämpfen und habe öfter das Gefühl dass mein Gehirn in einem Schraubstock eingeklemmt ist. Es ist furchtbar.
Nächste Woche habe ich einen Termin beim Neurologen und bin mal gespannt.
Ich bin mir aber ziemlich sicher dass meine Symptome von Verspannungen in Kiefer und Nacken kommen.
Übungen können da helfen allerdings geht es mir im Moment im allgemeinen recht schlecht sodass es schwer ist sich aufzuraffen.
Hast du dich mal auf cmd untersuchen lassen?

29.07.2017 16:56 • #12


Ne leider noch nicht. Ich werde bei meinem Hausarzt leider immer nicht ernst genommen. Mein Schwindel und das Kribbeln ist ja nur mein Blutdruck und alle anderen Symptome sind ja nur psychsomatisch. Habe jetzt den Arzt gewechselt. Hatte vor 14 Tagen den ersten Termin und mir wurde gleich blut abgenommen und Ultraschall von Hals gemacht. Dienstag muss ich zum Orthopäden und dann wieder zum Hausarzt. Hoffe das ich dann endlich mal vernünftig behandelt werde.
Fühlst du dich momentan auch am sichersten im liegen?

29.07.2017 17:03 • #13


Isa1982
Ja das tue ich. Andererseits denke ich immer - ich kann doch nicht nur auf der Couch liegen. Laufen und stehen ist an manchen Tagen grauenvoll. Sitzen geht meist.
Ich finde es echt Mist! Früher bin ich so gerne spazieren gegangen und heute hab ich ein ungutes Gefühl wenn ich raus gehe.

Für cmd müsstest du zum Zahnarzt. Cmd bezieht sich auf Probleme mit dem Kiefer.

29.07.2017 17:09 • #14


Brauchtest du für den neurologen eine Überweisung?
Achso. Ja da habe ich eh bald einen Termin weil mir ein Stück Zahn abgebrochen ist.
Weißt du wie die Untersuchung aussieht?

29.07.2017 17:12 • #15


Isa1982
Ich hab keine Überweisung geholt. Hab angerufen und einen Termin bekommen ohne dass was von Überweisung geredet wurde. Muss nur meine blutwerte vom Arzt mitbringen.

Je nachdem wie spezialisiert ein za ist kann es aufwendig sein mit vermessen etc. Aber viele za probieren erst mal mit schienentherapie und physio. Hilft bei mir bedingt denn ohne dein eigenes Zutun hilft das auch nur kurzfristig.

Bist du eigentlich dadurch auch ständig nervös?

29.07.2017 17:20 • #16


Ok das werde ich dann auch machen. Rufe gleich Montag bei einem an.

Ok das hört sich ha kompliziert an.werde da vorher mal anrufen und fragen ob mein Zahnarzt das überhaupt macht oder ich lieber woanders hingehen soll.

Bin die Unruhe in Person. Mache mir soviele Gedanken darüber. Sehe oft dann auch verschwommen und werde dann noch nervöser.
Mein Alltag ist super eingeschränkt.

29.07.2017 17:29 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Isa1982
Oh mann! Gib mir die hand!
bin auch mittlerweile recht eingeschränkt.
Gehst du noch arbeiten?

29.07.2017 17:34 • #18


Nur noch bis Mittag. Nächste Woche werde ich garnciht gehen. Bin zum Glück selbständig mit meinem Freund zusammen und der macht dann länger. Manchmal fahre ich auch nach einer Stunde wieder weil das Kribbeln sich auf den ganzen Körper ausbreitet und ich nicht mehr in der Lage bin klar zu denken.oft muss ich dann weinen weil ich einfach verzweifelt bin.
Wie sieht dein Alltag aus?

29.07.2017 17:40 • #19


Isa1982
Ich gehe arbeiten. Meist schaffe ich es ganz gut aber wenn ich dann zu hause bin kann man nicht mehr all zu viel mit mir anfangen.
Aber ich möchte mich auch nicht (mehr) krank schreiben lassen. Davon wird es ja doch nichtbesser. Im gegeGegenteil zu hause grübel ich zu viel.
Wochenende verbringen wir auch meist zu hause da ich mich nicht richtig raus traue.
Letztes Wochenende wollte ich es mal wieder wagen und mein Mann und ich sind spazieren gegangen. Die ganzen 9 km waren echt unschön. Und in zwei Wochen fahren wir in den Urlaub. .. da schiebe ich auch schon wieder Panik.

29.07.2017 17:44 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel