Pfeil rechts

Hallo zusammen,

muss mich ja schon fast schämen hier nur zu schreiben, wenn es mir persönlich selbst schlecht geht...Ist es bei euch auch so, dass wenn es euch gut geht, ihr euch mit dem thema angst garnicht befasst? Dann von heut auf morgen wieder dieses psychosein, es geht mir auf den KEKS...

Mir ist aufgefallen, dass es bei mir meist auftritt, wenn ich eine überdurchschnittliche Phase hatte, wo es mir absolut blendend ging, kurz anschließend darauf komme ich in ein tiefes Loch - ergeht es Euch auch so....

Nun ja, wie ich schon in vorherigen Post's beschrieben habe, nehme ich ein blutdrucksenkendes Mittel (Ramilich 5mg) ein.

Nun, seit Sonntag ergeht es mir sehr schwindelig, teilweise sehr sehr müde und fühle mich so schlapp, bzw es ist so krass dass ich das gefühl habe, mein blutdruck ist zu niedrig...

Naja, gestern beim HA gewesen, der eine Langzeiotmessung veranschlagt hat...Habe jetzt immer zwischendurch gemessen, wenn ich mich mies fühle, dabei ist der Blutdruck bei normalen werten...

Ich denke, dass ich mir dieses Müde und schlapp sein durch die innere anspannung einhole...Mich irritiert es nur, normalerweise ist man bei anspannung wo man kurz vor der panikattacke steht, alles andere als schlapp und müde - kennt das einer von euch??

Ich hasse diese Psychoscheisse....

DANKE für eure Rückmeldungen....

24.05.2011 09:25 • 24.05.2011 #1


4 Antworten ↓


jadi
hallo bist du weiblich und stehst vielleicht kurz vor deinen tagen?wenn ja kann es daran liegen...lg jadi

24.05.2011 09:29 • #2



HILFE! Schwindel / Müdigkeit.Angst vorm Umkippen

x 3


nenenene, bin en kerl^^

24.05.2011 09:57 • #3


jadi
ok sorry..........

24.05.2011 10:20 • #4


Deelight
das kenne ich... ich mein auch immer, mir haut der Kreislauf ab und wenn ich dann messe, habe ich einen Traum Blutdruck

Am besten ist es, wenn man versucht das ganze zu ignorieren. Ich weiß das ist schwer, aber versuche es mal auszuhalten und Du wirst merken, das nichts passiert.

Ich hatte das auch grad eben, war im Garten wäsche aufhängen als der nachbar vorbei kam und ein Gespräch begonnen hat. Ich stand da, mit meinem Wäschekorb unterm Arm, in der Sonne und dachte mir nur: "Oh Gott, red schneller, ich halt das nicht aus!"
Aber wenn mein Nachbar mal anfängt zu reden, hört der so schnell nimmer auf Also musste ich in der Situation bleiben, obwohl mein Körper ganz laut: "FLUCHT" gerufen hat. Aber nach 4-5 min ging es wieder. Ich wurde ruhig und konnte mich auf das Gespräch einlassen.
Das ist lediglich die angst, die einen zum aufgeben zwingen will...

Lass Dich davon nicht unterkriegen


24.05.2011 11:32 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier