Pfeil rechts
2

fortune7
Hey, mir geht's momentan miserabel. Ich fühle mich extrem schwach und das geht so weit, dass ich sagen kann, ich bin nicht mehr wirklich leistungsfähig. Ich fühle mich wirklich sehr sehr schlecht, die Ferien kamen gerade recht. Nur hab ich Angst wirklich ernsthaft krank zu sein. Ich bin ja ohnehin Hypochonder. Ich schlafe definitiv zu wenig in letzter Zeit. Gegen Morgen gehts eigentlich noch. Da kann ich noch halbwegs Leistung abrufen, aber die letzten Tage merk ich, da ist wirklich nichts mehr, komplett kaputt, besonders gegen Abend fühl ich mich als gings mit mir zu ende. Gerade im moment bin ich ziemlich schwach auf den Beinen, alles total schwummrig... Bin zwar erst 20 hab aber dennoch Angst vor nem Schlaganfall, aber auch gerade einfach so vor dem Umkippen. Was ist das? Ich hoffe es ist nichts schlimmes Kann das Burnout sein?

20.12.2014 18:07 • 26.12.2014 x 1 #1


9 Antworten ↓


Schlaflose
Ich denke, dass im Moment das Wetter, also die vielen Tiefdruckgebiete und Sturmtiefs und die hohen Temperaturen, daran Schuld sind. Ich hatte in den letzten Tagen auch immer wiedrr das Gefühl, umzukippen. Ich war gestern nach der Arbeit noch in der Stadt und musste mich in den Kaufhäusern mehrmals setzen und tief durchatmen, um nicht umzukippen. Ich bin dann nach zwei Stunden auch schon heimgefahren es ging mir auch zuhause nicht so gut. Heute gab es bei uns ein Zwischenhoch und mir gehts wieder gut.
Von einem Burnout kann man erst sprechen, wenn der Zustand über Wochen und Monate anhält. Und sowrit ich weiß, geht es dabei in der Hauptsache um totale Müdigkeit und das Bedürfnis ständig zu schlafen.

20.12.2014 18:56 • #2



Angst vorm Umkippen > <

x 3


fortune7
also zurzeit bin ich enorm müde :s

20.12.2014 20:08 • #3


Olli91
Typisches Anzeichen für die Psyche da dein Körper runterfahren muss durch die körperliche Mobilisierung / Anstrengung

20.12.2014 20:25 • #4


Die Idee einen Schlaganfall zu haben kannst du dir gleich aus dem Kopf schlagen. Danach klingt überhaupt nichts von dem, was du schreibst. Wenn du den ganzen Tag über Angst hast, ist es normal, dass du auch früh wieder erschöpft bist. Deshalb gehts dir morgens noch, nach einigen Stunden ist dann aber schon wieder die Luft raus. Versuch es doch mal damit, tagsüber bewusst 30 Minuten Ruhe einzubauen, wo nichts getan wird. Wenn du dabei einschläfst - ok, wenn nicht, nicht. Dann schaltest du eben nur ab.
Ich mache es inzwischen so, wenn ich mal wieder so eine Episode von Angsttagen habe. Am Anfang habe ich mich gezwungen dem nicht nachzugeben, aber das brachte mir nichts. Solange man nicht den halben Tag verpennt und nachts nicht mehr schlafen kann, ist das sogar gesund.

20.12.2014 23:34 • #5


Kuntergrau
Arbeitest du so hart, dass ein Burnout in Frage käme? Man muss da schon enorm belastet und gestresst werden, damit sich sowas entwickelt. Das war bei mir selber der Fall, nachdem ich täglich 14 Stunden gearbeitet habe und teils schon nach einer halben Stunde Mittagessen 100 E-Mails voller Probleme bekam, die ich irgendwie lösen musste.
Das ist auch eher so ein inflationär gebrauchter Begriff. Genauso wie Depression (beide Erkrankungen sind sich ziemlich ähnlich, aber bei einer Depression wird man eher am Ende des Tages aktiver).

Ich würde erstmal die körperlichen Ursachen abklären: Gesunde Ernährung (Viel Kohlenhydrate und Vitamine), Gibt es Probleme mit der Schilddrüse oder dem Blutzuckerspiegel?, machst du Sport?, hast du erholsamen Schlaf?, gibt es vielleicht Probleme mit der Atmung/Sauerstoffzufuhr? und wie erwähnt spielt das Wetter auch eine große Rolle. Auch die Sonnenzeiten. Wenn man z.b. von 8-17 Uhr arbeitet, dann sieht man ja derzeit garkein Sonnenlicht, weil man im Dunkeln zur Arbeit geht und im Dunkeln nach Hause kommt.

Das sind eigentlich die ersten Sachen, die man da prüfen sollte.

20.12.2014 23:58 • #6


Versuche die zu entspannen und zu entstressen. Deine Symptome könnten echt ein Anzeichen von der Psyche her sein.

21.12.2014 18:30 • #7


fortune7
Mir ist wieder relativ schwummrig. Alles ist ein wenig verschwommen in meinem Blick. Kennt das jemand? Ist erst seit vorhin. Und eine Frage: Kennts jemand wenn eine bzw. mehrere Stellen am Kopf sich richtig seltsam anfühlen. Es fühlt sich an, als würde ein Tropfen Wasser auf genau diese Stellen fallen, auch richtig "nass" o.O Kennt das jemand?

26.12.2014 22:06 • x 1 #8


Zitat von fortune7:
. Es fühlt sich an, als würde ein Tropfen Wasser auf genau diese Stellen fallen, auch richtig "nass" o.O Kennt das jemand?

hallo fortune7
fühlt es sich nur nass an oder ist es tatsächlich der fall?
wenn ich es richtig verstanden habe fühlt es sich nur so an.
das kenne ich von den händen.
missempfindungen

26.12.2014 22:11 • #9


fortune7
Wenns dann wirklich nass wär, würd ich mir erst recht Gedanken machen :s Fühlt sich nur so an :l Hoffe dass es bei mir auch nur harmlose Missempfindungen sind.

26.12.2014 22:30 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel