Pfeil rechts
3

Ja hab vorhin eine gefunden. Sind gleich gucken gefahren. Ist zwar eine private aber eine Dame da sagte das das auch von gesetzlichen übernommen werden kann.
Ja der unterstützt mich sehr auch wenn er es sehr oft nicht grade leicht mit mir hat.
Ja stimmt alleine ist es ganz schlimm.du brauchst eine miezekatze

30.07.2017 21:05 • #41


Isa1982
Mein mann hasst Katzen

30.07.2017 21:23 • #42



Kribbeln im Kopf/Schwindel, Angst vorm umkippen

x 3


Ach schade. Ich persönlich finde ja Tiere haben eine super Wirkung auf einen. Grade wenn man unruhig ist. Hast du auch schon mal über eine stationäre Therapie nachgedacht,?

30.07.2017 21:31 • #43


Isa1982
Nachgedacht ja aber seit ich opipramol nehme ist es soweit besser geworden dass ich mich dagegen entschieden habe. Zumal, wenn ich ehrlich bin glaube ich (noch) nicht dass mit Therapie helfen würde und dann bringt es ja nix.
Ich geh jetzt ins Bett - darf morgen um 6 Uhr raus.
Gute Nacht!
Ich hoffe wir lesen uns morgen wieder

30.07.2017 21:50 • #44


Darf ich fragen warum du denkst das eine Therapie nicht hilft ?
Klar lesen wir uns morgen wieder.
Schlaf gut und einem guten Start in die Woche

30.07.2017 22:11 • #45


Isa1982
Ich glaube einfach nicht dass ein Therapeut mir etwas sagen könnte, was ich nicht schon weiß. Bei mir hapert es eher an der Umsetzung.

Heute ist der Schwindel wieder etwas stärker, aber erst seit ich auf Arbeit bin. Ich weiß nicht ob ich es mir nur "einbilde" oder ob er wirklich wirklich da ist. Vielleicht verknüpfe ich mittlerweile meine Arbeitsstelle mit Schwindel, weil ich ja viel sitzen muss.
Oder es ist wirklich so, dass es einfach wieder Verspannungen sind die auf irgendwas drücken. Na mal sehen, vielleicht weiß der Neurologe am Mittwoch einen Rat.
Jedenfalls ist meine Laune dadurch etwas getrübt, da es gestern deutlich besser ging. Es nervt mich mittlerweile einfach nur noch.

Wie geht es dir heute?
Was war eigentlich bei dir der Auslöser? oder kannst du keinen fest machen?
Ich wünsche dir auch einen guten Start in die Woche.

31.07.2017 08:55 • #46


koenig
Zitat von Isa1982:
. Vielleicht verknüpfe ich mittlerweile meine Arbeitsstelle mit Schwindel


Das kann durchaus sein, die Erwartungshaltung ist schon sehr negativ.

Zitat von Isa1982:
Jedenfalls ist meine Laune dadurch etwas getrübt, da es gestern deutlich besser ging


Siehst du den Unterschied - zu Hause geht's dir besser!

Damit will ich nicht sagen, dass die Arbeit der Auslöser ist, aber du scheinst da wirklich was zu verknüpfen, was aber nicht der Realität entspricht.

31.07.2017 09:35 • #47


Isa1982
Ich glaube aber, dass es schon mal eine gute Erkenntnis ist, dass ich es so verknüpfe. daran kann man arbeiten!

31.07.2017 11:02 • #48


koenig
Zitat von Isa1982:
Ich glaube aber, dass es schon mal eine gute Erkenntnis ist, dass ich es so verknüpfe. daran kann man arbeiten!


Definitiv! Ich kenne es ja von mir! Gerade in Bezug auf die Arbeit!

31.07.2017 11:07 • #49


Mir geht es heute ganz gut. Bis jetzt kann ich nicht meckern. Liegt aber wahrscheinlich daran das ich zuhause geblieben bin.
Meine erste panikattacke hätte ich mit 17. Kurz davor war eine Freundin an einer hirnblutung gestorben.von jetzt auf gleich. Das hat mir ne riesenangst gemacht. Seitdem hatte ich sporadisch welche.im letzten Jahr ist dann ziemlich virl Mist passiert und seit Dezember habe ich es dann ganz schlimm bekomme .
Kennst du deine Auslöser?

Bist du zufrieden auf deiner Arbeit.
Bei manchen kommen solche Zustände auch weil man unterbewusst sehr unzufrieden mit etwas ist.

31.07.2017 13:02 • #50


Isa1982
Ich denke, dass bei mir der letztendliche Auslöser ein Zahnarztbesuch im Februar diesen Jahres war. Danach war mir nur noch schwindlig und ich hab mich sehr in meine Situation rein gesteigert. Ich war zwar schon immer ein Mensch, der sich viel Gedanken gemacht hat, aber so schlimm wie jetzt war es noch nie. Ich bekomme GSD keine PAs, aber der Rest reicht mir völlig.
Und steht noch ein etwas weiterer Weg bei einem neuen ZA an.

Wenn du deine erste PA mit 17 bekommen hast, dann machst du da aber auch schon ganz schön lang mit rum. da kann ich voll uns ganz verstehen, dass du dir nun eine Klinik suchst.

Ich bin zufrieden auf/mit der Arbeit. Klar gibt es immer mal Sachen, die einen stören, aber die Vorteile überwiegen echt und ich hab nette Kollegen und nette Kunden.

31.07.2017 13:25 • #51


koenig
Zitat von Isa1982:
Ich bekomme GSD keine PAs


Was sind GSD?

31.07.2017 14:21 • #52


Isa1982
GSD = Gott sei Dank!

31.07.2017 15:13 • #53


Ja seit 11 Jahren habe ich jetzt damit zutun. Aber belastend ist es wirklich erst seit Ende letzten Jahres. Davor war es halt nicht oft. Und habe glaube ich 8 Jahre gebraucht bis ich überhaupt gecheckt habe das es Panik ist.

Wusstest du von Anfang an das es viel Psyche mit zutun hat?

31.07.2017 19:25 • #54


Isa1982
Nein dass wusste ich nicht. Ich bin zwischen Zahnarzt und Arzt gependelt. Immer und immer wieder. Dachte erst es sei wieder Gastritis aber als die meisten dafür nicht angeschlagen haben hat mein Arzt wohl den braten gerochen und hat mir opi verschrieben. Dann hab ich mich noch eine ganze weile dagegen gesträubt weil ich es nicht wahr haben wollte.
Manchmal geht es mir heute noch so. Aber esist so.
Ich War vorhin noch bei meiner bankberaterin und siehe da auch sie litt mal unter Depressionen.

Der Tag verlief aber dann doch noch recht gut. Ok je länger ich auf Arbeit gesessen habe desto schwindliger wurde mir aber ich hab versucht mit ein paar Übungen gegen zu steuern. Ging....

wie war dein tag?

31.07.2017 20:17 • #55


Hat dein Hausarzt dir die Tabletten verschrieben? Warst du noch garnciht beim Psychologen?
Mein Tag war ganz gut. Hab mich viel um die stationäre Therapie gekümmert. Jetzt zerbröselt es mich so langsam. Aber ich halte bis jetzt ganz gut dagegen. Hast du schon mal was von Klaus Bernhardt gehört? Der hat auch ne eigene Internetseite. Höre mir da oft den podcast an. Da geht es auch um Schwindel in einer Folge. Hör dir das mal an. Das ich da noch nicht eher dran gedacht habe. Blöd. Ist sehr interessant. Mir hilft das oft gegen den Schwindel. Lass mich wissen wenn du es gehört hast

31.07.2017 21:14 • #56


Isa1982
Nein beim Psychologen War ich noch nicht.
ich schau morgen mal nach Klaus bernhardt. Jetzt geh ich erst mal ins Bett

31.07.2017 21:39 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

Finde ich ja verrückt das dein Hausarzt dir direkt was verschreibt. Aber es hilft ja also hatte er ja recht . Hör es dir unbedingt an. Hab auch das Buch zuhause. Wirklixh interessant. Vieles ist so plausibel. Bin gespannt was du zu ihm sagst.
Schlaf gut

31.07.2017 21:51 • #58


Isa1982
Mein Hausarzt kennt mich schon seit jahren und kann mich da gut einschätzen. Außerdem können HA ja auch AD verschreiben. Auf vielen Seiten steht ja der erste Gang zum HA ist nicht verkehrt.

Ich habe es gerade auf YouTube gefunden und mir angehört! Das ist wirklich interessant und sollte mein Schwindel morgen auftreten dann achte ich mal bewusst in welche Richtung es geht.

in welchem Sinne zerbroselt es dich gerade? Kommt ne Attacke um die ecke?

31.07.2017 21:54 • #59


War auch als erste sein Hausarzt aber die sind hier irgendwie anders. Hab auch vor kurzem gewechselt. Tabletten hätte ich da nur bekommen. Finde es gut das es bei anderen nicht so kompliziert ist. Vorallem weil man ja auf so nen Psychologen Termin schnell mal 6 Monate wartet.
Der hat auch ne Internetseite. Glaube ich heißt panikattacken-loswerden.de .

Ja noch nicht so ganz. Die innere Unruhe kommt wieder. Kribbeln im Kopf. Auch Schwindel und schweißausbrüche. Manchmal wünsche ich mir das einfach die panikattacke sofort kommt dann hat man es hinter sich

31.07.2017 22:03 • #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel