Pfeil rechts
5

08.03.2001 16:55 • 20.11.2020 #1


136 Antworten ↓


Hallo Jürgen,

Du kannst mir gern an meine private Mailadresse schreiben. Mache ich jetzt mit Andrea auch, weil manche Sachen vielleicht doch nicht so fürs Forum interessant sind.

Ich danke Dir jedenfalls für Deine wieder mal so lange Nachricht! ))

Unsere dämliche Erkrankung ist schon ein Teufelskreis und ich glaube auch, dass da Vieles vielleicht auch aus der Kindheit aufzuarbeiten ist. Hoffentlich habe ich auch das Glück die richtige Therapie zu finden, ich will nicht noch mehr zum Einsiedler werden! Ich erfinde auch laufend Ausreden, wenn ich zu irgendetwas eingeladen werde. Eine Zeitlang habe ich mich noch dazu gezwungen, aber dann ging es mir immer furchtbar schlecht und ich hatte Tage zu kämpfen, ehe ich mich wieder besser fühlte. Fast wie Lampenfieber. Letztes Jahr haben wir einen Betriebsausflug zum Zoo gemacht. Mit dem Bus! Kannst Du Dir vorstellen, wie es mir ging? 20 Minuten nur, aber ich dachte ich müßte sterben!
Ich war immer so fröhlich und lebenslustig und möchte es sooooooooooo gern wieder sein!! Sobald meine Beschwerden etwas geringer sind, merke ich gleich wie ich mich verwandel, wie ich wieder lachen kann und mir was vornehme. Der nächste Durchfall, die nächste Übelkeit hauen mich dann wieder völlig um.

Alles das, was Du ißt und trinkst, kann ich überhaupt nicht vertragen. Von Vollkornbrot und Obst ( was ich sehr gern esse ) bekomme ich sofort Sodbrennen. Von Kaffee, schwarzem Tee und Säften auch, von Alk. ganz zu schweigen! Im letzten Jahr wog ich nur noch 52 kg bei einer Größe von 173! Ich sah aus, wie ein Hungerhaken! Ich habe fast nichts mehr gegessen oder getrunken, wozu auch, wenn man sich doch gleich danach wieder schlecht fühlt oder zur Toilette rennen muß? Als ich dann auf mein schlechtes Aussehen angesprochen wurde, habe ich mich zum Essen gezwungen und tue das auch heute noch manchmal.

Mein Freund ist wirklich sehr verständnisvoll, aber ich blocke auch ihn immer mehr ab, weil ich mich frage, was will er mit so einer Kranken denn anfangen. Ich bin doch zu nichts mehr zu gebrauchen! Er gibt auch zu, dass er mein Befinden nicht nachvollziehen kann, aber er würde es akzeptieren.

Bis bald, es grüßt Dich herzlich

Angie

08.03.2001 20:24 • #2



Komisches Gefühl im Kopf

x 3


Hallo Andrea,

hast Du meine Mail bekommen?

Habe noch etwas vergessen. Habe eben im Fersehen einen Bericht über Schwindelanfälle gesehen. Hauptsächlich bei Frauen, z.B. beim Schlangestehen im Supermarkt. Man hat festgestellt, dass das Kreislaufsystem bei vielen Frauen so geartet ist, dass bei längerem Stehen das Blut in die Beine sackt. Einzige Möglichkeit: sofort in die Hocke gehen oder so tun, als müsse man sich die Schuhe zubinden, viel trinken ( bis zu 3 l Wasser/Tag ) und mindestens 3 Teelöffel Salz zu sich nehmen. Vielleicht hilft das ein wenig weiter.

Bis bald

Angie

08.03.2001 20:28 • #3


Hi,


z.Zt. habe ich keinen Psychologen. Ich bin aber gerade auf der Suche. Mein erster Antrag bei der Kasse wurde abgelehnt, da die Dame keine Kassenzulassung hat (war eine Hypnotherapeutin). Der Weg zur Therapie ist wirklich ganz schön mühseelig ...


Die Diskussion zum Thema Schwindel habe ich hier weitergeführt:

bye,


Sven

08.03.2001 22:33 • #4


06.10.2010 20:42 • #5


HAllo:)
ich glaube nicht das du einen Hirn Tumor hast
Du mußt wissen das dein Gehirn wie ein Computer funktionier und wenn du nur denkst das da was seien könnte, schaltet der gleich auf Alarm und gibt dir dann irgendwelche Symptome das kann sogar bis hin zur Lähmung führen (die dann aber wieder weg geht sobald hilfe kommt;) )
Bin auch noch nicht so das ich das im Griff habe aber ich versuche an mir zu Arbeiten.. Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.
schönen abend noch und ganz liebe grüße
(ich fühle mit dir)

06.10.2010 20:53 • #6


Danke für deine Antwort (:
Vielleicht sollte ich mir einfach denken, dass ich mir nur einbilde, das mir alles so vorkommt...wobei ich das aber auch schonmal probiert habe, aber dann war es wieder plötzlich irgendeine Krankheit und es ging weiter so.

Habe aber am Dienstag auch wieder einen Termin bei meinem Verhaltenstherapeuten und werde das dann mal ansprechen.
Was ich aber dennoch komisch finde, das Ganze tritt verhäuft an Tagen nach Wochenenden auf, an denen ich was getrunken habe und deshalb die Befürchtung habe, irgendetwas sei da nicht mehr in Ordnung, sei es jetzt ein Tumor oder generell eine Störung des Hirns ._.

Dir aber auch noch einen schönen Abend und liebe Grüße (:

06.10.2010 21:06 • #7


Ich kann mir das nicht vorstellen.... Du denkst bestimmt unbewusst nach dem Wochenende an irgendwelche Symptome und bevor du es realiesierst das du dran denkst hast du schon die Symptome
Lg

07.10.2010 07:56 • #8


Fleur
Wenn du sagst du hast es vermehrt nach den Wochenenden wo du Alkohl getrunken hast und du denkst dein Gehirn nimmt davon schaden (das muss aber eine beträchtige Menge sein)und du so eine Angst davor hast, warum lässt du den Alk nicht weg?! Ich bin ja nicht dafür zu meiden,der angst die Überhand zu geben, aber es schadet nie Alk. zu vermeiden und es gehört zu den Dingen im Leben, auf die man gut verzichten kann.

07.10.2010 09:29 • #9


Hallo, habe seit kurzen ein komisches Gefühl im Kopf. Immer abends wenn ich am einschlafen bin, bekomme ich ein Druck im Kopf wie schwer oder leere im Kopf. Ich habe Angst das ich einen Schlaganfall bekomme traue mich schon gar nicht mehr ins Bett. Habe im Moment aber auch wieder viel Stress und Angstattacken und meine Kopfmuskulatur ist total verspannt. Kann es daran liegen? es ist nur komische das das nur in der ruhephase ist. Bitte um schnelle Antwort. Ich hoffe es kennt jemand. LG fari

20.11.2013 18:00 • x 1 #10


Vilt kommt es weil du dich jetzt jedesmal vor dem ins Bett gehen damit beschäftigst und dadurch alles nur noch schlimmer wird als ohne hin schon?
Geh doch schön Duschen und Leg dich danach einfach ins Bett mache fernseh an oder Les ein Buch, Vilt auch einfach mit Freunden Chatten? Das lenkt dich doch ab.

Liebe Grüße

20.11.2013 18:11 • x 1 #11


So öfter du drüber nachdenkst, desto schlimmer wird es. Wie meine Vorposterin schon schrieb, lies ein Buch oder chatte mit dem Handy/Laptop. Mach dir andere Gedanken. Ich mache zurzeit dasselbe durch und es wird nicht besser, wenn du drüber nachdenkst.
Gute Besserung.

Liebe Grüße

20.11.2013 18:14 • #12


ich versuche mich abzulenken. schlafe jetzt meistens auf dem Sofa da ich dann fernseh gucke. aber ich habe solche angst das ich umkippe. hat jemand auch schon einmal solche Gefühle im Kopf gehabt?

20.11.2013 18:38 • #13


hallo dieses gefühl kommt von den muskelsträngen seitlich am hals.du bist so angespannt und der ganze körper sendet noch durch die angst arlarm.ist aber nichts in deinen kopf.habe einen ständigen druck aber nur rechts und mein ohr knackt.hno sagt soll mal zum zahnarzt.dauerangespannter kiefer!
meine ärztin (super frau)hat mir alles erklärt wenn was mit kopf wäre,seitdem behandel ich meine verspannung mit akupuntur
l.g melinchen

20.11.2013 18:54 • x 2 #14


danke für deine antwort
und das kommt dann abends bzw. nachts?
also meinst du das ist kein vorbote vom Schlaganfall?

20.11.2013 19:08 • #15


Nein,natuerlich nicht!
Schlaganfall hat andere Symtome.
Ich hatte das erste mal dieses Gefuehl im Dezember 2012.
Wenn das Schlaganfall waere ,haette ich schon 1000davon.
Kenne das aber auch.
Jetzt ist es auch Dein Unterbewusstsein,Du wartest praktisch darauf !
Somit eine Erwartungsangst.
Kenne das Gefuehl,so eine Art Verspannung im Gehirn mit einer Leere.
Meinst Du das?
Das wird!musst keine Angst haben!
Im Kopf ist nichts!auch kein Schlaganfall oder Tumor!
Glg

20.11.2013 19:31 • #16


hay
das gefühl ist übrigens den ganzen tag da nur abends wenn wir zur ruhe kommen ""horchen" wir sehr in uns hinein.ich lese jeden abend ein buch und wenn die augen dann brennen schnell einschlafen.noch ein tipp habe mal meine ganzen attacken gezählt bin auf ca.1450 gekommen(von herzschmerzen bis schwarzen zeh)
hat mich nachdenklich gemacht das ich noch lebe.was fürn glück.

20.11.2013 19:49 • #17


ja genau so ein gefühl ist das ungefähr wie eine Ohnmacht oder so ähnlich man kann das schwer erklären. aber warum immer abends wenn ich im schlummerschlaf bin?

20.11.2013 19:53 • x 1 #18


Melinchen hat Dir das doch auch schon geschrieben.
Du wartest darauf und checkst den Koeper ab!
Dann kommt das!
Mach was anderes,lenkt Dich ab!
Wenn ich abgelenkt bin,habe ich gar keine Symptome!
Schenk der Angst keine Beachtung!

20.11.2013 20:10 • #19


fortune7
Mir macht das ebenfalls Angst. Kann dir zumindest sagen, du bist nicht alleine damit und bei mir ists auch die Angst vor einem Schlaganfall. Bei mir ist es so gewesen: Ich ging zu Bett (und nur dort trat dies auf) und versuchte abzuschalten. Als Hypochonder und panischer Mensch, war ich bereits beim zu Bett Gehen aufgewühlt und meine Gedanken hielten mich hellwach. Ich schloss immer wieder die Augen, in meinem Kopf aber schien irgendetwas nicht abschalten zu können und ich war recht verkrampft. Ich musste sofort die Augen öffnen. Das Gefühl, dass sich in meinem Kopf etwas nicht abschalten ließ machte mich verrückt. Ist es ähnlich bei dir? Wenn ja, mein Tipp: Aufstehen, egal ob du morgens früh raus musst. Steh auf, geh vielleicht raus, mach nen Spaziergang und denk darüber nach, welche Gedanken dem zu Bett Gehen vorausgingen. Werd dir dessen klar, dass es wesentlich wahrscheinlicher ist, dass die Panik der Auslöser für all dies ist/war und bleib wach, bis die Müdigkeit siegt. Bleib nicht liegen, denn in diesem Zustand bist du gedanklich hellwach und wirst nicht schlafen können. Du wirst dich wahrscheinlich bloß in eine Panikattacke steigern. Du wirst wenig schlafen, vielleicht gar nicht; was aber eigentlich ganz gut ist. Denn am Folgetag wird das vielleicht dafür sorgen dass du gut schlafen kannst. Versuch generell weniger zu schlafen, setz dich lieber den Gedanken aus. Bei mir ists oft so, dass ich dann einige Tage recht schlapp bin und gut durchschlafen kann. Und über diese paar Tage verrauchen auch oft einige Beschwerden, was mir zeigt, dass es wohl an der Panik liegt. Bei mir kommt das phasenweise und das hatt ich vor 3-4 Wochen. Seitdem bin ich weniger panisch und wenn die Panik zurückkommt, kann ich vielleicht besser damit umgehen. Du brauchst definitiv ein Schema um damit umgehen zu können. AUch der Arztbesuch kann dir Sicherheit geben.

20.11.2013 20:29 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel