Pfeil rechts
2

Hey,habe meine Angst unter Kontrolle,das was mich noch stort idt das komische Gefuehl im Kopf,kennt ihr das?
Man kann das so richtig nicht beschreiben,als ob sich alles zusammenziehen wuerde,muss dann teilweise mit den Augen kneifen.
Sehr nervig.

04.11.2013 11:21 • 07.11.2013 #1


30 Antworten ↓


Meinst du nicht dass das mit der Angst vor der Angst zusammen hängt und auch ein bisschen an der inneren Unruhe liegt? Zumindest bei mir habe ich das Gefühl dass es so ist. Wenn ich nämlich total abgelenkt bin dann habe ich das nicht. Aber sobald ich daran denke dass es weg ist dann ist es ein paar Minuten später gleich wieder da.

04.11.2013 11:48 • #2



Komisches Gefühl im Kopf

x 3


Ja, das glaube ich schon.
Sind wir aber die Einzigen, die das haben?
Wenn ich abgelenkt bin,habe ich sowieso nichts,wie jetzt am WE:-)
Die innere Unruhe habe ich aber lange nicht mehr.
Wenn dieses Kopfgefuehl nicht waere, haette ich nichts mehr..
Denn Kopfgefuehl fuehrt bei mir zu :Herzrasen,Verspannung und Atemnot.

04.11.2013 11:53 • #3


Ich kenne das. Ich sage auch immer: Wenn ich das nicht hätte dann hätte ich nichts mehr. Mein Problem ist aber dass wenn eins verschwindet postwendend das nächste auftaucht. So geht das nun schon seit knapp 2 Tagen. In der Reha haben sie gesagt ich hätte eine Symptomtreue entwickelt und das kommt nur von der Angst vor der Angst. Das ist wie eine Spirale aus der ich keinen Ausweg finde

04.11.2013 12:51 • #4


Sch...
Ich bekomme keine neuen Symptome:)zum Glueck.
In den ersten Monaten hatte ich das ganz schlimm,jeden Tag ,jede Stunde was neues.
Jetzt ist eigentlich nur noch die Kopfangst und Herzrasen und Atemnot.
Und dieses Nachdenken und Beobachten.
Oha ,sehe ich schlecht oder nicht,habe ich was im Bauch oder im
Kopf oder ist dasdoch dasHerz:-€

04.11.2013 13:06 • x 1 #5


Ja geht mir auch so. Ich mache schon automatisch immer wenn ich aufwache einen "Ganzkörperscan" und irgendetwas findet sich immer. Dann geht das grübeln los und die Angst kommt hoch und die Symptome sind schon wieder da.
Kopfmässig weiß ich das ganz genau und rational gedacht kann ich das wunderbar erklären und verstehen. Aber ein wirksames Mittel dagegen habe ich noch nicht gefunden. Die ganzen klugen Sprüche wie "Angst ist nur ein Gefühl" helfen im akuten Zustand leider überhaupt nicht.

04.11.2013 13:20 • x 1 #6


Ist bei mir genauso:-)

04.11.2013 13:20 • #7


hmm und was machen wir jetzt dagegen?

04.11.2013 13:26 • #8


Diese Symptome kenne ich auch , nur bei mir wechseln sie ständig und das seit drei Jahren. Morgens ist meistens noch alles ok und dann wird der Körper beobachtet und irgendwann kommen dann die Beschwerden und die Angst. Je mehr man sich darauf konzentriert um so schlimmer wird es , aber das kennt ihr ja. Mein Kopf sagt mir auch , daß es "nur" die Psyche ist , doch das hilft mir überhaupt nicht. Wahrscheinlich müssen wir damit leben , aber wenn ihr ein Patentrezept habt laßt es mich wissen.

04.11.2013 13:43 • #9


Hmmm..gute Frage:-)
Ich glaube wir duerfen und sollen und damit nicht beschaeftigen!
Hast Du manchmal auch Grippesymptome?
Bzw.es sind vielleicht keine Grippesympt.aber man fuehlt sich einfach schlecht.
Weiss dass es keine Grippe ist,weil die bei Ablenkung sofort verschwinden.

04.11.2013 13:46 • #10


Ja, mir tun dann die Beine weh, mein Kopf fühlt sich an wie vom Schnupfen verstopft und ich hab Druck auf den Ohren wie bei einer Erkältung. Ist aber keine weil sie auch bei mir bei Ablenkung verschwindet.
Dann ist das was wir hier machen mit dem vielen Schreiben aber eher kontraproduktiv oder?

04.11.2013 13:49 • #11


Das sehe ich nicht so , denn dann weiß man doch wenigstens , daß man mit seinen Zipperlein nicht allein ist. Krankheitsgefühle gehören auch zu meinen Ängsten , da ist von Schnupfen , Augenbrennen , Halsschmerzen alles dabei , aber ohne Befund.

04.11.2013 13:54 • #12


Oha...also Du kennst das auc:-(
Mein Psych.sagt dass schreiben ganz schlimm ist:-)
Habe ein Forumverbot:-)
Die Bestaetigt dass ich nicht alleine damit bin,habe ich mir schon in den letzten Monaten hier geholt:-)
Irgendwie hat er recht , weil man sich doch staendig ueber das Gleiche unterhaelt und somit der Angst staendig Beachtung schenkt-logisch:-!

04.11.2013 13:59 • #13


Das leuchtet mir auch ein , aber manchmal beruhigt es schon. Seit wann machst du Therapie , ich bin noch am Anfang.

04.11.2013 14:06 • #14


evelinchen, willkommen im Club

Ja Maya, ich denke auch dass es falsch ist. Aber was machst du dann hier wenn du Verbot hast?
Also die Bestätigung hast du ja nun. Ich habe mir die auch hier geholt. Immerhin habe ich eine Zeit lang gedacht ich drehe durch und werde verrückt.

04.11.2013 14:07 • #15


Das habe ich auch gedacht.
Freue mich deswegen,dass es so ein Forum gibt.
Als esmir so schlecht ging , hat das Forum mir seeehr geholfen
Jetzt verfasse ich ausser dem hier kaum Beitraege.
Bin nur in dem einen Thema ,wo Baerbel und Chris da sind,da wir uns schon relativ lange schreiben:-)

04.11.2013 14:31 • #16


Missyou
Dieses Gefühl habe ich seit ein paar Tagen
ich muss auch immer die Augen zusammenkneifen, kennt ihr das? es fühlt sich an als ob de Stirn und Augenbrauen verspannt wären

04.11.2013 14:50 • #17


Kennst du EFT?
http://coaching123.de/blockaden-loesen/
Das ist Technik die man erlernen kann um besser mit Angstzuständen umzugehen. Das gute ist, dass man sie auch selbst in Notsituationen anwenden kann.
Ich habe so eine Behandlung gemacht und nutze die Griffe heute noch um mich in schwierigen Situationen selbst zu beruhigen.
Vielleicht hilft dir diese Technik ja auch, die Angstattacke besser durchzustehen, wenn du sie schon nicht immer vermeiden kannst.

04.11.2013 15:26 • #18


Danke Dir,werde es ausprobieren und es mir zu Hause durchlesen.
Missyou@
Ja,ich kneife dann auch mit den Augen.
Ist unangenehmen,ob mal umkippen wuerde aber es passiert nichts.

04.11.2013 16:06 • #19


Hej,

ich kenne das auch gut. Manchmal fühlt sich das so an, als würden gleich die Synapsen durchschießen.
Jetzt versuche ich es mit Somatic Experiencing.
http://www.somatic-experiencing.de/
Ist zwar eigentlich eine Trauma Therapie, soll aber auch gegen Panikattacken helfen. Heute war gerade meine erste Sitzung, deswegen kann ich noch nichts Ausführlicheres sagen. Aber Feldenkrais geht davon aus, dass sich die Nervenbahn zusammenziehen und bei Menschen mit Panikattacken dauerhaft angespannt bleiben, woher auch dann solche seltsamen Gefühle kommen sollen. Bei den Übungen soll man dann üben die Nervenbahnen wieder zu entspannen.

Ich bin da sehr zuversichtlich und würde das auf jeden Fall weiterempfehlen. Die erste Sitzung war sehr anstrengend, obwohl man eigentlich nur liegt

04.11.2013 16:18 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler