1

joerin65


77
8
11
Dann war es bei dir auch nich z so schlimm bei mir hat es der damaliege arzt emfohlen und meine hausärztin auch
Da fürmich stress frei ist
Aber es giebt auch dämmerschlaf
Lachgas hatte ich noch nie

06.06.2019 21:49 • #41


NIEaufgeben

NIEaufgeben


5723
10
5271
Ohhh doch es war so schlimm sonst währe ich nicht fast 30 jahre nicht mehr gegangen
Ich hatte mit 8 jahren eine schlimme erfahrung beim zahnarzt und seitdem war es vorbei
Aber hättest du die probleme im mund wie ich hatte dann würdest du freiwillig gehen glaube mir das wünsche ich keinem

06.06.2019 21:55 • #42


joerin65


77
8
11
Deswegen geh hin weil ich kein bock auf
Herzbrobleme habe Entzündung schmerz sterben tut man einmal das ist zu früh

06.06.2019 21:59 • #43


guteFee

guteFee


917
18
724
Ich habe auch Angst vorm Zahnarzt.
Aber ich kam im Leben nicht drum rum, ihn öfters zu besuchen.

Die Angst ist nie weniger geworden oder so.
Aber die Angst vor Spritzen ist komplett unbegründet gewesen!

Ich möchte bei fast jeder kleinsten Behandlung eine Spritze.

Bin froh dass es Die gibt.

06.06.2019 23:56 • #44


Psychic-Team

Psychic-Team


2962
210
2849

nektarine


1187
4
609
Ich hatte extreme Angst vorm Zahnarzt. Meine Kinder dorthin zu begleiten war fast unmöglich. Für mich einen Termin ausmachen gar nicht möglich. Beim Gedanken daran habe ich Herzklopfen, Übelkeit, Bauchschmerzen und schweißausbrüche bekommen.
Und dann habe ich meinen Zahnarzt gefunden.
Er hat ein internetforum, in diesem Forum habe ich 2 Jahre lang gelesen, bis ich ihn einschätzen konnte, dann habe ich meinen Mann hingeschickt, der war begeistert.
Dann habe ich noch ein paar Monate gelesen und auch mit ihm in diesem Forum geschrieben.
Und erst dann habe ich einen Termin ausgemacht, mit dem wissen, dass nur ein röngtenbild gemacht wird und er mit mir (auf einem normalen sessel sitzend) spricht, macht er übrigens immer so.
Glücklicherweise war an meinen Zähnen nichts zu tun und ich konnte wieder gehen.
Zum ersten mal in meinem Leben habe ich es 6 Monate später wieder geschafft hin zu gehen. Diesmal wurde ausgemacht eine sehr alte Füllung zu tauschen, aber erst an einem anderen Tag. Er macht nie etwas bei der Kontrolle, wenn etwas zu tun ist bekomme ich einen Termin dafür. Das lässt mich beruhigter hingehen.
Beim füllungstausch habe ich mit 31 Jahren zum ersten mal in meinem Leben eine Spritze bekommen, er hat mich dabei so toll beruhigt, dass ich das gut aushalten konnte.
Die Behandlung war absolut schmerzfrei, für mich aber trotzdem eine große Herausforderung, die ich nur mit Musik im Ohr geschafft habe.
Ich war seither wirklich 2 mal im Jahr bei ihm, mir zittern immer noch die Knie, wenn ich mich auf den Stuhl setzen soll, aber ich schaffe es.
Ich wollte übrigens am liebsten nur für die Untersuchung beruhigungsmittel oder gleich eine Narkose. Mein Arzt macht das zwar, aber nicht so gerne, weil man so nicht an seiner Angst arbeiten kann. Aber das Verhalten und dauernde reden und erklären waren für mich wie ein beruhigungsmittel.

Du siehst also, es geht auch mit größter zahnarztangst. Man braucht einfach den richtigen Arzt, dann klappt es!

Hast du dich schon ein wenig umgeschaut? Wann wärst du das letzte mal beim Zahnarzt? Ist etwas passiert, dass deine Angst erklärt?

Was für ein Zahnarzt ist das, wo du jetzt hingehen wirst? Hast du ein gutes Gefühl?

07.06.2019 15:17 • #46


joerin65


77
8
11
Hallo das hört sich sehr doll an
Hier in Hamburg giebt es am gänsemarkt Zahnarzt die auf angst Patienten spezialisiert sind die Arbeiten auch mit vollnakose
Ich will erstenmal ein Gespräch ich habe
So panik das er mir den wackel backen zihen tut es muss viel gemacht werden obergiefer umtergiefer hinten
Der letzte Zahnarzt besuch war 2007
Da wollte der arzt gleich den letzten zahn bei mir zihen der tot ist
Jetzt hab ich das teater das der eine zahn schief gewachsen ist wackeln tut weh tut

07.06.2019 20:19 • #47



Prof. Dr. Borwin Bandelow


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag