Pfeil rechts
123

Plumbum
Wenn Geld keine Rolle spielen würde, wovon träumt ihr und was würdet ihr damit machen?


Mein Traum wäre, wenn ich also so richtig, RICHTIG viel Kohle hätte... es müsste schon soviel sein, dass man einen Teil anlegen und "arbeiten" lassen kann.

Dann würde ich einen großen abgelegenen Bauernhof kaufen und umbauen. Teils Altersheim, teils Kindertagesstätte und teils Gnadenhof für die Viecherl die keiner mehr will.
Mein Hintergedanke dabei ist, dass die alten Menschen durch die Kinder und Tiere wieder am Leben teilnehmen "können". Die Kinder unheimlich viel von den alten Leuten lernen könnten. Denn es gibt nix genialeres als alte Menschen, wandelnde, lebende, atmende Geschichte und Lebenserfahrung. Ihr merkt schon, ein unheimlicher Wissenschatz! Den die heutige Gesellschaft, zum Großteil ignoriert... unverständlicher weise.
Und um die Tiere würde sich liebevoll gekümmert.

Finanzieren würde ich das ganze durch die Gewinnausschüttung des angelegten Geldes, Spenden und natürlich würde man viel anbauen können. Also weitgehend Selbstversorger sozusagen. Und während ich das schreibe, denke ich mir man könnte evtl sogar eine Uni mit ins Boot holen. Längst vergessene Gemüse sorten anbauen/testen. Papyrus Herstellung untersuchen. Schmiedetechniken nachempfinden oder gleich eine Art Mittelalterdorf! Oder ein großes Areal das man mit Dörfern unterschiedlicher Kulturepochen bebaut. Geschichte lebendig werden lassen! Und für einen geringen Obolus können sich Aussenstehende das ganze dann "Museumstechnisch" ansehen. Für alle zum Hof gehörigen wäre das natürlich umsonst.

Japp... so würde mein Traum aussehen.
Und jetzt IHR!

Liebe Grüsse
Plumbum

30.09.2016 09:56 • 11.10.2016 x 7 #1


104 Antworten ↓


Huriyama
Habe alles was ich brauche. Für mich ist Geld nur ein Mittel zum Zweck. Fühle mich nicht glücklicher wenn ich mehr Geld habe oder etwas kaufe.
Wenn ich zuviel Geld hätte, würd ich mir wahrscheinlich ein Carbon Fahrrad kaufen, den Rest würde für Familie & Freunde draufgehen.

30.09.2016 10:20 • x 1 #2



Wenn ich einmal reich wär ;

x 3


Plumbum
Zitat von Huriyama:
Habe alles was ich brauche. Für mich ist Geld nur ein Mittel zum Zweck. Fühle mich nicht glücklicher wenn ich mehr Geld habe oder etwas kaufe.
Wenn ich zuviel Geld hätte, würd ich mir wahrscheinlich ein Carbon Fahrrad kaufen, den Rest würde für Familie & Freunde draufgehen.


Dann bist Du ein begeisterter Radler? Ich hab in meiner Steam FL auch einen liebgewonnen Kumpel, der täglich 20 km radelt. Ich bekomm schon Stresspusteln wenn er nur davon erzählt.
Bist Du auch so ein harter Knochen? Radeln bei jedem Wind und Wetter?

Liebe Grüsse
Plumbum

30.09.2016 10:32 • x 1 #3


Huriyama
Zitat von Plumbum:
Zitat von Huriyama:
Habe alles was ich brauche. Für mich ist Geld nur ein Mittel zum Zweck. Fühle mich nicht glücklicher wenn ich mehr Geld habe oder etwas kaufe.
Wenn ich zuviel Geld hätte, würd ich mir wahrscheinlich ein Carbon Fahrrad kaufen, den Rest würde für Familie & Freunde draufgehen.


Dann bist Du ein begeisterter Radler? Ich hab in meiner Steam FL auch einen liebgewonnen Kumpel, der täglich 20 km radelt. Ich bekomm schon Stresspusteln wenn er nur davon erzählt.
Bist Du auch so ein harter Knochen? Radeln bei jedem Wind und Wetter?

Liebe Grüsse
Plumbum


Hallo!

Da ich kein Führerschien habe, ist bei mir das Fahrrad eher Mittel zum Zweck, aber ich mag es sehr. Wohne in der Stadt, also beitet es sich an. Die Geschwindigkeit ist sagenhaft, wenn ich der Zürichberg runterrase. Hab ein altes Rennrad, mit mässigen bremsen und altmodischer Gangschaltung. Aber es reicht. Mir sind die Fahrräder zahlreich gestohlen worden, darum geb ich K1 grosses geld mehr für sie aus.

30.09.2016 11:02 • x 2 #4


Schlaflose
Zitat von Plumbum:
Teils Altersheim, teils Kindertagesstätte


Oh Gott, das wäre mein Untergang

Wenn ich so viel Geld hätte, dass ich nicht mehr arbeiten bräuchte, würde ich einfach jetzt schon in den Ruhestand gehen und ansonsten so leben wie bisher.

30.09.2016 16:53 • x 3 #5


Ne Yacht kaufen,oder vielleicht besser ne riesige Jacht mit nem Pool und da ne kleinere Yacht rein,dass wäre mal was.

Hübsche Frauen,Ein Palast auf einer eigenen Insel, und jede Menge Koka....ähm naja.

30.09.2016 17:03 • x 1 #6


Icefalki
Ich bin böse und versau euch alles. Ätsch.

Ich meine gelesen zu haben, dass Lottomillionäre richtig Probleme bekamen. Da hat nix mehr gestimmt. Ich glaub, da sind einige auch depressiv geworden.

Einigen wir uns auf soviel Geld, dass man gut leben kann und noch Wünsche und Träume hat.

Übrigens liebe @plumbum, deine Idee mit dem Altenheim, Tiere usw. haben wir auch schon durchgesprochen.

Nicht ganz ohne Hintergrund, mein Mann denkt als Alter. Meine Kinder könnten den Laden schmeißen, ich die Tiere behandeln und mein Mann würde sich als Oberboss fühlen.

Alles schon mal angedacht. Total selbstlos. Haha.

30.09.2016 18:59 • x 1 #7


Zitat von Schlaflose:
Zitat von Plumbum:
Teils Altersheim, teils Kindertagesstätte


Oh Gott, das wäre mein Untergang

Wenn ich so viel Geld hätte, dass ich nicht mehr arbeiten bräuchte, würde ich einfach jetzt schon in den Ruhestand gehen und ansonsten so leben wie bisher.

Kann ich alles unterschreiben! Ich würde mir aber eine schöne große Wohnung oder noch besser ein Haus mit Garten kaufen, möglichst ruhig gelegen. Reisen würde ich außerdem viel. Sonst wünsche ich mir nichts bzw. nur Dinge, die man leider nicht kaufen kann.

30.09.2016 19:10 • x 1 #8


NachtFalke2016
Wenn ich mal reich wäre?
Da muss man sich doch mal die Frage stellen wie arm wir denn wirklich sind? Also ich kann meine Rechnungen bezahlen, habe zu essen, kann meinen Hund versorgen und an Geld denke ich so gut wie gar nicht, es ist also keine Frage die mich belastet oder gar täglich begleitet.

Somit stellt sich also die Frage was sich dann, wenn ich also reich wäre im Gegensatz zu jetzt, ändern würde. Ich könnte mir also mehr leisten als heute, also würde man sich so manches kaufen, hinstellen und nutzen. Und danach? Kann man immernoch seine Rechnungen bezahlen, den Hund versorgen und die Frage des Geldes rückt nur mehr in den Hintergrund.

Das Ergebnis: Man hätte im besten Fall wirtschaftlich nie wieder ein Problem, alles andere was man sonst mit sich herumschleppt wäre immernoch da und wie sich das Umfeld verändern kann wenn es irgendwo nach Geld "riecht" wird wohl jeder selbst wissen.

Liebe Grüße,
Nachtfalke2016

30.09.2016 19:13 • x 1 #9


Ein schöner Bauernhof in Alleinlage wäre toll!

Viel Platz für Hunde, Pferde und uns Menschen, das würde mir schon reichen.

Vielleicht noch ein schickes Auto, ein Motorrad für jeden von uns und je ein Fahrrad für unterschiedliche Zwecke.

30.09.2016 19:24 • x 1 #10


Plumbum
@Schlaflose Du machst Witze, oder?! Kein komplett marmorvertäfeltes Bad? Hauseigene Sauna? Privatjet um auf ein Tasserl Tee beim Dalai Lhama vorbeizuschaun? Oder ein Hausboot in "Hinter-Nicaragua"? Oder ein komplett, luxuriös eingerichteter Unterwasserpalast? Kein einziger (kann auch ruhig verrückt sein) Traum? Oder wie juwi schon schrieb, ausgiebig reisen?

@the cult Du meintest vermutlich "Copacabana", stimmts?

@Icefalki Meine Theorie: Der Mensch "braucht" eine Aufgabe. Wenn man nun nur noch "rumsandelt" muss man sich nicht wundern, wenn es einem trotz der Millionen schlecht geht.

@nachtfalke In Dir schlummert ein Philosoph, was? Und mehr fällt Dir zu dem Thema nicht ein? Sozusagen wunschlos Glücklich?


Liebe Grüsse
Plumbum

30.09.2016 19:34 • x 1 #11


NachtFalke2016
Zitat von Süssmaul:
@nachtfalke In Dir schlummert ein Philosoph, was? Und mehr fällt Dir zu dem Thema nicht ein? Sozusagen wunschlos Glücklich?


Wunschlos glücklich? Nein, bestimmt nicht jedoch kann man eben nicht alles kaufen

Liebe Grüße,
Nachtfalke2016.

30.09.2016 19:42 • x 1 #12


Ich würde exakt das gleiche machen wie du Plumbum Ich würde aber auch viel Geld spenden an gemeinnützige Projekte in meiner Umgebung, wie z.B. dem Hospiz Bärenherz oder dem Sonnenstrahl e.v., die sich um Eltern und ihre (todkranken) Kinder kümmern und sich in einem reichen Land wie Deutschland fast ausschließlich über Spenden finanzieren müssen.

Ansonsten könnte ich mit viel Geld Konzerte und Orte in aller Welt besuchen, was natürlich supertoll wäre

30.09.2016 19:47 • x 2 #13


Zitat von NachtFalke2016:
Zitat von Süssmaul:
@nachtfalke In Dir schlummert ein Philosoph, was? Und mehr fällt Dir zu dem Thema nicht ein? Sozusagen wunschlos Glücklich?


Wunschlos glücklich? Nein, bestimmt nicht jedoch kann man eben nicht alles kaufen

Liebe Grüße,
Nachtfalke2016.


ähm...das hat die liebe Plumbum geschrieben

30.09.2016 20:05 • x 2 #14


NachtFalke2016
Zitat von Süssmaul:
Zitat von NachtFalke2016:
Zitat von Süssmaul:
@nachtfalke In Dir schlummert ein Philosoph, was? Und mehr fällt Dir zu dem Thema nicht ein? Sozusagen wunschlos Glücklich?


Wunschlos glücklich? Nein, bestimmt nicht jedoch kann man eben nicht alles kaufen

Liebe Grüße,
Nachtfalke2016.


ähm...das hat die liebe Plumbum geschrieben

Öhm
Ich wars nicht *umguck* *pfeif*
Ok, ok ... ich wars ... irgendwie entschuldige Plumblum da ist wohl was durcheinander geraten, sorry

30.09.2016 20:26 • x 2 #15


Welch ein Thema!

Wann ist man reich? Das sollte doch zuerst geklärt werden. Nun, einfach leben kann ich jetzt schon von meinem Geld. Muss nicht mehr arbeiten. Aber bin ich wirklich reich? Hm... im Vergleich zu der Mehrheit in diesem Land ja, aber im Vergleich zu den wirklich Reichen wie Warren Buffet, George Soros, Bill Gates usw. bin ich sehr arm. Reichtum ist ein relativer Begriff.

Es kommt auf die persönlichen Bedürfnisse an. Wieviel Geld braucht man, um aus dessen Rendite und ohne Kapitalverzehr den gewünschten Lebensstandard finanzieren zu können? Und die persönlichen Bedürfnisse sind sehr sehr sehr individuell. Reicht mir eine 50qm Meter Wohnung oder will ich in einem Palast leben? Koche ich für mich selbst oder gehe ich jeden Tag ins Restaurant? Will ich unbedingt einen Porsche fahren oder nicht? Will ich Angestellte in meinem Haushalt haben?

Und wenn ich mir so überlege, was ich alles anstellen würde, wenn ich unbegrenzt viel Geld hätte, dann müsste es schon in die Milliarden gehen, viele Milliarden müssten es dann sein. Auf jeden Fall möchte ich dann die Politik beeinflussen, um unsere Gesellschaft liberaler und weniger sozialistisch zu gestalten. Leider gibt es heute keine wirklich liberale und marktwirtschaftliche Partei, auch die FDP ist es nicht. Also wird man zunächst eine solche Partei gründen müssen und dann schauen, dass sie an die Macht gelangt. Am liebsten würde ich ganz allein regieren wie ein König. Dann würde ich meinen Willen schon durchzwingen und alle nach dem Marktgesetz von Angebot und Nachfrage leben lassen, ob sie es wollen oder nicht. Aber das kann man mit Geld leider nicht erzwingen.

An diesem Beispiel erkennt man, dass das Geld leider nicht allmächtig ist, auch das ganz große Geld nicht. Irgendwie setzt sich die Mehrheit und mit ihr der Sozialismus immer wieder durch. Leider.

30.09.2016 20:40 • x 1 #16


anjaf
Ich wuensche mir nur Gesundheit und wenns doch verdammt die Moeglichkeit gaebe die zu kaufen mit viel Geld...

30.09.2016 21:22 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Eby
Ne ruhig gelegene Wohnung wär erstmal nicht schlecht, vielleicht möbliert oder teilmöbliert ... weit weg von Hauptstrassen
und erstmal erholen, und dann weiter sehen ...

30.09.2016 21:25 • x 1 #18


Weiß nicht ob ich wirklich "reich" sein möchte.

In 2 Jahren ist mein EFH abbezahlt, dann werde ich vermehrt Geld für meine Kostenintensiven Hobby's (PS-starke Autos und Moppeds) ausgeben. Auch werde ich mich wieder verstärkt der Feuerwerkerei und und dem weiteren Ausbau meines Heimkinos widmen. Das reicht mir dicke, mehr will ich gar nicht und weiß auch nicht ob "mehr" mich wirklich Glücklich(er) machen würde ..

30.09.2016 21:31 • x 1 #19


jacqueline
Ich würde sofort kündigen. Mein Mann auch. Ich würde uns ein tolles Haus kaufen mit viel Platz für unsere Tiere. Dann würde ich mir noch ein paar Pferde kaufen
Reisen, reiten.
Einen Tierschutzhof gründen.

30.09.2016 21:50 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag