Pfeil rechts
11

vivi38
Hallo!

Kann mir vielleicht jemand helfen?
Ich nehme jetzt seit gut 3 Wochen jeden Abend eine Tavor 0,5mg vor dem schlafen gehen. Ich möchte jetzt aber davon loskommen. Gestern habe ich es geschafft nicht eine Tavor zu nehmen und möchte dies heute auch versuchen,
Kann ich diese einfach absetzen oder soll ich sie langsam ausschleichen lassen?
Wenn ja, könnt ihr mir Tipps geben.

(Würde ja damit zu meinem Hausarzt gehen doch dieser ist noch bis zum 22.3. in Urlaub)

14.03.2016 23:46 • 17.04.2016 #1


88 Antworten ↓


SchwarzerMond
ich habe letztes Jahr auch in stationiärer Behandlung Tavor genommen. So wie Du drei Wochen.

Es ist ein starkes angstlösendes Mittel aus der Gruppe der Benzodiazepine und macht sehr schnell abhängig.

Ich habe es binnen von drei Tagen mit Absprache der Ärztin ausgeschlichen 1mg dann 0,5 mg, dann die Tagesdosis davon halbiert.

Durch diese darauffolgenden Ängste muss man dann erst mal durch. Es gibt aber gegen diese Angst gute Tipps, die ich in der U-Bahn, sowie im Bus, oder in Einkaufshäusern, halt überall wo viele Menschen sind, praktiziert habe:

Im Kopf Rechenaufgaben lösen.

Beim Atmen zählen: einatmen 1, ausatmen 2, einatmen 3.....

es gibt noch den inneren sicheren Ort: http://www.seelenschmerz-forum.de/index ... ntent5List

den Du Dir selbst schaffen kannst. Wenn die Angst nicht aufhört, rate ich Dir zu einer Verhaltenstherapie gegen diese Angst.

Ich hatte z.B. Soziale Phobie und Agora Phobie. Ganz angstfrei ist glaube ich niemand. Ängste können nützlich sein. Sie sagen uns, dass etwas nicht in Ordnung ist.

Ich wünsche Dir viel Kraft

Schwarzer Mond,

p.s. der Entzug von Tavor hat bei mir drei Wochen gedauert. Aber es wurde mit jedem Tag besser.

15.03.2016 08:24 • #2



Tavor 0,5mg Absetzen oder ausschleichen lassen?

x 3


Zitat von SchwarzerMond:

Durch diese darauffolgenden Ängste muss man dann erst mal durch.


Da muss man sich dann durchbeißen auch wenn du wieder schlecht schläfst @
vivi38

Ich bin bei Benzos eher der Vorsichtige Typ und würde es eher langsam ausschleichen.Sicher ist sicher.
Gut,dass du es nur 3 Wochen genommen hast aber eine Abhängigkeit dürfte bestehen.

Ich würde es 4-8 Tage halbieren und dann weglassen oder es dann nochmal halbieren,dazu kann man die Zähne benutzen
Hab ich auch schon gemacht.

Hast du Tavor nur zum Schlafen bekommen oder auch gegen Ängste Vivi?

15.03.2016 12:36 • #3


Vergissmeinicht
Hey Vivi,

kenne das Problem. Halbiere die 0,5 für ein paar Tage und dann lass die Dinger weg. Ich hatte Null Probleme körperlich. Meistens ist es unser Kopf der wieder danach "ruft". Sei stark.

15.03.2016 12:52 • x 1 #4


vivi38
Zitat von Alexandra1975:
Zitat von SchwarzerMond:


Hast du Tavor nur zum Schlafen bekommen oder auch gegen Ängste Vivi?


Ich habe schon Ängste. Ich leide aber viel mehr unter Panikattacken und dann die Ängste das ich einen Herzstillstand oder so bekomme.
Ich habe die Tavor immer nur zum schlafen genommen oder im Notfall wenn ich eine Panikattacke hatte.

15.03.2016 14:59 • #5


vivi38
Zitat von Vergissmeinicht:
Hey Vivi,

kenne das Problem. Halbiere die 0,5 für ein paar Tage und dann lass die Dinger weg. Ich hatte Null Probleme körperlich. Meistens ist es unser Kopf der wieder danach "ruft". Sei stark.


Ich habe die 0,5 gestern halbiert und es hat wunderbar geklappt.
Das schlimmste was ich gerade habe sind diese Kopfschmerzen. Die habe ich mittlerweile seit 3 Tagen. Heute habe ich irgendwie auch das Gefühl das ich Schwindel habe.

15.03.2016 15:02 • #6


Vergissmeinicht
Hey Vivi,

die kommen aber nicht vom Tavor. Vielleicht bist Du im Nacken verspannt.

15.03.2016 15:25 • #7


vivi38
Zitat von Vergissmeinicht:
Hey Vivi,

die kommen aber nicht vom Tavor. Vielleicht bist Du im Nacken verspannt.


Das glaube ich auch.
Heute aber ich auch irgendwie das Gefühl von Schwindel. Weißt du was man dagegen machen kann?

15.03.2016 15:27 • #8


Vergissmeinicht
Hey Vivi,

hast Du vielleicht den Blutdruck zu niedrig; zuwenig getrunken?

Bei Verspannungen hilft ein warmes Kirschkernkissen oder den heißen Duschstrahl drüber laufen lassen.

15.03.2016 15:48 • #9


vivi38
Zitat von Vergissmeinicht:
Hey Vivi,

hast Du vielleicht den Blutdruck zu niedrig; zuwenig getrunken?

Bei Verspannungen hilft ein warmes Kirschkernkissen oder den heißen Duschstrahl drüber laufen lassen.


Eigentlich habe ich nicht zu niedrigen Blutdruck. Zuwenig getrunken habe ich auch nicht.
Habe jetzt mal ein Traubenzucker genommen.

Ich werde nachher mal Rotlicht bestrahlung machen. Das ist ja auch Wärme.

15.03.2016 15:50 • #10


Hallo @vivi38

Wie geht es dir und klappt es mit der Reduktion?

20.03.2016 13:54 • #11


vivi38
Zitat von Alexandra1975:
:freunde: Hallo @vivi38

Wie geht es dir und klappt es mit der Reduktion?



Hallo @Alexandra1975

Es geht mir eigentlich ganz gut. Zumindest die Woche ging es mir gut. Heute fühle ich mich irgendwie nicht wohl.
Also mit der Reduktion klappt es eigentlich ganz gut. Ich schlafe gut und fühle mich sonst wie schon gesagt gut.
Danke, das du nachgefragt hast.

20.03.2016 15:18 • #12


Einen schlechten Tag hat jeder mal.
Möchtest du drüber "sprechen"?

Super gut,dass das mit der Reduktion so gut klappt

20.03.2016 18:34 • #13


vivi38
Zitat von Alexandra1975:
Einen schlechten Tag hat jeder mal.
Möchtest du drüber "sprechen"?

Super gut,dass das mit der Reduktion so gut klappt


Nun ja, ich fühle mich schon seit ich heute morgen aufgestanden bin total dreckig. Erstmal ist das Schlappheitsgefühl da und dann total antriebslos.
Jetzt zum Abend hin habe ich plötzlich wieder Kältewallungen und jetzt gerade habe ich Hitzewallungen. Zudem habe ich wieder einen leichten Druck bzw. Schmerz in meiner linken Brust und auch Brustmitte. Ausserdem habe ich irgendwie das Gefühl das ich umkippe.

20.03.2016 22:39 • #14


Hallo Vivi

Das hört sich nach niedrigem Blutdruck an,könnte aber auch von der Reduktion kommen.
Wie geht es dir heute und wie viel mg nimmst du noch,wenn ich fragen darf?!

21.03.2016 15:07 • #15


vivi38
Zitat von Alexandra1975:
:freunde: Hallo Vivi

Das hört sich nach niedrigem Blutdruck an,könnte aber auch von der Reduktion kommen.
Wie geht es dir heute und wie viel mg nimmst du noch,wenn ich fragen darf?!


Hallo Alexandra

Eigentlich habe ich bis jetzt noch nie niedrigen Blutdruck gehabt. Ja, könnte gut sein das es von der Reduktion kommt. Ich habe ja wie gesagt in 2 Tagen den Termin bei meinem Hausarzt und ich werde dann mit ihm erstmal sprechen.
Heute geht es mir eigentlich ganz gut. Ich nehme immer noch 0,25 mg. Ich werde diese auch noch bis zu meinem Arzttermin nehmen.

21.03.2016 15:28 • #16


Huhu

0,25 mg is schon recht wenig,supi
Bist du nicht beim Psychiater?
Kannst ja mal erzählen,wie es dann bei deinem Termin war.
Schön,dass es dir heute wieder besser geht

21.03.2016 18:34 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

vivi38
Zitat von Alexandra1975:
:freunde: Huhu

0,25 mg is schon recht wenig,supi
Bist du nicht beim Psychiater?
Kannst ja mal erzählen,wie es dann bei deinem Termin war.
Schön,dass es dir heute wieder besser geht



Huhu.
Ja, das ist wenig. Nächste Woche will ich es mal ohne versuchen. Denkst du es ist schon zu früh?
Nein, ich bin noch nicht beim Psychiater. Ich habe letzte Woche nochmal bei einer Psychologin und einem Psychiater an gerufen. Sie sind jetzt aber beide in Urlaub. Bei der Psychologin habe ich sehr gute Aussichten auf eine Therapie.
Ich habe aber zu dem am 29.03. noch ein Vorgespräch in einer Klinik.
Ja, ich werde dir sagen wie der Termin war.
Ich bin auch froh das es mir heute gut geht. Ehrlich gesagt geht es mir seit gut 1 Woche richtig gut. Ich habe zwar ab und zu noch Unruhe in meinem Körper aber die vergeht recht schnell.

21.03.2016 19:31 • #18


Nein,ich denke nicht,dass es zu früh ist.
Ich finde,du hast das von der Zeit her gut gemacht.
Probiere es und wenn es nicht klappt,kannste auch mal für ne Woche oder so,alle 2 Tage eine nehmen.
Wenn es ganz weg ist,musst du da aber schon ne Woche oder so durch,wenn du Unruhe oder so bekommst,sonst kommste da nich von los.

Super,mit der Psychologin
War das in der Tagesklinik mit dem Vorgespräch?Habs vergessen

21.03.2016 19:53 • #19


vivi38
Zitat von Alexandra1975:
Nein,ich denke nicht,dass es zu früh ist.
Ich finde,du hast das von der Zeit her gut gemacht.
Probiere es und wenn es nicht klappt,kannste auch mal für ne Woche oder so,alle 2 Tage eine nehmen.
Wenn es ganz weg ist,musst du da aber schon ne Woche oder so durch,wenn du Unruhe oder so bekommst,sonst kommste da nich von los.

Super,mit der Psychologin
War das in der Tagesklinik mit dem Vorgespräch?Habs vergessen


Ich habe ja letzte Woche von Sonntag auf Montag keine Tavor genommen gehabt. Da habe ich aber dann gleich gemerkt das Unruhe im Körper ist und es mir da auch nicht wirklich gut ging. Ich habe mich da einfach nicht gut gefühlt und war zudem total schlapp und so.
In der letzten Woche ging es mir seelisch total gut und auch körperlich. Ich habe da nur an ein oder zwei Tagen Unruhe gehabt.
Ja, ich werde es wie gesagt mal probieren und wenn es nicht klappt dann nehme ich alle 2 Tage eine.
Ja, das war in der Tagesklinik mit dem Vorgespräch. Habe den Termin heute Mittag erstmal bestätigt.

21.03.2016 20:08 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf