Pfeil rechts
2

Hi an alle,

ich schleiche seit letzter Woche Tavor (2mg täglich) aus. Bin jetzt bei 1,5 mg.
Ich fühl mich nicht so gut heute. Können das Entzugserscheinungen oder Absetzsymptome sein?
Ich habe leichte Panikattacken und Übelkeit.
Kann mir jemand helfen?

Danke

11.09.2014 13:06 • 25.01.2019 #1


27 Antworten ↓


igel
Wenn Du die Dosis um 0,5 mg reduziert hast, sind Entzugssymptome unwahrscheinlich. Aber wenn man auf sie wartet, kommen sie auch. Ich weiß, wovon ich rede.

11.09.2014 13:44 • #2



Tavor ausschleichen Absetzsymptome?

x 3


ich hab um 0,25 reduziert seit letzten donnerstag. und seit heute bin ich jetzt bei 1,5 mg.
Ich denk mein Herz bleibt gleich stehen oder ich höre gleich auf zu atmen, würde gern weng schlafen, aber ich trau mich net, war gerade voll komisch mein Herz

11.09.2014 14:06 • #3


wie lange hast du das Tavor denn genommen?

11.09.2014 16:13 • #4


Zitat von igel:
Wenn Du die Dosis um 0,5 mg reduziert hast, sind Entzugssymptome unwahrscheinlich. Aber wenn man auf sie wartet, kommen sie auch. Ich weiß, wovon ich rede.


Dem muss ich leider widersprechen. Es kommt immer darauf an wie empfindlich jemand reagiert aber ich bin bei 0,5 mg durch die Hölle gegangen. Ich hab es dann auch mit 0,25 mg gemacht und das war immer noch schlimm genug.

Ich wünsche dir viel Erfolg

11.09.2014 16:22 • #5


ich hab es seit 31 Juli täglich genommen. Ich warte jetzt auch lieber mit dem ausschleichen, mein psychiater ist gerade im urlaub, den kann ich also nicht anrufen. übernächste woche hab ich prüfung...ich nehme jetzt wieder normal 2mg und mach das ganze nach der prüfung

11.09.2014 18:04 • #6


Ok also das ist jetzt noch nicht sooo lange zum Glück , wenn man bedenkt das manche es mehrere Monate oder Jahre einnehmen .. Du kannst dich auch gut informieren auf der Seite " antidepressiva Forum " da gibt es sehr wertvolle Tipps zum ausschleichen von ad s und Benzos ! Viel Glück und das schaffst du ganz bestimmt !

11.09.2014 18:08 • x 1 #7


ja aber erst nach der prüfung, ich muss nächste woche power lernen, da mach ich lieber keine experimente aber danke für den Tip

11.09.2014 19:06 • #8


igel
Genau richtig Stroky, pragmatische Lösung. Vor dem Prüfungsstress keinen unnötigen, zusätzlichen Stress.

2,0 mg täglich sind eine völlig normale, therapeutische Dosis. Und auf die paar Wochen kommt es nicht an.

Tavor sind kein Teufelszeug, auch wenn manche anderes behaupten.

11.09.2014 19:53 • #9


Wombel
Ein paar Wochen sind kein Thema, aber ein länger Zeitraum schon! Wer es nicht glaubt, kann es gerne mal ausprobieren! Das ausschleichen von Benzos ist nicht ohne. Minderung von 0,25 mg ist normal, macht sich aber bemerkbar!

11.09.2014 20:19 • #10


Ich hasse die dinge auch. Bei uns werden die als EN tropfen vertrieben.

Wirken recht gut.

Ich nehme die nur in absolut untragbaren zuständen. Maximal 5 oder 6 mal pro Jahr.

14.09.2014 14:26 • #11


Darf man sich hier einklinken ? Finde das Thema interessant da ich auch Tavor nehme und dann mal ausschleichen muss.

14.09.2014 15:16 • #12


also ich habe aufgehört mit dem ausschleichen...ich nehme jetzt wieder 2mg am tag. ich warte bis mein psychiater aus dem urlaub wieder da ist und ich ihn anrufen kann. als ich bei 1,5mg angelangt war, gings mir nicht mehr so gut...deswegen bin ich jetzt wieder auf 2mg gegangen. am liebsten würde ich die für immer nehmen.

14.09.2014 17:49 • #13


Ich bin auch bei 2 mg pro Tag. Zusätzlich hab ich aber auch Sertralin. Mal schauen was mein Doc das nächste mal sagt zwecks ausschleichen..

14.09.2014 18:56 • #14


Zitat von Stroky2014:
am liebsten würde ich die für immer nehmen.


Stroky, glaubst du denn, dass du es nach den Prüfungen wirklich schaffen kannst? Wirkt für mich nicht so. Es ist wie mit dem Rauchen aufhören, nächste Woche ist wieder was stressiges und die Woche drauf wieder...es passt eigentlich nie... Es ist natürlich dein Leben, und du weißt ja bestimmt aus vielen Internetberichten, dass es schlimm sein kann abhängig von Tavor zu sein.

Wenn dein Psychiater wieder da ist, solltest du ihm schnellstmöglich erzählen, dass es dir jetzt schon so schwer fällt zu reduzieren. Damit er dir auch helfen kann.

14.09.2014 18:57 • #15


ich bin doch schon abhängig. das ist mir klar

14.09.2014 19:22 • #16


Ja aber ist dir auch klar, was das bedeutet?

14.09.2014 19:24 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

ja ist mir klar

14.09.2014 19:41 • #18


nur nebenbei: ich arbeite die ganze zeit. auch während dem ausschleichen hab ich gearbeitet. andere lassen sich für sowas krankschreiben. hat halt nicht funktioniert. und dass ich arbeiten und lernen kann hab ich halt damit aufgehört

14.09.2014 19:43 • #19


Brauchst dich nicht rechtfertigen. Geht mich ja nichts an. Hoffe du hast nach den Prüfungen eine ruhige Phase und viel Kraft.

14.09.2014 19:51 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf