Pfeil rechts
10

Anuschka1102
Hallo ihr lieben ,

Nach 2 Jahren Sertralin sollte / wollte ich es absetzen. Bin zuerst von 100 auf 50 und dann sollte ich es jeden 2 Tag nehmen und dann so quasi immer wieder die Einnahme vergessen oder ganz absetzen. Egal wie ich es versuche es klappt nicht. Ab 3 Tag ohne Sertralin wird es mir schwindlig. So schlimm das ich immer das Gefühl hab ich werde gleich ohnmächtig. Es ist auch das einzige was ich hab.
Hat jemand von euch mit Erfolg Sertralin abgesetzt .?
Bin für jede Hilfe dankbar

Lg Anna

16.10.2021 09:50 • 02.03.2022 #1


16 Antworten ↓


Lottaluft


Sertralin ausschleichen / absetzen

x 3


portugal
Zitat von Anuschka1102:
Hallo ihr lieben , Nach 2 Jahren Sertralin sollte / wollte ich es absetzen. Bin zuerst von 100 auf 50 und dann sollte ich es jeden 2 Tag nehmen und ...


Ich hatte über, lass mich überlegen, 8 Jahre 50mg Sertralin wegen Depressionen genommen.

Da ich etwas zugenommen hatte (hat Appetit gemacht) und ich dachte, mir gehts ja so toll, was soll ich mir da noch Tabletten einschmeissen, hab ich abgesetzt.

Ich hatte keine Unruhe aber nach ca. 7/8 Wochen fing ich an einem Nachmittag an zu heulen, bei jeder Kleinigkeit. Dachte, ok hab die Periode naja.

Tage später kippte ich mir 1/4 Flache hochprozentigen Kirschlikoer hinter die Binde: ich habs immer noch nicht kapiert.

Mein Mann war im Ausland und bekam nichts mit.

Eine Woche später Disoziation, dieses eine bestimmte Gefühl, das mein Körper nicht mehr zu mir gehört und ratsch, war ich in der Depression drinne.

Meine Hausärztin hatte mir seinerzeit auch gesagt, sie befindet es besser, etwas runterzugehen aber immer etwas Sertralin einzunehmen.

Ich kann und möchte Dich warnen. Geh zu Deinem Psychiater und bespreche es mit ihm, wieso bleibst Du nicht bei 25mg täglich, so hatte ich das gehandhabt? (Bevor ich ganz absetzte?)

Wieso möchtest Du denn - überhaupt - absetzen?

Ps: heute nehme ich 45mg Mirtazepin, weil Sertralin dann komischerweise nicht mehr wirkte!

16.10.2021 12:28 • x 2 #3


Anuschka1102
@portugal danke für deine Rückmeldung..
ich hab es wegen Panik Attacken bekommen und Depressionen. Wobei ich mir immer noch nicht sicher bin ob ich wirklich Depressionen habe. In den 2 Jahren hab ich sehr viel an mir gearbeitet. Ich hatte auch schon lange keine Panik Attacken. Da ich wirklich nicht für immer das Zeug nehmen möchte war ich soweit um es ab zusetzen. Hab es auch mit meine Psychiaterin besprochen. Sie ist auch der Meinung das ich soweit bin. Vielleicht sollte ich auch aber erst auf 25 runter gehen bis ich es absetze.

16.10.2021 12:59 • x 2 #4


Soulclaw90
Ich hatte ein ähnliches Problem beim absetzen. Hab es zwar über mehrere Monate im 3 Wochen takt abgesetzt aber an dem Punkt als ich von 25mg auf 0 runter ging fing es erst mit körperlichen sympthomen an wie starker Schwindel und Herzrasen, 1 Woche später fing es bei ging es wieder mit panikattacken und Depressionen wieder los so das ich gezwungen war es die Tage wieder anfangen zu nehmen(mit ärztlicher absprache), allerdings maximal 50mg...leider steht die dunkle Jahreszeit vor der Tür und ohne würde ich es wahrscheinlich nicht schaffen, evtl muss ich es mein leben lang nehmen da der Winter mir immer Probleme bereitet...

19.10.2021 07:57 • #5


Ich setze Sertralin auch gerade ab, da ich plötzlich, vermutlich durch das Medikament, extrem starken Juckreiz am ganzen Körper bekommen habe.
Ich hatte die ersten paar Tage nur leichte Brainzaps. Seit gestern Morgen merke ich aber, dass ich körperliche Symptome bekomme. Der Juckreiz ist sogar noch schlimmer geworden, ich verliere beim Gehen öfter plötzlich kurz komplett das Gleichgewicht und heute Nachmittag hab ich plötzlich noch schlimme Magenschmerzen bekommen. Ich bin unendlich dankbar, meinen Mann zu haben. Ohne ihn wäre ich wahrscheinlich momentan gar nicht funktionsfähig.

02.03.2022 17:59 • #6


portugal
@Benigna warte, das hatte ich auch ..... Kopfhaut, Waden, grosse Flaechen

- einfache Loesung: nehme eine Allergie Tablette pro Tag und es ist weg, nach 3 Wochen reichten alle 3-4 Tage eine Tablette!

Ich hatte auch Gleichgewichtsstoerungen, dass kommt vom Einschleichen, nach 4 Wochen hat sich das reguliert, bitte bleib am Ball

02.03.2022 18:29 • #7


@portugal
Und das hilft auch bei Tabletten bedingtem Juckreiz? Dann werd ich wohl morgen direkt mal in die Apotheke gehen und das ausprobieren. Danke für den Tip!

02.03.2022 18:32 • x 1 #8


portugal
Ja, ich war beim Arzt und dachte ich haette Laeuse oder so - dann die Beine total zerkratzt bis eine andere Aerztin meinte :''sSie nehmen doch Sertarlin, das kommt davon!''

Ich wohne In England aber ich hatte eine genommen, die man bei Allergien (Heuschnupfen etc.) ohne Rezept in der Apo bekommt und dann nimmst Du jeden Tag eine und wenn es besser wird, kannst Du ja reduzieren .... ich habe spaeter dann wirklich nr alle 3-4 Tage genommen, halte duch .... und Du musst draussen halt bewusst gehen, Aufpassen bei den Kanten uf dem Buegersteig und versuche, langsamer zu gehen, denn das Sertralin gibt ja Antrieb und man geht automatisch schneller ...

Ich fing an morgens um 6 Uhr die Kueche zu putzen und lag vorher fast nur noch im Bett -

02.03.2022 18:37 • x 1 #9


portugal
Meine erste Aerztin war da auch nicht drauf gekommen ---- dann hatte ich das . Mal ihre Vertreetung und die sagte das gleich, echt doof, wenn man wg so etwas abbricht, nur weil die Aerzte da nicht drauf kommen

02.03.2022 18:38 • #10


AlexF
Zitat von portugal:
die man bei Allergien (Heuschnupfen etc.) ohne Rezept in der Apo bekommt und dann nimmst Du jeden Tag eine und wenn es besser wird, kannst Du ja reduzieren

Ceterizin heißt das (zumindest so ähnlich in der Schreibweise).
Nehme ich bei Heuschnupfen.

Aber ja. Ich hatte auch Brainzaps, Gangunsicherheit, Schwindel, Übelkeit,...
Das Gute: 2-3 Wochen sollte der Spuk vorbei sein. Und es wird jeden Tag ein bisschen besser werden.
Halte durch. Mag nicht einfach sein, ich hab mir die Tabletten oft zurück gewünscht.

02.03.2022 18:44 • x 2 #11


Lunatica
Zitat von portugal:
@Benigna warte, das hatte ich auch ..... Kopfhaut, Waden, grosse Flaechen - einfache Loesung: nehme eine Allergie Tablette pro Tag und es ist weg, nach 3 Wochen reichten alle 3-4 Tage eine Tablette! Ich hatte auch Gleichgewichtsstoerungen, dass kommt vom Einschleichen, nach 4 Wochen hat sich das reguliert, bitte bleib ...

wie heisst diese Allergietablette portugal?

02.03.2022 19:49 • #12


Lunatica
mir ging es mit 25 mg Sertralin lange gut!
habe es sicher ein halbes Jahr genommen bevor ich dann ganz ausgeschlichen habe.
Brainzaps hatte ich auch. Geht in zwei, drei Wochen vorbei

02.03.2022 19:56 • #13


portugal
@Lunatica ich lebe im Ausland

02.03.2022 20:10 • #14


Lunatica
Zitat von portugal:
@Lunatica

mein Mann nimmt Xyzall gegen die Pollenallergie.Der Wirkstoff ist Levocetirizin

02.03.2022 20:15 • #15


AlexF
Zitat von Lunatica:
wie heisst diese Allergietablette portugal?

Ceterizin.

02.03.2022 21:24 • #16


Lunatica
Zitat von Alex93:
Ceterizin.

dürfte das selbe sein

02.03.2022 23:45 • x 1 #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf