» »

201013.08




227
14
2
1, 2, 3  »
hallo, nimmt hier jemand das medikament venlafaxin? ich habe zuerst fluoxetin genommen, aber meine ängst sind immer schlimmer geworden statt besser. und jetzt nehme ich ab morgen venlafaxin. habt ihr erfahrungen damit?

hilft das auch ?
weil habe die ganzen nebenwirkungen gelesen und die haben wir schon wieder angst gemacht.

liebe grüße

Auf das Thema antworten


2940
4
7
  13.08.2010 20:58  
steffiii hat geschrieben:
hilft das auch ?
weil habe die ganzen nebenwirkungen gelesen..und die haben wir schon wieder angst gemacht..,
Mir hilft's und ich hatte es aus Angst vor den Nebenwirkungen mehrere Wochen im Schrank liegen... Gegen Angst und Gedankenkreisen hat es recht schnell gewirkt, die Angst äußerte sich dann eher wie eine Hitzewelle, die durch den Körper geht. Die deutlichste Nebenwirkung am Anfang war bei mir Übelkeit und dann einige Tage lang eine gewisse Magenempfindlichkeit. Ansonsten "Matschbirne", etwas Schwindel, Schwitzen, erweiterte Pupillen, Libidoverlust. Ich habe sehr langsam aufdosiert, die Dosis immer erst gesteigert, wenn ich keine Nebenwirkungen mehr hatte.

Liebe Grüße
Christina





227
14
2
  13.08.2010 21:25  
hallo christina,

hm dann bin ich schon mal erleichtert , dass es wahrscheinlich sehr unrealistisch ist dass man schlimmere nebenwirkungen kann, die z. B. auf dem beipackzettel noch stehen. wie herzrhytmusstörungen oder was weiß ich noch alles . ...

und trinkst du dann noch alkohol ..?

weil ich mag einfach nicht ganz auf den alkohol verzichten..weil das gehört einfach dazu wenn man auf ner party is. finde ich

liebe grüße



2940
4
7
  13.08.2010 21:57  
steffiii hat geschrieben:
und trinkst du dann noch alkohol ..?
Ja. Habe mich vorsichtig rangetastet, wieviel mir bekommt. Das ist gegenüber früher ziemlich gleich geblieben.

Liebe Grüße
Christina





227
14
2
  13.08.2010 22:08  
okee
hab nur gemeint , weil ich jetzt schon öfter gehört habe, dass man keinen alkohol drinken sollte, wenn man diese medikamente nimmt..

und hab auch öfter gehört , dass die angst durch alkohol verstärkt wird, stimmt das wirklich ?

liebe grüße



17
2
  13.08.2010 22:42  
Hi,

ich nehme Venlafaxin seit 3,5 Wochen, am Anfang 37,5mg für eine Woche,
jetzt 75 mg. Am Anfang war die stärkste Nebenwirkung bei mir auch
Übelkeit; jetzt habe ich allerdings Schlafstörungen; also laut Beipack-
zettel soll man das Medi ja abends u morgend nehmen - aber meine
Psychiaterin hat gemeint, kein Mensch würde Venlafaxin abends ein-
nehmen!

Ich nehm zur Zeit die ganze Dosis morgens, trotzdem schlaf
ich nicht gut ein oder wache auf; wenn ich weiß, dass ich einschlafen
muss, weil ich frühe raus muss, nehme ich auf jeden Fall ein/zwei
Baldriantabletten. Momentan schreib ich meine Abschlussarbeit und
kann meistens aufstehen, wann ich will, aber wenn ich bald (vllt)
arbeiten gehe, weiß ich noch nicht wies funktioniert.....

Seit ich die Tabletten nur noch morgens einnehme, ist mir abends
oft ziemlich schlecht; vllt sind das dann schon Entzugserscheinungen,
die sollen ja bei dem Medi ziemlich stark ausfallen....

Alkohol sollte man in Verbindung mit Antidepressiva generell nicht
unbedingt trinken, aber das muss jeder selbst wissen, ich trinke
eh keinen Alkohol....

@Christina: Hast du gar keine Probleme mit dem (Ein)schlafen?



2940
4
7
  14.08.2010 13:17  
steffiii hat geschrieben:
okee
hab nur gemeint , weil ich jetzt schon öfter gehört habe, dass man keinen alkohol drinken sollte, wenn man diese medikamente nimmt..

und hab auch öfter gehört , dass die angst durch alkohol verstärkt wird, stimmt das wirklich ?
Es steht im BPZ, dass man keinen Alkohol trinken sollte und manche vertragen die Kombination tatsächlich nicht. Das ist individuell verschieden, meine Ärztin hatte mir geraten, es vorsichtig auszuprobieren. Und ja, Alkohol kann Angst verstärken oder der Kater am nächsten Morgen verstärkt die Angst - bei einigen und bei einigen eben nicht, auch das ist individuell verschieden.

pauline81 hat geschrieben:
Seit ich die Tabletten nur noch morgens einnehme, ist mir abends
oft ziemlich schlecht; vllt sind das dann schon Entzugserscheinungen,
die sollen ja bei dem Medi ziemlich stark ausfallen....
Das kann eigentlich nicht sein. Es stimmt außerdem: Niemand nimmt das Zeug abends, es ist üblich, alles morgens zu nehmen oder auf morgens und mittags aufzuteilen.

pauline81 hat geschrieben:
@Christina: Hast du gar keine Probleme mit dem (Ein)schlafen?
Ich habe damit durch das Venlafaxin nicht mehr oder weniger Probleme als vorher. Einschlafstörungen hatte ich schon immer und habe sie immer mal wieder. Vor ein Uhr gehe ich deshalb gar nicht erst schlafen.

Liebe Grüße
Christina



  14.08.2010 13:40  
Ich hab vor 13 oder 14 Monaten mit dem Alkohol aufgehört, weil ich dachte, es ist besser. Später hab ich dann mal ein B. oder einen Schnaps getrunken und merkte, wie ich unruhig wurde, ging in Richtung PA. Im Restaurant bekamen wir dann mal nach dem Essen einen Amaretto und selbst davon wurde mir komisch, Schweißausbruch, Unruhe, Kopfschmerzen. Seit einem Jahr nun null Alkohol.





227
14
2
  14.08.2010 21:50  
hallo,

@ pauline 81

ja ich muss die tabletten auch morgens nehmen ..
fange aber erst am montag damit an, bin gespannt wie sie wirken .

ja aber das problem ist, dass JEDER alkohol auf ner party trinkt, und wenn mann nichts trinkt ,dann ist man ja gleich "komisch" ..und wenn mann was trinkt, lernt man auch automatisch mehr neue leute kennen..und mann kommt mit mehr leuten ins gespräch. weil ich ohne alkohol schüchtern bin, lerne ich dann überhaupt niemanden kennen, wenn ich nichts trinke.

naja ich werde mich mal langsam herantasten mit alkohol..aber ich werde trotzdem ein wenig verzichten müssen..aber ein bierchen und ein schnaps wird schon nichts ausmachen

@ crazy 030 : wie alt bist du dann?
fragen dich die leute dann nicht warum du nichts trinkst?
weil bei den jugendlichen , muss man schon eine gute ausrede haben, wenn man überhaupt nichts trinkt..
ich kann ja nicht jede woche sagen, dass ich kopfweh.tabletten genommen habe ..

liebe grüße



  14.08.2010 22:31  
steffiii hat geschrieben:
@ crazy 030 : wie alt bist du dann?
fragen dich die leute dann nicht warum du nichts trinkst?
weil bei den jugendlichen , muss man schon eine gute ausrede haben, wenn man überhaupt nichts trinkt..
ich kann ja nicht jede woche sagen, dass ich kopfweh.tabletten genommen habe ..

liebe grüße
42. Ich hab seit der Jungend auch gesoffen, kann man nicht anders sagen. Bis vor 5/6 Jahren auch Drogen (XTC, LSD, Kok.). Aber warum denn? Und das muss man ja gerade Jugendliche auch fragen. Antwort: Weil es Alle machen, weil es eben nun mal so ist, weil es Spaß macht, weil man nicht als Aussenseiter dastehen will, weil es lockert.

Und wenn man mal über die Antworten 5 Minuten nachdenkt, dann kann man sich eigentlich nur an den Kopf fassen. Aber ich war ja auch so blöd.

Warum saufen denn Jugendliche heute mehr denn je? Weil sie durch Medien und Internet verblödet sind, Kontakte nicht selten virtuell knüpfen und wenn es dann in der Realität darauf ankommt, dann sind sie nicht in der Lage, locker soziale Kontakte zu knüpfen. Weil ihnen ein Bild als "alle sind so" vorgegaukelt wird und sie meinen, dem nicht so zu entsprechen. Und um dann das Selbstbewusstsein aufzupeppeln säuft man halt (mit). Und weil es cool ist.

Man macht mit, um nicht als schwach dazustehen. Aus psychologischer Sicht sind aber die stark, die keine Drogen brauchen, wozu auch Alkohol gehört. Schwach sind die, die saufen, kiff. oder koksen (oder was auch immer).

Wer in der Disco jedes Wochenende 20 B. trinkt oder Drogen konsumiert, wie ich es gemacht hab, ist schwach.

« Stark beruhigendes Medikament,das nicht müde ma... Venlafaxin 75mg Erfahrungen? » 

Auf das Thema antworten  28 Beiträge  1, 2, 3  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Medikamente bei Angst- & Panikattacken



 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Venlafaxin Nebenwirkungen

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

9

1910

18.12.2011

Nebenwirkungen venlafaxin

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

5

801

31.08.2015

Dringend! Nebenwirkungen Venlafaxin

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

8

8984

02.08.2010

Wer hat Erfahrung mit den Nebenwirkungen von Venlafaxin?

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

3

867

19.02.2017

Trevilor / Venlafaxin - starke Nebenwirkungen

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

13

12590

31.12.2013





Angst & Panikattacken Forum