Pfeil rechts

gute morgen

ich habe fünf jahre lang paroxetin genommen und kam super damit klar. nun habe ich seit vier wochen venlafaxin, da sie mir wohl mehr antreib geben sollen. fühle mich auch ganz fit und bin auch schon bus und fahrrad gefahren. doch ich habe seit fast zwei wochen ausschlag, der ziemlich fies juckt, kann nicht auf toilette gehen, schwitze übermäßig viel, selbst wenn mir kalt ist und ich habe keine lust auf sex. habt ihr erfahrungen mit dem medikament? was soll ich nur machen? mir geht es ansonsten grad gut, hab kraft gesammelt und wenn ich dran denke jetzt schon wieder zu wechseln, wer weiß, wie es mir dann wieder ne woche lang geht. war erst krankgeschrieben...

30.07.2010 08:53 • 02.08.2010 #1


8 Antworten ↓


Ich schätze, der Ausschlag ist Nesselsucht, also eine allergische Reaktion. Hatte ich auch von Cipralex (SSRI). Bei Venlafaxin (SNRI) ist es aber auch eine typische Nebenwirkung. Ich musste das Medikament damals sofort weglassen, da man laut meiner Ärztin mit einer Allergie nicht spaßen sollte. Frag bitte Deinen Arzt, was Du machen sollst. Nesselsucht kann auch schnell wieder weggehen, ich hatte auch einige Tage gewartet, es wurde aber mit Medikament nicht besser, nach dem Weglassen dann aber sofort.

30.07.2010 10:02 • #2



Dringend! Nebenwirkungen Venlafaxin

x 3


krass, genau das hat auch meine arbeitskollegin vermutet. hab jetzt beim neuro angerufen. ich soll ab morgen cymbalta nehmen. kenne die noch nicht. bin mal gespannt. soll aber erstmal 60mg nehmen. finde ich ziemlich wenig, da ich bei den venlafaxin 225mg hatte. aber einschleichen ist wohl das motto. hab bissl angst davor, aber es ist ja wochenende.

30.07.2010 10:52 • #3


So schlimm fand ich das nicht mit der Nesselsucht, aber dieses jucken war nervig. Ich hatte bestimmt 50 Pickel auf Bauch und Brust und 50 an den Armen, paar an den Beinen. Das war übel und als die Ärztin das sah war die sprachlos, weil es wohl doch recht selten ist. Leider kam dann auch kein anders SSRI mehr in Frage.

30.07.2010 10:57 • #4


der ausschlag macht mir auch nicht so sehr zu schaffen. also, wie er aussieht. eher das jucken. hab es auch unter den armen und kann grad nicht jedes deo nehmen, geschweige denn enge sachen anziehen. die anderen nebenwirkungen finde ich schlimmer. ich probiere jetzt mal die cymbalta aus und wenn es mir in drei wochen kacke geht, dann will ich wieder meine paroxetin. habe schon so viele verschiedene ausprobiert und immer war irgendwas. will endlich mal wieder ne längere zeit stabil sein.

30.07.2010 11:44 • #5


Christina
Zitat von katinka_h:
doch ich habe seit fast zwei wochen ausschlag, der ziemlich fies juckt,
Das kann auch vom Schwitzen kommen, gerade in Verbindung mit dem heißen Wetter. Sowas hatte ich in der Anfangsphase mit Venlafaxin auch, habe dann eine nicht-verschreibungspflichtige Antibiotikasalbe draufgeschmiert. Nach ein paar Tagen hatte ich Ruhe.

Zitat von katinka_h:
schwitze übermäßig viel, selbst wenn mir kalt ist
Das ist eine Anfangsnebenwirkung und legt sich in einigen Wochen wieder. Ich hatte regelrechte Hitzewallungen, war schweißgebadet und hatte dann diesen Ausschlag.

Zitat von katinka_h:
ich habe keine lust auf sex.
Das ist auch eine tyische Nebenwirkung, die sich mit der Zeit ebenfalls bessert. Das heißt aber nicht, dass man sein "normales Niveau" während der Medikamenteneinnahme wieder erreicht. Das kann dir leider mit Cymbalta genauso ergehen.

Liebe Grüße
Christina

30.07.2010 11:57 • #6


oh man, so ein mist aber auch. naja, werde ab morgen die cymbalta nehmen. dem doc hat das mit den venlafaxin nicht gefallen. danke für eure hilfe!

30.07.2010 12:34 • #7


ich habe auch mal venlafaxin genommen, aufgrund von schwangerschaft musste ich leider aufhören, denn es hat mir sehr gut geholfen.
bei mir waren nebenwirkungen: verstopfung, schwitzen, abends zeitig müde (positive nebenwirkung), anfangs wenig lust auf sex (hat sich aber auch wieder gelegt)
mit den nebenwirkungen konnte ich aber leben, anfangs musste ich noch sehr oft gähnen...

02.08.2010 19:13 • #8


also, habe jetzt seit samstag cymbalta. der ausschlag geht weg und ich kann auch wieder auf toi gehen *juche* hab halt jetzt die nebenwirkungen von den neuen tabs: kopfweh, übelkeit, nachts schwitze ich so viel, dass morgens mein bett pitschenass ist. bin jetzt mal wieder drei tage krankgeschrieben und will aber unbedingt am donnerstag wieder arbeiten gehen. kann ja nicht immer daheim sein. aber mir geht es echt nicht gut. aber immerhin besser als mit verstopfungen und ausschlag

02.08.2010 20:18 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf