1

Devil

11.04.2015 06:54 • 08.03.2020 #1


45 Antworten ↓


Hallo devil,
Ich nehme jetzt seit 12 Wochen Cipralex. Davon 10 Wochen Cipralex Tropfen 5 mg. Da das Tropfen aber nervig ist, bin ich vor 12 Tagen auf Escitalopram Tabletten auch 5 mg umgestiegen. Seit 3 Wochen schlage ich mich nun mit Kopf und Nackenschmerzen rum und seit gut 1 Woche mit Benommenheit und Übelkeit. Zusätzlich nachts mit Angst. ... es ist echt zum Verzweifeln. Da denkt man es wird alles besser, habe mich am Anfang auch mit starken Nebenwirkungen rumgeschlagen und jetzt das wieder. Ich habe letztes Jahr schonmal Cipralex genommen und als ich von Tabletten auf Tropfen zum Ausschleichen umgestiegen bin, hatte ich auch Probleme, obwohl es ja das gleiche ist bis auf die Konsistenz. Bin jedesmal wieder verunsichert..... schönes Wochenende und möglichst wenig Symptomen!

11.04.2015 07:45 • #2



Hallo Devil,

Escitalopram Wirkung

x 3#3


Devil
Naja fünf mg sind aber auch sehr! Vielleicht mal höher dosieren.
Ich nehme wie oben steht 20mg und nun wieder so ein tief!
Meine Frage kann es nach fünf noch sein?

11.04.2015 07:49 • #3


Meine Höchstdosis waren 10 mg und ich kam sehr gut zurecht. Dann habe ich ausgeschlichen und war ca 4 Monate medikantenfrei, leider ging es dann wieder los. Habe dann mit 5 mg wieder angefangen und hatte eine deutliche Besserung. Hab leider erst im Mai wieder einen Termin bei meiner Psychologin und alleine einfach hochdosieren? Bei 20 mg kann sicher auch mal ein Tief kommen, denn kein Tag ist wie der andere. Ich gehe noch Vollzeit arbeiten und das hilft mir immer ganz gut, nur wenn man so neben sich steht ist das mit der Konzentration echt schei.. Meine Kollegen sind aber gott sei dank einigermaßen verständnisvoll. Hast du eine Therapie gemacht?

11.04.2015 08:05 • #4


Devil
Mmmhhh...lesen tuen es ja viele aber wieso antwortet bis jetzt nur einer!
Habt ihr keine Erfahrungen mit dem Medikament?

11.04.2015 08:51 • #5


Schlaflose
Es gibt massenweise Beiträge zu Escitalopram bzw. Cipralex. Warum wirst du nicht aktiv und nutzt die Suchfunktion, statt darauf zu warten, dass man dir antwortet?

search.php?keywords=Escitalopram&terms=all&author=&sc=1&sf=all&sk=t&sd=d&sr=posts&st=0&ch=300&t=0&submit=Suche

search.php?keywords=Cipralex&terms=all&author=&sc=1&sf=all&sk=t&sd=d&sr=posts&st=0&ch=300&t=0&submit=Suche

Hier findest du so viel dazu, dass du eine Woche mit lesen beschäftigt bist.

11.04.2015 09:22 • #6


benommenheit, Konzentrationsschwäche sind durchaus bei Citalopram nicht so selten. Bei sertralin treten diese Punkte aufgrund der dopaminergen Wirkung weniger auf.

11.04.2015 10:17 • #7


19.02.2017 10:20 • #8


hallo!
bei mir hat die erste wirkung nach ca. 10 tagen eingesetzt. ab da ist es jeden tag ein kleines stückchen besser geworden. das grausige gefühl in der früh hat immer kürzer gedauert.
nach einem guten monat ist es mir wieder gut gegangen.
liebe grüße

19.02.2017 11:45 • #9


Vielen Dank für deine Antwort.
Das macht mir Hoffnung.
Nimmst du die Tabletten denn immer noch?
Geht es dir wieder richtig gut?

An alle anderen: freue mich über weitere Erfahrungen?

19.02.2017 11:55 • #10


hallo!

ich nehme die tabletten seit einem jahr, davor habe ich sie schon mal 3 jahre genommen.
mir geht es sehr gut, nehme am abend zusätzlich noch trittico, zum runterkommen, bin das trittico aber am ausschleichen.

das cipralex (escitalopram) wird mir aber noch länger (immer?) bleiben. momentan nehme ich 15 mg, irgendwann werde ich es langsam reduzieren. auf eine erhaltungsdosis bei der es mir gut geht.

liebe grüße

19.02.2017 19:41 • #11


Sonst niemand?
Wäre wirklich dankbar für Berichte.
Heute ist Tag 7 mit 10 mg und ich habe eher das Gefühl, dass die Angst schlimmer wird. Bin unruhig und vor allem habe ich wieder diesen Angstschwindel.

Ist das wohl normal? Bin so unsicher und habe so große Hoffnungen in das Medikament

20.02.2017 16:26 • #12


Zitat von nektarine:
hallo!

ich nehme die tabletten seit einem jahr, davor habe ich sie schon mal 3 jahre genommen.
mir geht es sehr gut, nehme am abend zusätzlich noch trittico, zum runterkommen, bin das trittico aber am ausschleichen.

das cipralex (escitalopram) wird mir aber noch länger (immer?) bleiben. momentan nehme ich 15 mg, irgendwann werde ich es langsam reduzieren. auf eine erhaltungsdosis bei der es mir gut geht.

liebe grüße


Hallo Nektarine,
Darf ich dich fragen wie du das trittico ausschleichst? (Bin grad selber dabei, Stand aktuell bei 25mg, auf 0 klappt nicht so recht
LG
Nic

20.02.2017 16:54 • #13


Zitat von jupiter82:
Sonst niemand?
Wäre wirklich dankbar für Berichte.
Heute ist Tag 7 mit 10 mg und ich habe eher das Gefühl, dass die Angst schlimmer wird. Bin unruhig und vor allem habe ich wieder diesen Angstschwindel.

Ist das wohl normal? Bin so unsicher und habe so große Hoffnungen in das Medikament


Ist es das erste Mal dass du ein AD nimmst?

20.02.2017 16:56 • #14


Jein. Habe vorher Opipramol genommen, allerdings nur 50 mg. Hat also nicht wirklich was bewirkt

20.02.2017 19:12 • #15


@Nic75 hallo!
was sagt denn dein arzt? wie lange nimmst du das trittico schon?

20.02.2017 22:20 • #16


[quotnatürlicc82"]Jein. Habe vorher Opipramol genommen, allerdings nur 50 mg. Hat also nicht wirklich was bewirkt[/quote]


Hallo Jupiter,
Kann natürlich auch sein dass du ein paar AD durchprobieren musst um das richtige zu finden....auf jeden Fall musst du geduldig sein...Kopf hoch!
lg

21.02.2017 05:39 • #17


Zitat von nektarine:
@Nic75 hallo!
was sagt denn dein arzt? wie lange nimmst du das trittico schon?


Hallo Nektarine,
Och der ist ganz cool, Absetzen soll nicht über trieben werden, einfach die 25mg weglassen.. Hab jetzt seid 2 Tagen abends die 25mg weggelassen, gut geschlafen, aber in der Früh Unruhe , was wieder zeigt wie sehr der Körper an dieses dämpfende Medikament gewohnt ist, (nehme trittico seid ca 3 Jahren, max immer 100mg,stetig reduziert, seid den letzten Wochen ca 25mg)....wie funktioniert das bei dir?
LG
nic

21.02.2017 05:44 • #18


@Nic75 meine ärztin sagt das gleiche.
ich würde an deiner stelle die 25 mg weiter nehmen und noch ein bisschen warten oder alle paar tage ein größeres stückchen von den 25 mg abschneiden.
liebe grüße

21.02.2017 06:44 • #19


Höru
Nic und Nektarine seid ihr vom Trittico runter?

26.03.2017 11:22 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf