Pfeil rechts

F
Hallo,

seit Februar trifft sich meine Frau mit jemandem den sie in einem Onlinespiel kennengelernt hat. Zuvor hatten sie sich teilweise täglich abends im Spiel verabredet und stundenlang zusammen gechattet oder gespielt. Sylvester verbrachte sie am Rechner mit ihm im Spiel, ich saß alleine rum und durfte zuschauen. Wir haben Kindern weggehen war nicht. Sie ist seit Mitte 2011 auch depressiv, sie leidet darunter keine Freunde zu haben und war auch mit sich selbst überfordert, keine Ausbildung, die Kinder hatten Ferien und wurden ihr zuviel usw. Ich nahm ihr immer alles ab, seit dieser Zeit mache ich quasi alles alleine, aber wirklich alles: Haushalt, Arbeit gehen, früher Schluss machen, Einkauf, Wäsche, Kinder, Frühstück, Putzen. Alles...

Die ersten Treffen verheimlichte sie mir, sie machte sich total hübsch dafür. Ich stellte sie zu Rede und sie sagte mir, sie hätte das nicht gesagt weil ich so verdammt eifersüchtig wäre. Außerdem sei das nur eine Freundschaft, es bestünde kein Grund eifersüchtig zu sein. Am Anfang dieser Treffen war sie wie verwandelt, nicht mehr depressiv, ich sah das es an dem Typ lag...

Sie treffen sich seitdem regelmäßig jeden dritten Sonntag und machen gemeinsam Ausflüge: Jahrmarkt, Fernsehturm, Planetarium, Cabrio fahren und das letzte Mal waren sie zusammen schwimmen. Ich leide an diesen Sonntagen darunter wie noch was... an einem Sonntag hab ich was ziemlich schlimmes gemacht und danach war ich erstmal zwei Wochen mit den Kindern bei meiner Mutter. Und jeden Abend ist der Computer an und sie spielt das Onlinespiel und sie wartet das er sich anmeldet. Sie streitet das ab, aber ich sehe es. Ich halte es abends gar nicht aus mir das ansehen zu müssen.

Es gab ziemlich heftige Szenen zwischen uns. Nähe gibt's kaum noch. Sie wirft mir vor, ich würde ihr eine Affaire unterstellen. Hatte ich so nicht, aber das es etwas emotionales ist denke ich allerdings. Sie sagt mir immer es sei eine Freundschaft. Aber sobald er sich einloggt geht ein Strahlen über ihr Gesicht und die Freude am Sonntag wenn er ihr eine SMS schickt das er da sei tut einfach nur weh. Achja, er fährt eine Stunde auf der Autobahn zu uns. Sie haben sich auch schon gesagt das sie sich mögen, das hat sie mir erzählt. Ich redete ihn mal kurz im Spiel an. Er sagte ich brauche mir keine Sorgen zu machen, wenn er merken würde, dass ihre Freundschaft unsere Ehe kaputt macht, würde er das beenden. Aber das geht so weiter und ich komme einfach nicht damit klar. Ich schätze schon das Sie mir die Wahrheit sagt und das ihr diese Freundschaft, die einzige die sie hat, so viel bedeutet, das sie keine Fehler macht. Aber andererseits bleiben Zweifel. Warum lädt sie ihn nicht mal ein und stellt ihn mir vor oder so? Er hatte mir mal angeboten das wir beide uns unterhalten könnten, aber das letzte Mal wollte er das scheinbar nicht mehr, sie richtete mir aus, ich solle ihn im Spiel anschreiben. Aber da komme ich mir auch blöd vor irgendwie.

Sie ist meistens mit allem überfordert. Nach meinen Eifersuchtsanfällen der letzten Monate fühle ich mich total schuldig und versuche alles wieder gut zu machen, in dem ich ihr schenke was sie will und ihr alles abnehme. Jetzt sind wieder Ferien, das sie wieder mit den Kindern überfordert sein würde war klar. Nachdem ich vor zwei Wochen an dem Sonntag an dem sie mit ihm Schwimmen war wieder gestritten hatte (Schwimmen gehen geht mir zu weit, das ist keine Partnerschaft mehr, wenn einer alles alleine macht usw.) ging's mir am nächsten Tag nur noch schlecht, ich meldete mich zwei Wochen krank, ich konnte einfach nicht mehr. Ich habe sehr viele Minusstunden weil ich oft früher schluss machen musste. Ich gehe jetzt auch ganz behutsam vor, vermeide es direkt zu sagen was ich denke usw. Ich beobachte das an mir.

Sie hat ein total niedriges Selbstwertgefühl (alle hassen mich) und sie gilt als faul und egoistisch. Mit meiner Mutter hat sie sich ebenfalls gestritten und sie spricht nicht mehr mit ihr. Sie isoliert sich und denkt scheinbar nur noch an sich. Kritik nimmt sie nicht an. Sie hat außer mir niemanden mehr und wie eng ihre Freundschaft ist kann ich nicht wirklich abschätzen.

Ich habe ihr mit meiner Eifersucht letztes Jahr das Leben zur Hölle gemacht, wie sie sich ausdrückte und die Schuld daran macht mich kaputt, denn es stimmt ja. Ich dachte schon daran mich zu trennen, aber das geht nicht weil sie dann alleine wäre und sie scheint alleine nicht klar zu kommen (erst machst du mich fertig und dann hinterlässt du verbrannte Erde und haust ab). Ob ich das auch wirklich will? Ich will nur das dieser Stress aufhört in dem ich seit einem Jahr bin.
Ich versuche seitdem Stück für Stück es wieder gut zu machen, es ist auch etwas besser geworden, doch sie gibt mir kaum ein Zeichen.

Eine Partnerschaft ist das schon lange nicht mehr. Ich bin sehr treu und verlässlich, mir wurde auch schon gesagt ich müsse selber sehen wie ich das regle, man habe kein Mitleid mehr mit mir (mir wurde mehrfach geraten mich zu trennen).

Ich bekomme das mit ihrer Freundschaft nicht auf die Reihe.

Ich fühle mich allein, alles muss ich verantworten, alles muss ich alleine machen und es ändert sich einfach nichts. Und das mit drei Kindern. Ich fühle mich schon fast alleinerziehend. Achja man riet mir mich auf mich selbst zu konzentrieren oder mich durchzusetzen oder auf Abstand zu gehen usw., aber das geht gar nicht, ich hab ja immer die Kinder und mit der psychischen Belastung zur Zeit habe ich keine Energie irgendwas für mich zu machen. Außerdem käme dann bestimmt: dann kann ich mich ja außer der Reihe treffen oder der Vorwurf du machst ja auch was du willst.

Es ist ein Dilemma. Ich kann ihr diese Freundschaft nicht verbieten oder so - das wäre falsch und sie würde nicht mehr glücklich. Andererseits tut es mir weh, sie jeden Abend spielen zu sehen und diese Sonntagsausflüge das geht über das Maß. Sie wünscht sich glaube ich einfach das ich das akzeptiere. Ich soll ihr Zeit geben, wenn es ihr besser geht würde sie auch wieder mehr packen und unsere Beziehung würde sich bessern. Aber das kann ich so nicht.

Naja, habt ihr mir einen Rat?

15.08.2012 10:19 • 25.12.2012 #1


164 Antworten ↓


B
hallo Frank1,

deine zweifel sind meiner meinung nach, berechtigt.

ich würde diese art von freundschaft nicht tolerieren.
wenn nun bei euch alles stimmen würde, sie dich und die
kinder auch ab und an, an dieser freundschaft
teilhaben lassen würde, wäre dies sicher nochmal was anderes.

wenn es jedoch nur diesen menschen in ihrem jetzt und hier
gibt, der ihr ein lächeln ins gesicht zaubert...
wäre ich nicht derjenige, der diesem glück im wege stehen
würde.
ich würde mich ganz klar von ihr trennen.

15.08.2012 10:44 • #2


A


Eifersüchtig auf ihren Freund

x 3


Dubist
Wenn das so einfach wäre nicht wahr?
lerne grenzen setzen.
die erste grenze wäre mal pc aus, jetzt wird mal Tacherles geredet,
oder keine Kinderbertreuung mehr, dann muss sie die Kinder mitnehmen zu dem Typ.
Du bist ihr Babysitter und sie hat voll das schöne Leben, gehts noch.
ich würde das einmal dulden, dann wär der Ofen aus, dann wär ich Terrorqueen.
Du bist geduldig, brav, lieb nett, in der braven, lieben Rolle,
dann steig aus,
nein du sollst nicht toben, aber mal Respekt ihr zeigen...
ausreden, schwaches selbstwertgefühl...
kenn ich auch so einen mann, der sagt keine schaut nach ihm..
und deshalb muss er ab und an sich eine zum schreiben suchen??
ne du,
diese Penners machen was sie wollen,
aber dann strahl mal mehr respekt aus,
was hast du schlimmes getan, auf die Kinder losgegangen wegen ihr?
Dann reichts!
Dann mußt stopschild setzen.. oder Alk. getrunken, geht gasr nicht wegen einer Frau.
Zu mama flüchten, warum?
hast du Angst vor ihr?
oder vor dir?
ne, nicht flüchten, wenn sie abhaut, soll sie das machen.
Bleib in der Situation und veränder dich...
du bist nicht so schwach wie du tust.
und funk auch mal kräftig dazwischen, warum?
Es wird dir danach besser gehen glaub mir.
Dubist

15.08.2012 13:17 • #3


P
Ich würde diese Art von Beziehung zu einer anderen bei meinem Mann nicht tolerieren. Enn er daran festhalten will, ok aber dann ohne mich. Aber jeder muss für sich selber die Konsequenzen ziehen und entscheiden,wie sehr man sich demütigen lassenwill oder nicht.

15.08.2012 18:04 • #4


Dubist
lieber Frank, du musst dich nicht gleich trennen, ihr habt auch so denke ich kleine kinder die euch beide brauchen.
Nein, ihr sollt nicht wegen der kinder..
aber sie leiden sonst noch mehr vielleicht.
schau erstmal, ob sie wirklich ihre ehe wegwerfen will?
aber im falle sie tut es, schau das die kinder bei dir bleiben..
dubist

15.08.2012 18:25 • #5


Dubist
Frank du kannst doch nicht zuschauen, wie deine Frau Ehebruch betreibt, denn so sieht das ganze aus.
melde das internet ab, gebt euch ne geheimnummer. Stell sie vor die wahl..
wenn das noch nicht geht, dann sei mal anders, mach ihr Komplimente und koch ihr was feines, unternehmt was.
Und kämpfe, wenn du sie noch liebst...
Dubist

15.08.2012 18:30 • #6


Dubist
Wenn sie abhauen will zum Freund verlässt du vorher die wohnung, du hast wichtiges zu tun...
dann kann sie die kinder nicht allein daheim lassen und wenn sie sie mitnimmt.. dann hat er sie vielleicht sehr schnell satt...
denn so ne horde wilder jungs oder mädels, will beschäftigt sein...
und das mag nicht jeder...grins

15.08.2012 18:33 • #7


P
Zitat von Dubist:
Wenn sie abhauen will zum Freund verlässt du vorher die wohnung, du hast wichtiges zu tun...
dann kann sie die kinder nicht allein daheim lassen und wenn sie sie mitnimmt.. dann hat er sie vielleicht sehr schnell satt...
denn so ne horde wilder jungs oder mädels, will beschäftigt sein...
und das mag nicht jeder...grins


Die Kinder da mit reinzuziehen ist ja nun wirklich die schlechteste von allen Ideen. Kinder müssen nun wirklich nicht mitbekommen wenn Mutter sich mit anderen Männern treffen

15.08.2012 20:00 • #8


Peppermint
Warum nicht ? Ich würde ihr auch die Kinder aufs Auge drücken...
Kann doch nicht sein das Mama sich mit fremden Männern trifft und Papa zuhause die Herde hüten muss...

15.08.2012 20:14 • #9


Dubist
Genau, ausserdem muss er auch der Horde standhalten können. und das muß er beweisen, ob ihn auch die Kinder mögen.
Bis jetzt hatte der kerl ja nur die schönen stunden anscheinend, aber nicht ihren alltagsstress, denn hast du nämlich frank.
Ich glaub dann ist die sache nur noch halb so süß...kinder sind zwar lieb, machen aber auch dreck...und mal sehen ob der kerl den alltag von deiner frau genauso liebt wie du.
oder ob er dann schreit, hilfeeeee4

15.08.2012 20:19 • #10


Dubist
Armer papa muss herde hüten..ne geht gar nicht mehr...

15.08.2012 20:20 • #11


F
Erstmal vielen Dank für die Antworten.

Ehebruch betreibt sie sicher nicht, ich glaube ihr das sie Freunde braucht, das ist normal. Ich hatte kurze Zeit nachdem sie mir von ihm erzählt hatte ziemlich das Vertrauen verloren und als sie an einem Wochenende zu einer Bekannten fahren wollte sofort unterstellt das sie sich mit ihm trifft. Was nicht der Fall war, sie konnte das beweisen. Das war ziemlich hart für sie. Irgendwann schaute ich mal in ihr Handy, die SMSe waren alle gelöscht. Dummerweise musste ich ihr das gestehen, denn ich kam bei seiner Nummer auf wählen (dummmm!). Warum sie die alle gelöscht hatte? Na geht dich nichts an, ich hab mir schon sowas gedacht, das ist meine Privatsphäre. Tja irgendwann musste ich mir Klarheit verschaffen, ich konnte nicht anders. Also las ich etwas mit vor zwei Treffen. Da war nichts besonderes. Bis auf, sie zählt die Tage runter bis man sich trifft. Oder: auf einer Skala von 1-10 wie sehr freust du dich auf Sonntag? Er: 8, Sie: 42. Und in einer Mail nach dem dritten Treffen anfangs schrieb sie sie vermisse ihn noch nicht so. Und Gutenacht-Wünsche. OK. Zweifel sind schon angebracht... ich hab mit dem Mitlesen schon lange aufgehört, aber das wenige was ich gelesen hatte hat mich noch mehr verunsichert. Und wie sieht es wohl mittlerweile aus?

Die letzten Tage war er wohl nicht eingeloggt. Das sie sich SMSe schreiben hat auch schon seit einiger Zeit aufgehört, denke ich. Gestern Abend war er wieder im Spiel. Ich bin irgendwann ins Wohnzimmer gekommen und sagte: ich hab's mir überlegt. Ich will das du die Freundschaft beendest. Eine Viertelstunde später kam sie ins Bett mit dem blöden Kommentar, da könne ich sie besser kontrollieren. Totaler Blödsinn, sie ist oft weg. Ich verzog mich aufs Sofa.

Am Wochenende bekam sie aus ihrer Familie auch etwas Negatives über sich zu hören und in der Nacht hatte sie eine echte Krise. Sie sprach davon das ich und die Kinder ohne sie besser dran wären, das sie nicht mehr Leben wolle, das sie sich ritzen wolle, das sie die einzige Freundschaft die sie hätte nicht haben dürfe usw. Es war schwer sie zu beruhigen. Am nächsten Tag war wieder alles normal. Sie wartet auf einen Platz in einer Tagesklinik, aber da kommt nichts. Sie hatte selber keine Mutter und ihr Vater war nicht so gut zu ihr.

Ah, bekomme gerade eine Nachricht. Sie geht wieder in die Psychiatrie?

Klasse, der Auslöser war ich und ich bekomme mal wieder die Schuld.

16.08.2012 09:13 • #12


F
Jetzt doch nicht.
Hat doch keinen Sinn wenn du mich nicht in Ruhe lässt.
Ich will nur in Ruhe gelassen werden.

Was mach ich jetzt. Entweder ein paar Tage bei meiner Mutter verbringen, es geht mir hierbei um die Betreuung der Kinder und um meine Ruhe die ich da haben kann. Oder: aushalten und versuchen ihr ihre Ruhe zu lassen. Sie braucht Zeit sagt sie. Super. Wenn ich weggehe lasse ich sie im Stich, das soll ich auch nicht...

Was will eigentlich ich? Eigentlich will ich weg. Aber kann ich sie im Stich lassen?

16.08.2012 10:03 • #13


B
hallo Frank1,

Zitat:
ich glaube ihr das sie Freunde braucht, das ist normal.

klar sind freunde wichtig...aber was du da schreibst
Zitat:
Da war nichts besonderes. Bis auf, sie zählt die Tage runter bis man sich trifft. Oder: auf einer Skala von 1-10 wie sehr freust du dich auf Sonntag? Er: 8, Sie: 42.

is scho sehr merkwürdig

Zitat:
Ah, bekomme gerade eine Nachricht. Sie geht wieder in die Psychiatrie?

Klasse, der Auslöser war ich und ich bekomme mal wieder die Schuld.



red dir da nicht noch ein schlechtes gewissen ein.

16.08.2012 10:07 • #14


B
Zitat:
Was will eigentlich ich? Eigentlich will ich weg. Aber kann ich sie im Stich lassen?

mach das wonach dir ist... schau nicht immer nur was sie möchte.
wenn es dir besser geht, ein paar tage bei deiner mutter zu verbringen, mach das.

rücksicht ist da wohl eher falsch angebracht

16.08.2012 10:10 • #15


Peppermint
Frank....
Wie sie will in die Psychiatrie ? Und wer betreut dann die Kinder ?

16.08.2012 10:26 • #16


F
Zitat von Peppermint:
Frank....
Wie sie will in die Psychiatrie ? Und wer betreut dann die Kinder ?


Na ich, ich muss dann eben mal wieder Homeoffice machen bzw. schauen das ich sie bei meiner Mutter unterbekomme.

Das ist alles so krank.

16.08.2012 10:43 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Dubist
wirklich krank.
kenn ne frau, also früher, die hatte einen lieben mann, suchte sich aber nen freund..
und am schluss schluckte sie tabletten..
weilo sie nicht mehr ein noch ein wusste.
Sie hatte ne schwere Kindheit aber die Unordung und die suche bei menschen bringt ihr herzlich wenig.. sie wird keinen halot finden, sie muß gesund werden und die Kindheit aufarbeiten und da hilft auch keine zwangseinweisung in die psychaitrie

16.08.2012 12:24 • #18


Dubist
ok, ich weiß nicht,ob da mehr läuft frank das ist wahr.
Aber es ist ja schon ne gefahr da, dass sich deine frau in den anderen mann verliebt und das du dann abgeschrieben bist, wenn es nicht schon passiert ist.
Augen zumachen hilft in so momenten das einen der schmerz nicht so trifft. Gut scheint es ihr trotz dem neuen freund nicht wirklich zu gehen.
Sonst bräuchte sie keine psychiatrie meine Meinung.

16.08.2012 12:25 • #19


Peppermint
Ich kannte da auch mal eine ....die immer wenn sie meinte es geht nicht mehr über Wochen in die Psychiatrie verschwand....
Hatte 2 Kinder....die taten mir immer schrecklich leid...

16.08.2012 12:32 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag