Pfeil rechts
178

Hey,

Ich habe folgendes beobachtet. Seit Jahren ziehe ich ausschließlich "Weicheier" an. Damit meine ich keine einfühlsamen Männer, welche Gefühle zeigen können usw, sonder unterwürfige, unsichere und anhängliche Männer. Was mir ebenfalls aufgefallen ist, jeder dieser Männer war zudem dezent manipulativ. Anfangen konnte ich damit noch nie etwas. Oft habe ich gelesen und gehört, dass sich Gegenteile suchen und demnach so ein Typ Mann oft an "dominanten" Frauen hängen bleibt und genau so anderes rum. Allerdings ist dominant das letze Wort mit dem ich mich selbst und auch andere mich beschreiben würde. Ich bin eher der ruhige & zurückhaltende Typ Frau. Weshalb mich das ziemlich wundert.Auch habe ich sowas oft in meinem Umfeld beobachten können, dass starke Gegenteil sich finden. Wie seht ihr das? Habt ihr selbst ähnliche Erfahrungen?

LG

15.09.2020 15:52 • 04.12.2020 x 1 #1


155 Antworten ↓


Mariebelle
Wie lernst du diese Art Mann denn kennen?
Und wie lange bist du mit dem jeweiligen Mann zusammen,bevor dir seine Art als "Eigenart" auffaellt"?

Sind deine Bekanntschaften ansonsten erfolgreich im Beruf u Leben und sind nur in gewissen Stunden..?

Zitat:
sonder unterwürfige, unsichere und anhängliche Männer.

15.09.2020 16:58 • x 2 #2



"dominante" Frauen & "Weicheier"

x 3


Zitat von Mariebelle:
Wie lernst du diese Art Mann denn kennen?Und wie lange bist du mit dem jeweiligen Mann zusammen,bevor dir seine Art als "Eigenart" auffaellt"?Sind deine Bekanntschaften ansonsten erfolgreich im Beruf u Leben und sind nur in gewissen Stunden..?




Diese Art Mann lerne ich eigentlich überall kennen, sei es über diverse Apps, Freundes - und Bekanntenkreis, Schule/Arbeit.

Auffallen tut mir dieses Verhalten mittlerweile ziemlich früh, weshalb es nie zu einer Beziehung mit so einem Mann kam.

Sämtliche
"Verehrer" hatten diese Charaktereigenschaften. Ich ziehe ausschließlich diese Art Mann an.

Die sind tatsächlich im Beruf sehr erfolgreich und auch intelligent.

15.09.2020 22:07 • #3


Mariebelle
OK,dann hattest du ja noch rechtzeitig den Absprung geschafft,bevor du dich da emotional auf sojemand eingelassen hast.
Alles Gute

Waere auch in dieser Auspraegung kein anziehender Partner fuer mich....

15.09.2020 22:10 • x 2 #4


Ja denke es schon gut wenn dir das auffällt.Ich kenne auch das Gegenteil immer nur starke Männer und muß sagen das ist auch nicht immer so gut.Aber das liegt vielleicht daran was man möchte.Ich finde aus meiner Erfahrng schon auch gut wenn starke Männer Gefühle zeigen können.

17.09.2020 13:55 • x 1 #5


hereingeschneit
Meine Gedanken zu Gegensätze ziehen sich an:
Im Normalfall geht man immer den einfachsten Weg, bedeutet, dass man seine Ängste wenn möglich umgeht. Situationen vermeidet. Wenn ich also jemand bin, der schüchtern ist und mich nicht viel traue, dann suche ich einen Partner, der das eben kann, weil er mich dann bei meinen Aufgaben unterstützen kann oder sogar ganz abnehmen. Dann brauche ich mich nicht anstrengen.

Wenn ich jemand bin, der für das eigene Selbstbewusstsein ständig von außen Bestätigung braucht, dann suche ich wahrscheinlich einen Partner, der mir das gibt und das sind nun mal die, die zu einen aufschauen und bewundern.

Je größer das Defizit, umso größer der Gegensatz. Das Problem dabei ist, dass man auf Dauer dann aber was vermisst. Entweder man fühlt sich nicht als Mensch angenommen, wird zu wenig auf die Ängste und Sorgen eingegangen oder man hat das Gefühl keinen Partner zu haben, der mit einem kämpft.... Was auch immer.

Ich bin der Ansicht, dass das so passiert, weil nur, wenn der Leidensdruck zu groß wird man anfängt für sich selbst einzustehen. Und wo kann man das besser lernen als bei einem Partner, bei dem es nicht passt?
Also, wir ziehen immer die Personen an, bei denen wir die besten Chancen haben uns weiter zu entwickeln. Wenn wir selbst im Reinen sind, dann ist der größte Lernerfolg mit einem Partner auf Augenhöhe.

17.09.2020 15:02 • x 3 #6


FeuerWasser
Du beschreibst dich als ruhig und zurückhaltend aber beklagst, dass du unsichere Männer kennenlernst? Vielleicht ist es genau das was du nach außen hin ausstrahlst und wenn du solche Männer wiederholt kennenlernst muss dieser Kontakt überhaupt irgendwie zustande kommen und der würde nicht zustande kommen wenn dich der andere nicht in irgendeiner Weise ansprechen würde.

Ziehst du diese Art von Mann an, wie du schreibst, dann gehe aktiv auf andere Männer zu?!

18.09.2020 11:56 • x 1 #7


Zitat von Ani1728:
Hey, Ich habe folgendes beobachtet. Seit Jahren ziehe ich ausschließlich "Weicheier" an. Damit meine ich keine einfühlsamen Männer, welche Gefühle zeigen können usw, sonder unterwürfige, unsichere und anhängliche Männer. Was mir ebenfalls aufgefallen ist, jeder dieser Männer war zudem dezent manipulativ. Anfangen konnte ich damit noch nie etwas. Oft habe ich gelesen und gehört, dass sich Gegenteile suchen und demnach so ein Typ Mann oft an "dominanten" Frauen hängen bleibt und genau so anderes rum. Allerdings ist dominant das letze Wort mit dem ich mich selbst und auch andere mich beschreiben würde. Ich bin eher der ruhige & zurückhaltende Typ Frau. Weshalb mich das ziemlich wundert.Auch habe ich sowas oft in meinem Umfeld beobachten können, dass starke Gegenteil sich finden. Wie seht ihr das? Habt ihr selbst ähnliche Erfahrungen?LG


Ein starker Mann sucht eine starke Frau.
Das liegt aber nicht daran das du ruhig bist.
Es gibt viele Frauen die ruhig sind, aber wenn man die besser kennt zeigen sie ihre unheimliche Stärke.
Du brauchst Zeit und Geduld.
Es wird irgendwann jemand kommen, der erkennt das stille Wasser tief sind
Zumindest hab ich es so erlebt und Nein ich bin kein Weichei xD haha

18.09.2020 18:09 • x 2 #8


Wenn du so dominant bist wird es wahrscheinlich schwierig,ich habe festgestellt ,dass die Männer von heute oft sensibler geworden sind als das früher einmal war.....,das hat aber nichts mit Schwäche zutun.

Ich mag sensible und einfühlsame Männer....dominante Männer mag ich überhaupt nicht,es sollte alles auf Augenhöhe sein und niemand sollte dominieren.

18.09.2020 18:24 • x 2 #9


Zitat von Annalehna:
Wenn du so dominant bist wird es wahrscheinlich schwierig,ich habe festgestellt ,dass die Männer von heute oft sensibler geworden sind als das früher einmal war.....,das hat aber nichts mit Schwäche zutun.Ich mag sensible und einfühlsame Männer....dominante Männer mag ich überhaupt nicht,es sollte alles auf Augenhöhe sein und niemand sollte dominieren.


Sensible heißt ja nicht das man nicht stark ist.
Man muss die richtige Mitte finden.
Das ist möglich

18.09.2020 18:33 • x 3 #10


Genau so ist es.....habe ich ja gesagt

18.09.2020 18:35 • x 1 #11


Mariebelle
Zitat von Roterfalke08:
Sensible heißt ja nicht das man nicht stark ist.Man muss die richtige Mitte finden.Das ist möglich
Ja,das denke ich auch und diese Maenner gibt es auch zum Glueck.
Ein Mann ,der sich selbst als "Weichei" bezeichnet waere fuer mich schonmal nix.... Er sollte Dinge reparieren koennen,ein Motorrad fahren koennen u auch "maennlich/maskulin" aussehen....

18.09.2020 18:54 • x 1 #12


Ja die gibt es tatsächlich

18.09.2020 19:19 • x 1 #13


Ehrlich wo gibst So was xD haha

18.09.2020 19:21 • x 1 #14


Mariebelle
Die laufen bei mir in freier Wildbahn rum....

18.09.2020 19:22 • x 1 #15


Zitat von Mariebelle:
Die laufen bei mir in freier Wildbahn rum....


Ohne Spass jetzt es ist vorgekommen das ein Kerl kam und sagte das er ein Weichei ist haha

18.09.2020 19:24 • #16


Kommt darauf an was man unter Weichei versteht

18.09.2020 19:26 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Mariebelle
Zitat von Roterfalke08:
Ohne Spass jetzt es ist vorgekommen das ein Kerl kam und sagte das er ein Weichei ist haha
Ok,wusste jetzt nicht dass du Maenner datest,aber jeder wie er will.

18.09.2020 19:28 • x 1 #18


Das sind bestimmt solche Männergespräche,wo sich ein Mann beim anderen ausheult

18.09.2020 19:30 • x 1 #19


Mariebelle
Da waere ich eher nicht eingeladen....

18.09.2020 19:31 • #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. Reinhard Pichler