donut020

5
3
Hi, ich schreib hier mal rein in der Hoffnung dass mir jemand bei meinem Problem weiterhelfen kann. Ich bin im Moment ziemlich Ratlos weil ich schon alles versucht habe um diese Angst in den Griff zu bekommen aber es scheint bei mir irgendwie nichts zu helfen. Also gleich mal vorweg ich bin nicht wirklich schüchtern und bin auch mit meinem Leben im großen und ganzen sehr zufrieden, aber wenn es darum geht Frauen anzusprechen - sei es auf der Straße, im Einkaufszentrum, in der Ubahn, in Geschäften, im Club, etc. mache ich mir vor Angst fast in die Hose

Wahrscheinlich fragen sich jetzt einige was das ganze für einen Sinn haben soll aber mein Ziel ist es einfach neue Leute kennenzulernen, bisschen mit den Mädels zu quatschen und mal zu schauen was daraus wird. Es ist auch ok für mich wenn die Mädels mir Körbe geben und gerade keine Lust auf Smalltalk haben.

Das Problem ist wie gesagt nur das Ansprechen. Also d.h ich KANN es zwar, aber nur unter starker Angst. Ich hab schon viele Sachen ausprobiert um die Angst loszuwerden: langsame Desensibilisierung oder direkte Konfrontation - aber nichts hat geholfen. Aber um mal konkret ein paar Beispiele zu nennen, ich habe zb 100 Frauen nach Sex gefragt, habe Komplimente verteilt, habe direkt gefragt ob sie einen Kaffee trinken möchte, habe gefühlte tausend mal nach der Uhrzeit gefragt, nach dem Weg, habe dutzende fremde Frauen in der Fußgängerzone gegrüßt, habe Mittelpunktsübungen gemacht (mit einem Regenschirm durchs Einkaufszentrum, in Lokale gegangen und wieder raus, an der Ampel warten trotz Grünphase, direkt vor Rolltreppe gestellt damit mich alle Leute sehen,..) Ich versuche jeden Tag mit so vielen Leuten wie möglich Smalltalk zu üben und es ergaben sich schon oft interessante und lustige Gespräche - egal ob mit Frauen oder Männern. Eine Habituation habe ich bei all den Konfrontationen noch nie gemerkt.

Ich habe viele Bücher zum Thema Angst gelesen, mich viel mit Psychotherapie befasst und ich war natürlich auch bei einem richtigen Psychotherapeut und habe ihm alles erzählt. Die "Therapie" endete mit einer Diskussion wie man nun am besten Frauen anspricht und dem Ratschlag ich soll Frauen lieber online kennenlernen woraufhin ich die Therapie dann natürlich abgebrochen habe.

Ich bin mir aber nicht einmal sicher ob eine Psychotherapie überhaupt das richtige für mich ist, denn ich habe große Schwierigkeiten mir meine Gedanken bewusst zu machen. Dh wenn ich auf eine Frau zugehe und sie ansprechen will ist mein Kopf völlig leer. Ich weiß nicht was ich denke. Meine Angst ist aber leider trotzdem da. Natürlich weiß ich vom Verstand her, dass die Angst lächerlich und total unbegründet ist aber meinem Unterbewusstsein ist das anscheinend irgendwie nicht klar. Das selbe gilt für Methoden wie Visualisierung oder Mentale Vorstellung. Wenn ich das schon höre muss ich lachen weil das bei mir nicht funktioniert. Ich kann mir Situationen nicht im Kopf vorstellen, ich muss es einfach selber erleben.

Hat jemand eine Idee was ich noch probieren könnte? Ich überlege ob ich deswegen zum Psychiater soll.

23.01.2011 17:08 • 01.02.2011 #1


2 Antworten ↓


Ozonik




Versuch es doch mal mit Höflichkeit Charme Witz und einem Kompliment. Dezent mit einem Lächeln auf den Lippen und bleib in Augenkontakt. Umwerbe sie aber geh ihr nicht auf die Senkel Frau will umworben werden erobert und in Schmeicheleien verlegen in deinen Armen versinken und nicht nur fic,,en.

Klar wollen sie das auch, aber doch nicht so direkt. Hallo ? Taktgefühl wie ein Amboß kann ich da nur sagen.

Außerdem wirkt es unatürlich und verkrampft wenn Du sie dann ansprichst. Noch keine Ohrfeige kassiert ?? Glück gehabt.

Frag doch mal die Damenwelt hier. Ich gebe die Frage mal weiter an das weibliche Geschlecht.

Hier gibts bestimmt viele hübsche Damen mit Herz Verstand Charme und Esprit die Dir da behilflich sein können.

Hallo Ihr Lieben bitte melden hier braucht jemand mal etwas Unterstützung bitte.

LG Oldie

01.02.2011 16:08 • #2


GastB


Ich denke, du solltest in die Situation reingehen und einfach nur die Absicht haben, deinen Blackout richtig zu fühlen.

Indem du ihn wegzutrainieren versuchst, unterdrückst du ihn nur, aber etwas so Massives lässt sich nicht einfach unterdrücken.

Hör auf, dir von dem Ansprechen etwas von der Frau zu versprechen - geh einfach nur mit der Absicht rein, deine Befindlichkeit bewusst und hingebungsvoll wahrzunehmen und auszukosten.

Volle Wahrnehmung löst die Dinge auf. Vielleicht noch nicht beim ersten Mal voll, aber Stück für Stück. Mach dir kein Problem draus, sondern ein interessantes Vergnügen.

(Übrigens, solltest du dann doch mal in den Armen der angesprochenen Frau zu dir kommen, darfst du an der Stelle dann weitermachen. )

01.02.2011 18:18 • #3



Prof. Dr. Borwin Bandelow