Pfeil rechts

Hallo,

mich würde interessieren, wer von Euch B12 Mangel hat und wie das genau festgestellt wurde. Habt Ihr den Arzt darauf angesprochen oder kam er von selbst darauf?

Hintergrund ist der, wie mein Nick ja schon erraten lässt, ich bin seit Jahren Vegetarier teilweise auch Veganer. Nun habe ich aber den Hang in stressigen Zeiten nicht auf meine Ernährung zu achten. Ich könnte mir einen solchen Mangel bei mir gut vorstellen, es würde insgesamt auch passen.

Ich sage schonmal Danke für Eure Antworten.

Liebe Grüße
Seitanschnitzel

01.05.2012 14:26 • 18.02.2014 #1


91 Antworten ↓


Christina
Hi,

lass' Holotranscobalamin messen - egal, was der Arzt dir erzählt. Das ist viel genauer als B12 und zeigt einen Mangel schon an, wenn man noch keinerlei Symptome hat. Theoretisch ist es eine Kassenleistung, was dir aber nicht viel nutzt, wenn der Arzt und seine Leute den Wert nicht mal kennen (damit musst du rechnen). Wenn du es selbst bezahlst, kostet es um die 15 Euro... Mit einem Wert über 100 bist du auf der sicheren Seite, obwohl manchen Laboren schon 35 reicht (darunter hat man eigentlich einen definitiven, deutlichen Mangel) oder 50.

Liebe Grüße
Christina

01.05.2012 14:34 • #2



Wer hat B12 Mangel?

x 3


Hi zusammen,

HIER! Ich!
Bei mir wurde der B12 Mangel über eine normale Blutuntersuchung festgestellt. Die wurde gemacht, weil ich unter massivem Haarausfall leide.
Die Holotranscobalamin Untersuchung habe ich vorgeschlagen, aber die Ärztin hat es ignoriert. :/
Mich würde interessieren, woher der Mangel kommt. Aber die HA scheint das nicht zu jucken
Hat noch jemand Erfahrungen gemacht?

Achja, ich bin übrigens auch schon langjährige Vegetarierin. Der eine Arzt meint davon kommt das sicher (HA), der andere sagt, das ist Unsinn und muss woanders herkommen (Dermatologe, andere Ärztin). Ich stehe auf dem Schlauch und habe die Probleme.

Gelesen habe ich schon beides. Also Vegetarier haben vermehrt Mängel und Vegis haben genausowenig Mängel wie nicht-Vegis.


Liebe Grüße,

Larale

01.05.2012 20:53 • #3


Das ist doch schon seit Jahrzehnten bekannt, dass Vegetarier sich sehr leicht einen (gefährlichen) Vit. B12-Mangel zuziehen.

Der Grund ist eben die vegetarische Ernährung!

http://www.ein-langes-leben.de/index.ph ... icleid=47
Zitat:
Vitamin B12 kommt praktisch nur in tierischen Lebensmitteln vor. Fleisch, Fisch und Eier sind die besten Lieferanten. Milchprodukte enthalten nur kleine Mengen, vorausgesetzt, die Milch wird nicht pasteurisiert (erhitzt). Innereien wie Leber enthalten bei weitem die höchste Konzentration. Bei Menschen, die die Vorzüge eines vegetarischen Lebensstils pflegen wollen, kann es deshalb zu ernsthaften Problemen bei der Versorgung kommen.


(Trotzdem können auch Nicht-Vegetarier einen Vit.-B12-Mangel bekommen. Es gibt noch andere mögliche Gründe.)
http://www.peta.de/web/vitaminb12.154.html

http://www.ernaehrung.de/tipps/Vegetari ... smus11.php

01.05.2012 21:22 • #4


Hallo,

zunächst Danke für Eure Rückmeldung.

Zitat von Larale:
Achja, ich bin übrigens auch schon langjährige Vegetarierin. Der eine Arzt meint davon kommt das sicher (HA), der andere sagt, das ist Unsinn und muss woanders herkommen (Dermatologe, andere Ärztin). Ich stehe auf dem Schlauch und habe die Probleme.

Gelesen habe ich schon beides. Also Vegetarier haben vermehrt Mängel und Vegis haben genausowenig Mängel wie nicht-Vegis.


Wurde das bei Dir getestet, ob Du das B12 nicht verwerten kannst? Und wie supplementierst Du das? Bekommst Du Tabletten oder Injektionen?

Viele Grüße
Silke

02.05.2012 10:43 • #5


also bei mir wurde es festgestellt wie ich im kh war wegen verdacht


lg katy

02.05.2012 10:51 • #6


Ja, wurde bei mir getestet, aber die Ergebnisse sind noch nicht da.
Allerdings sagte die Ärztin, dass das wohl oft nicht festgestellt werden kann und trotzdem der Fall ist... naja was soll ich dazu noch sagen.... :/

Habe eine Weile 2 mal pro Woche Spritzen bekommen und jetzt nicht mehr um zu gucken, ob es wieder sinkt, was es ja tut, oder ob es danach in ordnung ist.

LG!

02.05.2012 12:53 • #7


Bei mir ist es wie bei Larale. Bin auch Veggie, Haarausfall und bei mir wurde auch beim HA B12-Mangel festgestellt. Sollte dann so Kapseln nehmen. Aber ich nehm das nie wieder, ich hatte jedes Mal einen Tag nach Einnahme der Kapseln die schlimmsten depressiven Schübe. Da war ich richtig fertig. Anfangs hab ich das gar nicht auf die Kapsel geschoben. Durch die Depression hab ich die Kapseln dann eine Zeit nicht weitergenommen. Doch beim zweiten und dritten Mal hat es mir dann gereicht. Meinen HA juckt das nicht, der sagt das wäre nur Kopfsache. Das glaub ich einfach nicht, so krass hatte ich es echt noch nie.

02.05.2012 13:12 • #8


Christina
Eigentlich ist es für Nicht-Veganer gar nicht so einfach, einen B12-Mangel zu entwickeln. Da sollte man immer an eine Aufnahmestörung denken (Gastritis, Zöliakie o.ä.) und das logischerweise abklären lassen - mittels erweiterter Magenspiegelung und Dünndarmbiopsie.

http://www.ht-mb.de/forum/vbglossar.php ... tryid=165

Liebe Grüße
Christina

02.05.2012 14:47 • #9


Zitat von Christina:
Eigentlich ist es für Nicht-Veganer gar nicht so einfach, einen B12-Mangel zu entwickeln. Da sollte man immer an eine Aufnahmestörung denken (Gastritis, Zöliakie o.ä.) und das logischerweise abklären lassen - mittels erweiterter Magenspiegelung und Dünndarmbiopsie.

http://www.ht-mb.de/forum/vbglossar.php ... tryid=165

Liebe Grüße
Christina


Ich für meinen Teil hatte jahrelang eine Helicobactergatritis, die erst dieses Jahr behandelt worden ist. Ich gehe morgen früh mal zu meinem Hausarzt und hoffe, dass ihm Holotranscobalamin etwas sagt weil dieses Gekribbele in Händen und Füßen und der Schwindel werden mir immer unheimlicher. Und meine Beine fühlen sich an, als würden links und rechts jeweils ein Sumo-Ringer dran hängen....

Viele Grüße
Seitanschnitzel

02.05.2012 15:14 • #10


Dubist
Hab letzt was tolles gelesen, dass in Biopilzen. Pfifferlingen oder steinpilzen wohl viel vitamin b 12 drinnen sein soll.
ich würd das mal versuchen.
ich hab in der kalten jahreszeit einmal pilze gegessen und am nächsten tag war ich fit wie ein turnschuh. Die waren aber vom bioladen und ich laß dann hörte später, daß pilze erstmal viel sonne abspeichern können.
Und vitamin b 12 oder vitamin d auch.
Mal sehen, schau mal ob das wirken könnte bei dir

02.05.2012 15:58 • #11


Christina
Zitat von Seitanschnitzel:
dieses Gekribbele in Händen und Füßen und der Schwindel werden mir immer unheimlicher.
Zu Recht... Wenn da ein Mangel besteht, kann er zu irreversiblen Schäden führen. Im Zweifel jagt man sich lieber ein paar unnötige Spritzen rein, die sind nämlich harmlos.

Liebe Grüße
Christina

02.05.2012 19:14 • #12


Hi,

so, war heute morgen beim Hausarzt und hab natürlich das Maul wegen Holotranscobalamin nicht aufgekriegt aber er lässt jetzt mal den B12 Spiegel im Blut checken und ich habe mit übers Internet Methylcobalamin Lutschtabletten geordert. Die kann ich als Nahrungsergänzung ohnehin nehmen, es sei denn ich entscheide mich mal ab und zu für ein ordentliches Stück Leber....im Ernst, in letzter Zeit habe ich so eine Lust auf Fleisch, die ich immer ignoriere, aber da ist sie. *geifer* Und das aus meinem Munde bzw. mit meinen Fingern getippt...

Viele Grüße
Seitanschitzel

03.05.2012 09:20 • #13


Dubist
Dann iss fleisch, der körper verlangt nachdem was er braucht.
und will..
solange es keine tüte chips ist und fettige Fritten jeden tag.
dann kauf halt biofleisch und hoff drauf, daß es ein glückliches hühnchen war.

03.05.2012 14:21 • #14


Hey,

so, also laut Blutunersuchung habe ich keine Aufnahmestörung. Naja. Es soll in 2 Monaten nochmal überprüft werden, ob der B12 Wert weiter sinkt. Dann weitersehen. Die Ärztin meinte, dass meine SD Unterfunktion auch ein wenig die Aufnahme stören könnte.
Wir werden sehen.
Habe nach dem Cobalamin Test gefragt und sie meinte wir gucken mal nach der nächsten Untersuchung, wenn der Wert da wieder schlechter ist, können wir das mit Überprüfen. Nuuuuja.

Aber ich finde auch, wenn man Hunger auf Fleisch hat, dann sollte man auch essen. Der Körper weiß es immer besser als das Gewissen
Habe in letzter Zeit öfter Lust auf Fischstäbchen - weiß der Geier warum - aber ich überlege auch, ob ich mich überwinden kann...

Liebe Grüße!!

03.05.2012 16:41 • #15


Zitat von Dubist:
Hab letzt was tolles gelesen, dass in Biopilzen. Pfifferlingen oder steinpilzen wohl viel vitamin b 12 drinnen sein soll.
ich würd das mal versuchen.
ich hab in der kalten jahreszeit einmal pilze gegessen und am nächsten tag war ich fit wie ein turnschuh. Die waren aber vom bioladen und ich laß dann hörte später, daß pilze erstmal viel sonne abspeichern können.
Und vitamin b 12 oder vitamin d auch.
Mal sehen, schau mal ob das wirken könnte bei dir


Leider sind gerade Pfifferlinge und auch Steinpilze noch stark radioaktiv belastet, je nachdem, wo sie herkommen, da sie nur natürlich im Wald wachsen können:

http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?ar ... rnr=04;co=
http://umweltinstitut.org/radioaktivita ... ln-62.html
http://www.test.de/Wildpilze-Das-Geheim ... 5-1163675/

Gezüchtete Pilze wie Champignons sind normalerweise nicht belastet - allerdings werden sie wohl eher wenig Vit. B12 enthalten, wenn sie auf Zuchtkulturen wachsen.

03.05.2012 19:40 • #16


Zitat von Christina:
Zitat von Seitanschnitzel:
dieses Gekribbele in Händen und Füßen und der Schwindel werden mir immer unheimlicher.
Zu Recht... Wenn da ein Mangel besteht, kann er zu irreversiblen Schäden führen. Im Zweifel jagt man sich lieber ein paar unnötige Spritzen rein, die sind nämlich harmlos.

Liebe Grüße
Christina


Hi,

muss jetzt mal doof fragen : meinst Du ich soll mir das Zeug dann selbst kaufen und selbst spritzen?

Viele Grüße
Seitanschnitzel

04.05.2012 11:18 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Christina
Zitat von Seitanschnitzel:
muss jetzt mal doof fragen : meinst Du ich soll mir das Zeug dann selbst kaufen und selbst spritzen?
Wenn dein B12-Spiegel zwar satt in der Labornorm (viieeel zu niedrig) liegt, aber unter 670 pg/ml - dann ja. Kein Cyanocobalamin, sondern Hydroxocobalamin, gibt weniger Pickel am Allerwertesten...

Liebe Grüße
Christina

04.05.2012 11:51 • #18


Hallo allerseits,

so, jetzt weiss ich schonmal, dass mein B12 Spiegel im Blut bei 169 pg/ml (Normbereich hier: 191-663 pg/ml) lag. Ich habe leider nur mit der Sprechstundenhilfe gesprochen, die meinte, der Arzt habe dazu noch nichts gesagt. Befrage ihn diese Woche noch dazu, ob er mir nun B12 Spritzen gibt bzw. ob wir weiter forschen, ansonsten besorge ich mir da selbst etwas.

Morgen kommen noch meine Methylcobalamin Lutschtabletten. Mal sehen, was die bringen.

Viele Grüße
Seitanschnitzel

07.05.2012 17:48 • #19


Hallo,

ich möchte noch erwähnen, dass der längere Einsatz von sogenannten Protonenhemmern wie Pantrozol , Omeprazol usw. durch seine Funktion die Magensäure zu hemmen, dem Körper einen B12 Mangel zuführen kann. Wer also wie ich an chronischen Reflux leidet und auf diese Art von Medikamenten täglich angewiesen ist, sollte das umbedingt wissen.

07.05.2012 18:40 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier