Pfeil rechts
137

NIEaufgeben
Hallo,jetzt möchte ich doch gerne wissen ob jemand von euch schonmal das gleiche durchgemacht hatt und oder einen Tipp für mich hatt.

Ich habe seit mittlerweile 5 Monaten fast täglich ziemliche unterbauchschmerzen,oder Unterleib. jedenfalls unterhalb des bauchnabels.
Die Schmerzen sind difus über den gesamten Unterbauch.
Auf ner schmerzskala würde ich sagen immer so zwischen 4 und 7. manchmal auch ne 8.
Mal sind sie den ganzen Tag da und mal auch nur ein paar Stunden . aber doch täglich.

Untersuchungen die gemacht wurden sind

Sonographie des abdomens
Darmspiegelung
Blasenspiegelung
CT abdomen
Gyn Untersuchung inkl internen Ultraschall

Alles ohne Befund ausser ein paar Kleinigkeiten die meine Schmerzen aber nicht erklären.

Natürlich machen mir diese ewigen Schmerzen auch Angst vorrallem Angst vor akuten Sachen.

Vielleicht hatt ja jemand noch eine Idee
Vielen dank schon im vorraus fürs lesen

13.12.2019 21:27 • 07.04.2021 x 4 #1


132 Antworten ↓


Pusteblume83
Habe auch öfters Schmerzen. Kommt bei mir wohl aber vom Rücken. Konnte am Anfang nicht deuten, ob es vom Bauch/Unterleib kommt oder eben vom Rücken.
Hast du mit dem Rücken Probleme?

13.12.2019 22:40 • x 1 #2



Unterbauch Unterleibsschmerzen

x 3


Hedwig
Ich hab das durch Endometriose, sieht man nur durch OP. Ultraschall reicht nicht.
Wurdest du mal operiert? Vernarbungen sind oft auch nicht zu sehen beim US.

13.12.2019 22:46 • x 1 #3


Kimsy
Ich habs über Jahre gehabt und fast alle Untersuchungen die du hattest auch, letztendlich hat eine Bauchspiegelung das Problem gelöst..Ich hatte Verwachsungen...

13.12.2019 22:58 • x 2 #4


NIEaufgeben
Danke euch für eure antworten ..
Also ops hatte ich eine...einen notkaiserschnitt im 2011..

Und ja,ich habe einen kaputten rücken,ich habe 3 Bandscheibenvorfälle in der lws und starke Arthrose in der Wirbelsäule....

13.12.2019 23:10 • x 1 #5


Acipulbiber
Ich vermute, daß es bei mir Nahrungsmittelunverträglichkeit war. Die Schmerzen waren besonders stark nachdem ich Salat, Gemüse oder Brot gegessen habe. Das Gefühl war, als hätte ich einen riesigen Stein im Unterbauch. Die Schmerzen hielten dann meistens mehrere Tage an

Aber eines Tages waren sie weg, einfach so.

14.12.2019 16:19 • x 1 #6


Pusteblume83
Also wenn bei mir der untere Rücken weh tut, strahlen die Schmerzen nach vorne in den Bauch aus und das sehr heftig. Da du da auch Probleme hast, könnte es vielleicht davon kommen.
Oder vielleicht Verwachsungen, was andere schon geschrieben haben.
Ich würde einfach mal beides abklären lassen

14.12.2019 19:56 • x 1 #7


NIEaufgeben
Leider habe ich bis heute immernoch täglich ziemlich starke Schmerzen im unterbauch...Unterleib....
Keine Besserung in Sicht und leider auch keine Hausärztin die besonders hilfreich ist....
Ich habe sie mehrmals auch auf Endo angesprochen doch laut ihr ist das nicht der Fall und sie überweist mich auch nicht noch mal zum gyn....

22.01.2020 15:12 • #8


Hedwig
Zitat von NIEaufgeben:
Leider habe ich bis heute immernoch täglich ziemlich starke Schmerzen im unterbauch...Unterleib....Keine Besserung in Sicht und leider auch keine Hausärztin die besonders hilfreich ist....Ich habe sie mehrmals auch auf Endo angesprochen doch laut ihr ist das nicht der Fall und sie überweist mich auch nicht noch mal zum gyn....

Du bist nicht aus D? Hier brauch man nämlich keine Überweisung. Ich hab schon seit der Jugend Endo und habe auch immer Unterleibsschmerzen. Kann die Dame hellsehen?

22.01.2020 15:28 • x 1 #9


NIEaufgeben
Zitat von Hedwig:
Du bist nicht aus D? Hier brauch man nämlich keine Überweisung. Ich hab schon seit der Jugend Endo und habe auch immer Unterleibsschmerzen. Kann die Dame hellsehen?

Nein ich wohne in der Schweiz
Sie meint das man schon Hinweise auf Endo gesehen hätte bei all meinen Untersuchungen...da aber weder gyn noch Urologe in dieser Hinsicht etwas gesehen haben wird sie mich nicht nochmals überweisen..
Auch auf dem CT abdomen hätte man schon etwas gesehen meint sie....

22.01.2020 16:02 • #10


Hedwig
Zitat von NIEaufgeben:
Nein ich wohne in der SchweizSie meint das man schon Hinweise auf Endo gesehen hätte bei all meinen Untersuchungen...da aber weder gyn noch Urologe in dieser Hinsicht etwas gesehen haben wird sie mich nicht nochmals überweisen..Auch auf dem CT abdomen hätte man schon etwas gesehen meint sie....

Endometriose sieht man ausschließlich richtig bei einer bauchspiegelung!

22.01.2020 16:17 • x 2 #11


NIEaufgeben
Zitat von Hedwig:
Endometriose sieht man ausschließlich richtig bei einer bauchspiegelung!

Ich werde wohl nie herausfinden ob meine Schmerzen davon kommen..
Ich kann sie ja nicht zwingen....
Das einzige was sie mir gesagt hatt ist,na seien sie doch froh das man nichts gefunden hatt bei all den Untersuchungen...ja klar bin ich froh..
Aber 6 Monate lang jeden Tag von morgens bis abends solche Schmerzen zu haben ist nicht gerade toll ....

22.01.2020 16:31 • #12


Hedwig
Zitat von NIEaufgeben:
Ich werde wohl nie herausfinden ob meine Schmerzen davon kommen..Ich kann sie ja nicht zwingen....Das einzige was sie mir gesagt hatt ist,na seien sie doch froh das man nichts gefunden hatt bei all den Untersuchungen...ja klar bin ich froh..Aber 6 Monate lang jeden Tag von morgens bis abends solche Schmerzen zu haben ist nicht gerade toll ....

Wie fühlt es sich denn an? Wird es mal stärker? Schwächer? Hilft etwas? Hast du irgendwelche Zyklusprobleme?

22.01.2020 17:08 • #13


NIEaufgeben
Zitat von Hedwig:
Wie fühlt es sich denn an? Wird es mal stärker? Schwächer? Hilft etwas? Hast du irgendwelche Zyklusprobleme?

Ich kann dir nicht sagen ob es zyklusabhängig ist..keine Ahnung ich habe eigentlich täglich Schmerzen mal stärker mal schwächer....und ganz schlimm die ersten 2 Tage meiner mens...
Auch ist es oftmals ein paar Tage besser gleich nach meiner mens...es sind diffuse Schmerzen über den ganzen unterbauch und die eierstöcke ....
Es tut mir leid ich kann es nicht besser erklären...

22.01.2020 17:17 • #14


Hedwig
Zitat von NIEaufgeben:
Ich kann dir nicht sagen ob es zyklusabhängig ist..keine Ahnung ich habe eigentlich täglich Schmerzen mal stärker mal schwächer....und ganz schlimm die ersten 2 Tage meiner mens...Auch ist es oftmals ein paar Tage besser gleich nach meiner mens...es sind diffuse Schmerzen über den ganzen unterbauch und die eierstöcke ....Es tut mir leid ich kann es nicht besser erklären...

Das könnte gut Endo sein. Die kann ja zu Verwachsungen führen. Ich hatte komplette Blase voll und auch am Darm und das tut auch zyklusunabhängig weh.

22.01.2020 19:40 • x 1 #15


Angor
Ich habe hier mal einen interessanten Artikel gefunden, ist es vielleicht möglich, dass Du durch den Kaiserschnitt Verwachsungen hast? Und eine Endo wäre auch nicht so abwegig, häufig enstehen dadurch auch Verwachsungen.

Interessant bei dem Artikel ist, dass sich Verwachsungen im MRT oder CT nicht darstellen lassen. Das einzigste wäre eine Bauchspiegelung.
https://www.uksh.de/frauenklinik-kiel/F...p-692.html

Und ehrlich? Ich würde so lange den Arzt wechseln, bis jemand Deine Beschwerden ernst nimmt, niemand muss 6 Monate mit Schmerzen rumlaufen, nach 6 Monaten spricht man schon von chronischen Schmerzen.

Das kann dann auch dazu führen, dass wenn die eigentliche Ursache der Schmerzen behoben ist, durch das "Schmerzgedächtnis" in eine somatoforme Schmerzstörung übergeht.

22.01.2020 21:57 • x 3 #16


Hallo, Grüße dich,du könntest um eine Einweisung für eine Bauchspiegelung bitten das wäre in deinem Interesse...du hast die Schmerzen! Wenn sie dir keine gibt lasse sie dir vom Hausarzt geben. Liebe Grüße

22.01.2020 22:07 • x 1 #17


NIEaufgeben
Zitat von Angor:
Ich habe hier mal einen interessanten Artikel gefunden, ist es vielleicht möglich, dass Du durch den Kaiserschnitt Verwachsungen hast? Und eine Endo wäre auch nicht so abwegig, häufig enstehen dadurch auch Verwachsungen.Interessant bei dem Artikel ist, dass sich Verwachsungen im MRT oder CT nicht darstellen lassen. Das einzigste wäre eine Bauchspiegelung. Und ehrlich? Ich würde so lange den Arzt wechseln, bis jemand Deine Beschwerden ernst nimmt, niemand muss 6 Monate mit Schmerzen rumlaufen, nach 6 Monaten spricht man schon von chronischen Schmerzen.Das kann dann auch dazu führen, dass wenn die eigentliche Ursache der Schmerzen behoben ist, durch das "Schmerzgedächtnis" in eine somatoforme Schmerzstörung übergeht.

Ich weis natürlich nicht ob ich durch den Kaiserschnitt verwachsungen habe,ich kann dir nur sagen das es ein notkaiserschnitt war und es um jede Sekunde ging...
Auch ist die Narbe viel grösser als normal..

Meine Hausärztin sieht es einfach nicht als nötig an weitere Untersuchungen zu machen...sie sagt immer ich soll froh sein das nichts gefunden wurde und ich nichts schlimmes haben kann und es bestimmt psychosomatische Schmerzen sind...
Von einer Endo hält sie bei mir nichts...

Und eine somatoforme schmerzstörung habe ich bereits im 2018 diagnostiziert bekommen...

Ich hoffe nur das ich nicht mein leben lang täglich von morgens bis abends mit solchen Schmerzen leben muss...

Und eine bauchspiegelung ist hier extrem teuer wenn man sie selber bezahlen will oder muss....

22.01.2020 22:14 • #18


NIEaufgeben
Zitat von Akinom:
Hallo, Grüße dich,du könntest um eine Einweisung für eine Bauchspiegelung bitten das wäre in deinem Interesse...du hast die Schmerzen! Wenn sie dir keine gibt lasse sie dir vom Hausarzt geben. Liebe Grüße

Meine Hausärztin gibt mir keine Überweisung...

22.01.2020 22:15 • #19


Dann gehe als Notfall in ein Krankenhaus! Liebe Grüße

22.01.2020 22:17 • #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. Matthias Nagel