Pfeil rechts
14

17.05.2009 07:26 • 18.02.2021 #1


219 Antworten ↓


Morgen,

Kann dir leider nich weiter helfen ausser das es mir genauso geht, habe auch im Garten etwas umgegraben sag mir auch immer es kommt vom Rücken,aber man denkt leider immer das schlimmste.

Wünsch trotz allen einen schönen Sonntag.

lg

17.05.2009 08:50 • #2



Herzstolpern Erfahrungen

x 3


Bekommst du da auch so ein Herzstolpern??

17.05.2009 08:56 • #3


Ja auch, aber meistens hab ich schmerzen im Brustkorb Herzgegend wieder so ein ziehen und stechen und die Panik fängt wieder von vorne an.

17.05.2009 08:59 • x 1 #4


Meli77de
Hallo,

ich kenne diese Herzstolpern auch. Für mich fühlte sich das wie Herzschluckauf an und war für mich sehr sehr beängstigend!
Durch Zufall (hatte permanent Schmerzen im Unterbauch) wurde bei mir Ende letzten Jahres ein B12-Mangel festgestellt. Nach 10 Injektionen war das Herzstolpern und viele andere Beschwerden so gut wie weg. Ich hab es ab und an noch, aber nicht in der Intensität wie vorher.

Vielleicht lässt Du das mal untersuchen.

Viele Grüße Meli

17.05.2009 12:26 • x 1 #5


Bei mir ists seit gestern so. Kannte mich nicht aus und hab direkt den Notarzt gerufen. Dieser stellte nichts fest, also bin ich die Notfall-Praxis gegangen, wo die Extrastyolen auch festgestellt werden.

Ging am Freitag Abend aus heiterem Himmel los. Seit dem 0 - 10 mal die Minute, im Schnitt so 150mal die Stunde.

Ich hab' direkt mein Testament geschrieben ... ja, das hat was tragisch-komisches und ist wohl leicht dramatisiert .... aber ich kannte mich wie gesagt gar nicht mehr aus.

Auch jetzt, wo ich darüber gelesen habe, fällt es mir tierisch schwer sowas krasses wie dauerhafte Herz-Aussetzer als harmlos einzustufen. Wenn das harmlos ist, was ist dann gefährlich? Ich mach mir jedenfalls ziemlich ins Hemd, hab' sofort rauchen, Alk. und Fast Food eingstellt und werf mir alle zwei Stunden eine Baldrian ein.

Bitte drückt mir die Daumen, daß ich morgen bei der Internistin direkt Hilfe und Klarheit bekomme und nicht Wochen und Monate auf Folgetermine warten muss.

17.05.2009 17:23 • #6


Also, ich kann dazu beitragen, dass man sich das Herzstolpern/Herzrasen auch ziemlich gut einbilden kann.
Ich wollte das nämlich auch unbedingt abgeklärt haben, lag dann beim EKG auf dem Tisch, hatte das Gefühl, mein Herz stolpert die ganze Zeit und springt gleich aus der Brust -aber in Wahrheit waren die Werte völlig normal und garn ichts beunruhigendes war festzustellen
Ich merke auch, dass ich dieses Herzflattern (ob nun eingebildet oder echt) nur in Situationen hab, wo ich mich unwohl fühle. Dann steigere ich mich leicht rein. Aber bin ich abgelenkt oder fröhlich, dann fühl ich mich ganz gesund.
Schon komisch, was die Psyche bwirken kann

Liebe Grüße,
Pilongo

17.05.2009 17:45 • #7


ich hatte auch mal so schlimm eytrasystolen und aussetzer solange die sinuskurve okay ist sind die etrsystolen harmlos jedes herz schlägt nie gleichmässig und in dr nacht wenn man schläft und das runtergefahren ist sind die extrsystolen sehr häufig, viele sportler haben das auch, manche merken die ES und manche halt nicht, manche ,erken den aussetzer und manche den schlag danach, das man von gartenarbeit angespannt ist im brustwirbelbereich vom bücken usw. ist auch klar, manche mit rückenproblemen leiden viel an ES was aber übers reizleitungssystem läuft und es dadurch ne fehlinformation gibt und das herz stolpert was net schlimm ist nur unser kopf sagt das was schlimmes hintersteckt, viele verneinen das ES vom rücken kommen aber ich habe viel docs gefragt und sogar osteopathen die mir das erklärt haben wie es zusammenhängt mit den nervenbahnen usw. ich habe ES wenn ich lange sitze und gekrümmt sitze wenn ich mich denn aufrichte und tief durchatme ist alles wieder gut, versucht doch mal dehnübungen zu machen nach der arbeit oder zwischendurch mal denn gehts meist besser. ansonsten langzeit ekg um als und es auswerten lassen ob die sinuskurve ok ist in den meisten fällen ist das so. viele werden mit ES 100 jahre alt und älter. lg

17.05.2009 17:49 • #8


Liest sich einerseits sehr beruhigend was ihr da schreibt, aber würdet ihr sagen es ist auch dann noch harmlos, wenn es zwei Tage durchgehend in fast jeder Minute und dann auuch noch mehrmals auftritt?

Subjektiv empfinde ich das als puren Horror. Das schockt teilweise richtig. Ich kann mich kaum noch ablenken.

17.05.2009 19:15 • x 1 #9


Hallo salamander77!
Was du schreibst, klingt für mich einleuchtend! Ich hatte erst ein LZ- EKG, mehrere Ruhe- EKG`s und ein Echo alles in Ordnung! Habe ein nervöses Herz. Bin jetzt auch schon ruhiger!

Hallo David 78!
Ich denke mittlerweile das dir deine Phsyche einen Streich spielt. Ich hab es am eigenen leib gespührt wenn das ES da ist steigert man sich so hinein das dass immer mehr wird!
Ich drück dir die Daumen beim Internisten, das du deine Antwort noch heute bekommst. Halt mich auf dem laufenden!!

18.05.2009 05:39 • #10


Hi Duddel,

danke für deine beruhigenden Worte und dein Interesse.

Heute kam leider nicht soviel rum. Die Ärztin hat die Stolperer festgestellt, aber EKG und Blutabnahme Ergebnisse gibts erst morgen. Dann kaynn ich auch noch Langzeit-EKG machen.

Aber wenn das wirklich die Psyche ist, dann weiss ich echt nicht weiter. Wäre zum einen natürlich beruhigend, zum anderen ist der Leidensdruck enorm hoch und psychische Probleme sind so schwer in den Griff zu bekommen.

Naja... nachdem ich mehrheitlich vermittelt bekommen habe, daß es wohl erstmal nicht lebensgefährlich ist, versuche ich den Schreck und die Angst zu kontrollieren. Es ist nur so verdammt schwer diese Willenskraft über einen ganzen Tag über aufrechtzuerhalten.

Viele Grüße
David

18.05.2009 09:43 • #11


hallo david, ich verstehe deine besorgniss, zu glanzzeiten meiner ES habe ich ungelogen 4 tage nicht geschlafen weil ich so fixiert auf mein herz war vom kopf her das ich das gefühl hatte mein herz zittert und verkrampft total ich habe solch angst und panik geschoben das ich einfach nicht schlafen konnte und dachte gleich hat das jüngste gericht entschieden, nur zur der zeit hatte ich das langzeit ekg um auch als das mit dem zittern vom herzen war ich hatte viele ES gespührt, als ich das gerät abgegeben habe und die auswertung hatte und der doc mich angerufen hat sagte er :" so ein ruhiges herz hat er noch nie schlagen sehrn auf ein langzeit ekg." ich hatte von 165000 herzschlägen grad mal 200 ES. ich dachte der spinnt das kann nicht sein, ich erzählte ihm vom zittern und krampfen meines herzens usw. und er sagte darauf hin:" da sieht man mal was die psyche ihnen für steiche spielen kann." geh zum doc las so ein langzeit ekg machen nur zur sicherheit für dich. dann bin ich mit sport angefangen und ausdauertraining, schwimmen, in verbindung mit magnesium. lachsölkapselln, folsäure, und ich spüre die ES meist nur wenn ich in gekrümterhaltung lange sitze wie auf der arbeit aber da laufe ich auch in der mittagspause 30min oder bewege mich halt. du wirst sehen wie zurückgeht, aber zur sicherheit geh zum doc. als ich das gemacht hatte konnte ich auch wieder schlafen war ja auch nötig nach 4 tagen kein schlaf nur mal kurz weggenickt und denn wieder erschrocken weil ich angst hatte vorm schlafen. trotzdem mach dich nicht verrückt und guten start in die woche und halt uns auf dem laufenden.
lg

18.05.2009 09:57 • #12


Danke! Dein Beitrag hat mir heute ein paar Stunden Ruhe und Zuversicht geschenkt. Das ist mir im Moment sehr viel wert. Alles andere wird sich hoffentlich bald klären.

18.05.2009 14:45 • #13


siehst du manchmal braucht man auch jemanden der ein versteht und genau weiß wies in einem vorgeht ohne lächerlich gemacht zu werden, den rest würde ich an deiner stelle auch abklären lassen um ganz genau sicher zu gehen das auch wirklcih alles harmlos ist.
lg

18.05.2009 22:06 • #14


Ich hätte da mal ne Frage zu dem Thema....
Hier gibt es ja eine Menge die über Herzstolpern berichten....aber was versteht mn darunter? Bzw. woher weiss man was Herzstolpern ist ?? Wie fühlt sich das denn an ??

18.05.2009 22:18 • #15


da gibts unterschiedlich gefühle manche merken ein pochen am hals, manche ein rumpeln in der brust gegend, manche einen schlag am hals, manche den aussetzer das das herz kurze zeit aussetzt, manche den stolperer wie das herz stolpert fühlt sich an wie ein druck in der brust der vibriert. nach jedem aussetzer folg ein extraschlag, ist schwer zu beschreiben wie sich das anfühlt . hast du denn probleme damit feenja ?
lg

19.05.2009 08:37 • #16


Hmm tja schwer zu sagen...Ich würd sagen, nein hab ich nicht, wenn ich das so durchlese. Wobei ich manchmal, aber ganz wenig mal son leichtes pochen am Hals hab..eher nur ein einzellnes Pochen...aber das, wenn dann während einer PA ....

19.05.2009 10:43 • x 1 #17


Das ist definitiv was anderes. Das hatte ich auch 12 Jahre lang bei Ängsten.

Diese Dauer-Rumpelei ist ein ganz anderes Kaliber. Im Moment renn ich mit diesem Langzeit-EKG Kasten herum und bin nervlich komplett am Ende. Ich ess nur noch wenig, ich habe einfach nur noch Sorge und bete zu Gott, daß er mir eine zweite Chance gibt nach diesem Alptraum meinen Lebensstil zu ändern.

19.05.2009 13:03 • #18


Nachtrag: Der grösste Horror ist heute erstmal vorbei. Ärztin hat angerufen, daß das Blutbild unauffällig ist, womit ein Entzündung schon mal nahezu ausgeschlossen werden kann. Das war ja meine grösste Angst.

Nun kommt noch Magenspiegelung und die Auswertung des Langzeit-EKG. Zudem werde ich morgen einen Termin bei einer Beratungsstelle für Krisenintervention machen, damit die Psyche auch etwas beruhigt wird.

Ich hab zudem eine tolle Freundin, eine tolle Mutter und bin selbst ja auch nicht der Blödeste. Da muss es doch irgendwie möglich sein heil und auch ein Stückchen weiser und geläuterter aus so einer Krise herauszukommen.

19.05.2009 17:01 • #19


Wünsch dir alles gute David

Bei mir ist es mehr das Pochen im Hals total unangenehm, haut mich auch immer gleich in ne PA .

lg Michele

19.05.2009 18:57 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier