» »


201130.07




1
1
1
1, 2  »
Hab schon seit Jahren PA´s war auch schon in Psychologischer Behandlung und mir ging es auch wieder sehr gut hatte kaum noch etwas und jetzt fängt es so schleichend wieder an mit dem Herz.
Ich habe wieder stolpern am Herzen aber nicht so "normales" stolpern sondern es geht hoch bis zum Hals es ist ein ganz ganz komisches Gefühl und ich fühle kurze Benommenheit also eigentlich ist dieser Zustand schwer zu erklären. Dieses Stolpern ist nur ganz kurz aber ich merke es kommt immer häufiger und das macht mich verrückt weil ich wieder anfange immer wieder daran zu denken.Dann denke ich ja das sind wieder die Sachen die ich vorher auch hatte es ist nicht schlimm macht dich nicht verrückt aber wenn es kommt aus heiterem Himmel dann denk ich wieder anders. Und dieses Gefühl ist einfach nur SAUEKELIG das Stolpern ich sag mal ganz banal das normale Stolpern das ich früher hatte ist dagegen nix aber das hier ist echt sowas vpn unangenehm. Mich nervt es das sich wieder nur noch meine Gedanken über das kreisen. Kennt das einer mit diesem komischen Herzstolpern bis hoch zum Hals ?
Oder hab ich vielleicht doch was schlimmes?
helft mir bitte
Lg sisu

Auf das Thema antworten

38 Antworten ↓
Danke1xDanke



  30.07.2011 18:58  
huhu,

ja das kenne ich.
habe das meistens, wenn ich mich hinsetze oder hinlege-also beim wechsel
von bewegung in eine ruhephase.
aber habe gehört, dass das normal ist, da das herz den puls automatisch ''drosselt''
wenn es merkt, dass jetzt ruhe angesagt ist. und dadurch kommt dieses stolpern.
höre es meist so laut, dass es mich ganz verrückt macht.

ist es bei dir auch meist bei ''lagewechsel''?

lg



  30.07.2011 20:45  
Hallo,

hmmm...bin mir nicht sicher... habe manchmal einzelne "Stolperer", die kann ich inzwischen auch ganz gut aushalten...aber manchmal habe ich es so ähnlich wie Du es beschreibst...es sind aber mehrere schnelle Herzschläge hintereinander, die bis in den Hals spürbar sind und ich dann auch das Gefühl habe, dass mir schwumerig wird und ich keine Luft krieg...so als wenn man ganz heftig aufgeregt ist...nur noch extremer

Alles Gute
Annwyn

Danke1xDanke


  30.07.2011 20:54  
ja schwummerig wird mir dann auch immer.
hast du das auch, dass du nicht(nach dem abends hinlegen) gleich auf der linken seite liegen kannst, weil du das herz dann so hörst? schrecklich! dabei konnte ich früher nur auf der linken seite liegend einschlafen...

gute nacht



  30.07.2011 21:05  
*grins*...japp...genau das hab ich auch...nicht immer...aber immer öfter...
ich hab mir zur Ablenkung meinen Nintendo mit ins Bett genommen...da mach ich noch ein bisschen Sudoku bis ich vor Müdigkeit nicht mehr kann...

Eine ruhige Nacht wünsch ich.
Annwyn



27
9
  31.07.2011 22:29  
hallo sisu! ich glaube ich kann dich beruhigen.ich habe seit fast 1 1/2 jahren dieses extreme herz stolpern und nach all meinen untersuchungen muste ich mich damit anfreunden ,dass es zu meiner angst und panickstörung gehört und nichts lebensbedrohliches ist! Lg



389
82
1
  01.08.2011 20:45  
Ich hab das Stolpern seit dem 18.11.2008. Auch in allen Varianten und mal mehr mal weniger. Bist also nicht allein auf weiter Flur.



1
  14.07.2015 09:40  
Hallo ihr lieben, ich bin angst und Panik Patient. Ich bin eig auch seit gut über einem Jahr in Behandlung. In letzter zeit war ich nicht mehr bei meinem Therapeuten. Richtig helfen tut es nicht, da es an mir liegt und nur ich mir helfen kann. Die Gespräche sind ganz gut und helfen mir auch. So knapp ein halbes Jahr nicht durchweg, hab er ich diese Herzstolperer. Mal mehr mal weniger. Dann mal ein ganzen Monat nicht. Es macht mir angst, wenn ich mich nur damit beschäftige oder dran denke wird es schlimmer. Es macht mich wahnsinnig, es dreht sich an manchen Tagen nur darum. Manchmal denke Ich einfach, lass mich in ruhe. Ich will das nicht mehr. Beim Arzt war ich noch nicht, aber mein Therapeut meinte ich kann gehen aber er meint sie werden nix finden. Ich habe natürlich angst das sie was finden dene aber sie werden nix finden. Wem gehts genauso? Was kann ich nur tun? Kennt sich jemand mit Beruhigungsmethoden oder so aus? Ich Bitte um Antwort. ..danke nadine



19
1
1
  23.12.2017 18:27  
Hallo Zusammen,

der Beitrag ist schon etwas älter, aber trotzdem wollte ich mich nochmals an Euch wenden und fragen wie es euch heute so geht ?

Kurz zu mir. Ich bin 28 Jahre alt und Mami eines 3-Jährigen Sohnes.
Vor ca. 5 Jahren war ich das letzte mal bei der Therapie, Problem Angststörung und Panikattacken.
Mit 16 war ich ebenfalls in Behandlung, Grund Anorexia ( Essstörung )

In den letzten 5 Jahren ist so einiges in einem Leben passiert : Hochzeit, Kind, Eigenheim, Berufwechsel.

Hier waren die Ängste wie verschwunden, vergessen.

Und jetzt wo Ruhe einkehrt, nimmt sie wieder ziemlich viel Platz in meinem Leben ein.

Schon seit vier Tagen leide ich unter Herzstolpern, das bis zum Hals ragt. Ein ganz merkwürdiges Gefühl. Und vor allem dann wenn mein Körper zu Ruhe kommt, meist am Abend.

Ich muss sagen, das mich seit Wochen wieder Panikattacken "überfallen und mir den Alltag erschweren.
Bei mir drehen sich die Ängste um schwere Krankheiten und es macht mich wirklich wahnsinnig.

Mir ist die Lebensfreude verloren gegangen und ich möchte meinem Kind doch so viel davon geben.

Ich wäre unheimlich dankbar über eure Rückmeldung und Austausch mit Gleichgesinnten.

Euch und euren Lieben eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit.
KiCe



668
49
334

Status: Online online
  23.12.2017 19:21  
Ich hab das gleiche und es isz so ein Elend.
Ich bin 28 und Mutter von 3 Kindern.
Ich hatte scgon mal herzstolpern von 2009-2014 rs ging weg ohne das ich es bemerkte.
Ende 2015 kam es wieder, es kündigte sich mit imner wieser kehrendem Herz rasen an :( seitdem quäle ich micj wieder damit. Lg



19
1
1
  23.12.2017 19:32  
Das tut mir leid !
Du hattest es über 5 Jahre ? Täglich ?

Und wie gehst du damit um ? Hast du Rat / Tips ?
Bist du diesbezüglich zur Therapie ?

Und kommt es bei dir auch hauptsäch in ruhigen Momenten vor ?

Ich hoffe es geht dir ganz bald wieder besser !



668
49
334

Status: Online online
  23.12.2017 19:49  
Ja über 5 Jahre.... am Anfang dachte ich regelmäßig das ich sterben werde! Ich hatte es täglicj und jeder 3 schlag war ein stolperer......
Irgendwann war es so normal für micj das ich keine Acht mehr drauf hatte.
Diesmal hab ich es aber nicht täglich, manchnal sind mehrerere Tage dazwischen und es gühlt sich auch anders an. Diesmal merke ich es im ganzen oberkörper , spüre oft qie ein schlag aussetzt oder mehrere hibter einander sin es fällt mir total achwer diesmal das nicht zu beachten und hab eigentlich dauernd panik deswegen....
Wenn lange kein gestolper war und dann mal wieder einer kommt fühle ich permanent meinen puls und bekomme Angst ohne Ende.
In Therapie war ich noch nie
Vorallem hab ich diesmal auch andere Panik und Angst symptome so wie schwindel, Spannungs Kopfschmerzen, kribbeln Im Oberkörper und das Gefühl manchmal eine taube Zungen spitte zu haben....
Auserdem quälen mich Ängste bezüglich diverser Krankheiten! Ich weiß nicht woher es kommt, denke aber das die Hormon umstellung nach der Geburt im oktober 16 viel dazu beigetragen hatt.



19
1
1
  23.12.2017 20:28  
Das klingt furchtbar ! Wieviel Platz solche Ängste im Leben einnehmen können
Und vor allem den Alltag erschweren !

Das kann ich ganz gut nachvollziehen. Mich belasten auch die Ängste vor schweren Krankheiten.
Egal welches Symptom ich empfinde, verbinde ich mit einer schweren Krankheit.

Warst du diesbezüglich mal bei einem Arzt und hast dich durchchecken lassen ?
Das ist nämlich mein nächstes Problem.
Ich habe solch panische Ängste vor Ärzten bzw. vor möglichen Befunden , das ich schon gar nicht gegen möchte.



668
49
334

Status: Online online
  23.12.2017 20:35  
So ging es mir laanngee auch aber die Angst vor Krankheiten und vorallem die heftigen symptome waren zu stark. Ich hab 2x 24h/ekg + herz ultraschall 2x großes Blutbild und Schilddrüse alles Top außer vitamin d ist etwas zu niedrig.
Mrt vom kopf hab ich machen lassen und ultraschall vom Bauchraum alles ohne Befund. Auserdem beim Hno Arzt und orthopäden.... scheinbar hab ich ein hws syndrom mehr kam bei all den Untersuchungen nicht raus



19
1
1
  23.12.2017 20:39  
Da hast du dich ja gründlich durchchecken lassen. Hat dich das nicht beruhigt ?

Ich habe nur ein großes Blutbild machen lassen. Da kam es ebenfalls zum Vitamin D Mangel.
Weißt du das die Psyche dabei eine große Rolle spielt.

Was genau hat es mit dem HWS Syndrom auf sich ?




6
1
  23.12.2017 20:49  
Hallo, zufällig bin ich beim suchen im Netz auf das Thema gestoßen.
Aktuell trifft es mich auch. Vor 2 Tagen hat es plötzlich angefangen. Als Jugendlicher hatte ich es 1 bis 2 mal, informiert was es ist und vergessen.
Nur jetzt ist es ganz schlimm. Es fühlt sich an als würde das Herz einen Schlag Pause machen, man spürt es im Hals als müsste man Husten, was manchmal auch passiert.
War gestern zum EKG wo es auch bestätigt wurde. Ich wurde beruhigt und es wird demnächst ein Langzeit EKG gemacht. Meine Frau ist Krankenschwester und hat auch gesagt das es völlig ungefährlich ist. Aber sowas muß man erst mal in den Kopf bekommen.
Ich wurde dieses Jahr Vater und habe dieses Jahr geheiratet. Alles perfekt eigentlich. Trotzdem gehen bei mir seit Wochen Angst krank zu werden durch den Kopf und das mit den Extrasystolen war natürlich Wasser auf die Mühle getragen. Ich machte mir seit Wochen Druck und Angst ohne Grund, trotzdem gehen die Gedanken nicht aus dem Kopf. Berichte wie hier beruhigen mich sehr wenn ich lese das Leute schon seit 30 Jahren damit leben. Wer mich kennt weiß das so negativ denken nicht zu mir passt, deswegen ärgere ich mich selbst über mich und den Gedanken.

Edit: Manchmal sind es vielleicht eine die Minute, dann wieder bei gefühlten jedem Atemzug. Gestern Abend dachte ich sogar das es vorbei ist nachdem ich mal geschlafen habe. 9 Stunden ruhe bis heute morgen wieder.



668
49
334

Status: Online online
  23.12.2017 20:59  
Es hatt mich immer Zeit weise beruhigt aber nicht auf dauer.... ich hab trotzdem angst das dass Herz plötzlich stehen bleibt oder wenn es mal woeder auf einmal rast :(
Es ist scheinbar die Psyche ich gehe ende januar in eine mutter kind kur und hoffw das mir dies hilft wieder etwas runter zz kommen



19
1
1
  23.12.2017 21:07  
Das verstehe ich :-/

Das klingt prima und wird sicherlich der Seele gut tun. Ich drücke dir die Daumen das alles wieder gut wird. Halte mich doch auf dem Laufenden.

Alles Liebe !



668
49
334

Status: Online online
  23.12.2017 21:19  
Klar, gerne.
Hast du es schon mit irgendetwas versucht zu beruhigen?
Ich hab ne zeit lang sedakur forte gekauft dann ne weile baldrian genommen. Zeitweise hatt es mir wirklich geholfen.



84
9
10
  23.12.2017 22:08  
Hallo ihr lieben ich Klinke mich mal ein in das Thema :-)
Mir geht es seit zwei Tagen genau so ...
Wer mich und meine Beiträge hier kennt weiß ja das ich schon lange Panikattacken habe und ein Hypochonder bin aber seit zwei Tagen ist es so schei. alles ...
Fing alles damit an das ich mich mit einem Ex Polizisten unterhalten habe der einen Herzschrittmacher hat und ich dachte so jung und sportlich unglaublich , naja irgendwie hat mein Unterbewusstsein das wieder aufgesaugt und nun steh ich da ein Tag vor heilig Abend und könnte heulen vor Angst ...
Bei mir fühlt es sich auch so an als würde es kurz aussetzen .
War eben kurz bei einer Freundin und die ist Krankenschwester die meinte auch das wäre nicht schlimm aber ich hab so Angst das es doch gefährliche Rhythmus Störungen sein könnten etc ...
Lg



Auf das Thema antworten  39 Beiträge  1, 2  Nächste



Prof. Dr. Heuser-Collier


Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Angst vor Krankheiten


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

dauer symptome,24 std.symptome,

» Angst vor Krankheiten

11

4062

01.02.2016

Herzstolpern

» Angst vor Krankheiten

63

23301

04.12.2017

Herzstolpern.

» Angst vor Krankheiten

11

9028

20.10.2012

Herzstolpern

» Agoraphobie & Panikattacken

15

8388

25.03.2008

Herzstolpern

» Angst vor Krankheiten

11

4227

31.07.2012


» Mehr ähnliche Fragen