Pfeil rechts
2

Hallo! Bin neu hier. Ich hoffe, dass mir hier geholfen wird. Ich bin 24, männlich und normal schwer (82kg auf 180cm)Ich hab heute 2 Stunden hintereinander Herzstolpern gehabt...bumm ...bumm BUMM...bumm..na ihr wisst schon. An sich soll man sich ja keine Sorgen deswegen machen. Aber 2 Stunden? Hat das von euch auch jemand so lange? Mach mir nämlich richtig Sorgen weil ich zwei kleine Knirpse hab und für die da sein muss (1 Jahr und 3 Jahre). Bin übrigens Panikatackenpatient und nehme Thianeurax.

15.11.2013 13:06 • 27.11.2013 x 1 #1


13 Antworten ↓


Du, ich hab das schon ein Leben lang, mal kürzer mal länger, mal stärker mal schwächer und stell Dir vor, ich leb noch
Vor 40 Jahren bin ich mal zum Arzt deswegen, der sagte mir, dass das alle Menschen haben, einige merken es, andere achten nicht so drauf. Bei war es so schlimm, dass sich im Liegen die Bettdecke hob und mein Mann erschreckt den Notarzt rufen wollte. Irgendwann war es dann wieder weg. Heute mit 66 pocht das Herz plötzlich stark, wenn ich mich auf die re Seite drehe, beim Umdrehen hört es wieder auf. War auch mal beim Cardiologen. Das Herz ist i.0. So wird's bei Dir auch sein. Also don`t worry, be happy

15.11.2013 13:32 • x 1 #2



Stundenlang Herzstolpern

x 3


Was ich noch erwähnen wollte :Meine Freundin ist arbeiten. Das bedeutet, dass ich die Kids von morgens um 6 bis Abends um 5 alleine hab. Meine Angst ist nun natürlich, dass ich irgendwie abklappe und die kleinen sind ohne Aufsicht. 24h Ekg wurde vor anderhalb Monaten gemacht. Ohne Befund. Alles normal. Der Grund für das Ekg war auch Herzstolpern.

15.11.2013 13:35 • #3


Schau mal in den verschiedenen Foren unter Herzstolpern- die Leute fallen in Angst und Panik deswegen. Alles umsonst. Schon zweimal wenn Dein EKG in Ordnung war . Du wirst auch nicht so einfach umfallen. Ich hab 6 Kinder großgezogen mit Herzstolpern, Pulsrasen und was nicht alles- umgekippt bin ich nie! Mein Vater hatte das auch ein Leben lang- er wurde 90 Jahre, starb aber wegen Prostata.
Viele lassen sich eine Ablation machen (wegen begleitendem VHF) aus Angst. Brauchst Du nicht- trink ein Glas B. und alles ist Banane, o.k. ?

15.11.2013 14:21 • #4


Zitat von Frances:
Viele lassen sich eine Ablation machen (wegen begleitendem VHF) aus Angst. Brauchst Du nicht- trink ein Glas B. und alles ist Banane, o.k. ?


Ähm...was ist ne Ablation und was VHF? Übrigens wird das mit dem B. leider nichts. Trinke seit jahren keinen Alk. mehr. Tee tuts auch oder? Danke Leute, mir gehts viel besser. Schön zu wissen dass man nicht alleine ist. Danke, danke, danke

15.11.2013 15:22 • #5


kiowa
Grüss Dich,Schmul...

15.11.2013 16:45 • #6


kiowa
jo,leider ist es so...hab die ERFAHRUNG WIE VIELE ANDERE AUCH,machen müssen,je mehr Du dran denkst...desto häufiger tritt es auf...man kann es förmlich herbeidenken,das Stolpern...und die Angstspirale beginnt

15.11.2013 16:48 • #7


Schmul- eine Katheterablation am Herzen macht man bei Vorhofflimmern (VHF), wenn Medikamente nichts bringen.

Klasse, dass Du kein B. trinkst- find ich echt gut Wie wärs mit einem Baldrianteechen, da wirst Du müde und kannst

15.11.2013 19:23 • #8


Ich nehm Baldrianperlen von Abtei. Die lassen sich besser dosieren. Falls alles nichts hilft dann auch mal Bachblüten Notfalltropfen. Wenn ich Tee trinken würde, kann ich das nicht so genau kontrollieren. Dasist nämlich noch so ein Problem. Ich muss alles kontrollieren können. Also micht dieser typische "Licht an-aus-an-aus" Zwang sondern ich kaufe mir zum Beispiel nur Technik die ich zum Beispiel so programmieren kann, dass es für mich passt. Deswegen gabs seit der Einführung von Smartphones nicht eines, welches nicht die Garantie durch ummodeln der Software verloren hat

15.11.2013 19:40 • #9


Deine Pillen sind ja auch o.k., aber bei einem Tee brauchst Du doch nichts kontrollieren (?), da kann echt nichts passieren.
Aber vlt. solltest Du Dir mal vom HA was angstlösendes verschreiben lassen, z.B. Diazepam o.ä. Vlt. sind Bachblüten u.Baldrianpillen auch zu schwach, denn Du scheinst psychisch ganz schön überlagert zu sein und Dein Herzklopfen ist psychosomatisch bedingt.
Na wie auch immer- lass es stolpern, ist wirklich nicht schlimm.

15.11.2013 23:32 • #10


Hallo Schmul!

Ich vertrage das Antidepressivum Venlafaxin nicht, habe dadurch teilweise viel zu hohen Blutdruck, Herzrasen und auch diese blöden Herzstolperer.
Die sind bei mir so: Herz schlägt normal, dann einen Aussetzer und danach geht es mit einem kräftigen Schlag weiter. Man nennt das Extrasystolen.
Diese sind nicht gefährlich, auch gesunde Menschen haben die. Durch Müdigkeit und Streß kann das verstärkt werden.

Ich hatte das vor ein paar Tagen so heftig, das wollte gar nicht mehr aufhören. Etwa 40 Minuten lang. Danach dann Herzrasen. Bei mir kommt das wohl von dem Antidepressivum, was ich nicht vertrage.

Ich bin dann zum Arzt gegangen, weil es schon nervig ist, wie ich das Herz ständig schlagen fühle und dann immer diese Aussetzer mit dem starken Schlag danach. Ich habe deswegen nun einen Betablocker bekommen. Den nehme ich nun niedrig dosiert und da mit habe ich das total gut im Griff. Endlich wieder normal schlafen. Kein Schwindel mehr.
Der Betablocker ist ja gegen Bluthochdruck und Rhythmusstörungen. Frag doch mal Deinen Arzt, wenn einen dieses Herzstolpern immer nervt und man das lange Zeit hat, dann kann der Arzt das verschreiben und man hat Ruhe. Metoprolol heißt meines.

Alles Gute !

LG Jess

16.11.2013 22:00 • #11


Danke für den Tipp! Das werd ich nächstes mal beim Arzt auch ansprechen. Aber wenn die Dinger den blutdruck senken, ist man da so leistungsfähig wie vorher oder gibts Einschränkungen?

17.11.2013 17:20 • #12


Hallo Schmul!

Zuerst war ich müde davon, aber das gibt sich mit der Zeit.
Es kann aber gut sein, daß man davon nicht mehr ganz so leistungsfähig ist, weil der Puls und der Blutdruck nicht so ansteigen können, wie man es unter Belastung braucht. Ich merke das zum Beispiel wenn ich einen Berg beim Spazieren gehen im Wald hochgehen muß.
Aber diese kleine Einschränkung ist es mir total wert, denn ich war total genervt von diesen Herzaussetzern und dem Gefühl, das Pochen immer im ganzen Körper zu merken.

Alles Gute von Jess

20.11.2013 10:38 • #13


Soooo. Ich war heute beim Doc. Mein Rücken is kaputt. mehrere Wirbel verschoben und Rippen ausgehangen. Könnte wohl daran liegen meinte er. Einrenken und Traumeel nehmen ist etzt angesagt. Danke für eure hilfe

27.11.2013 18:09 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel