Pfeil rechts
54

05.02.2017 17:25 • 18.07.2021 x 1 #1


213 Antworten ↓


Nataraja
Ja, ich kenne das ganz genau so und ich sage dir, wenn du etwas findest, dass dich geistig so mitreißt, dass du dich nicht mehr darauf konzentrieren kannst, verschwindet es in dem Moment und irgendwann geht es auch wieder ganz weg.

Was belastet dich momentan?

05.02.2017 18:34 • #2



Eingebildete / psychische Atembeschwerden?

x 3


Da ich selber Asthmatiker bin,kenne ich die verschiedenen Stadien der Atemnot.
Atemnot ist immer dann gegeben,wenn es zwischen Ein - und Ausatmen keinerlei Pause mehr gibt.Nimmt man genügend Sauerstoff auf, liegt zwischen dem Atmungsprozeß eine Phase des Nichtatmens von einigen Sekunden.
Mal darauf achten.

05.02.2017 19:06 • x 1 #3


Nataraja
Es ist auch keine Atemnot. Es ist wirklich schwer zu beschreiben..
ich habe dabei das Gefühl, es sei nicht genügend Sauerstoff in der Luft. Also, als sei der aufgebraucht.
Eine Erklärung habe ich auch nicht dafür; ich weiß nur, dass es im Zusammenhang mit der Psyche auftritt. Aber auch nicht direkt, wie bei ner Panikattacke..es ist kein Hyperventilieren.
Die Atmung ist normal, oder zumindest fällt mir in dem Moment nicht bewusst auf, dass ich anders atmen würde.
Es entsteht immer in Zeiten von starker Anspannung. Ich tippe darauf, dass es womöglich schon ne (bio)chemische Erklärung dafür geben könnte..
Die Ursache ist aber wie immer gleich und damit auch die Lösung. Dauerhafte Gelassenheit muss wieder her

05.02.2017 19:16 • #4


Wenn nicht genügend Sauerstoff in der Luft wäre,hättest Du aber Atemnot........

05.02.2017 19:18 • #5


Diese Atemblockade ist ein ganz typisches Symptom bei Angsterkrankung.

Ich nenne es Beklemmungen.

Lufthunger..das Gefühl man atmet nicht tief genug ein.
Habe das ,wenn ich unter Druck stehe...irgendeine unbezahlte Rechnung....Ärger mit jemandem...usw

Also im wahrsten Sinne des Wortes ..wenn mich etwas schweres bedrückt.

05.02.2017 19:32 • x 2 #6


jerry
Ich kenne das auch diesen lufthunger das gefühl die Luft kommt nicht da an wo sie hin soll und dieses befriedigende Gefühl bleibt aus... Hab mir deshalb extra so einen Sättigungsmesser für dem Finger gekauft. .. mein Arzt sagt das es auch schon eine Art hyperventilazion ist weil man ständig versucht tief ein zu atmen um diesen bestimmten Punkt zu erreichen. . Er hat mir damals gerate in die Handflächen zu atmen also Hände zusammen falten um Mund und nase legen und mehrmals rein zu atmen damit würde man den drang beruhigen. .. mir ist mit meinem Messgerät aufgefallen das die Sättigung fällt um so mehr Luft ich versuche einzuatmen also das ich quasi das Gegenteil erreiche. .. das hat mich beruhigt und von dem Problem abgelenkt. ..

05.02.2017 19:42 • x 1 #7


Nataraja
@Chingachgook äähm..ja..ich rede auch auch nur von dem "Gefühl, als sei es so".
Ich weiß doch, dass es psychosomatisch ist?!


Also wie gesagt..mir hat da schon intensive Ablenkung geholfen, oder auch den Kopf in den Nacken legen..da ist die Atmung erleichtert.

05.02.2017 19:47 • #8


Carcass
Auf den Bauch oder Rücken legen und bewusst atmen . Kenne das auch , früher dachte ich immer ich könne nicht durchatmen. Alles nur Kopfsache .

05.02.2017 19:59 • x 2 #9


jerry
Zitat von Carcass:
Auf den Bauch oder Rücken legen und bewusst atmen . Kenne das auch , früher dachte ich immer ich könne nicht durchatmen. Alles nur Kopfsache .



Hallo carcass
ich habe gestern mal wieder nach meinem hals gegooglt und habe einen alten Beitrag von dir gefunden der mich sehr interessiert hat da du wohl auch schon Erfahrungen mit hals mandel mandelsteine und so hast ... leider weiß ich nicht ob man hier nach Mitgliedern suchen kann sonst hätte ich dich gerne mal dazu angeschrieben .. so ein Zufall das du jetzt den selben treat kommentierst und ich dich somit gefunden habe

05.02.2017 20:09 • #10


Zitat von Nataraja:
.ja..ich rede auch auch nur von dem "Gefühl, als sei es so".


Na gut,wenn Du Dir diesen Luxus erlauben kannst........

05.02.2017 20:13 • #11


Nataraja
@jerry du kannst unter dem Kommentar auf den Button "PN" klicken und somit jemanden anschreiben.
Ich hab übrigens auch Mandelsteine, falls du mir auch eine privat Nachricht schreiben magst

05.02.2017 20:23 • x 1 #12


Carcass
Huhu Jerry , genau das hatte ich früher bevor die Mandeln rauskamen. Du kannst User schon suchen und über das Profil Beiträge des Nutzers suchen

Nataraja was tust du gegen die Steinchen ? Ich dachte immer ich verwese innerlich

05.02.2017 20:44 • #13


Nataraja
Zitat von Carcass:
.. Nataraja was tust du gegen die Steinchen ? Ich dachte immer ich verwese innerlich


Also mir tut die rechte Mandel immer irgendwann etwas weh..dann seh ich, dass die sich wieder gebildet haben und ich mach sie mit nem Wattestäbchen raus.

05.02.2017 20:49 • #14


jerry
Danke für die Tips muss mich noch ein bisschen zurecht finden ist mein erstes forum. .
@ carcass dein Beitrag war von 2014 und du hast geschrieben das du nach dem deine Mandeln draußen waren trotzdem weiter kontrolliert hast quasi die Narben. . . Hat sich das gelegt ..
@Nataraja hast du die mandelsteine permanent oder nur ab und zu

05.02.2017 21:39 • #15


Nataraja
Die tauchen nach ein paar Tagen wieder auf..manchmal dauert es länger.. es ist glaub ich abhängig von Nahrung oder vielleicht auch Erreger, die bekämpft werden?!
Ich hab ne Zeit lang jeden Abend nach dem Zähne putzen ne Mundspülung benutzt und meine, dass sie da nicht mehr, oder weniger gekommen sind. Ich muss das noch mal testen.

05.02.2017 22:55 • #16


Carcass
Moin Jerry ,
Es verheilte sehr gut bei mir und nach der OP hatte ich in 5 Jahren einmal eine Seiten Strang Angina und sonst nix mehr . Früher hatte ich ständig etwas und über die Mandeln geht ja sämtlicher Dreck .

06.02.2017 06:47 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

jerry
Guten morgen. .

Ich hab damals auch alles mögliche versucht aber die Dinger kamen immer wieder

Soviel Glück hab ich leider nicht bin trotzdem noch mindestens 1 oder 2 mal um Jahr krank .. gab sie jetzt fast 3 Jahre raus ...
Aber konntest du mittlerweile mit den Kontrollen aufhören oder ist der hals immer noch Thema bei dir ?

06.02.2017 07:49 • #18


The Phenomenal One
Genau dasselbe Atemproblem habe ich auch den ganzen Tag.

06.02.2017 09:05 • #19


petrus57
Zitat von The Phenomenal One:
Genau dasselbe Atemproblem habe ich auch den ganzen Tag.


Aber das wohl nur weil du genau auf deine Atmung achtest. Da ergeht es mir auch so. Ich brauch bloß Threads über Atemprobleme lesen schon geht es bei mir los mit dem tief einatmen wollen.

06.02.2017 09:25 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel