Pfeil rechts
50

Guten abend an alle leser/innen,

kurze vorgeschichte von mir:

im november fing alles an mit einer nasenkrustung und ohrenjucken an.
Gogglen hin gogglee her dann wurde alles schlimmer. Erst dachte ich an nasenkrebs dann an ohrenkrebs zu erkranken. Ab zum HNO befund: Nasenschleimhautentzündung!
Cortison creme und ab nach Hause.
Paar tage darauf blitze in den augen und herzenge dazu, weil ich immer an schlimmes wie augenkrebs usw dachte. Augenarzt untersuchte mich sehr gründlich und sagte; dass ich ausser trockene augen gesund bin. Nun kamen wegen den ängsten Herzrasen dazu und es wurde so schlimm, das ich dachte ich würde einen Herzinfarkt bekomme und 2 mal den Krankenwagen anrief. Die untersuchten mich und sagten das es eine Panikattacke war.

Daraufhin ging ich zum Hausarzt der nahm Blut ab machte einen Ekg und schalte meine nieren, rippen,darm und Herz unauffällig. Daraufhin machten die einen lungenatmungstest und schickten mich zum Lungenarzt. Die machten einen Röntgenbild und diverse asthma teste , röntgenbild unauffällig, asthma test positiv. Nun bekam ich medikamente und sollte mich in 3 monaten nochmals vorstellen. Ärzte hin und her irgendwann kamen zu den augenblitzen heftige Kopfschmerzen hinzu. Wegen den kopfschmerzen schickte mich der Hausarzt zum Radiologen für Schädel Mrt. Befund: außer eine mini glianarbe nichts auffälliges also ab mit der überweisung zum Neurologen nachhause. (Termin bekam ich erst in 3 Monaten). In der zwischenzeit war ich beim Orthopäden wegen verspannter und schmerzender nacken später kamen auch schmerzende hände und finger hinzu. Mass. und medikamente brachten nichts. Daraufhin wieder zum Radiologen Mrt von HWS befund: Verspannte muskelatur sonst nichts + Überweisung an Neurologe: Verdacht auf Karpatunnelsyndrom. Nun kamen weitere muskel schmerzen wie bein, hand, fuß schmerzen usw dazu. Sogar mein bws war sehr verspannt. Es waren so eine art wanderne schmerzen die mich störten. Dann merkte ich immer wieder verspannungen im Hws, schmerzen im rücken und in den schulter, armen, händen. Naja am ende saß ich beim Neurologen mit 2 überweisungen: glianarbe, verdacht auf karpatunnelsyndrom und nervenmessung. Neurologe verschrieb mir wegen Karpatunnelsyndrom handschienen und dadurch wurde es auch mit den schmerzen in den händen besser. Der neurologe sagte, dass so vielfältige schmerzen gut von der seele kommen können. Irgendwann kamen magenschmerzen, bauchschmerzen und juckreiz am ganzen körper hinzu. Wenn es nach mir gehen würde hatte ich alles Krebsarten laut meinen gedanken durch.

Erst: nasenkrebs dann ohrenkrebs, augenkrebs, hirntumor, schilddrüsen kehlkopf krebs, ms erkrankung, rheuma, magenkrebs bauchspeiseldrüsenkrebs, leberkrebs, darmkrebs, brustkrebs, gebärmutterhals krebs, knochenkrebs, hautkrebs.

am montag hab ich einen termin beim hautarzt, damit die mich untersuchen, weil ich sommersprossenartige flecken in der achselhöhe und am schulter seit paar jahren hab. Laut goggle kann es eine art von hautkrebs sein muss aber nicht. Meine innere unruhe geht aber immer vom schlimmsten aus. Ich weiss echt nicht mehr weiter was ich tun soll. Einerseits will ich zum Psycharter, anderseits denke ich nein erst alles durchchecken lassen. Heute zb dachte ich, ich hätte magenkrebs und man müsste bald eine magenspiegelung machen weil ich magenschmerzen hab. Oder wegen den Rückenschmerzen einen Rückenröntgen.

Ohhhh man es zert so an meinen nerven.
ich weiss echt nicht mehr weiter.
einerseits denke ich, dass ich ein hypochonder bin, andererseits denke ich was wenn ich eine schlimme krankheit hab und es nicht diagnoziert wird und ich kurz vorm sterben bin, weils mir immer so schlecht geht. Schwindel, benommen, müdig. ständig an alles lustlos trotz 2 kleine kinder zuhause.
Eheprobleme hab ich nicht. Stress kann ich auch ausschließen. Ich weiss echt nicht weiter. schnelles herzklopfen hab ich leider auch oft.

was wenn ich wirklich krank bin?
oder bin ich ein hypochonder?

26.02.2021 22:05 • 08.04.2021 #1


95 Antworten ↓


Liisa
Oh je, dass hört sich garnicht gut an.
Deine Psyche muss ja wirklich daran leiden.
Sieht so aus, als wenn du ein Hypochonder bist. Ich bin selber einer und ich würde dir empfehlen zur Therapie zugehen und nicht so lange zu warten. Hättest du eine schlimme Krankheit, hätte man die schon gesehen.

Ich habe mich stark auf das Herz fokussiert. Mein Magen bereitet mir zur Zeit auch sehr Sorgen.
Nimmst du irgendwelche Medikamente?

26.02.2021 23:44 • x 1 #2



Bin ich Hypochonder?

x 3


Lewanda
Mach dir bitte bitte keine Sorgen.
Deine Geschichte oder besser deine Symptome sind mir auch alle bekannt
Hört sich schwer nach der Psyche an...am besten du suchst jetzt schon mal einen Therapieplatz, denn das dauert leider ziemlich lange. Ich habe fast 5 Monate gewartet.
Drücke dir die Daumen das es bald besser wird.

Viele Grüße , Anne

26.02.2021 23:53 • #3


Medikamente nehme ich ausser meinen asthma spray und schilddrüsen tabletten keine. Stimmt, wäre was schlimmes da hätte man es gesehen aber was wenn doch? Rücken, magen, leber usw wurden noch garnicht kontrolliert.... oh man ein gefühl das hey komm es ist psychisch das andere gefühl sagt; nein! lass es abchecken. Ich weiss echt nicht mehr weiter...
zum thema therapie, wie gehe ich da voran? muss ich mir eine überweisung vom hausarzt mitnehmen?

27.02.2021 00:38 • x 1 #4


Liisa
Zitat von sony544:
Medikamente nehme ich ausser meinen asthma spray und schilddrüsen tabletten keine. Stimmt, wäre was schlimmes da hätte man es gesehen aber was wenn doch? Rücken, magen, leber usw wurden noch garnicht kontrolliert.... oh man ein gefühl das hey komm es ist psychisch das ...


Ja, am besten mit einer Überweisung.
Am Blutbild hätte man ernste Krankheiten ausschließen können. : )
Die Psyche macht so einiges, dass ist zwar sehr schwer zu glauben.. (ich kann es immernoch nicht wirklich fassen), aber es ist so.. Hast du denn die Symptome auch, wenn du wirklich richtig abgelenkt bist? Gliederschmerzen können auch vom Rücken kommen, genau wie auch Bauchschmerzen.

27.02.2021 00:42 • #5


Zitat von Liisa:
Ja, am besten mit einer Überweisung. Am Blutbild hätte man ernste Krankheiten ausschließen können. : ) Die Psyche macht so einiges, dass ist zwar sehr schwer zu glauben.. (ich kann es immernoch nicht wirklich fassen), aber es ist so.. Hast du denn die Symptome auch, wenn du ...


Wenn ich abgelenkt bin geht es mir mittlerweile gut, aber manchmal sind die schmerzen trotzdem da. Stimmt am blutbild sieht man so einiges aber glaube nicht alles so hatte es zumindest der hausarzt zu mir gesagt. Mein nächstee schritt ist Hautarzr und dann zum Orthopäden Rückenröntgen. Damit wäre ich schon wieder beruhigt bis das nächste kommt

27.02.2021 00:48 • #6


Zitat von sony544:
Wenn ich abgelenkt bin geht es mir mittlerweile gut, aber manchmal sind die schmerzen trotzdem da. Stimmt am blutbild sieht man so einiges aber glaube nicht alles so hatte es zumindest der hausarzt zu mir gesagt. Mein nächstee schritt ist Hautarzr und dann zum Orthopäden Rü...


kann die psyche wirklich so heftig sein? immer schmerzt es irgendwo

27.02.2021 00:49 • #7


Liisa
Zitat von sony544:
kann die psyche wirklich so heftig sein? immer schmerzt es irgendwo


Ja, ist bei mir genauso.
Wenn dich es interessiert, hier sind meine Symptome:

Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme, linke Schulter/Arm schmerzt, Druck auf der Brust, Herzstolpern, Herzklopfen, ab und zu ein erhöhter Puls, Bauch Krämpfe, Blähungen, Häufiges Luft aufstoßen, Sodbrennen, Tinnitus, leichte Übelkeit, starke Rückenschmerzen.

Kaum zu glauben, dass das alles psychisch bedingt ist.

Ich wurde untersucht und die Ärzte meinten es ist alles in Ordnung.
Ich habe am Montag nochmal ein Termin beim Hausarzt, da lasse ich mir nochmal eine Überweisung zum Internisten, Kardiologen und zum Orthopeden geben.

Sorry für den langen Text. : )

27.02.2021 00:55 • x 1 #8


Zitat von Liisa:
Ja, ist bei mir genauso. Wenn dich es interessiert, hier sind meine Symptome: Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme, linke Schulter/Arm schmerzt, Druck auf der Brust, Herzstolpern, Herzklopfen, ab und zu ein erhöhter Puls, Bauch Krämpfe, Blähungen, Häufiges Luft aufstoßen, Sodbrennen, Tinnitus, leichte Übelkeit, starke Rü...


ach herrje! bei dir sind ja auch viele symthome. Ist es auch wie ein teufelskreis? Wenn der schmerz wandert und nie verschwindet? Und wir von Arzt zur Arzt wandern... Ich kann echt nicht mehr

27.02.2021 00:59 • x 1 #9


Liisa
Zitat von sony544:
ach herrje! bei dir sind ja auch viele symthome. Ist es auch wie ein teufelskreis? Wenn der schmerz wandert und nie verschwindet? Und wir von Arzt zur Arzt wandern... Ich kann echt nicht mehr


Ja geht mir genauso..
Ich weiß selber nicht mehr was ich machen soll. Alle sagen mir ich sei gesund, es fühlt sich aber nicht so an.
Ich bin noch so jung und fühle mich, als ob ich tot krank sei.
Eigentlich sollten wir dankbar dafür sein, von den Ärzten zuhören "du bist gesund".. Viele Menschen würden sich wünschen dieses Satz zuhören.
Ich bin auch sehr faul und antriebslos geworden. Ich war früher jeden Tag draußen und war so lebensfroh, und auf einmal BUMM, wie auf einen Schlag hat sich mein Leben komplett verändert und ich weiss einfach nicht mehr weiter.

27.02.2021 01:04 • x 1 #10


Lewanda
Zitat von Liisa:
Ja, ist bei mir genauso. Wenn dich es interessiert, hier sind meine Symptome: Kopfschmerzen, Kreislaufprobleme, linke Schulter/Arm schmerzt, Druck auf der Brust, Herzstolpern, Herzklopfen, ab und zu ein erhöhter Puls, Bauch Krämpfe, Blähungen, Häufiges Luft aufstoßen, Sodbrennen, Tinnitus, leichte Übelkeit, starke Rü...


Oh man diese Symptome sind exakt die meinen

Es ist zum brechen....es geht mal 3 bis 4 Tage ohne Symptome und sobald ich denke...ey das Symptom hattest du schon lange nicht mehr, zack ist es wieder da....oder es kommt mal wieder ein neues dazu.

Nur in meiner Schwangerschaft 2019 war ich komplett beschwerdefrei...das war schön! Aber ich kann ja nicht ständig Kinder kriegen

Ich fange nächsten Woche eine Verhaltenstherapie an und hoffe so sehr das sie was bringt...

Viele sagen sowas wird man nie wieder ganz los :/

28.02.2021 21:08 • #11


Liisa
Zitat von Lewanda:
Oh man diese Symptome sind exakt die meinen Es ist zum brechen....es geht mal 3 bis 4 Tage ohne Symptome und sobald ich denke...ey das Symptom hattest du schon lange nicht mehr, zack ist es wieder da....oder es kommt mal wieder ein neues dazu. Nur in meiner ...


Es muss nicht unbedingt sein, dass es das ganze Leben bleibt.
Naja, jeder Mensch ist anders und jeder geht anders damit um. Ich denke wenn man früh genug mit Therapie anfängt, kann man es auch schaffen.
Lass dir die Hoffnung nicht nehmen.

28.02.2021 21:20 • x 2 #12


Lewanda
Zitat von Liisa:
Es muss nicht unbedingt sein, dass es das ganze Leben bleibt. Naja, jeder Mensch ist anders und jeder geht anders damit um. Ich denke wenn man früh genug mit Therapie anfängt, kann man es auch schaffen. Lass dir die Hoffnung nicht nehmen.


Ich war jetzt 3 Jahre auf der Suche nach der Krankheit welche diese Beschwerden verursacht und kann mir noch immer ganz schlecht eingestehen das es meine Psyche ist. Es kam so aus dem Nichts und hat sich über die Jahre immer mehr aufgebauscht.

Hoffe das ich einfach irgendwie ohne Medikamente die Symptome reduzieren kann und lerne mit der Angst umzugehen.

Ansonsten werde ich jetzt jedes Jahr ein Kind zur Welt bringen;D

28.02.2021 21:25 • x 2 #13


Zitat von Lewanda:
Oh man diese Symptome sind exakt die meinen Es ist zum brechen....es geht mal 3 bis 4 Tage ohne Symptome und sobald ich denke...ey das Symptom hattest du schon lange nicht mehr, zack ist es wieder da....oder es kommt mal wieder ein neues dazu. Nur in meiner ...


ich hab schon mittlerweie fast jeden tag beschwerden. nsbesondere in den fingern, händen und ab und zu mal an den beinen. Bekomme auch natürlich angst ob es eine krankheit sein könnte. Mal verschwindet es und mal kommt es wieder. Aber diese Hand und finger schmerzen begleiten mich ziemlich oft am tag. Gestern zb hatte ich dolle magenschmerzen und ab und zu Rückenschmerzen. Mittlerweile träume ich auch voll schlecht und verkrampfe mich anscheinend sehr. Ich weiss echt nicht warum ich so eine art Rheuma schmerzen hab. Hab fürchterliche angst vor Knochenkrebs

28.02.2021 21:31 • #14


Zitat von Lewanda:
Oh man diese Symptome sind exakt die meinen Es ist zum brechen....es geht mal 3 bis 4 Tage ohne Symptome und sobald ich denke...ey das Symptom hattest du schon lange nicht mehr, zack ist es wieder da....oder es kommt mal wieder ein neues dazu. Nur in meiner ...


achja ich muss ergänzen, dass alles bei mir nach dem 2. kind anfing...

28.02.2021 21:32 • x 1 #15


Lewanda
Zitat von sony544:
ich hab schon mittlerweie fast jeden tag beschwerden. nsbesondere in den fingern, händen und ab und zu mal an den beinen. Bekomme auch natürlich angst ob es eine krankheit sein könnte. Mal verschwindet es und mal kommt es wieder. Aber diese Hand und finger schmerzen ...


Ja bei mir ist es auch fast täglich
Habe seit 5 Tagen so ne fiesen Schmerzen im linken Arm...bin ständig in Angst einen Herzinfarkt zu bekommen.Dann denke ich mir wieder, ey das würde einfach passieren, sowas kündigt sich nicht tagelang an... und trotzdem grübelt und grübelt man.
Ich esse kaum noch was weil ich ständig Sodbrennen habe oder Luft aufstoße. Es ist ein Teufelskreis....Aber dann gibt es immer mal wieder Tage ohne Schmerzen, dann sage ich mir immer, wenn du ernsthaft schlimm krank wärst, dann würde die Krankheit keine Pause machen. Habe auch 2 Kinder und mal ehrlich, gerade während des Lockdowns sind die Nerven so strapaziert....kein Wunder das sich die Symptome häufen.

Sony544 nimmst du iwelche Medikamente oder pflanzliche Helfer?

28.02.2021 21:53 • x 1 #16


Lewanda
Zitat von Lewanda:
Ja bei mir ist es auch fast täglich Habe seit 5 Tagen so ne fiesen Schmerzen im linken Arm...bin ständig in Angst einen Herzinfarkt zu bekommen.Dann denke ich mir wieder, ey das würde einfach passieren, sowas kündigt sich nicht tagelang an... und trotzdem ...


Medikamente hast du bereits schon mal beantwortet sorry wer lesen kann

Also ich hab so ziemlich viele Sachen probiert...Hypnose, TCM, Osteopathie, Naturheilverfahren und Reiki.

Aber es hat bisher alles nichts gebracht...hoffe sehr auf die Therapie!

28.02.2021 22:18 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

16hemi16
Ich kann das auch sehr sehr gut nachempfinden! Leider

28.02.2021 22:24 • x 1 #18


Lewanda
Zitat von 16hemi16:
Ich kann das auch sehr sehr gut nachempfinden! Leider


Wie du schon sagst ...LEIDER
Tut mir Leid für dich das du dich auch mit so einem Mist rumplagen musst.

28.02.2021 22:32 • x 1 #19


16hemi16
Während der 1. Schwangerschaft ging es mir auch gut. Kaum Ängste. Leider war es in der 2. Schwangerschaft nicht mehr so. Und danach ging es sowieso den Bach runter. Es wäre so schön mal wieder unbeschwert sein zu können ohne Gedanken an Krankheit und Symptome

28.02.2021 22:41 • x 3 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel