Pfeil rechts
17

15.07.2015 07:01 • 23.10.2021 #1


98 Antworten ↓


tüdelmama83
Hach jaaa, Dr. Google..... ich kenne das... zur zeit habe ich laut Google leukämie weil meine thrombozyten wohl zu niedrig sind

Guten Morgen

Bist du gegen Tetanus geimpft?

So schnell bekommt man keine blutvergiftung, WENN dann wird sich das erstmal entzünden und dann gibt es dementsprechend salben dagegen u.a beta isadona das ist ein Jod, was die keime bekämpft und noch dazu die wunde deinfiziert oder aber auch eine stinknormale zinksalbe kann auch helfen....
Du bist zudem noch jung gehe ich von aus ( weil hinter deinem nick die 90 steht)
da regelt der körper das meist von ganz allein ( hast ja keine erkrankung wie diabetes oder ähnliches denke ich)... sobald die möglichkeit besteht, lass da luft ran an deiner offenen blase, grad bei dem wetter WENN es wieder zu warm wird nicht dicke socken, fette schicht salbe und dazu noch pflaster...
mit luft trocknet deine offene blase aus und es bildet sich eine schicht... unter dieser schicht hat dann die untere epidermis die möglichkeit deine offene stelle zu bearbeiten und zu schließen, was bleibt ist irgendwann eine schicke borke und die wird dann von allein abfallen ( nicht puhlen)...

Alles Gute

Schmuschatz

15.07.2015 07:11 • #2



Angst vor Sepsis

x 3


Also du solltest jetzt unbedingt den Rettungshubschrauber rufen........ schließlich zählt jede Minute.......

Wenn man von jeder Kleinigkeit, die ein bisschen eitert, gleich eine tödliche Sepsis bekäme, wäre das Thema Überbevölkerung bald erledigt.

Wenn es nur entzündet wäre, dann wäre Beta Isadona Salbe zum desinfizieren gut. Wenn es schon eitert, kann kauf dir in der Apotheke schwarze Zugsalbe, gibt die reichlich auf ein Pflaster und kleb es auf die eiternde Stelle. Hat schon geholfen, als ich noch ein Kind war und das ist schon eine ganze Weile her. Zur schwarzen Zugsalbe weiß Onkel Google auch ganz viel.

15.07.2015 07:23 • #3


Zuerst einmal müsste sich die Wunde entzünden. Das würdest Du aber definitiv merken, denn das Gewebe um die Wunde herum würde anschwellen, sich röten und heiß werden. Und es würde richtig weh tun.

Sowas tritt aber nur dann auf, wenn sich ein Fremdkörper in der Wunde befindet. Bei einer so oberflächlichen Wunde wie Du sie beschreibst, halte ich das aber für unwahrscheinlich. Bitte mach Dir nicht so viele Sorgen. Ein frisches Pflaster drauf, das die Wunde gut abdeckt - und gut.

Für eine Sepsis müssen schon ganz andere Faktoren zusammenkommen. Solange Dein Immunsystem nicht durch eine Vorerkrankung wie Diabetes oder durch Immunsupressiva geschwächt ist, brauchst Du keine weiteren Schritte unternehmen.

Sollte sich die Wunde doch entzünden (starke Schwellung, Schmerzen, Hitze) dann am besten zum Arzt. Der wird Dir in diesem Fall Antibiotika verschreiben.

15.07.2015 07:50 • #4


Riapia
Tetanusimpfung kontrollieren lassen - In der Apotheke eine Wundspüllösung namens PRONTOSAN W kaufen - Hydrokolloidpflaster (bindet den Eiter und hält die Wunde wässrig, denn nur eine feuchte Wunde kann heilen das Pflaster kannst du so lange auf der Wunde lassen, bis sich eine Blase bis zum rand des Pflasters bildet, es entsteht eine gelbliche Flüssigkeit die nicht mehr Eiter bedeutet, sondern dass die Wunde ihre kaputten Zellen und Keime in der Flüssigkeit gebunden hat und diese abtransportiert werden - dann mit STERILEN Kompressen und der Wundspüllösung reinigen - Bitte KEINE ZINKSALBE! KEINE LEBERTRANPASTE O.Ä! Die deckt die Haut zu und lässt sie nicht mehr atmen! Das blockiert die Wundheilung - Beobachten - Notfalls zum Hausarzt gehen wenn sich Entzündungszeichen wie Rötung, Wärme, Schwellung, Bewegungseinschränkung oder Schmerz bilden - Eine Sepsis ist ein hochdiffiziles Krankheitsbild dazu braucht es einiges, und eine Immunsuppression.

Glauben schenken kannst du mir, ich bin geprüfte Wundtherapuetin und Krankenschwester auf Intensiv! Sepsispatienten haben wir zu genüge...aber noch keiner kam wegen einer 1cm kleinen Blase...

15.07.2015 10:48 • x 2 #5


10.02.2017 14:04 • #6


Wie kommst du denn auf eine Sepsis?

Ich habe auch zur Zeit morgens bischen gelbliches Sekret..nach dem ersten und zweiten Naseputzen...

Danach ist es auch klar.

Das ist doch morgens völlig normal !

Schlag dir das mal ganz schnell aus dem Kopf.

10.02.2017 14:43 • #7


Hallo!
Ich weiß auch nicht, ich habe so Panik bekommen weil er HNO halt sofort meinte dass ich ein Antibiotikum brauche und ich gelesen habe wenn man eine schwere bakterielle Infektion hat kann man eine Sepsis oder sonst was bekommen:( und im Internet stehen auch voll die Horrorgeschichten.. bei mir kommt dass gelbliche aus dem Rachen beim ausspucken morgens.

10.02.2017 14:49 • #8


Zitat von Vanni1294:
Hallo!
Ich weiß auch nicht, ich habe so Panik bekommen weil er HNO halt sofort meinte dass ich ein Antibiotikum brauche und ich gelesen habe wenn man eine schwere bakterielle Infektion hat kann man eine Sepsis oder sonst was bekommen:( und im Internet stehen auch voll die Horrorgeschichten.. bei mir kommt dass gelbliche aus dem Rachen beim ausspucken morgens.


Morgens gelblich ist nix schlimmes...

Der Rotz...sorry für den Ausdruck...meiner Kinder ist auch oft gelb.

Du hast keine schwere Infektion,wenn du überhaupt eine hast.

Im Grunde wäre es ja wenn überhaupt,ein Schnupfen....ich habe noch nie gehört,daß jemand an einem Schnupfen gestorben ist.

10.02.2017 14:53 • #9


Angor
Was haben die Leute früher bloss gemacht, als es noch kein Internet und kein Dr. Gioogle gab?

10.02.2017 14:55 • x 1 #10


Lass dich mal auf Haustaub/Milbenallergie testen.

Und außerdem: du schreibst bei einer SCHWEREN bakteriellen Infektion könnte eine sepsis entstehen. Dein Blut wurde aber untersucht und auch eine LEICHTE Infektion würde man im Blut erkennen..
Der HNO hat sich das ziemlich einfach gemacht..

Mach dir keine Sorgen. Ich bin auch gefühlt ständig verschleimt, habe aber auch eine Empfindlichkeit ggü. Milben.. Bin aber noch nie auf die Idee gekommen den Schleim zu kontrollieren.

Lg mimi

10.02.2017 15:39 • x 1 #11


Beim nachts durch den mund atmen trocknen die Schleimhäute aus...da sammeln sich dann mal keime.Sie werden dann morgens mithilfe des schleims rausbefördert.

Manchmal ist der schleim sogar grünlich...da kann man wohl laut google seinen sarg bestellen?

10.02.2017 15:41 • #12


Hallo!

Ich drehe Mal wieder total am Rad!
Ich habe auf der rechten oberen Seite einen abgebrochen Backenzahn,er fing plötzlich an zu pochen und drücken. Und war berührungsempfindlich. So langsam lassen die Beschwerden nach, es tut nur weh, wenn ich auf meine obere Wange drücke (über dem Zahn).
Er pulsiert noch etwas.
Ich bin schon die ganze Zeit am Fieber messen (36.9C) und am Blutdruck messen (135/85 Puls 90)

Ich drehe gleich durch!

Nächsten Montag habe ich einen Termin beim Zahnarzt, ich habe so Angst. Aber es muss ja.

Vielleicht kann mich jemand runterholen vom Angstgerüst.

27.11.2017 21:22 • #13


Heimdalls Wacht
Hallo Pfannkuchen,

Fühl dich gedrückt. Schön, dass du dich dazu durchgerungen hast, zum Zahnarzt zu gehen.

Weißt du, ich hatte ein halbes Jahr einen Abszess im Mund, der nicht bemerkt wurde. Obwohl ich regelmäßig zum Zahnarzt gehe. Ich lebe noch.

Für solche Fälle gibt es noch dein Immunsystem, vertraue drauf. Außerdem....Du hast kein Anzeichen für eine Sepsis. Top Temperatur, top Blutdruck (wahrscheinlich nervös!?)

Mach dir keinen Kopf. :*

27.11.2017 21:27 • x 1 #14


Gerd1965
Zitat von Pfannkuchen:
Danke für deine Antwort.
Ich kann nicht auf meinen Körper vertrauen. Ich drehe bald durch!

Auf was wartest du, dazu noch eine Woche. Jeder Zahnarzt muss Schmerzpatienten drannehmen, also ab zum Zahnarzt. Zu Hause warten und Angst haben macht die Sache nicht leichter.

27.11.2017 21:48 • #15


Danke Gerd, für deine Antwort.

Momentan habe ich ja keine Schmerzen mehr. Wenn, dann nur minimal . Und mein Zahnarzt kommt erst am Montag wieder. Ich vertraue ihm und möchte eigentlich zu keinem anderen. Es ist schwer genug für mich, dort hin zu gehen.

27.11.2017 21:53 • #16


Gerd1965
Zitat von Pfannkuchen:
Danke Gerd, für deine Antwort.

Momentan habe ich ja keine Schmerzen mehr. Wenn, dann nur minimal . Und mein Zahnarzt kommt erst am Montag wieder. Ich vertraue ihm und möchte eigentlich zu keinem anderen. Es ist schwer genug für mich, dort hin zu gehen.

Wenn deine Schmerzen rückläugig sind, ist auch die Gefahr einer Sepsis kaum mehr gegeben. Dann wünsche ich dir alles Gute, nur wenn die Schmerzen wieder mehr werden, schau zum Vertretungsarzt!

--

Edit Psychic-Team - mehr auch hier:

angst-vor-krankheiten-f65/angst-vor-blutvergiftung-ich-kann-nicht-mehr-t27680.html
angst-vor-krankheiten-f65/angst-vor-blutvergiftung-t59163.html
angst-vor-krankheiten-f65/schlimme-angst-vor-blutvergiftung-t51851.html

27.11.2017 22:22 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

07.04.2018 22:51 • #18


Also ein Puls von 80 - 90 ist noch nicht hoch. Das Fieber bleibt konstant bei 38? Bei einer Sepsis wäre die Wunde zumindest entzündet - ich halte das für sehr unwahrscheinlich. Hast du sonst irgendwelche Zeichen einer Erkältung oder eines sonstigen Infekts, der das Fieber erklären könnte?

07.04.2018 23:46 • #19


Die erhöhte pulsfrequenz, die aber in deinem fall auch nicht sonderlich erhöht ist, kommt vom fieber. Ich halte ne sepsis auch für unwahrscheinlich, vor allem wenn du schreibst, dass die wunde nicht tief ist und unverändert aussieht

08.04.2018 02:00 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. Matthias Nagel