7

Aengstlerin

30
4
3
Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier und muss dennoch leider gleich mit der Tür ins Haus fallen ;(

Erstmal zu meiner Vorstellung: ich bin w, schon seit ich denken kann psychisch labil, inzwischen seit langem aber auch an Hashimoto erkrankt, mit (damals ) einer Bandbreite an Symptomen die sich kaum jmd vorstellen kann. Seitdem verfalle ich noch leichter in Panik sobald ich körperliche Dinge an mir bemerke die ich nicht kenne.

Meine derzeitige Angst ist: neben der Bikinizone habe ich schon lange mit Hauptproblemen zu kämpfen. Als ich vor einer Woche mal wieder daran kratzte begann es plötzlich sehr weh zu tun und auch am ganzen rechten Bein bemerkte ich Schmerzen. (,Ich bildete mir ein, auch am rechten Arm). Daraufhin geriet ich vollkommen in Panik aus Angst vor einer Sepsis. Durch die Panik bekam ich dann auch alle möglichen Symptome ( Zittern, Erbrechen..) die darauf hindeuten.

Die Symptome kommen und gehen seitdem, ich bemerke immer wieder ein Muskelzittern. Ich war bereits beim Arzt der nicht wirklich Bescheid zu wissen schien ob es sich hier um eine Entzündung oder sonstwas handelt. Er verschrieb mir eine Salbe, doch ich merke keine Besserung. Im Gegensatz, es brennt immer wieder und mit jedem Mal bei dem ich ( glaube) Schmerzen auch am Bein etc zu spüren werde ich verrückt und ängstlich.
Ich habe nicht bemerkt, dass die Stelle geblutet hätte, sie fühlt sich dennoch komplett wund und aufgerieben an..und dass sich daran seit einer Woche nichts zu verändern scheint macht mir umso mehr Angst. Ich fasse es seitdem nicht mehr an,nur noch zum Salbe schmieren oder ähnliches..

Meine Ängste drehen sich teilweise schon um Tod,Intensivstation,Rollstuhl,Amputation. Und darum dass auch weitere Ärzte zu denen ich evtl gehe nicht bemerken könnten, dass es sich um etwas gefährliches handelt.

Ich bermerke allerdings während ich psychisch beruhigt bin auch viel weniger Symptome. Leider hält es seitdem nie lange an

Ich sag schonmal Danke im Voraus für Antworten..

Liebe Grüße
Aengstlerin

10.09.2016 15:41 • 19.09.2019 #1


22 Antworten ↓


Robinson

Robinson


783
34
441
Stell dir mal vor du hättest nie was von Sepsis gehört. Hättest du dann Angst eine zu bekommen? Wir Angsthasen sind ja Spezialisten uns allen möglichen Kram vorzustellen. Und je mehr wir uns Informieren, desto mehr Angstthemen haben wir. Als Kind haste dir das Knie aufgehauen, hast geheult und gut war.
Das Kind wusste nix von Sepsis. Wie haben wir eigentlich als Kind überlebt mit so wenigen Angstgedanken ? Wir haben mehr von hier bis jetzt gedacht und nicht wie ein Erwachsener nur in der Zukunft. Wir müssten alle schon längst tot sein, bei den Gefahren die wir uns einbilden.
wäre schön wenn du mich verstanden hast und deine Gedanken dazu schreibst.
L G Robinson

10.09.2016 17:12 • x 1 #2


Aengstlerin


30
4
3
Hallo Robinson,

danke für deine Antwort. Da hast du Recht, das Wort Blutvergiftung kenne ich natürlich schon lange, habe darüber aber bis vor ca 2 Monaten nie nachgedacht, da ich mich nie damit beschäftigt habe. Die Beschäftigung damit kam durchs Internet und seitdem ist die Angst davor riesig, schon bei kleinen Blutflecken..

Ohne die Information darüber wäre mir gar nicht bewusst gewesen, dass zB ein ausstrahlender Schmerz ein Symptom dafür sein KANN. In gewissen Hinsichten bin ich dem lieben Google sehr dankbar. In vielen anderen ist es aber tatsächlich so, das es neue Ängste weckt und man früher ( als Kind ) ohne besser dran war.

Liebe Grüße
Aengstlerin

10.09.2016 17:19 • #3


Aengstlerin


30
4
3
Grade gehen meine Ängste wieder mit mir durch. Ob es nicht zu wenig war, das der Arzt einfach nur einen Blick darauf geworfen hat.. warum mir mein Bein weh tut! Aber..müsste man bei einer Sepsis nicht auch ganz andere Smyptome haben?

Wäre ehrlich froh über Antworten..

10.09.2016 18:47 • #4


Robinson

Robinson


783
34
441
So meinte ich es. Wir erschaffen uns Gedanklich ein Bild von der Zukunft das völlig Verzerrt ist. Stell dir vor, du Verschwendest ein Leben lang Energie durch diese Angst vor Krankheit (Sepsis) und wirst vom Bus überfahren. Ist doch ganz schön blöd, oder? Was passiert passiert auch so. Meistens passiert aber auch nichts.

Robinson...

10.09.2016 18:50 • x 1 #5


Freisein


2579
11
1176
Meine Mutter hatte ein Sepsis durch Salmonellen, die vom Darm ins Blut gelangten. Da hättest du sehr hohes Fieber! Das auch nach 3 Tagen nicht runtergeht! Keine Grippe, wohlgemerkt, da geht das Fieber am dritten Tag runter. Und ein Arzt verpasst eine Sepsis niemals, er macht dann nämlich das CRP, und das ist bei einer Sepsis massiv erhöht, nicht bloss ein bisschen.

Vergiss Dr. Google!

10.09.2016 19:11 • x 1 #6


Aengstlerin


30
4
3
Danke Freisein..

ich hoffe deine Mutter hat es gut überstanden?!

Leider nahm mein Doc kein Blut ab als ich bei ihm war, er sah ea sich nur an..

Trotzdem hat mir dein Beitrag geholfen
Danke

10.09.2016 19:37 • #7


Alligato


280
9
77
Du hast keinerlei Sepsis-Symptome und die Beschreibung deiner Hautsache (was genau ists denn, Ausschlag?) klingt auch nicht so, dass du da Angst haben müsstest. Es wird ja auch behandelt. Du hast ja keine stark infizierte Eiterwunde, mit der du lustig durchs Leben tanzt, ohne was dagegen zu tun, oder den halben Körper verbrannt. Da wäre die Angst dann schon eher begründet

Schmerzen strahlen bei mir immer irgendwo hin aus, selbst n aufgekratzter Pickel tut auch im Umkreis weh Von daher - ignorieren!

10.09.2016 20:00 • x 1 #8


Aengstlerin


30
4
3
Danke Alligato

das ist sehr beruhigend zu lesen! Wirklich!

Ich weiss nicht wirklich was es ist. Es ist rot, wund..lch glaube vollkommen aufgerieben, die Haut. Blut oder Eiter scheint aber nicht dabei zu sein.

Liebe Grüße
Aengstlerin

10.09.2016 20:04 • #9


Alligato


280
9
77
Dann ist es definitiv weder infiziert noch so tief, dass sich da irgendwas auf den gesamten Organismus ausbreiten würde. Keine Sorge

Was für eine Salbe bekommst du denn?

10.09.2016 20:07 • #10


Freisein


2579
11
1176
Hallo Aengstlerin, danke für deine Nachfrage, ja sie hat es gut überstanden. Sie hat dann Antibiotika i.v. bekommen, war ein paar Tage im Spital natürlich.

Die Symptome einer Sepsis sind wirklich heftig, du kannst also wirklich ganz beruhigt sein.

10.09.2016 20:13 • #11


igel

igel


7978
11
5256
Aengsterlin, ich hatte auch mal eine Blutvergiftung. 39,8 Fieber, völlig platt drei Tage strengste Bettruhe, vollgepumpt mit Antibiotika. ...durfte erst nach einer Woche nach Hause. So in etwa sieht eine Blutvergiftung. Du hast keine !

10.09.2016 20:19 • #12


Aengstlerin


30
4
3
Ich sag danke für eure Antworten!
Auch wenn ich glaube meine Psyche will sich komplett derzeit nicht beruhigen lassen..haben eure Antworten es doch grade zu einem großen Teil geschafft. Danke!

@ Alligato: ich schmiere es mit der Calendulasalbe ein

10.09.2016 20:26 • #13


Alligato


280
9
77
Gut, das braucht manchmal etwas. Sonst gehst du mal zum Hautarzt, der weiß eher, was es ist. Aber sicherlich ist es ganz harmlos, allenfalls nervig sowas, mit Angst ist sowieso alles dreifach schlimm

10.09.2016 20:30 • x 1 #14


Aengstlerin


30
4
3
Hey ihr,

gestern konntet ihr mich so gut beruhigen was das Thema Sepsis anging. Diese vllt 50 ct Stück große, rot wunde aufgeriebene Stelle will ja aber bekanntlich einfach nicht heilen ( und die Schmerzen bleiben) und jetzt beschäftigt sich meine nette Psyche mit dem Thema Wundrose... und die Angst ist wieder da

Hat jemand Erfahrungen damit?

11.09.2016 12:14 • #15


petrus57

petrus57


14583
159
8453
Zitat von Freisein:
Und ein Arzt verpasst eine Sepsis niemals


Ärzte verpassen so eines. Viele erkennen eben auch keine Sepsis.

Hier mal ein interessanter Artikel dazu:

http://www.n-tv.de/wissen/Aerzte-warnen ... 74821.html

PS Der ist aber nicht für ängstliche Menschen geeignet.

Ich war letztens in einer psychiatrischen Klinik. Dort wurde zu Beginn auch Blut abgenommen. Beim Glucosewert stand: nicht messbar. Hat aber niemanden interessiert.

11.09.2016 12:39 • #16


Aengstlerin


30
4
3
Meine Ängste lassen mich nicht los..
Und die Tatsache das die Stelle nach wie vor schmerzt so wie mein Bein

Eine Sepsis scheint es nicht zu sein..aber vllt eine andere Infektion? Eine gefährliche?
Durch so eine wund geriebene Haut können ja alle möglichen Krankheitserreger viel leichter den Weg in den Körper finden, was auch meine Ärztin sagte

11.09.2016 18:23 • #17


Alligato


280
9
77
Deine Stelle ist miniklein. Das ist doof und da muss man mal schauen, wieso es nicht heilt. Aber eine gefährliche Infektion? Neee..

14.09.2016 19:57 • x 1 #18


Baki2304

Baki2304


92
16
16

07.05.2019 11:05 • #19


Angor

Angor


9702
7
14771
Hallo

Es gibt Antibiotika, die nur drei Tage genommen werden müssen.
Das sind meist die, die den Wirkstoff Azithromycin enthalten.

Ob Amoxicillin dazu gehört, und es auch über die Dauer von drei Tagen gegeben werden kann, kann ich Dir leider nicht sagen, was steht denn im Beipackzettel bei Art und Dauer der Anwendung?

Ich hatte schon zwei mal eine Sepsis, und die ist unter der Gabe von AB bzw. Ersatzstoff, weil ich allergisch gegen Penicillin bin, wieder abgeheilt.

Nimm erst mal das AB die Drei Tage, und warte ab, gute Besserung!

LG Angor

07.05.2019 14:11 • #20




Dr. Matthias Nagel

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag