1

30.11.2010 11:28 • 10.05.2020 #1


471 Antworten ↓


Zitat:
Diese Beule hab ich ner Ärztin schonmal gezeigt.Sie hat se sich angeguckt aber nix zu gesagt.
Weiß jemand Rat?

Ja, dann ist auch nichts.
.

30.11.2010 11:47 • #2


Muss man da sichtbar geschwollene Lymphknoten haben?

30.11.2010 13:36 • #3


ganz klar ja, war bei mir auch

30.11.2010 18:10 • #4


Ich spüre da nur ne kleine Beule hinterm Ohr.
Aber niemand anders beachtet es.
Die Ärztin hat daraufhin au nix unternomm.
Nicht mal was zu gesagt.
Am Hals,Achsel,Leiste spüre ich nix.
Nur immer den Juckreiz oder schwitzen nachts,aba ne immer.
Juckreiz au ne am ganzen Körper

05.12.2010 12:39 • #5


Wenns dir so arg zu schaffen macht, geh zu einem Internisten und lass ein Blutbild machen. Dann hast du Gewissheit, aber das, was du hier als Symptome schilderst, klingt absolut NICHT nach Lymphdrüsenkrebs.

05.12.2010 13:57 • #6


Zitat:
klingt absolut NICHT nach Lymphdrüsenkrebs.

Nicht mal in Ansätzen
Offensichtlich sieht das die Ärztin ähnlich

05.12.2010 19:29 • #7


Zitat von pax:
Zitat:
klingt absolut NICHT nach Lymphdrüsenkrebs.

Nicht mal in Ansätzen
Offensichtlich sieht das die Ärztin ähnlich




Nicht mal in MINIansätzen.

05.12.2010 20:04 • #8


Aber nachtschweiß und Juckreiz sind doch Symptome bei Lymphdrüsenkrebs.Ich hatte dieses Jahr schon mehrfache Blutuntersuchungen...Und Krebs sieht man da sowieso net.Hab morgen geburtstag und kann mich nicht drauf freuen weil ich solche Angst habe...Kann mich ne ablenken und kratze mich ständig wegen dem Jucken

11.12.2010 11:26 • #9


Bitte helft mir,hab solche Panik

11.12.2010 11:56 • #10


Phobiene...

wann wirst Du dich endlich damit abfinden kerngesund zu sein

krieg mal ins Köpfchen das Du nix hast....ausser deiner Angst....


Wünsche Dir für morgen alles alles Liebe und Gute....

mögen alle deine Wünsche in Erfüllung gehn....

Übrigens jucke ich mich auch....jetzt ist Winter man hat ständig dicke sachen an und die Heizungsluft ist auch trocken...
ne richtig gute Creme ist Linola ,die gibs auch als Lotion.....

lg.Eva

11.12.2010 11:58 • #11


Ich hab gestern abend de jeans ausgezogen und dann hab ich mich so dermaßen gejuckt,mein oberschenkel war so rot.Ich musste jetzt was zur beruhigung nehmen damit ich nicht heut gleich zu nem Arzt fahre.Habe solche Angst.Aber die Beule hinterm Ohr spüre ich wirklich...

11.12.2010 12:01 • #12


wenn ich hinter meinem Ohr fühle....spür ich auch meinen Knoten...so gross wie ne Erbse...

ja und mit dem jucken....ist echt nur trockene haut,hat Dir der Arzt ja auch bestätigt...

Versau Dir nicht den Geburtstag...wäre doch schade drum

11.12.2010 12:03 • #13


Chaosfee bin grad am Weinen.
Mich macht das so fertig.
Alles spricht dafür.
Bin am Montag beim Psychiater.
Kann der auch Lymphknoten abtasten und was merken?
Is doch ne normal,dass ich den so spüre.

11.12.2010 12:07 • #14


doch ist es....du warst doch schon beim Arzt...

Du machst Dich nur schon wieder selbst verrückt..der Psychiater ist nicht dazu da um Dir was zu ertasten...aber Er kann heraus finden warum Du so reagierst und diese Ängste hast...

und jetzt höre auf zu weinen...

sonst bekommst noch Augenringe....

11.12.2010 12:10 • #15


Die ärztin hat nix weiter gemacht,nur getastet und nix zu gesagt.
Sie hat ja au ne geschaut ob in der Achsel,leiste...was geschwollen is.Hatte das mit dem Juckreiz au erwähnt.Will Montag nochmal zum Arzt aber fühle mich bnicht ernst genommen

11.12.2010 12:14 • #16


Na klar ..du gehst so oft zum Arzt ...aber trotzdem schaun die genau nach, sonst würden die sich ja strafbar machen....

11.12.2010 12:23 • #17


Will zum Bereitschaftsdienst aber die Ärztin die da heute auf hat,bei der war ich auch schon 2mal circa.Man ich dreh durch

11.12.2010 12:53 • #18


Zitat:
Will zum Bereitschaftsdienst aber die Ärztin die da heute auf hat,bei der war ich auch schon 2mal circa.Man ich dreh durch

Ja, dann geh halt ein 3tes Mal, was befürchtest denn?

11.12.2010 12:54 • #19


jetzt beruhige Dich erstmal...was wollst schon wieder da

11.12.2010 13:00 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier