Pfeil rechts

Na, das ist doch mal wieder etwas! Heute, ca. 11:00h ich kollediere gerade mit meinem Auslöser, aber neeeeeeeeeeeeein, das macht ja nichts, es ist ja nur wieder eine Attacke und über sie habe ich ja nun gelernt, dass sie völlig ungefährlich ist.
Nun denn, während sich also die Organe in meinem Gehirn außerhalb meines Bewusstseins ,prähistorisch verankert,sich verabreden mal wieder Krawall zu machen, widme ich mich dann mal den Stresshormonen zu, die gerade dabei sind meinen Körper zu überfluten.12:00h Nein, echt kein Problem, ich habe ja gelernt, dass diese Symptome nur dazu dienen, mich für den Ernstfall, sprich dem Angriff eines Säbelzahntigers zu erwehren,ne ist klar, das passt schon! Nun bin ich gestählt wie Arnold Schwarzenegger, fit wie ein Turnschuh, die Gelenke butterweich, ich könnte also federleicht von Baum zu Baum springen oder ader die 100Mtr. unter 12 Sekunden laufen, herrlich! Was will ich denn mehr? Ich peil schon mal Peking an, 100 Mtr. Sprint der Gruftis ^^13:00h
Inzwischen summt es in meinen Ohren,- wozu auch das nun immer dienen soll-das Herz testet das Durchlassvermögen meiner Halsschlagadern seit 2 Std. unermüdlich, der Magen ballt sich zur Faust- klar, was soll ich jetzt gerade mit meinem Magen? Völlig überflüssig- und die Luft wird dünn. Ist bestimmt so eine Art Höhen Trainingslager! Das Zittern ist ein reiner Ausdruck der Stärke und überhaupt...
Kann mir mal einer sagen, wieso ich es als Schwäche empfinde und eher geneigt bin sofort die stabile Seitenlage einzunehmen?
14:00 es lässt nach, fein. Hab ich das jetzt verursacht oder war das der Lauf der Dinge? Super Erfolg! Ich fühle mich wie frisch geschreddert, wie Schmittchen Schleicher mit den elastischen Beinen und habe Kopfweh. na, dann freu ich mich doch schon auf die nächste Runde. Grrrrrrrrrrr


Güssli
Iris

03.08.2008 14:54 • 14.11.2008 #1


1719 Antworten ↓


15:00 Gefühl von absoluter Schwäche, dicht am "Wasser gebaut", Gefühl Hilflos , Tendenz Verzeiflung, bin mit meinem Latein am Ende.
16:00 Mir fällt die Decke auf den Kopf, kann nichts essen,Übelkeit, höllen Kopf- Nacken- und Zahnschmerzen ( kenn ich aber schon )
Völlig erschöpft, dabei aber höchste Daueranspannung.
17:00 ich geb auf, bin fix und fertig und nehme eine halbe ( 2,5 mg ) Valium
---hoffen
Iris

03.08.2008 17:29 • #2



Symptome erkennen und aufschreiben

x 3


Völlig erschöpft und doch Angespannt ich kenne das, und meist endet das bei mir auch mit einer Atosil- Beruhigungstablette

Ich weiß nicht wie ich dir helfen soll aber ich wünsche dir viel Kraft!

03.08.2008 17:40 • #3


ach iris hoffe dir geht es bald besser meine gedanken sind bei dir

03.08.2008 17:53 • #4


hi iris

das war dann für dich auch mal wieder ein tag zum abhaken.

wie geht's dir denn mittlerweile?

ich hatte das vergnügen gestern. habe mir emo-konfrontationsmaterial reingezogen. das war so heftig, dass ich stunden danach noch abgedreht bin. zur ruhe bin ich erst etwas curch den schlaf gekommen.

*dich fest umarm*

03.08.2008 17:54 • #5


danke
Hoffendlich gibt es bald eine Besserung, ich warte händerngend auf eine neue Chance, wenn der Therapeut bei mir war!

03.08.2008 17:55 • #6


wie schaffen das!

ich denke mir eigentlich immer wieder, dass es ja nicht mehr gross schlimmer werden kann. also ist jede kleine besserung, die wir irgendwie hinkriegen schon ein grosser schritt nach vorne...

wir sollten für uns vielleicht einen kleineren massstab anlegen.

03.08.2008 18:08 • #7


Wenn da nicht immer diese Rückschläge wären! Ich habe nu auch Agoraphobie und bin 4 Monate lang, 2 mal täglich mit einem Nachbarshund "Gassi" gegangen. Erfolg: keinen

03.08.2008 18:18 • #8


ich versteh jetzt nicht ganz... du bist zweimal täglich mit dem hund gassi gegangen und nennst das keinen erfolg?

es ist doch ein erfolg, dass mit dieser regelmässigkeit geschafft zu haben.

03.08.2008 18:27 • #9


aber wie ?? Das 3mal konnte toll sein und das 67 Mal eine Katastrophe! Ich kann mich nicht auf mich verlassen, oder auf meinen Körper*heul Zu 90 % war es furchtbar, null Gewöhnung oder so .
So, nu Kopfhörer auf die Ohren, Mic an und singen! Grrrrrrrrrrr

03.08.2008 18:49 • #10


als es bei mir anfing hatte ich die attacken sechs wochen am stück ohne nennenswerte unterbrechung
ich wünsche dir viel kraft!!

aus welcher ecke komst du denn? ich aus hh-wandsbek

03.08.2008 21:12 • #11


Ich hoffe dir geht es jetzt wieder besser. Und DANKE. Ich weiß das klingt jetzt blöd weils dir heut nicht so gut geht, aber du hast mich heute einen Schritt voran gebracht.

03.08.2008 21:35 • #12


Wenns half, immer gerne
Grüssli
Iris

03.08.2008 21:55 • #13


Lysira
Tut mir leid, dass Du so einen besch... Tag hattest.


Aber ich hab Hoffnung, dass der Therapheut Dir helfen wird.



Fühl Dich mal umarmt
Lysira

03.08.2008 23:36 • #14


haccki7
Hey,

ich hoffe es geht Dir jetzt besser. Hatte gestern Abend auch wieder einen leichten Anflug. Heute das gleiche wieder. Ist aber beim Reden mit der Frau vergangen. Jetzt habe ich gerade unheimliche Kopfschmerzen. Zahnschmerzen habe ich auch. Die letzte Nacht war ja nicht berauschend. Habe ultra schlecht geschlafen, da wirs in Franken gerade ziemlich heiß haben. Dazu noch sehr schwül. Warten wir mal ab, wie es uns beiden morgen geht. Habe dazu noch einen wichtigen Termin auswärts, d.h. ich muß mal wieder eine längere Strecke Auto fahren. Naja ich muß das schaffen... werde berichten.

Viele Grüße und in Gedanken ganz stark bei Dir !

@li

03.08.2008 23:37 • #15


Da drück ich dir ganz feste die Daumen.
Na ja, so wie ich das beschrieben habe,habe ich es fast täglich, wird Zeit, dass sich was tut
Grüßli
Iris

04.08.2008 08:45 • #16


Super, der Expertenrat hat mir echt geholfen. Auf in den "Kampf" , oder auf zur nächsten Übung!
Ich habe mir schon eine Konfrontation gesucht, sie kommt um 10:15h ^^

04.08.2008 10:03 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hallo,
mir geht es im Moment ähnlich. Situationen, die eigentlich schon ganz gut zu meistern waren, sind im Moment mal wieder kaum auszuhalten. Und dann ist es sehr schwer, sich selbst wieder aufzubauen.
Ich drück dir die Daumen für die Situation um 10.15 Uhr.

Liebe Grüße
engelchen106

04.08.2008 10:37 • #18


Hallo Iris

Und hattest du erfolg mit der Konfrontation ?

Liebe Grüße

04.08.2008 10:39 • #19


Ja, ich hatte
Ok, *schön* ist etwas anderes, aber von:möglichst schnell beenden und 60% auf, das bist eben du und es ist eine völlig durchschnittliche Situation die ungefährlich ist auf 30%, Dauer der Übung: 45 Minuten
Hm, mal sehen, was ich als nächstes mache

04.08.2008 11:11 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky