Tekila031987
Hallo liebe Freunde,

ich habe eine Verhärtung in der Brustdrüse und Erhärtung in der brustdüse und beim abtasten meiner Hoden bemerke ich dass dieser sehr hart ist und sich außerdem ziemlich vergrößert hat.

mehr hier: angst-panik-hilfe-experten-f52/hodenkrebs-heilungschancen-abtasten-vergroesserter-hoden-t31526.html#p273809

Kann das Hodenkrebs sein?

21.10.2010 17:16 • 09.11.2010 #1


11 Antworten ↓


Hallo du,
ich bin auch noch ziemlich jung wie du und kann deine Ängste verstehen. Mir geht es nicht anders. Hab auch schon alles Krankheiten von A-Z durch!

Also bei Symptomen an männlichen Geschlechtsteilen kann ich dir leider nicht helfen - da ich weiblich bin....trotz allem...was ich dir raten würde und hier mit SIcherheit viele sagen:

Es kann alles durch die Psyche ausgelöst werden! Wirklich...
Wenn du deine Hoden Symptome noch nicht abklären hast lassen und solch eine Panik hast, würde ich mal zum Arzt gehen - geh gleich morgen.
Du wirst sehen dass es dir danach viel besser geht. Deine Angst vor der Untersuchung und evtl. auch vorm Blutabnehmen kann ich auch verstehen, Tekila..
Glaub mir, ich lag auch schon heulend am EKG , heulend in der Notaufnahme und und und....Trotzallem wirst du nach der Untersuchung um vieles erleicherter sein...
Du hast nichts!

Ich drück dich mal ganz lieb.
Mia

21.10.2010 19:49 • #2



Hodenkrebs Symptome & Anzeichen erkennen

x 3


Das hast du voll schön geschrieben, Mia. Das kann ich eigentlich nur so unterstreichen.

21.10.2010 19:51 • #3


23juni2009
man wider mal mein beitrag hie net erschienen


also ich würde dringend zum arzt gehen wenn du sagst das ein Hoden größer geworden ist!

da sollte dich auch deine angst net abhalten!
ich weiß net was das alles sein kann aber ist ein vergrößerter hoden automatisch hodenkrebs?ist recht unüblich in dem alter oder?

aber egal wie ab zum arzt und ich denke der wird dich ehr abtasten als sofort blut zunehmen.

lg david

21.10.2010 19:55 • #4


Tekila031987
Ich finde die Beiträge ebenfalls richtig schön.
Ich wünschte ich könnte es. Es fällt mir richtig schwer.

Ich kann das alles was gerade passiert nicht so glauben,

Das passt so gar nicht in mein leben,

Aber ich glaube euch gehts genau so.

Ich finde wir sollten alle Kontakt zueinander haben, denn wir müssen uns alle gegenseitig kraft geben, so blöd Das auch klingt.

Habt ihr msn oder ähnliches?

Meldet euch.

21.10.2010 20:04 • #5


Lottikarotti
hallo tekila,
ich kann mir gut denken was du durch machst.
ich hab auch panik zum arzt zu gehen, ich war aber da !! ( nen halbes jahr hats gedauert )
geh bitte hin und hast du keine freundin oder einen besten freund der evtl. mitgehen könnte ?
jeh weiter du es wegschiebst desto größer wird deine angst ! du wirst noch andere komische stellen finden und dich immer mehr rein steigern.
hast du einen guten hausarzt ?
könnte er vielleicht nach hause kommen zur blutentnahme ?

alles gute und trau dich lg lotti

22.10.2010 11:05 • #6


23juni2009
ach genau es gibt doch noch diesen notservice grade für wochenenden.wie heißt der denn?
da kann man anrufen und dann kommt nen arzt zu dir!!zahlst 10euro.

wie heißt das?habe die auch schonmal gerufen

22.10.2010 14:42 • #7


Tekila031987
Hallo,

Ich möchte mich heute bei euch allen bedanken.

Ich war heute beim arzt.
Und was hat er festgestellt? Hodenkrebs.
Das schlimmste überhaupt.
Mir wurde natürlich auch direkt im Krankenhaus Blut abgenommen.
Mein Bruder war in Begleitung, aber soll ich euch mal was sagen.
Mir wurde Blut abgenommen und obwohl ich mir so viel angst gemacht habe, wurde mir kein bisschen schwindelig.
Ich habe mich hin gelegt und nicht länger als eine Minute hat's gedauert.
Ich werde definitiv keine angst mehr davon haben.
Erstens hat es mein Leben ruiniert und zweitens macht es keinen Sinn sich so lange über solch eine kurze Situation zu ängstigen.
Glaubt mir, ich leide schon lange unter dieser Phobie. Aber irgendwann muss man sich eingestehen, dass Blut abnahmen zum leben gehören.

Mir geht es zwar richtig schlecht, weil ich nun Krebs habe, das reißt einen natürlich runter.
Aber heute habe ich gemerkt wie wichtig Gesundheit ist.
Ich habe noch so viel vor im leben. Ich kann das alles nicht aufgeben nur wegen Blut.

Montag werde ich operiert.

22.10.2010 17:26 • #8


23juni2009
hey glückwunsch du hast es geschafft und einiges eingesehen das ist schonmal super...

das mit der diagnose tut mir unendich leid für dich und das in deinem alter.

ich drücke dir die daumen für die op!!!

nebenbei ein mann kann aless auch mit einem hoden machen

alles gute

22.10.2010 17:28 • #9


Tekila031987
Hey,

Danke für eure aufmunternden Worte.
Weiß ich sehr zu schätzen.

Lg

22.10.2010 23:24 • #10


mist mit der Diagnose, tekila. Das tut mir auch total leid!
Aber du WARST beim Arzt, du bekommst jetzt Hilfe! Und du weisst ja auch schon, dass Hodenkrebs sehr, sehr gut heilbar ist.
Ich wünsche dir von ganzem Herzen alles Liebe und Gute!

22.10.2010 23:32 • #11


Tekila031987
Hallo,

eine Woche ist es nun her, dass ich operiert wurde.
Der Tumor wurde erfolgreich entfernt. Wie ich euch berichtet habe hatte ich vor der OP große Angst vor Blut etc..
Nach der OP und nach der ersten Blutabnahme habe ich gemerkt, dass ich in Wirklichkeit stärker bin als ich immer gedacht habe. Mir macht das überhaupt nichts mehr Blut abzugeben. Ich sehe es als großen erfolg.

Ich kann euch nur sagen, dass man immer stärker wird. bspw. bei jeder Blutabnahme.
Irgendwann ist man dann soweit, dass man seine kompletten Gedanken selber steuern kann.


Ich habe euch diesen Beitrag geschrieben, nicht euch um meine tolle Situation zu berichten, vielmehr um euch Kraft zu geben.
Denn mir hat dieses Forum sehr viel geholfen.

LG

09.11.2010 18:56 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier