3

27.01.2009 18:06 • 24.04.2020 #1


92 Antworten ↓


Missyou
ja..ich kenne das.
Ich schlafe ganz normal ein und denke alles ist ok. und mitten in der Nacht werde ich wach und fühle mich dann genauso wie du es beschrieben hast

27.01.2009 18:35 • #2



Panikattacken in der Nacht

x 3


Ja das kenne ich auuch istr als ob eine Glühbirne knallt.

27.01.2009 18:50 • #3


Hallo !
Habt ihr auch das Gefühl, als wenn ihr einen Schlag oder einen Knall hört ?
Beruhigt mich ja, daß ich nicht alleine mit meinen Problemen da stehe.
Wie bekommt ihr das in den Griff? Habt ihr das jede Nacht ? Ich weiß echt nicht, wie ich damit umgehen soll ? Habe echt Angst !
LG Mausezahn

27.01.2009 19:33 • #4


das kennich auch manchmal kann ich aber gott sei dank wieder einschlafen je nach dem wie laut der knall war. wenn ich nicht gleich wieder einschlafen kann probiere ich es mit fernsehen.(steht imschlafzimmer ) hilft meistens wenn nicht nehme ich nich homöopatische streukügelchen. dann klappts

27.01.2009 22:21 • #5


Hallo Hasekind !
Was nimmst du denn für Globulis ?
Ich habe im Moment nur Hammertabletten und die möchte ich so ungerne immer nehmen (wegen Abhängigkeit).
Geht denn dann auch das Herzrasen weg und man wird ruhiger?
Danke schon mal im vorraus für die Antwort.
LG Mausezahn

28.01.2009 08:25 • #6


hallo. das sind von der firma Weleda Avena sativa comp zur beruhigung und förderung des einschlafens. sie beruhigen mich dann bi mir reichen dann schon 6 statt der angegebenen 15 küge lchen versuchs einfach mal

28.01.2009 13:06 • #7


Lala-Schwester
Ich kenne so etwas ähnliches, ich höre zwar keinen Knall, aber ich Schrecke aus dem Schlaf hoch und habe totale Panik! Ich hab das Gefühl ich verliere das Bewusstsein und mein her rast wie verrückt. Es verstärkt sich bei mir, wenn ich vor dem Schlafen gehen Koffein trinke!

Mittlerweile macht es mir nicht mehr so viel aus, weil ich das Gefühl kenne und mich ziemlich schnell wieder einkriegen und weiterschlafen kann.

Was man dagegen machen kann weiß ich leider nicht, ich hoffe meine Psychotherapeutin kann mir helfen

28.01.2009 13:19 • #8


Danke für die schnellen Antworten !
Ich habe gestern von10mg auf 20mg Citalopram erhöht.. Heute gehts mir wieder total besch....
Druck in der Brust, Druck im Kopf bis in die Stirn,Kopfschmerzen,Schwindel, u.s.w....
Kennt das jemand von Euch??
Danke schon mal für die Antworten....
LG Mausezahn

28.01.2009 17:25 • #9


11.06.2012 19:05 • #10


Hallo Eddie,

wie du das beschreibst,so hatte ich das auch mal.Ich dachte damals auch,dass ich da nie wieder rauskomme.Hatte auch alles homöopathische versucht,aber nichts half wirklich.Irgendwann habe ich es dann auch so gemacht wie du,ich habe mir gesagt, dass sich der Körper den Schlaf schon holen wird,und so war es dann auch.Das und die Einsicht,dass man mit den eigenen Gedanken alles selbst steuert.War in der Zeit auch beim Ostheopathen,der hat so einiges bewirkt und mir auch den Tipp gegeben,mich mal auszupowern.Das hatte geklappt.Ausserdem hatte ich eine Kur vom Arzt verordnet bekommen,danach war ich nahezu angstfrei.
Lesen muss ich auch fast immer um überhaupt einschlafen zu können.

Vielleicht ist eine Kur ja auch was für dich? Lg

17.06.2012 02:03 • #11


hallo,lieber Leidensgenosse-oder -genossin?
vielen Dank für Deine Antwort.Mir persönlich hilft es immer,wenn ich mich mit jemandem
austauschen kann und weiss, dass mein Problem nicht so ungewöhnlich ist, dass kein Kraut dagegegn gewachsen ist.Seit über 1 Woche schlafe ich bereits wieder jede Nacht, oft
sogar richtig gut.Dabei muss ich mir trotzdem stets vor Augen halten, dass es kein Bein-
bruch ist, wenn es mal wieder nicht so gut klappt, sondern der Weg, auf dem ich bin,
zwar richtig, aber eben auch steinig und evtl. noch lang ist. Zumindest hat sich so mein
Arzt am Freitag ausgedrückt.Der sieht übrigens auch einen "hauch"von Depressionen in
meinem Gesamtbefinden.Ich habe eine Zeit lang geglaubt, ich muss nur erst wieder richtig schlafen, dann verschwindet das andere von alleine.Seit ich es von der anderen Seite her
angehe, findet tatsächlich eine Verbesserung statt.Ich akzeptiere, dass es mit dem
Einschlafen noch schwierig bleibt, solange die Angst noch nicht ganz überwunden ist.Habe
ich die mal überwunden,dann läuft das mit dem Schlafen wieder vonselber.Jemand hat mir
den Tip gegeben, die Einstellung zu ändern.Auch er schafft es nicht immer richtig zu schlafen, aber es ist ihm schei..Wie gesagt:das nötigste holt sich der Körper selber.
Deswegen: Kein Frust nach schlechtem Schlaf und konsequenterweise auch keine Euphorie,wenn ich mal wieder eine richtig gute Nacht hatte.Es klingt wohl schleichend aus,
nicht so plötzlich, wie man sich das wünschen würde.Kannst du das auch so bestätigen?
Die panik ist einer stärkeren Angst gewichen.Diese hat sich langsam etwas abgeschwächt
und ist mittlerweile vielleicht nur noch als "unruhe" zu bezeichnen. Mal mehr, mal weniger.Ich hoffe, bald völlig angstfrei und Ohne Schwermut leben zu können.Danke
nochmal für Deine Zeilen und auch Dir weiterhin nur das Allerbeste,ciao

17.06.2012 19:03 • #12


Princezz

17.10.2013 11:34 • #13


Hallo
Ich habe keine pa mehr aber Unruhe und zittern ist noch da...
Wenn man in der Nacht eine Panik bekommt ist das sehr schlimm.....
! Ich denke diese graue Wetter keine Sonne macht uns noch kranker...
Und wie geht es jetzt ?
Das schlimmste -denke ich sind die Gedanken und der Angst von Angst...
Kopf hoch
LG
Lunamini

17.10.2013 11:41 • x 1 #14


Princezz
Hi, danke für deine Antwort.
Es geht mir gerade besch.... , jetzt hab ich Unruhe und so ein flaues Gefühl im Magen ich habe so Angst, dass ich mir ein Magen-Darm-Virus eingefangen hab, das heute ausbrechen wird. Ich habe später noch einen wichtigen Termin das wäre jetzt der totale Hammer, wenn es jetzt losgehen würde.
Am liebsten würde ich zum Arzt gehen, aber da komm ich mir schon richtig dämlich vor, weil sowieso wieder nichts gefunden wird
Bin verzweifelt.

17.10.2013 12:17 • #15


Nicht verzfeifeln!
Ich hatte gestern Durchfall ohne Ende-dachte schon-oh ja Magen Darm-heute wieder alles Gut!
Vielleicht ist das nur unsere Psyche-die uns Streiche macht!
Lg

17.10.2013 12:55 • #16


yellow-belly

14.01.2015 02:51 • #17


Delphie
Hallo blackwiddow,

das tut mir Leid, dass deine nacht da heute nicht gut war und du eine Panikattacke hattest. Wie geht es dir jetzt? Konntest du dich ablenken als sie da war? Ist es dein erstes Symptom dass deine Wangen warm werden? hast du mal versuchst dann schon einzugreifen mit atmenübungen, also wenn deine Wangen warm wurden, dann schon versucht einzugreifen damit es nicht zu einer Panikattacke kommt?
Konntest du wieder in den Schlaf finden?

Mit lieben Grüßen,
Delphie

14.01.2015 08:35 • #18


Hallo!

Die Nacht ist für mich auch derzeit immer ein Horror. Ich träume so heftig und kann mir alles merken, was ich geträumt habe. Ich wache total gerädert auf und es ist überhaupt nicht erholsam. Ich will nur mal wieder eine Nacht anständig schlafen und morgens frisch und munter aufwachen...

Was machen denn Deine PA?

Ich habe es manchmal auch, daß ich fast eingeschlafen bin und dann mit einer PA aufwache. Warum mein Körper das machen muß ist mir echt ein Rätsel.

Alles Gute sendet Jess

14.01.2015 21:31 • #19


Delphie
Hallo,

@Jess-Phillip,

das klingt nicht gut, dass die Nacht bei dir auch immer ein Horror ist. Das kenne ich auch so, das mit den Albträumen. Ich träume auch immer recht heftig und kann mich daran errinnern. Hast du das schon länger?
Hast du mal auch so Schlaftabletten schon probiert? Hast du abends ein Ritual vor dem Schlafen gehen, also dass du etwas schönes noch vor dem schlafen hast? So dass du das schwierige vom Tag nicht mitnimmst in den Schlaf.
Das möchte ich auch gerne, also morgends wach und munter erwachen.

Mit lieben Grüßen,
Delphie

18.01.2015 22:58 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann