Pfeil rechts
77

Oxuz
Schönen Abend euch,

ich nehme mir schon seit Stunden vor aufzuräumen und duschen zu gehen, jedoch schiebe ich es immer um eine Stunde auf. Nun sind schon 3 Stunden vergangen. Mein Körper möchte einfach nicht hoch. Ist wahrscheinlich die oberste Stufe der Faulheit. Betrifft Leider fast jede Angelegenheit. Kommt man da wieder raus ?

01.12.2023 21:45 • 12.02.2024 x 1 #1


85 Antworten ↓


Kara-velle
Ja, man tritt sich in den Allerwertesten stellt sich vor den Spiegel und sagt: Jetzt werde endlich Erwachsen!

01.12.2023 21:52 • x 4 #2


A


Extreme Faulheit - wie wieder aktiver werden?

x 3


Oxuz
@Kara-velle na das Probier ich gleich mal aus

01.12.2023 22:01 • #3


Kara-velle
Und, was hast du vollbracht? Aufgeräumt und Geduscht?
Wenigstens eins von beiden?

Das wäre ja mal ein Anfang

02.12.2023 01:30 • x 1 #4


R
Für mich liest sich das sehr verletzend, ich hatte über ein halbes Jahr mit schwersten Depressionen, in denen ich nichts mehr konnte. Nichts, nicht mal Zähne putzen, was ich sogar als Kleinkind konnte. Das war eine entsetzliche Zeit, in der mir nur noch Medikamente geholfen haben, auch erst nach Monaten, und ich finde es total krass, in einem PsychicForum tritt dich in den Hintern, du benimmst dich infantil zu lesen, wenn jemand nicht kann. (Ich dachte damals auch, ich sei FAUL.) Es könnte ja erst mal hinterfragt werden, ob da was Anderes dahinter steckt.

Es sei denn, da sind Hintergründe bekannt, die mir nicht bekannt sind.

02.12.2023 11:15 • x 4 #5


Oxuz
@Rooibostee bin depressiv und habe Angsstörungen. Ich erwarte auch nicht, das mich jeder versteht. Wollte nur paar Tipps, die jemanden etwas ermutigen dennoch aufzustehen. Ich weiß das solche Sätze in meinem Zustand nicht helfen. Sie wollte ja auch nur helfen. Das sind die Sprüche die meine Mutter auch immer verwendet

02.12.2023 11:19 • #6


Kara-velle
@Rooibostee

Nein, verletzend wäre es gewesen wenn er geschrieben hätte das er wegen Depressionen kein Bein mehr auf den Boden bekommt. Dann häte ich aber auch ganz anders geantwortet.

02.12.2023 11:20 • x 1 #7


Oxuz
@Kara-velle geduscht nur aufräumen war dann doch eine Last, was ich auf heute verschoben habe.

02.12.2023 11:23 • x 2 #8


R
Zitat von Kara-velle:
@Rooibostee Nein, verletzend wäre es gewesen wenn er geschrieben hätte das er wegen Depressionen kein Bein mehr auf den Boden bekommt. Dann häte ich aber auch ganz anders geantwortet.

Ich habe geschrieben, dass es sich für mich verletzend liest.
Da macht es wiederum für mich wenig Sinn, wenn du schreibst, nein, es wäre verletzend gewesen, wenn. Aber das ist wohl alles müßig, weil man nun wieder schreiben kann, dass es nicht um mich ging, und das stimmt wohl.
Vielleicht sollte ich lieber nicht mehr im Forum lesen.

02.12.2023 11:31 • #9


Kai-Uwe
Zitat von Kara-velle:
Ja, man tritt sich in den Allerwertesten stellt sich vor den Spiegel und sagt: Jetzt werde endlich Erwachsen!

Dem kann ich nur zustimmen. Oft ist die Hürde im Kopf größer als das Doing selbst. Das stelle zumindest ich für mich selbst fest. Oft packt mich dann sogar eine große Lust, wenn Erfolge erzielt sind. Im Nachhinein betrachtet ist auch die Erkenntnis groß, dass alles nicht so heiß gegessen wird, wie es gekocht wird.

Antriebsschwächen und ähnliches im Rahmen von Depressionenm sind so mit das Fieseste. Aber genau diesem Monster musst du aktiv den Kampf machen

02.12.2023 11:33 • x 2 #10


Oxuz
@Rooibostee deine Meinung ist mir auch wichtig und das du kommentiert hast und etwas über deine persönlichen Erlebnisse berichtet hast ebenfalls. Es ist schön zu sehen, das man nicht alleine mit solchen Problemen ist.

02.12.2023 11:36 • x 3 #11


Kara-velle
@Oxuz
Das ist doch schon super!
Depression ist wie ein Krieg, wenn du jeden Tag eine Schlacht dagegen gewinnst gewinnst du mit der Zeit dein Leben zurück.

Alles Liebe und Gute
Kara

02.12.2023 12:14 • x 1 #12


Kara-velle
@Rooibostee



Mit lesen ... ja, kann ein Problem sein wenn man gerade sehr verletzbar ist. Die Dosis macht das Gift, ich glaube das stimmt auch beim mitlesen. Mit der Zeit wird es leichter das Gelesene nicht mehr ungefiltert auf sich zu beziehen. Mir ging es jedenfals so. Mir hat das Lesen im Forum andere Blikwinke einzunehmen ermöglicht. Gib dir Zeit.

Liebe Grüße
Kara

02.12.2023 12:42 • #13


R
@Kara-velle @Oxuz Danke für eure Geduld, aber ich glaube, ich schaffe es zurzeit nicht zu filtern.

02.12.2023 12:56 • #14


Donnervogel
Da Dinge vor sich her schieben ist nicht Faulheit sondern ein Krankheit ...hab ich zumindest mal gelesen.
Vielleicht hilft es ein To Do liste zu machen und wenn möglich die Punkte aufzuteilen.

Wenn Du ein Stapel Papierkram hast wird dich das erschlagen... doch wenn du den halbierst oder 4 Teilst kannst du ein 1/4 heute erledigen. Dann hast Du nicht nichts gemacht sondern ein erster Schritt.

So mach ich es jeweils.
Und es braucht auch den willen. - und nachher fühlt man sich besser wenn man etwas erledigt hat.

02.12.2023 13:06 • x 2 #15


Kara-velle
@Rooibostee

bleib für eine Weile aus den dich triggernde Bereichen drausen. Hier gibt es noch so viele andere Angebote
Es wird besser mit der Zeit

02.12.2023 13:12 • x 1 #16


weyoun
@Oxuz
Ich kenne diese Antriebslosigkeit von mir auch. Man fühlt sich, wie auf der Couch festgeklebt. Man will etwas tun, man kann aber nicht.

Oft hilft es mir, nicht groß drüber nachzudenken, sondern einfach anzufangen. Wenn es einmal läuft, dann läuft es. Meistens.

Und wenn es absolut nicht geht, dann lasse ich es halt wieder. Verständnis für sich selber ist auch eine Form von Selbstfürsorge.

02.12.2023 13:28 • x 3 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Oxuz
Ich danke euch für eure Ratschläge

02.12.2023 13:32 • x 1 #18


kritisches_Auge
Zitat von Oxuz:
Ist wahrscheinlich die oberste Stufe der Faulheit. Betrifft Leider fast jede Angelegenheit. Kommt man da wieder raus ?

Wenn der Verfasser es selber als oberste Stufe der Faulheit bezeichnet würde ich auf die Faulheit eingehen, woher soll ich wissen, dass er unter Depressionen leidet? Und so hätte ich an das Buch Oblomow erinnert.

02.12.2023 13:44 • #19


A
Zitat von Oxuz:
Schönen Abend euch, ich nehme mir schon seit Stunden vor aufzuräumen und duschen zu gehen, jedoch schiebe ich es immer um eine Stunde auf. Nun sind schon 3 Stunden vergangen. Mein Körper möchte einfach nicht hoch. Ist wahrscheinlich die oberste Stufe der Faulheit. Betrifft Leider fast jede Angelegenheit. Kommt man ...

Man muss auch mal faul sein dürfen. Es ist Wochenende, kalt und dunkel (hier zumindest).
Wenn Dich die aufgestapelte Unordnung quält, schau Dir eine Messi-Soap an. Ein Blick auf das Chaos im Film hat mir gereicht, um aufzustehen und was zu tun

02.12.2023 13:47 • x 2 #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag