Pfeil rechts
19

Hallo, Ich bin jetzt in der 13 ssw.
Gibt es hier jemanden der auch während der Ss an Angst gelitten hat? Und dadurch kaum essen konnte?
Liebe Grüße

24.09.2015 10:20 • 21.04.2017 #1


147 Antworten ↓


AngstGedanke
Hallo,
Gegessen habe ich am Anfang fast gar nicht. Erst die letzten 3 Monate wurde es besser

24.09.2015 10:26 • #2



Schwangerschaft und Angst

x 3


Bride
hattest du vor der schwangerschaft schon ängste

24.09.2015 10:26 • #3


Die Ängste habe ich schon lange. Habe sie aber vor der Ss im Griff gehabt.
Angstgedanke: Hast du dann auch viel abgenommen oder musstest ins Kh?

24.09.2015 10:28 • #4


AngstGedanke
Ja abgenommen habe ich. Ich habe auch furchtbar viel gebrochen. Aber ins Krankenhaus musste ich erst bei der Geburt

24.09.2015 10:40 • #5


Ich bin auch schwanger, aber hatte die Ängste schon vor der Ss...

24.09.2015 12:26 • x 1 #6


Hast du jetzt auch wieder Angst?

24.09.2015 12:48 • #7


Bride
wir planen auch. Ich hab auch bissl Ängste. Hab aber meine Angst eigentlich gut im Griff

24.09.2015 13:50 • #8


Ja habe auch immer wieder Ängste.

24.09.2015 15:05 • #9


Icefalki
Also, ich hatte in meiner Schwangerschaft auch Angst.

Essen konnte ich, aber eben die Angst, dass das viele Adrenalin dem Kind schaden könnte.

Gute Nachricht. Mein Sohn, jetzt 28 Jahre alt, ist ganz normal geworden. Und er musste viele Panikattacke überstehen.

Und ziemlich stolz bin ich, denn er ist jetzt für 6 Monate nach China. Ohne die Sprache zu verstehen, ganz allein..ist sein Auslandssemester. Wäre für mich nie möglich gewesen. Selbst jetzt noch nicht, obwohl die Angst weg ist.

Wollte euch das nur mal mitteilen.

24.09.2015 15:13 • x 1 #10


Hatte dein Sohn Panickattacken, weil du dies hattest?

24.09.2015 15:23 • #11


Bride
Icefalki wie war denn die Geburt, mit so vielen Ängsten.

Wie schön, du hast schon alles hinter dir.
Du kannst auch auf dich und deinen Sohn stolz sein

24.09.2015 15:33 • #12


Icefalki
Nein, nein, keiner meiner Söhne hat das.

Mein 28 jähriger, der in China, hat trotz einer komischen Mutter, soviel Mumm, dass er sein Leben gut im Griff hat..

Vielleicht auch deswegen.. Ich habe, als sie deutlich älter waren, sehr viel mit Ihnen über PsYche, Gefühle, Selbstbewusstsein, Motivation, Sozialumgang, Menschen, Ansichten, Meinungen usw. geredet und diskutiert.

War mir immer wichtig. Das Miteinander, das warum und weshalb.

Darum bin ich doch auch so stolz.

Ich bin nämlich der Meinung, dass unsere angsterfahrung, so blöd auch alles ist, uns auch sensibler für andere machen.

Vielleicht auch, gerade unsere Kinder, mit einem empathischen Menschen gar nicht mal so schlecht dran sind.

24.09.2015 15:42 • x 1 #13


Icefalki
Liebe Bride,

Ich verrate dir mal ein Geheimnis. Bei der Geburt wirst du keine Panik haben. Das verspreche ich dir.

Und das schöne daran, nach der Geburt, wenn du dein Kind in den Armen hältst, ist wirklich alles vergessen.

Eine Geburt ist eine wahnsinnige Erfahrung. Und du hast echte Schmerzen. Aber, das alles nützt nix, denn da musst du durch. Und dann begreifst du, was du aushalten kannst. Und das ist enorm.

Wenn das Kind geboren ist, sind die Schmerzen auf einem Schlag weg.

Ich hatte eine Saugglockengeburt und eine normale. Und alles ist auszuhalten.

Wegen der Panik braucht man keine Angst zu haben. Glaub mir, die Geburt reduziert dich auf das wesentliche. Und das ist gut so.

Also, keine Angst wegen Schwangerschaft, Geburt und Panik. Dafür kümmert sich dein Körper von ganz allein.

24.09.2015 15:52 • x 2 #14


Bride
ich werde, wenn ich hoffentlich irgendwann in den Schmerzen liegen werde, dann ganz fest an dich denken Icefalki

24.09.2015 16:04 • #15


Icefalki
Ich lach mich weg. Da wirst du an gar nix mehr denken und deinen Job machen.

Ich drück dich mal und hoffe, dass du das bald mal in Angriff nimmst. Diese wunderbare Sache mit der Fortpflanzung.

24.09.2015 16:20 • #16


Bride
Zitat von Icefalki:
Ich lach mich weg. Da wirst du an gar nix mehr denken und deinen Job machen.

Ich drück dich mal und hoffe, dass du das bald mal in Angriff nimmst. Diese wunderbare Sache mit der Fortpflanzung.





Ich hoffe auch, dass es bald ganz schnell klappt, sind schon schön fleißig am Üben

24.09.2015 16:42 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

bunnygucker
Zitat von Icefalki:
Glaub mir, die Geburt reduziert dich auf das wesentliche. Und das ist gut so.

Also, keine Angst wegen Schwangerschaft, Geburt und Panik. Dafür kümmert sich dein Körper von ganz allein


hahahaha - super formuliert, das kann ich nur unterschreiben.

wenn du in dem prozess drinnen bist dann läuft die sache. mein gesamtes büro-personal hätte da im kreissaal stehen können - das hätte mich in dem moment kaum gejuckt.

ich hab 3 kinder in 4 jahren auf natürlichem weg entbunden. ich verglich es immer mit einem wandertag:
erst denkt man sich: mensch, warum habe ich mich zu dem blödsinn überreden lassen
nein - das gefällt mir nicht, ich hör auf
ich hab absolut keine lust mehr auf den sch***
und wenn man am gipfel steht dann weiß man warum man sich so geschunden hat

24.09.2015 19:58 • #18


Icefalki
@bunnygucker, lach, jetzt hast du es auf den Punkt gebracht.

Wir Mamas sind uns einig.

Mädels, lasst euch darauf ein. Euch erwartet das schönste, das es im Leben gibt.

25.09.2015 22:15 • x 1 #19


Nibru
Hallo zusammen
Ich möchte auch gern ein Baby aber hab natürlich sehr große Angst ob ich das alles schaffe... Hab die Angst noch nicht so gut im Griff und vetraue meinem Körper auch nicht...
Wie seht ihr das? Gibt es wirklich DEN RICHTIGEN Zeitpunkt?
Würde mich über ein paar Infos freuen.

27.09.2015 20:04 • #20



x 4


Pfeil rechts



Mira Weyer