Pfeil rechts
16915

Bin wieder zu viel im Internet unterwegs und bekomme jetzt Angst vor Krieg wegen dem Ukraine Konflikt. Habe gelesen dass Deutschland langsam Sorge bekommt vor Krieg in Europa?

Hatte damals Angst vor Krieg grundlos. Und jetzt kommt das wieder etwas hoch.

11.02.2022 22:09 • 03.07.2022 x 6 #1


11773 Antworten ↓


hi,
es wird keinen krieg geben-putin ist zwar verrückt-aber so verrückt auch wieder nicht-hoffe ich zumindest...und selbst wenn es einen geben sollte, wirst du in nur über die medien kennenlernen-ist zwar auch schlimm-aber besser als am ort des geschehens....

11.02.2022 22:23 • x 12 #2



Angst vor Ukraine und Russland Krieg

x 3


Schlaflose
Es hat in den 90-er Jahren schon Krieg in Europa gegeben ( Jugoslawienkriege). Und vor ein paar Jahren ist Putin auf die Krim einmarschiert. Es hat uns nicht betroffen.

12.02.2022 09:01 • x 8 #3


Krieger
Ich glaube nicht, dass es zu einem Krieg im klassischen Sinne kommt. Wofür auch? Durch unsere Vernetztheit (aka Digitalisierung) und die Geiz-ist-Geil-Mentalität ist unsere Infrastruktur extrem anfällig geworden... Es ist zum Beispiel viel einfacher, die westliche Welt wie Europa oder die USA durch einen länger anhaltenden Stromausfall ins Chaos zu stürzen. Spätestens nach 3 Tagen fallen die Menschen hemmungslos übereinander her, ohne das Putin auch nur einen Schuss abgeben oder einen seiner Soldaten opfern musste.

Die Ukraine ist nur ein in den Medien sehr präsentes Thema. Es gibt auch eine Kriegsgefahr auf dem Balkan (Separatisten in Bosnien-Herzegowina) und an der griechischen Flanke gäbe es auch das ein oder andere autokrate Staatsoberhaupt, das von einem großen Reich träumt... Davon hört und liest man aber nur sehr wenig. Früher nannte man diese eingeschränkte Berichterstattung Propaganda...

Sollte es wider Erwarten zum bewaffneten Konflikt kommen, wird er schnell vorbei sein, da wir weder die funktionsfähige Ausrüstung noch das notwendige, ausgebildete Personal dafür hätten... Ich werde definitiv nicht noch einmal für ein Land kämpfen, wo die wahren Probleme (Demografie, zukunftssichere Infrastruktur, Energieversorgung etc.) unter den Teppich gekehrt werden und man sich lieber mit Nebensächlichkeiten (z.B. Soldaten in Teilzeit oder mit dem Finger auf andere zeigen) beschäftigt.

12.02.2022 09:11 • x 12 #4


Irgendwie bin ich zu viel auf social Media unterwegs.. Da wird gerade teilweise etwas Panik gemacht es so hingestellt dass Deutschland mit betroffen sein würde etc. Das macht mir Panik.

13.02.2022 08:29 • #5


klaus-willi
Hm,das ist doch Politik und hier nicht gerne gesehen.
Bitte geht auf andere Plattformen wo man das diskutieren kann.
Ich habe auch eine Meinung dazu, werde sie hier aber nicht von mir geben.

13.02.2022 08:52 • x 1 #6


Zitat von klaus-willi:
Hm,das ist doch Politik und hier nicht gerne gesehen. Bitte geht auf andere Plattformen wo man das diskutieren kann. Ich habe auch eine Meinung dazu, ...

Es geht mir darum dass meine Angststörung hochgeschaukelt wird..

13.02.2022 08:54 • x 4 #7


klaus-willi
Zitat von Karlani:
Es geht mir darum dass meine Angststörung hochgeschaukelt wird..

Das kann ich gut nachvollziehen,geht mir nicht besser.
Nur werden solche Themen hier immer mit Streitigkeiten geführt.

13.02.2022 08:57 • x 1 #8


moo
Wenn Du die Hintergründe kennen willst, folge nicht der Social Media sondern dem Geld. Wenn Du der Realpolitik ins Auge blicken willst, nimm Dir vor dieser Prämisse die Wirtschaftsteile halbwegs unabhängiger Tageszeitungen vor. Ob dieser stille Krieg auf Dauer verträglicher ist, wird sich weisen.
Ich bin da voll bei @Krieger und sehe ganz andere Notwendigkeiten als z. B. unsere Außenministerin in der Welt rumzuschicken, (leider findet sie immer wieder heim... ) sie große Sprüche klopfen zu lassen, die dann die Unterhändler unseres Wirtschaftsressorts wieder beschwichtigen müssen.
Zuerst geht es immer um Geld und gleich danach um Macht, was sich schon traditionell gerne verbündet und gegenseitig stützt. Wer auf jeden Fall von der inzwischen chronischen Akutlage (sic!) profitiert, ist die Kriegsindustrie und da spielen wir im Verhältnis zu unserer Staatsgröße immerhin weit vorne mit. Insofern kann man davon ausgehen, dass uns als Mitverdiener nicht allzuviel Unbill trifft. Ob man daraus eine Beruhigung ziehen kann, bleibt bislang noch jedem selbst überlassen.

Zitat von Karlani:
Es geht mir darum dass meine Angststörung hochgeschaukelt wird..

Und darum sehe ich es auch als gerechtfertigt an, dass man darüber spricht. Nicht jede Angst wird besiegt, indem man nur über ihr Wesen spricht. Oft hilft ein klarer Blick auf die auslösenden Überlegungen, um wieder etwas Ruhe zu gewinnen. Und dazu gehören politische Themen mitunter ebenfalls dazu.

13.02.2022 09:01 • x 11 #9


Zitat von moo:
Wenn Du die Hintergründe kennen willst, folge nicht der Social Media sondern dem Geld. Wenn Du der Realpolitik ins Auge blicken willst, nimm Dir vor ...

Ich finde auch dass solche Themen dazu gehören. Und es ist ja auch ein wichtiges Thema. Danke für deine Erklärung. Ich muss mich wohl sachlicher damit auseinandersetzen, weil auf social Media geht es um Klicks etc das wird natürlich durch interessante Überschriften und Panikmache begünstigt.

Am Liebsten hätte ich einfach dieses Wissen Nein, hier in Deutschland passiert nichts. Aber man will ja auch mal hinterfragen und realistisch sein. Ich wünsche natürlich keinem Land Krieg. Aber man hat oft dieses Denken von Hoffentlich nicht wir.

13.02.2022 09:09 • x 7 #10


moo
Wenn man nicht mit einem stabilen Nervenkostüm ausgestattet ist, sind weder Leitmedien noch Social Media empfehlenswert. Auch die öffentlich-rechtlichen Medienorgane arbeiten m. E. weitestgehend nicht nur effekthaschend sondern v. a. auch bewusst effekterzeugend und dadurch wird Angst durchaus gezielt gefördert. Wir sehen und lesen nur mit Mühe Berichte, die ein oder zwei Schichten unter der Oberfläche liegen, da sich sowohl ÖR und Privatsender inhaltlich nicht mehr so arg voneinander unterscheiden.
Sich mit der Wirtschaft und deren Einfluss auf unser Leben zu beschäftigen, finde ich persönlich eindeutig erhellender und außerdem weniger stressig. Wer Gier, Hass und Verblendung besser versteht, ordnet idealerweise auch seine eigene Angst etwas besser ein.
Klar ist Krieg eine absolut grauenhafte Vorstellung. Aber was bringt es, sich so etwas vor Augen zu halten? Im Zweifelsfall empfehle ich eine zumindest zeitweise Meidung der Medien - so ignorant und verdränglerisch sich das vielleicht anhören mag. Der Mensch ist nämlich nur bedingt dazu in der Lage, Krisensituationen aus aller Herren Länder ununterbrochen vorgehalten zu bekommen. Immer wenn ich zu verweifeln drohe, schalte ich ab und konzentriere mich auf das Jetzt und Hier - letztlich sowieso das Einzige was zählt.
Falls es Dir akut gut tut: ich persönlich gehe von keiner weiteren Eskalation aus und schon gar nicht in Deutschland, obwohl ich mir bewusst bin, dass keinerlei Sicherheit in Stein gemeißelt ist. Unsere aktuelle Regierung lässt (noch) jegliche Orientierung vermissen - da kriegt man als Bürger schon mal Muffensausen.

13.02.2022 09:26 • x 11 #11


Chingachgook
Zitat von Schlaflose:
Es hat in den 90-er Jahren schon Krieg in Europa gegeben ( Jugoslawienkriege). Und vor ein paar Jahren ist Putin auf die Krim einmarschiert. Es hat uns nicht betroffen.

Richtig. Auch der Irak- Krieg hat uns nicht betroffen, aber es gab im Vorfeld jede Menge apokalyptischer Szenarien. Ich erinnere mich an die Befürchtung, Saddam Hussein würde sämtliche Ölquellen in Brand stecken und der aufsteigende Qualm würde dann die Atmosphäre so weit verdunkeln, dass keine Sonnenstrahlen mehr durchdringen könnten.
Der ganze Globus kühlte sich anschliessend zu einer neuen Eiszeit ab.

Es ist ratsam, solche hysterischen Stimmen zu ignorieren, nicht nur wenn es um die Kriegsfrage geht...........

13.02.2022 09:40 • x 8 #12


moo
Zitat von Chingachgook:
Ich erinnere mich an die Befürchtung, Saddam Hussein würde sämtliche Ölquellen in Brand stecken und der aufsteigende Qualm würde dann die Atmosphäre so weit verdunkeln, dass keine Sonnenstrahlen mehr durchdringen könnten.
Der ganze Globus kühlte sich anschliessend zu einer neuen Eiszeit ab.

Kürzlich erzählte mir eine Bekannte, dass die Erde aktuell Gefahr laufe, aufgrund des Bauwahns der Chinesen aus der Umlaufbahn geworfen zu werden, weil anhand der Betonverdichtung der Erdball in Unwucht gerät...
Die Chinesen sind schon auch ein ignorantes Völkchen!

13.02.2022 10:11 • x 4 #13


Chingachgook
Zitat von moo:
Kürzlich erzählte mir eine Bekannte, dass die Erde aktuell Gefahr laufe, aufgrund des Bauwahns der Chinesen aus der Umlaufbahn geworfen zu werden, weil anhand der Betonverdichtung der Erdball in Unwucht gerät...
Die Chinesen sind schon auch ein ignorantes Völkchen!

13.02.2022 10:33 • x 1 #14


Lina60
Da Du liebe @Karlani Panik wegen eines Kriegsausbruches in der Ukraine der sich möglicherweise nach Deutschland ausweitet..... also bis vor Deine Haustür hattest , finde ich es absolut legitim, dass Du Dir in diesem just diesem Panik-Forum Hilfe/Beruhigung holst.

Die Du jetzt ja auch von meinen Vorschreiben bekommen hast. Ihre Faktenaufzählungen und Meinungen helfen der Angst-Deeskalation.

Ansonsten stelle ich auch fest, dass kein User eine unerwünschte politische Diskussion versuchte anzuzetteln. Denn damit wäre @Karlani überhaupt nicht gedient. Im Gegenteil bestünde die Gefahr, dass die Angst eskalieren könnte.

Heisst, Du und Dein Anliegen @Karlani wurden respektiert

13.02.2022 10:41 • x 5 #15


rero
Krieg ist nie ein Lösung, und schon gar keine Gute.
Dennnoch hat es weltweit in den letzten ca. 3000 Jahren immer wieder Kriege gegeben und nur 300 Jahre gab es keie Konflikte.

Was gerade an der Russisch ukrainischen Grenze abgeht
Sind m.M. hazpsächlich Drohgebärden....
Es geht darum Stärke und Angst zu demonstrierieren....
Ob der Krieg auch uns betrifft?
Nur indirekt...
Aktienkurse, Ölpreise...evtl. versorgungungssicherheit...aber ich halte es nicht für plausiebel das der Krieg direkt bis zu uns kommt...
Die Schäden will niemand in kauf nehmen.
Und solang der Krieg noch nicht ausgebrochen ist besteht die hoffnung dass er erst gar nicht beginnt....

13.02.2022 10:51 • x 3 #16


klaus-willi
Zitat von Karlani:
Ich finde auch dass solche Themen dazu gehören. Und es ist ja auch ein wichtiges Thema. Danke für deine Erklärung. Ich muss mich wohl sachlicher damit auseinandersetzen, weil auf social Media geht es um Klicks etc das wird natürlich durch interessante Überschriften und Panikmache begünstigt.

Ich habe keineswegs gesagt das man bei solchen Themen einfach drüber weg sehen sollte.
Mir macht auch vieles Angst und diese Entwicklung im Osten ist auch nicht ungefährlich.
Klar sollte ,oder man muss sich sogar damit auseinandersetzen.
Es geht mir nur um das hier im Forum.
Ich schaue mir im Internet Berichte von für mich glaubwürdigen Medien an.
Viele Länder wären froh wenn sie unsere immer so an den Pranger gestellten Medien hätten.

13.02.2022 12:07 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Soulclaw90
Ich muss sagen das mich das Thema auch sehr umtreibt...Ich habe auch Angst das es dort eskaliert aber auf der anderen Seite denk ich wieso sollte er jetzt die ukraine überfallen? Das hätte er doch schon längst machen können, wozu so lange warten? Das würde den Vorstellungen des Westens doch entsprechen und Putin möchte doch eher unberechenbar bleiben, zumal es da weniger aufwändigigere Methoden gäbe als ein bewaffneten Konflikt.
Aber wenn so chaos ausbrechen würde, ich wüsste nicht was ich da machen soll, wahrscheinlich vor Angst zusammenbrechen.

Am besten sollte man die Medien so gut es geht meiden, vorallem mit ner psychischen Erkrankung
Und sozial Media hab ich mich zum Glück schon lange von verabschiedet, da ist doch nur noch ne giftige Atmosphäre

13.02.2022 16:33 • #18


kritisches_Auge
Wovor man Angst hat, ist immer sehr unterschiedlich, meine Angstfelder kenne ich und dieser mögliche Krieg gehört bei mir nicht dazu, allerdings höre ich auch nur die Nachrichten, Politik interessiert mich im allgemeinen nicht.

Nur meine ich, wenn jemand Angst vor einem möglichem Krieg hat sollte er das hier schreiben können, es geht um die Angst und gerade auch um die Empfehlung sich von den sozialen Medien fernzuhalten halte ich für sehr sinnvoll.

Und ich vertraue darauf, dass es hier nicht in einen Glaubenskrieg ausartet.

13.02.2022 16:56 • x 9 #19


püppi2207
Wenn man das so liest wie sich alle vorbereiten,bekommt man ja Angst.
Da gewinnt doch keiner

14.02.2022 14:05 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer